Psychologie 3. Semester an der Hochschule Fresenius | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Psychologie 3. Semester an der Hochschule Fresenius

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Psychologie 3. Semester Kurs an der Hochschule Fresenius zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind sensible Phasen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sensible Phasen sind Zeiträume, in welchen spezielle Erfahrungen besondere Auswirkungen haben.


Beispiel: Sprache lernen. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Wachstum?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine quantitative Veränderung in einer bereits bestehenden Eigenschaft.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Definition von einem "Test"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Test ist ein wissenschaftliches Routineverfahren zur Untersuchung eines oder mehrerer empirisch abgrenzbarer Persönlichkeitsmerkmale mit dem Ziel einer möglichst quantitativen Aussage über den relativen Grad der individuellen Merkmalsausprägung“ (Lienert & Raatz, 1998,

S. 1)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Reifung und Reifestand?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Reifung bezieht sich auf biologisch-genetische Entwicklung.


Reifestand kann als "readiness of learning" bezeichnet werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Ziele der Differenziellen Psychologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Beschreiben

2. Erklären 

3. Vorhersage

4 Beeinflussen 


von Merkmalen bzw. Unterschieden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Schemata und wie werden sie ausgelöst?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schemata sind Wissensstrukturen welche neuen Informationen beeinflussen.

Schemata werden unter anderem durch Priming ausgelöst.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist die Definition von Persönlichkeits- und Differentieller Psychologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Differentielle- oder Persönlichkeitspsychologie ist eine Unterdisziplin der Wissenschaft Psychologie; die empirische Wissenschaft von den überdauernden, nichtpathologischen verhaltensrelevanten individuellen Besonderheiten von Menschen innerhalb einer bestimmten Population“ (Asendorpf, 2007 nach Salewski &

Renner, 2009)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wer ist der Begründer der persönlichkeits- und differentiellen Psychologie und was sind die drei grundliegenden Forschungsfragen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

William Stern


1. Worin bestehen Differenzen

2. Wodurch sind die Differenzen bedingt

3. Worin äußern sich die Differenzen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind implizite Theorien? In welche Teile unterscheidet man diese?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Implizite Theorien sind intuitive Annahmen, welche wir im Alltag schnell formen und nutzen.


Naive Prozesstheorie:

Kurzfristige Annahmen über aktuelle Geschehnisse: "Lukas ist wegen der Bahn zu spät".


Naive Dispositionstheorie:

Langfristige Annahmen: "Lukas ist zu spät, weil er faul ist".

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Aufgabe von Entwicklungspsychologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben und erklären von Entwicklungsphänomenen + Vorhersagen und Beeinflussen des Entwicklungsverlaufs.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind drei Probleme impliziter Theorien?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-emotional besetzt

-beeinflusst durch verschiedene Wahrnehmungsverzerrungen (confirmation bias)

-scheinen differenziert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind drei zentrale Merkmale von Stufenmodellen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stufenmodelle behandeln qualitative/diskontinuierliche Entwicklung:


1. Merkmale bauen aufeinander auf.

2. Vorherige Stufe ist Voraussetzung für die nächste.

3. Stufenfolge ist universell.

Lösung ausblenden
  • 120305 Karteikarten
  • 2582 Studierende
  • 59 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Psychologie 3. Semester Kurs an der Hochschule Fresenius - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind sensible Phasen?

A:

Sensible Phasen sind Zeiträume, in welchen spezielle Erfahrungen besondere Auswirkungen haben.


Beispiel: Sprache lernen. 
Q:

Was bedeutet Wachstum?

A:

Eine quantitative Veränderung in einer bereits bestehenden Eigenschaft.

Q:

Was ist die Definition von einem "Test"?

A:

Ein Test ist ein wissenschaftliches Routineverfahren zur Untersuchung eines oder mehrerer empirisch abgrenzbarer Persönlichkeitsmerkmale mit dem Ziel einer möglichst quantitativen Aussage über den relativen Grad der individuellen Merkmalsausprägung“ (Lienert & Raatz, 1998,

S. 1)

Q:

Was bedeutet Reifung und Reifestand?

A:

Reifung bezieht sich auf biologisch-genetische Entwicklung.


Reifestand kann als "readiness of learning" bezeichnet werden.

Q:

Was sind die Ziele der Differenziellen Psychologie?

A:

1. Beschreiben

2. Erklären 

3. Vorhersage

4 Beeinflussen 


von Merkmalen bzw. Unterschieden

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind Schemata und wie werden sie ausgelöst?

A:

Schemata sind Wissensstrukturen welche neuen Informationen beeinflussen.

Schemata werden unter anderem durch Priming ausgelöst.

Q:

Wie ist die Definition von Persönlichkeits- und Differentieller Psychologie?

A:

Die Differentielle- oder Persönlichkeitspsychologie ist eine Unterdisziplin der Wissenschaft Psychologie; die empirische Wissenschaft von den überdauernden, nichtpathologischen verhaltensrelevanten individuellen Besonderheiten von Menschen innerhalb einer bestimmten Population“ (Asendorpf, 2007 nach Salewski &

Renner, 2009)

Q:

Wer ist der Begründer der persönlichkeits- und differentiellen Psychologie und was sind die drei grundliegenden Forschungsfragen?

A:

William Stern


1. Worin bestehen Differenzen

2. Wodurch sind die Differenzen bedingt

3. Worin äußern sich die Differenzen 

Q:

Was sind implizite Theorien? In welche Teile unterscheidet man diese?

A:

Implizite Theorien sind intuitive Annahmen, welche wir im Alltag schnell formen und nutzen.


Naive Prozesstheorie:

Kurzfristige Annahmen über aktuelle Geschehnisse: "Lukas ist wegen der Bahn zu spät".


Naive Dispositionstheorie:

Langfristige Annahmen: "Lukas ist zu spät, weil er faul ist".

Q:

Was ist die Aufgabe von Entwicklungspsychologie?

A:

Beschreiben und erklären von Entwicklungsphänomenen + Vorhersagen und Beeinflussen des Entwicklungsverlaufs.

Q:

Was sind drei Probleme impliziter Theorien?

A:

-emotional besetzt

-beeinflusst durch verschiedene Wahrnehmungsverzerrungen (confirmation bias)

-scheinen differenziert

Q:

Was sind drei zentrale Merkmale von Stufenmodellen

A:

Stufenmodelle behandeln qualitative/diskontinuierliche Entwicklung:


1. Merkmale bauen aufeinander auf.

2. Vorherige Stufe ist Voraussetzung für die nächste.

3. Stufenfolge ist universell.

Psychologie 3. Semester

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Psychologie 3. Semester an der Hochschule Fresenius

Für deinen Studiengang Psychologie 3. Semester an der Hochschule Fresenius gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Psychologie 3. Semester Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Pathologie 3. Semester

Fachhochschule Gesundheit Tirol

Zum Kurs
Klinische Psychologie 4. Semester

Private Hochschule Göttingen

Zum Kurs
1. Trimester Psychologie

Hochschule der Bundesagentur für Arbeit

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Psychologie 3. Semester
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Psychologie 3. Semester