Inklusion an der Hochschule Fresenius

Karteikarten und Zusammenfassungen für Inklusion an der Hochschule Fresenius

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Inklusion an der Hochschule Fresenius.

Beispielhafte Karteikarten für Inklusion an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Index für Inklusion 

Beispielhafte Karteikarten für Inklusion an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Elemente des Index für Inklusion 

Beispielhafte Karteikarten für Inklusion an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Index für Inklusion - Rahmen für die Analyse 

Beispielhafte Karteikarten für Inklusion an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Gelingensfaktoren der Inklusion 

Gesellschaft
—> Abbau von Ängsten und Vorurteilen 
—> Informieren 
—> Andersartigkeiten akzeptieren + fördern 

Wirtschaft
—> Einhalten der Behindertenquote 
—> gerechte Bezahlung/ Gehalt 
—> Schaffung von Arbeitsplätzen 
—> Umstrukturierung von Arbeitsplätzen 

Bildungseinrichtung 
—> Abschlüsse für Menschen mit Behinderung 
—> Inklusion fördern -> Schüler auf die Gesellschaft vorbereiten 
—> inklusive Programme anbieten

Politik
—> leichte Sprache 
—> Wahlrechte 
—> Öffentlichkeitsarbeit 
—> normative Strukturen schaffen 

Eltern 
—> Kinder loslassen 
—> Fehler akzeptieren 
—> Selbsthilfegruppen 

Beispielhafte Karteikarten für Inklusion an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Stolperstein der Inklusion 

Beispielhafte Karteikarten für Inklusion an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Barrierefreies Leben ermöglichen 

Beispielhafte Karteikarten für Inklusion an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Inklusionsbeirat 

Beispielhafte Karteikarten für Inklusion an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Leichte Sprache vs. Einfache Sprache 

Beispielhafte Karteikarten für Inklusion an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Inklusive Beschulung vs. Kooperative Organisationsform (KOF) 

Beispielhafte Karteikarten für Inklusion an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Kooperation 

Beispielhafte Karteikarten für Inklusion an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Status/ Zugehörigkeit eines Schülers mit inklusive Beschulung und denen einer KOF - Klasse 

Beispielhafte Karteikarten für Inklusion an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Zielgleich vs. Zieldifferent 

Kommilitonen im Kurs Inklusion an der Hochschule Fresenius. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Inklusion an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Inklusion

Index für Inklusion 
> Materialsammlung die der Schule bei der Entwicklung hin zu einer Schule für alle helfen kann 
> Praxismaterial, das deutlich macht, was Inklusion in allen Aspekten der Schule bedeutet. 
> offene Sammlung von 46 Indikatoren und 500 Fragen 

Inklusion

Elemente des Index für Inklusion 
Der Index für Inklusion lässt sich in vier Elemente einteilen: 
1. Schlüsselkompetenzen (Reflexion über die Schulentwicklung, in Fragen der Inklusion, Barrieren für Lernen und Teilhabe, Ressourcen für die Unterstützung) 

2. Rahmen für die Analyse (Helfen den Zugang zur Evaluation zu strukturieren, wobei diese sich wieder in 3 Dimensionen einteilen lassen) 

3. Materialien für die Analyse (Indikatoren und Fragen, die dabei helfen, inklusive Fragen in die Tat umzusetzen) 

4. Index-Prozess ( Sicherung der inklusiven Qualität) 

Inklusion

Index für Inklusion - Rahmen für die Analyse 
Dimensionen und Bereiche 

1. Inklusive Kulturen schaffen 
Bereich 1a: Gemeinschaft bilden 
Bereich 2a: Inklusive Werte verankern 

2. inklusive Praktiken etablieren 
Bereich 2a: Lernarrangements organisieren 
Indikatoren 
—> Unterricht wird auf die Vielfalt der Schüler hin geplant 
—> Unterricht stärkt die Teilhabe der Schüler 
—> Schüler lernen miteinander ...
Fragen

Bereich 2b: Ressourcen mobilisieren 

3. inklusive Strukturen entwickeln 
Bereich 3a: Eine Schule für alle entwickeln
Bereich 3b: Unterstützung für Vielfalt organisieren 

Inklusion

Gelingensfaktoren der Inklusion 

Gesellschaft
—> Abbau von Ängsten und Vorurteilen 
—> Informieren 
—> Andersartigkeiten akzeptieren + fördern 

Wirtschaft
—> Einhalten der Behindertenquote 
—> gerechte Bezahlung/ Gehalt 
—> Schaffung von Arbeitsplätzen 
—> Umstrukturierung von Arbeitsplätzen 

Bildungseinrichtung 
—> Abschlüsse für Menschen mit Behinderung 
—> Inklusion fördern -> Schüler auf die Gesellschaft vorbereiten 
—> inklusive Programme anbieten

Politik
—> leichte Sprache 
—> Wahlrechte 
—> Öffentlichkeitsarbeit 
—> normative Strukturen schaffen 

Eltern 
—> Kinder loslassen 
—> Fehler akzeptieren 
—> Selbsthilfegruppen 
Gelingensfaktoren 

Inklusion

Stolperstein der Inklusion 
Gesellschaft: 
—> Vorurteile
—> Ängste vor Behinderung 
—> Ängste vor Stagnation, Verschlechterung des Bildungsstandards 
—> Kein Interesse 
—> Unwissenheit über den Umgang mit Menschen mit Behinderung 

Politik: 
—> Gesetze „gegen“ Inklusion 
—> kein Praxisbezug 
—> Vorgaben sind nicht gegeben 
—> Keine klare Struktur 
—> zu geringe finanzielle Förderung 

Wirtschaft: 
—> Schlupflöcher in der Behindertenquote 

Bildungseinrichtungen:
—> mangelnden Geld 
—> Mangelnde räumliche Ausstattung 
—> mangeldes Personal 
—> Mangelde Hilfsmittel 
—> Ausbildung der Lehrer ist mangelhaft 

Eltern: 
—> Angst vor geringer Förderung 
—> möchten ihr Kind nicht aus der gewohnten Umgebung herausnehmen 

Inklusion

Barrierefreies Leben ermöglichen 
> Rollstuhlrampen
> Blindensysteme 
> leichte Sprache 
> UK 
> optimale Hilfmittelversorgung 
> Sehhilfen 
> Aufzüge 

Inklusion

Inklusionsbeirat 
Allgemeine Inklusionsvertretung von Menschen mit Behinderung auf kommunaler, Kreis- und Landesebene 

Sie setzten sich für ihre eigenen Bedürfnisse ein. 
Seit ca. 2012/ 2013 

Sie machen Öffentlichkeitsarbeit und betreiben Aufklärung 

Inklusion

Leichte Sprache vs. Einfache Sprache 
Leichte Sprache: 
—> klare Regeln: 
> klare Strukturierung des Textes 
> keine Fachwörter 
> zwei Satzzeichen pro Satz 
> Verben nach vorne ziehen 
> einfache/ kurze Sätze, wenig/ keine Nebensätze  
> Aktivsätze 

—> explizit für Menschen mit Behinderung, v.a mit Lerneinschränkungen 

Einfache Sprache: 
Zielgruppe allg. Bevölkerung 
schwierige Texte für jedermann zugänglich machen 

Inklusion

Inklusive Beschulung vs. Kooperative Organisationsform (KOF) 
Inklusive Beschulung: Menschen mit Behinderung in Regelschulklassen (2-3 pro Klasse) Sonderpädagoge kommt in die Klasse um diese individuell zu fördern 

KOF: extra Klasse mit Schülern mit Behinderung an Regelschulen. Verschiedene Projekte werden dann gemeinsam durchgeführt 


Inklusion

Kooperation 
Zusammenarbeit im interdisziplinären Team 
—> Regelschulklassen mit KOF Klassen 
—> Sonderschullehrer mit Therapeuten...

Inklusion

Status/ Zugehörigkeit eines Schülers mit inklusive Beschulung und denen einer KOF - Klasse 
KOF —> gehört zum SBBZ 
Inklusive Beschulung —> gehört zur Regelschule 

Inklusion

Zielgleich vs. Zieldifferent 
Zielgleich
—> der gleiche Schulabschluss wird angestrebt (inklusive Beschulung) 

zieldifferent 
—> KOF Klassen. Abschluss ist ein anderer, aber es sollen ähnliche Inhalte vermittelt werden (Lehrplan G)  

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Inklusion an der Hochschule Fresenius zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Inklusion an der Hochschule Fresenius gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Fresenius Übersichtsseite

Deutsch

Bewegungsbildung

allgemein

Medizin

M.09

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Inklusion an der Hochschule Fresenius oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login