Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius

Karteikarten und Zusammenfassungen für Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius.

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Wodurch zeichnet sich der kognitive Ansatz in der Psychologie aus?

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Warum ist letztlich die subjektive Interpretation einer (sozialen) Situation
handlungsrelevant — und nicht die objektiven Fakten?

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Welche 2 grundlegende Bedürfnisse liegen vielen sozialpsychologischen Erklärungen
zugrunde?
(laut Aronson, Wilson & Akert)

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Was versteht man unter dem fundamentalen Attributionsfehler? Nennen Sie ein Beispiel
für einen fundamentalen Attributionsfehler.

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

.Was versteht man unter einer selbsterfüllenden Prophezeiung? Nennen Sie ein Beispiel.

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Was ist die Verfügbarkeitsheuristik?

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Welche zwei Urteilsverzerrungen (Biases) ergeben sich aus der Verfügbarkeitsheuristik?

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

.Was sind je drei Eigenschaften von System 1 und 2?

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Was versteht man unter einer soziale Rolle? Erklären Sie in diesem Zusammenhang
auch, was ein Skript ist.

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Was sind Implizite Persönlichkeitstheorien?

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Nach Heider gibt es 2 gänzlich unterschiedliche Attributionsstile. Welche sind diese?

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Erläutern Sie das Kovariationsprinzip von Kelley. Und nennen Sie für jede Dimension ein
Beispiel.

Kommilitonen im Kurs Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Sozial Psychologie

Wodurch zeichnet sich der kognitive Ansatz in der Psychologie aus?

Der Kognitive Ansatz sucht nach proximaten Erklärungen für Verhalten und mentalen
Prozessen auf psychologischer Ebene
Proximate Erklärungen: Frage nach den Mechanismen mentaler Prozesse und Verhalten
Psychologische Ebene: Wir betrachten rein die Informationsverarbeitung

Sozial Psychologie

Warum ist letztlich die subjektive Interpretation einer (sozialen) Situation
handlungsrelevant — und nicht die objektiven Fakten?

Wir können nie die Wirklichkeit an sich wahrnehmen, sondern nur unsere subjektive Wahrnehmung über die Wirklichkeit. 


Jeder Mensch konstruiert seine eigenen Wirklichkeit.


Beispiel: Zwei Menschen sehen den gleichen Hund – doch reagieren ganz
unterschiedlich auf ihn. Die eine Person ist Hundeliebhaberin, während der andere
Mensch Angst bekommt, weil er schon einmal von einem Hund gebissen wurde. 


Hier kann man nicht sagen, der Hund macht der einen Person Angst. Der Hund ist nicht die Ursache der Angst, sondern die Weise, wie der Hund wahrgenommen bzw. interpretiert wird, ist die
Ursache für die Angst.


Es ergeben sich 2 Konsequenzen:


1) Wir müssen Toleranz für die Wirklichkeit anderer entwicklen. Denn deren Wirklichkeitskonstruktion sind genau so berechtigt oder richtig wie meine


2)Wir sind verantwortlich. Wenn mir klar ist, dass ich meine eigen Wirklichkeit konstruiere, bin ich für diese auch verantwortlich.

Sozial Psychologie

Welche 2 grundlegende Bedürfnisse liegen vielen sozialpsychologischen Erklärungen
zugrunde?
(laut Aronson, Wilson & Akert)

1. Das Bedürfnis ein positives Selbstwertgefühl zu haben
=> Sich selbst als gut, kompetent, anständig wahrzunehmen


2. Das Bedürfnis realistisch zu sei: wir versuchen i.d.R. Fakten zu berücksichtigen
=> Wer jeden Tag 2 Tafeln Schokolade isst, wird i.d.R. nicht abstreiten, dass er sich
ungesund ernährt.

Sozial Psychologie

Was versteht man unter dem fundamentalen Attributionsfehler? Nennen Sie ein Beispiel
für einen fundamentalen Attributionsfehler.

Wenn man das Verhalten von anderen Menschen versucht zu erklären, neigt man dazu, dies eher mit persönlichen Eigenschaften als mit der sozialen Situation in Verbindung zu bringen. Sozialpsychologen bezeichnen das als fundamentaler Attributionsfehler. 


Wenn man also im Bus angerempelt wird, dann führt ein fundamentaler Attributionsfehler dazu, dies auf die unfreundliche Art des Remplers und nicht auf die Enge der Situation zurückzuführen.


Ein „fundamentaler Attributionsfehler“ bezeichnet also die Tendenz, den Wirkung von Faktoren wie Persönlichkeitseigenschaften, Einstellungen und Meinungen, auf das Verhalten zu überschätzen und äußere Faktoren, wie situative Einflüsse, zu unterschätzen, meinen die Sozialpsychologen.

Sozial Psychologie

.Was versteht man unter einer selbsterfüllenden Prophezeiung? Nennen Sie ein Beispiel.


SEP: Vorhersagen, die deshalb eintreten, weil nach ihnen gehandelt wurde.
Beispiel: für den Rosenthal-Effekt anhand einer Eltern-Kind Beziehung. Eine Mutter
entwickelt die Überzeugung, ihr Sohn sei wenig begabt. Entsprechend diesem
Menschenbild wird die Mutter sich verhalten: Der Sohn bekommt weniger herausfordernde
Aufgaben, darf nicht viel selbst entscheiden, seine Entscheidungen werden hinterfragt und
kontrolliert und er bekommt weniger Lob. Als Konsequenz entwickelt der Sohn ein
geringeres Selbstvertrauen und hat weniger Möglichkeiten, Erfahrungen zu sammeln und
Kompetenzen zu erwerben. Entsprechend wird der Sohn in seinem Verhalten weniger
erfolgreich und kompetent sein. Die Mutter, die das beobachtet, wiederum wird in ihrem
Menschenbild gefestigt und sich noch intensiver in diese Richtung verhalten. Ein perfekter
Teufelskreis, der dazu führt, dass der Sohn tatsächlich wenig begabt wird und sich immer
mehr in diese ungünstige Richtung entwickelt.

Sozial Psychologie

Was ist die Verfügbarkeitsheuristik?

Informationen, die im Kopf am leichtesten verfügbar sind, bestimmen das Entscheidungs-
und Schätzverhalten, d.h. je verfügbarer ein Ereignis ist, desto größer ist seine subjektive
Wahrscheinlichkeit.

Sozial Psychologie

Welche zwei Urteilsverzerrungen (Biases) ergeben sich aus der Verfügbarkeitsheuristik?

False Consensus Effect:

Wir neigen dazu, die Häufigkeit unserer eigenen Eigenschaften in der Bevölkerung zu überschätzen. Denn wir begegnen in der Regel eher Personen, die uns ähnlich sind als Personen die uns nicht ähnelen.

=> Wir überschätzen, wie viele Menschen unseren Interessen ect. nachgehen.


Base Rate Fallacy: 

Menschen berücksichtigen häufig nur unzureichend die Basisrate. Die Basisrate ist die wahrscheinlichkeit, dass ein Ereignis eintritt unabhängig von allen anderen Ereignissen


Besonders anfällig hierfür sind wir, wenn wir emotional beteroffen sind

Sozial Psychologie

.Was sind je drei Eigenschaften von System 1 und 2?

System 1 - intuitiv
> implizit
> ohne willentliche Kontrolle
> evolutionär alt


System 2 - analytisch
>explizit
>willentlich gesteuert
> evolutionär jung

Sozial Psychologie

Was versteht man unter einer soziale Rolle? Erklären Sie in diesem Zusammenhang
auch, was ein Skript ist.

Eine soziale Rolle, 

ist die Gesamtheit der Erwartungen an eine Person in einer bestimmten Position.


Ein Soziales Skript 

ist ein vorgegebenes chronologisches Handlungsschemata. Skripte
sind sozial geteilt, weicht man mit seinen Handlungen zu sehr vom Skript ab, irritiert mandie anderen.


Beispiel Skript:
Das Skript Bestellen im Fast Food Restaurant: Erst auswählen, dann entscheiden ob ich
es hier essen will oder mitnehmen will, anschließen bezahlen.

Sozial Psychologie

Was sind Implizite Persönlichkeitstheorien?

IPTs sind spontane Urteilsbildungen über den Charakter Anderer. Dabei wird von beobachtbaren
Attributen auf unbeobachtbare Attribute geschlossen.
z.B. Schlecht gekleidete (=beobachtbar) sind arm, ungebildet und faul (unbeobachtbar)

Sozial Psychologie

Nach Heider gibt es 2 gänzlich unterschiedliche Attributionsstile. Welche sind diese?

Die Ursache einer Handlung wird


1)…auf Eigenschaften der Person zurückgeführt: internale Attribution
Mein Chef glaubt, dass ich zu spät komme, weil ich schlecht organisiert bin. Ursache:
Meine Persönlichkeit


2)…auf die Umstände zurückgeführt: externale Attribution
Ich glaube, dass eine Reihe von Katastrophen dazu geführt haben, dass ich zu spät
komme.

Sozial Psychologie

Erläutern Sie das Kovariationsprinzip von Kelley. Und nennen Sie für jede Dimension ein
Beispiel.

Formuliert eine Regel, nach der Menschen bestimmen, ob ein bestimmtes Ereignis ein Verhaltenverursacht haben könnte.


Bsp.: Nehmen wir an, ich würden eine Straße entlanglaufen und plötzlich beobachten, wie ein Freund auf einen Hund zeigt und dabei ein riesen Spektakel veranstaltet.

Ich würden mich entweder Fragen:

1. „Ist mein Freund verrückt geworden?“(dispositionale Attribution – personenbezogen)

2. „ Liegt eine Gefahrensituation vor?“(situationale Attribution – situationsbezogen)


Menschen schätzen bei ihrer Urteilsbildung die Kovariation aufgrund von 3 Dimensionen ein:


- Distinktheit (Gegenstandsbereich):

Bezieht sich darauf, ob das Verhalten für eine bestimmte Situationspezifisch ist

„Verhält sich mein Freund gegenüber allen Hunden so?“


- Konsistenz (Zeitraum):

Bezieht sich darauf, ob das Verhalten zum wiederholten Maleauftaucht

 „Hat dieser Hund meinen Freund schon einmal so außer Fassung gebracht?“


- Konsens (sozialer Bereich):

Bezieht sich darauf, ob andere Menschen in derselben Situation dasselbe Verhalten zeigen

„ Deuten auch andere Menschen auf den Hund und machen ein Spektakel?“

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Fresenius Übersichtsseite

Pädagogische Psychologie

Klinische Einführung

Pädagogische Psychologie

Wirtschaftspsychologie (Bischoff)

Wirtschaftspsychologie (Knaevelsrud)

Gesundheitspsychologie

Sozialpsychologie

Einführung in die Psychologie

Biologische Psychologie

Pädagogische Psychologie Fragenkatalog

Entwicklungspsychologie

Psychologische Diagnostik

Zellen Grundlagen

Sozialpsychologie (Ohst/Theis)

Statistik

Einführung in die Psychologie

allgemeine 2

Sozialpsychologie

Statistik

einführung

allgemeine psychologie

statistik

Einführung in die Psychologie

allgemeine psychologie

Allgemeine Problemlösen & Logik

Allgemeine Psychologie II

Allgemeine Psychologie S.1

Allgemeine Psychologie I

Block 2 Gedächtnispsychologie

Biologische Psychologie

Ätiologie

geschichte der Psychologie Ws2020

Allgemeine Psychologie: Wahrnehmung

Allgemeine Psychologie 2

Egold: einführung in die psychologie

statistik

Sozialpsychologie

Allgemeine Psychologie

Japanisch Level 1

Biopsychologie

Persönlichkeit/ Differenzielle Psychologie

Störungslehre

Statistik

Allgemeine Psychologie

Allgemeine Psychologie. erstes semester emma

Einführung in die Psychologie

Biopsychologie: Das Nervensystem

Statistik

Testtheorie

Good to know Psychologie

Persönlichkeitspsychologie

Biologische Psychologie Teil 2

Entwicklungspsychologie

Allgemeine Psychologie: Bewusstsein &Aufmerksmkeit

Biologische Psychologie

Persönlichkeit

Biologische Psychologie Teil 1

biologische psychologie emma

Störungslehre

Entwicklungspsychologie

Einführung in die Psychologie

Deskriptive Statistik

Biologische Psychologie

Allgemeine Psychologie

Persönlichkeis- uns differentielle Psychologie

Sozialpsycholo

sprache

schlussfolgerndes Denken

psychologischer Test

psychologie

Allgemeine Psychologie

Allgemeine Psychologie

Einführung Psychologie

Allgemeine Psychologie

Einführung in die Psychologie

Allgemeine II

Organisationsdiagnostik und -entwicklung

Konzepte und Methoden der Organisationsberatung

bio klausur fragen emma

einführung

Pädagogische Psychologie

päda braun

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Sozial Psychologie an der Hochschule Fresenius oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login