Absatz an der Hochschule Für Angewandte Wissenschaften Hamburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Absatz an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Absatz Kurs an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was für Preiseffekte gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sacrifice-Effekte (-): Preis als Opfer
    • Allokationsnutzen
    • Transaktionsnutzen
  • Signaling-Effekte (+): Preis als Signal
    • Preis-Qualtiäts-Schema 
    • Hedonistische Effekte
    • Prestige Effekte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie berechnet man den Umsatz mit der PAF?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Preis (P) x Menge (X) = Umsatz (U)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Preis-Qualitäts-Zusammenhang?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Zusammenhang zwischen Wahrgenommenen Preis und Wahrgenommener Qualität.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Preisgünstigkeitsurteil?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Objektive Preis in Relation zum Wahrgenommen Preis

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Qualitätswahrnehmung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Zusammenhang zwischen Wahrgenommener Qualität und Objektiver Qualität.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Vereinfachungstrategien der Konsumenten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Kunden merken sich Brandbreiten (Preiskategorien, billig, mittel, teuer)
• Kunden speichern absolute Preisschwellen (z.B. zu teuer)
• Gekauft werden Produkte, die vom Handel als besonders preisgünstig dargestellt werden
• Kunden wenden generalisierender Einkaufsregeln an (z.B. Große Verpackungen & Doppelpacks günstiger; Markenartikel qualitativ hochwertiger)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Preiskenntnisse gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • explizite Preiskenntnis bezieht sich auf Preisinformationen, an die sich der Nachfrager bewusst erinnern kann.
  • implizite Preiskenntnis beschreibt die nur schwach bewusste Erinnerung an Preisinformationen in einer Entscheidungssituation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe die Preiskenntnis von Konsumenten.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Preiskenntnisse von Konsumenten in ausgewählten Produktkategorien variieren stark.


Besonders stark: Grill & Grillzubehör, Fahrräder

Besonders schwach: Rasenmäher & Fernseher


ABER: Die Transparenz steigt durch Smartphones

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie steuert man das Preisinteresse der Konsumenten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Unterstreichen der Preiswürdigkeit (steigern Preisinteresse)
  • Preisinteresse mindern durch Hervorheben von Qualitäts- & Servicevorteilen
  • Lenken Preisinteresse, z.B. Einführung billigere Zweitmarke
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie berechnet man den Gewinn mit der PAF?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Umsatz (U) - Kosten (K) = Gewinn (G)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum steigt die Bedeutung der Preispolitik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Globalisierung des Wettbewerbs („Niedriglohnländern“)
  • Wachsender Verdrängungswettbewerb (Überkapazitäten)
  • Geringer werdender Produktdifferenzierungsspielraum (reife Märkte)
  • Gestiegene Preistransparenz (Internet)
  • Verstärktes Preisbewusstsein (sinkendes Einkommen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Anlässe für Preisentscheidungen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erstmalige Festsetzung des Angebotspreises:
• für neue Produkte des Unternehmens (Produktentwicklungsstrategie, Diversifikation)
• für bestehende Produkte beim Eintritt in neue Märkte (Marktentwicklungsstrategie)


Änderung des Angebotspreises aufgrund von:
Nachfrageänderungen
• Preisänderungen der Konkurrenz
Kostenänderungen

Lösung ausblenden
  • 42223 Karteikarten
  • 1188 Studierende
  • 84 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Absatz Kurs an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was für Preiseffekte gibt es?

A:
  • Sacrifice-Effekte (-): Preis als Opfer
    • Allokationsnutzen
    • Transaktionsnutzen
  • Signaling-Effekte (+): Preis als Signal
    • Preis-Qualtiäts-Schema 
    • Hedonistische Effekte
    • Prestige Effekte
Q:

Wie berechnet man den Umsatz mit der PAF?

A:

Preis (P) x Menge (X) = Umsatz (U)

Q:

Was ist der Preis-Qualitäts-Zusammenhang?

A:

Der Zusammenhang zwischen Wahrgenommenen Preis und Wahrgenommener Qualität.

Q:

Was ist das Preisgünstigkeitsurteil?

A:

Der Objektive Preis in Relation zum Wahrgenommen Preis

Q:

Was ist die Qualitätswahrnehmung?

A:

Der Zusammenhang zwischen Wahrgenommener Qualität und Objektiver Qualität.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind Vereinfachungstrategien der Konsumenten?

A:

• Kunden merken sich Brandbreiten (Preiskategorien, billig, mittel, teuer)
• Kunden speichern absolute Preisschwellen (z.B. zu teuer)
• Gekauft werden Produkte, die vom Handel als besonders preisgünstig dargestellt werden
• Kunden wenden generalisierender Einkaufsregeln an (z.B. Große Verpackungen & Doppelpacks günstiger; Markenartikel qualitativ hochwertiger)

Q:

Welche Preiskenntnisse gibt es?

A:
  • explizite Preiskenntnis bezieht sich auf Preisinformationen, an die sich der Nachfrager bewusst erinnern kann.
  • implizite Preiskenntnis beschreibt die nur schwach bewusste Erinnerung an Preisinformationen in einer Entscheidungssituation
Q:

Beschreibe die Preiskenntnis von Konsumenten.

A:

Die Preiskenntnisse von Konsumenten in ausgewählten Produktkategorien variieren stark.


Besonders stark: Grill & Grillzubehör, Fahrräder

Besonders schwach: Rasenmäher & Fernseher


ABER: Die Transparenz steigt durch Smartphones

Q:

Wie steuert man das Preisinteresse der Konsumenten?

A:
  • Unterstreichen der Preiswürdigkeit (steigern Preisinteresse)
  • Preisinteresse mindern durch Hervorheben von Qualitäts- & Servicevorteilen
  • Lenken Preisinteresse, z.B. Einführung billigere Zweitmarke
Q:

Wie berechnet man den Gewinn mit der PAF?

A:

Umsatz (U) - Kosten (K) = Gewinn (G)

Q:

Warum steigt die Bedeutung der Preispolitik?

A:
  • Globalisierung des Wettbewerbs („Niedriglohnländern“)
  • Wachsender Verdrängungswettbewerb (Überkapazitäten)
  • Geringer werdender Produktdifferenzierungsspielraum (reife Märkte)
  • Gestiegene Preistransparenz (Internet)
  • Verstärktes Preisbewusstsein (sinkendes Einkommen 
Q:

Was sind Anlässe für Preisentscheidungen?

A:

Erstmalige Festsetzung des Angebotspreises:
• für neue Produkte des Unternehmens (Produktentwicklungsstrategie, Diversifikation)
• für bestehende Produkte beim Eintritt in neue Märkte (Marktentwicklungsstrategie)


Änderung des Angebotspreises aufgrund von:
Nachfrageänderungen
• Preisänderungen der Konkurrenz
Kostenänderungen

Absatz

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Absatz Kurse im gesamten StudySmarter Universum

ABBW

Frankfurt School of Finance & Management

Zum Kurs
Der Satz

Humboldt-Universität zu Berlin

Zum Kurs
ABO

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
ABU

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs
ABC-Einsatz

Technische Hochschule Köln

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Absatz
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Absatz