Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen an der Hochschule Fresenius

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Soziale Arbeit im Gesundheitswesen Kurs an der Hochschule Fresenius zu.

TESTE DEIN WISSEN

Sozialstaatsprinzip: Was beutetet Daseinsfürsorge?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

staatl. Aufgabe, Güter und Leistungen bereitzustellen, die für ein menschliches Dasein notwendig sind 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3 Arten Gesundheitssysteme und Eigenschaften

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1) staatlich finanziert: Steuermittel, Prototyp: britisches Gesundheitssystem 

2) Sozialversicherungssysteme : Beiträge von Versicherungsmitgliedern und Arbeitgebern; öffentliche und private Anbieter 

3) Privatwirtschaftliche Systeme: keine staatl. Regulierung, private Versicherungen, Selbstzahlung, Regeln freie Marktwirtschaft 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Sozialstaatsprinzip? Was ist das Ziel? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- soziale Gerechtigkeit und Sicherung 

- Ziel: Verringerung soziale Differenzen durch Bereitstellung von Hilfen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zukünftige Entwicklungen und Auswirkungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- demographische Veränderungen -> zunehmen Krankheiten, mehr auf Pflege angewiesen 

- technische und pharmazeutische Entwicklungen -> neue Formen Therapie, große Anpassungsfähigkeit Viren 

- Gesundheits- und Anspruchsverhalten -> Stärkung Vorsorge und Präventionsangebote, Rauchverbot..., geänderte Reisetätigkeit und Verbreitung Erkrankungen 

- Akademisierung Gesundheitsberufe -> neben traditioneller Pflege zunehmen Bedeutung Steuerung Versorgungsprozesse, Bedarf an Wissenschaftlichkeit 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aufgaben Medizinischer Dienst 

- bereiche einschränkungen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- beratend, gutachterlich 

- Überprüfung Notwendigkeit und Dauer KH Aufenthalt 

- Begutachtung Pflegebedürftigkeit (Antrag -> ärztliche/pflegerisches Gutachten -> Bericht an Pflegekasse) 

- Bereiche Einschränkungen Selbstständigkeit: Mobilität, kognitive und kommunikative Fähigkeiten, Verhaltensweisen und psychische Problemlagen, Selbstversorgung, selbstständiger Umgang mit Krankheits- und therapiebedingten Anforderungen und Belastungen, Gestaltung Alltagsleben und soziale Kontakte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sozialstaatsprinzip: Was bedeutet Soziale Sicherung? soziale Sicherungssysteme?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

jedem Staatsbürger wird in Notlagen, die aus eigener Kraft nicht bewältigt werden können staatliche Hilfe gewährt (Krankheit, Unfall, AL, Alter)

- Soziale Sicherungssysteme: Versicherungs-, Fürsorge-, Versorgungsprinzip

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Leistungen Pflegeversicherung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Pflegegeld: bei Betreuung durch Angehörige ausgezahlt 

- Pflegesachleistungen: Leistungen durch FK 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Prinzip Soziale Sicherung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

der Einzelne wird in Notlagen durch die gesetzliche verankerte Leistungen unterstützt 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welchen Einfluss hatte Einführung der Versicherungspflicht? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Anfangs Entstehung Primärkassen (1/3 durch AG, 2/3 durch AN) und Ersatzkassen (100% selber) 

- Zunahme medizinische Versorgung (verlässliche Bezahlung Ärzte, sozial schwache konnten bezahlen) 

- steigende Anzahl praktizierende Ärzte (steigender Konkurrenzkampf)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gesetzliche Krankenversicherung: Versicherte vs. Mitglieder 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mitglieder: Beitragszahler 

Versicherte: betragsfrei mitversicherte 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Pflegebedürftigkeit 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- körperliche, geistige, seelische Krankheit oder Behinderung -> auf Dauer (mind. 6 Monate) im erheblichen Maß Hilfe benötigt 

- Maß: Hilfebedarf durch Funktionseinschränkung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3 Handlungsstrategien Ottawa Charta 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1) Advocate: aktives und anwaltschaftliches Eintreten in verschiedenen Bereichen -> positiv beeinflussen und für Gesundheit der Menschen zugänglich machen 

2) Enable: Gesundheitspotenzial kann nur entfaltet werden, wenn sie auf Faktoren, die Gesundheit beeinflussen, Einfluss nehmen können 

3) Mediate: koordiniertes Zusammenwirken von Verantwortlichen in Regierungen, Gesundheits-, Sozial-, Wirtschaftsbereich, regionale, überregionale nicht Staatl. Verbände, Initiativen, Institutionen, Industrie, Medien

Lösung ausblenden
  • 156537 Karteikarten
  • 3140 Studierende
  • 63 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Soziale Arbeit im Gesundheitswesen Kurs an der Hochschule Fresenius - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Sozialstaatsprinzip: Was beutetet Daseinsfürsorge?

A:

staatl. Aufgabe, Güter und Leistungen bereitzustellen, die für ein menschliches Dasein notwendig sind 

Q:

3 Arten Gesundheitssysteme und Eigenschaften

A:

1) staatlich finanziert: Steuermittel, Prototyp: britisches Gesundheitssystem 

2) Sozialversicherungssysteme : Beiträge von Versicherungsmitgliedern und Arbeitgebern; öffentliche und private Anbieter 

3) Privatwirtschaftliche Systeme: keine staatl. Regulierung, private Versicherungen, Selbstzahlung, Regeln freie Marktwirtschaft 

Q:

Was ist das Sozialstaatsprinzip? Was ist das Ziel? 

A:

- soziale Gerechtigkeit und Sicherung 

- Ziel: Verringerung soziale Differenzen durch Bereitstellung von Hilfen 

Q:

Zukünftige Entwicklungen und Auswirkungen

A:

- demographische Veränderungen -> zunehmen Krankheiten, mehr auf Pflege angewiesen 

- technische und pharmazeutische Entwicklungen -> neue Formen Therapie, große Anpassungsfähigkeit Viren 

- Gesundheits- und Anspruchsverhalten -> Stärkung Vorsorge und Präventionsangebote, Rauchverbot..., geänderte Reisetätigkeit und Verbreitung Erkrankungen 

- Akademisierung Gesundheitsberufe -> neben traditioneller Pflege zunehmen Bedeutung Steuerung Versorgungsprozesse, Bedarf an Wissenschaftlichkeit 

Q:

Aufgaben Medizinischer Dienst 

- bereiche einschränkungen 

A:

- beratend, gutachterlich 

- Überprüfung Notwendigkeit und Dauer KH Aufenthalt 

- Begutachtung Pflegebedürftigkeit (Antrag -> ärztliche/pflegerisches Gutachten -> Bericht an Pflegekasse) 

- Bereiche Einschränkungen Selbstständigkeit: Mobilität, kognitive und kommunikative Fähigkeiten, Verhaltensweisen und psychische Problemlagen, Selbstversorgung, selbstständiger Umgang mit Krankheits- und therapiebedingten Anforderungen und Belastungen, Gestaltung Alltagsleben und soziale Kontakte

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Sozialstaatsprinzip: Was bedeutet Soziale Sicherung? soziale Sicherungssysteme?

A:

jedem Staatsbürger wird in Notlagen, die aus eigener Kraft nicht bewältigt werden können staatliche Hilfe gewährt (Krankheit, Unfall, AL, Alter)

- Soziale Sicherungssysteme: Versicherungs-, Fürsorge-, Versorgungsprinzip

Q:

Leistungen Pflegeversicherung 

A:

- Pflegegeld: bei Betreuung durch Angehörige ausgezahlt 

- Pflegesachleistungen: Leistungen durch FK 

Q:

Prinzip Soziale Sicherung 

A:

der Einzelne wird in Notlagen durch die gesetzliche verankerte Leistungen unterstützt 

Q:

Welchen Einfluss hatte Einführung der Versicherungspflicht? 

A:

- Anfangs Entstehung Primärkassen (1/3 durch AG, 2/3 durch AN) und Ersatzkassen (100% selber) 

- Zunahme medizinische Versorgung (verlässliche Bezahlung Ärzte, sozial schwache konnten bezahlen) 

- steigende Anzahl praktizierende Ärzte (steigender Konkurrenzkampf)

Q:

Gesetzliche Krankenversicherung: Versicherte vs. Mitglieder 

A:

Mitglieder: Beitragszahler 

Versicherte: betragsfrei mitversicherte 

Q:

Pflegebedürftigkeit 

A:

- körperliche, geistige, seelische Krankheit oder Behinderung -> auf Dauer (mind. 6 Monate) im erheblichen Maß Hilfe benötigt 

- Maß: Hilfebedarf durch Funktionseinschränkung 

Q:

3 Handlungsstrategien Ottawa Charta 

A:

1) Advocate: aktives und anwaltschaftliches Eintreten in verschiedenen Bereichen -> positiv beeinflussen und für Gesundheit der Menschen zugänglich machen 

2) Enable: Gesundheitspotenzial kann nur entfaltet werden, wenn sie auf Faktoren, die Gesundheit beeinflussen, Einfluss nehmen können 

3) Mediate: koordiniertes Zusammenwirken von Verantwortlichen in Regierungen, Gesundheits-, Sozial-, Wirtschaftsbereich, regionale, überregionale nicht Staatl. Verbände, Initiativen, Institutionen, Industrie, Medien

Soziale Arbeit im Gesundheitswesen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Soziale Arbeit im Gesundheitswesen an der Hochschule Fresenius

Für deinen Studiengang Soziale Arbeit im Gesundheitswesen an der Hochschule Fresenius gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Soziale Arbeit im Gesundheitswesen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Ethik im Gesundheits- & Sozialwesen

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Soziale Arbeit im Gesundheitswesen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Soziale Arbeit im Gesundheitswesen