Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Was ist unter dem Wissenschaftsfach Wirtschaftspsychologie zu verstehen?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Welches Ziel verfolgen Forschende der Wirtschaftswissenschaft?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

In welchen Arbeitsfeldern sind Wirtschaftspsychologinnen und -psychologen tätig?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Was bedeutet empirische Wissenschaft?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Bitte nennen Sie die fünf Teildisziplinen der Wirtschaftspsychologie und nennen jeweils ein Beispiel für eine Fragestellung des Fachs.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Wie unterscheidet sich die Arbeits- und Organisationspsychologie und Personalpsychologie von der Markt-, Werbe- und Medienpsychologie? Bitte beziehen Sie sich auf die Fächerdifferenzierung nach Münsterberg.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Was verstehen Sie unter Grundlagenforschung, was unter anwendungsorientierter Forschung? Bitte geben Sie jeweils ein Beispiel.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Bitte nennen Sie Methoden wirtschaftspsychologischer Forschung.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Welche Instrumente nutzen Wirtschaftspsychologinnen und -psychologen? Bitte geben Sie jeweils ein Anwendungsbeispiel.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Wie lässt sich die Qualität und Wissenschaftlichkeit methodischen Vorgehens sicherstellen?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Bitte nennen und beschreiben Sie Instrumente für arbeits- und organisationspsychologische Interventionen in Organisationen.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Wie heißen die fünf Hauptströmungen der Psychologie? Bitte ordnen Sie jeweils einen Vertreter zu.

Kommilitonen im Kurs Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Einführung in die Wirtschaftspsychologie

Was ist unter dem Wissenschaftsfach Wirtschaftspsychologie zu verstehen?
Die Wirtschaftswissenschaft ist ein anwendungsorientiertes Fach. Es werden Theorien und Befunde aus den psychologischen Grundlagenfächern, Anwendungsfächern und Methodenfächern auf den Kontext Wirtschaft bezogen.
Das Ziel der wirtschaftspsychologischen Forschung ist es, relevantes theoretisches Wissen zu generieren und die Anwendung dessen bei praktischen wirtschaftlichen Problemen zu ermöglichen.

Einführung in die Wirtschaftspsychologie

Welches Ziel verfolgen Forschende der Wirtschaftswissenschaft?
Sie wollen relevantes theoretisches Wissen aus der Psychologie im Kontext Wirtschaft generieren und für praktische wirtschaftliche Probleme anwendbar machen.

Einführung in die Wirtschaftspsychologie

In welchen Arbeitsfeldern sind Wirtschaftspsychologinnen und -psychologen tätig?
- in Unternehmen aller Branchen häufig im Personalbereich
- Marketing-Abteilungen
- Organisationsabteilungen
- Inhouse-Consulting
- Beratungs-Branche

Einführung in die Wirtschaftspsychologie

Was bedeutet empirische Wissenschaft?
Die Erkenntnisse einer empirischen Wissenschaft sind die Folge von methodischem Vorgehen und beruhen auf wissenschaftlichen Methoden.
  • Daten werden durch ein logisch nachvollziehbares Vorgehen erhoben
  • Kriterien und Phänomene, die bei der Entwicklung und Verwendung von Methoden und der Formulierung von Aussagen zu beachten sind, werden beschrieben und erklärt
  • es gibt formulierte Regeln zur:
    • Theorien-  und Hypothesenbildung
    • Datenerhebung
    • Datenauswertung
    • Dateninterpretation

Einführung in die Wirtschaftspsychologie

Bitte nennen Sie die fünf Teildisziplinen der Wirtschaftspsychologie und nennen jeweils ein Beispiel für eine Fragestellung des Fachs.
1. Markt- und Werbepsychologie
  • Wie wirkt Werbung?
2. Medienpsychologie
  • Wie werden Medien gestaltet?
3. Arbeitspsychologie
  • Was ist Arbeitsbelastung?
4. Organisationspsychologie
  • Was ist Organisationsentwicklung?
5. Personapyschologie
  • Wir wird Arbeitsleistung beurteilt?

Einführung in die Wirtschaftspsychologie

Wie unterscheidet sich die Arbeits- und Organisationspsychologie und Personalpsychologie von der Markt-, Werbe- und Medienpsychologie? Bitte beziehen Sie sich auf die Fächerdifferenzierung nach Münsterberg.
Münsterberg kategorisierte für den Mensch als Wirtschafts-Subjekt zwei wesentliche Funktionen: der Mensch als Konsument und der Mensch als Produzent von Güter und Dienstleistungen.
Die Markt,- Werbe- und Medienpsychologie hat Mensch als Konsument im Mittelpunkt ihrer wissenschaftlichen Betrachtungen. Diese Teildisziplinen der Wirtschaftspsychologie beschäftigen sich mit Fragestellungen zur Wirkung von Werbung auf den Menschen oder der Art wie Medien gestaltet werden.
Die Arbeits-, Organisations- und Personalpsychologie hat den Mensch als Produzent im Mittelpunkt. Der Mensch ist Teil von Arbeitsprozessen und Mitglied in Organisationen. Wesentliche Fragestellungen dieser Teildisziplinen sind z. B. welche Auswirkungen Arbeit oder Arbeitslosigkeit auf den Mensch hat, was Arbeitsbelastung ist und wie diese sich auswirkt, wie Organisationen strukturiert sind, welches Führungsverhalten es gibt oder wie Personal weiterentwickelt kann.

Einführung in die Wirtschaftspsychologie

Was verstehen Sie unter Grundlagenforschung, was unter anwendungsorientierter Forschung? Bitte geben Sie jeweils ein Beispiel.
Die Grundlagenforschung hat das Ziel, allgemeingültige Theorien zu generieren.
Ein Beispiel dafür ist die Allgemeine Psychologie, deren Ziel es ist, generell gültige Gesetzmäßigkeiten des menschlichen Erlebens und Verhaltens zu erforschen. Dabei geht es um das, was allen Menschen gemeinsam ist. Wie funktioniert Lernen, wie gehen Menschen mit bestimmten Emotionen um oder was sind typische Problemlösungsansätze sind Forschungsthemen der Allgemeinen Psychologie.

Anwendungsorientierte Forschung setzt mit ihren Forschungsfragen einen bedeutenden Schwerpunkt für die Praxis. Dabei werden die Theorien und Befunde der Grundlagenforschung in einen bestimmten Praxiskontext gesetzt.
Die Wirtschaftspsychologie z. B. ist ein Fach der anwendungsorientierten Forschung.
Die Forschenden der Wirtschaftspsychologie haben das Ziel, relevantes theoretisches Wissen aus der Psychologie im Kontext der Wirtschaft zu generieren und für praktische wirtschaftliche Probleme anwendbar zu machen.

Einführung in die Wirtschaftspsychologie

Bitte nennen Sie Methoden wirtschaftspsychologischer Forschung.
  • Beobachtung
  • Befragung
  • Desk Research (Dokumentenanalyse)
  • Tests
  • Experimente
  • Workshops

Einführung in die Wirtschaftspsychologie

Welche Instrumente nutzen Wirtschaftspsychologinnen und -psychologen? Bitte geben Sie jeweils ein Anwendungsbeispiel.
  • strukturierte Beobachtungsbögen
    • zur Dokumentation der Wahrnehmungen durch den Diagnostiker in einer Beobachtung
  • Fragebögen
    • werden im Rahmen einer Befragung genutzt
    • dabei kann es sich um schriftliche Fragebögen handeln, die durch die Probanden ausgefüllt werden
  • Interviewleitfäden
    • finden Anwendung bei mündlichen Befragungen
  • Tests
    • vom Probanden auszufüllende spezielle Fragebögen, die die kognitive Leistungsfähigkeit in bestimmten Bereichen evaluieren sollen (z. B. Intelligenztests)
  • Workshop (-Aufgaben)
    • sollen von den Workshop Teilnehmern im Rahmen des Workshops gelöst werden
  • Analysebögen

Einführung in die Wirtschaftspsychologie

Wie lässt sich die Qualität und Wissenschaftlichkeit methodischen Vorgehens sicherstellen?
Unter Einhaltung der Regeln die in der Methodologie definiert sind.
Die Regeln umfassen folgende Aspekte:
  • Theorienbildung und -überprüfung
  • Hypothesenbildung
  • Datenerhebung
  • Auswertung und Interpretation der Ergebnisse

Wichtig dabei die wissenschaftlichen Kriterien von Methoden:
  • Replizierbarkeit: bei einer Wiederholung des Experiments können unter gleichen Umständen die gleichen Ergebnisse erzielt werden
  • Objektivität: die Studie oder die Ergebnisse werden nicht durch die Forschenden oder andere Einflüsse verfälscht

Die Erhebungsinstrumente müssen folgenden Gütekriterien entsprechen:
  • Objektivität
  • Validität: das Instrument misst tatsächlich das, was es messen soll; bringen Fragebögen immer die gleichen Ergebnisse werden sie als valide betrachtet
  • Reliabilität: die Messgenauigkeit des Instruments, je weniger störanfällig ein Instrument ist, desto reliabler ist es

Einführung in die Wirtschaftspsychologie

Bitte nennen und beschreiben Sie Instrumente für arbeits- und organisationspsychologische Interventionen in Organisationen.
1. Fragebögen
  • anhand von Fragebögen können z.B. Informationen über die grundlegende Unternehmenskultur und das Führungsverhalten der Führungskräfte erhoben werden

2. Tests
  • Eignungstests im Bewerbungsprozess, um den passenden Mitarbeiter zu finden

3. Interviewleitfäden
  • im Rahmen von Gruppenbefragungen können durch Interviewleitfäden wichtige Informationen zur Organisation an sich und das Verhältnis bzw. die Zusammenarbeit verschiedener Organisationsbereiche erfragt werden
  • auch bei Organisationsänderungen können Interviewleitfäden im Rahmen von Befragungen ein Bild zur Einstellung der Mitarbeiter zum Änderungsvorhaben erfragt werden

4. Analysebögen
  • durch Dokumentenanalyse bzw. Desk-Research können anhand von Organigrammen, Protokollen oder Stellenbeschreibungen wichtige Daten für eine Organisationsanalyse erhoben und in standardisierten Analysebögen dokumentiert werden

Einführung in die Wirtschaftspsychologie

Wie heißen die fünf Hauptströmungen der Psychologie? Bitte ordnen Sie jeweils einen Vertreter zu.
1. Behaviorismus; John B. Watson, Pawlow
2. Tiefenpsychologie; Sigmund Freud
3. Humanistische Psychologie; Abraham Maslow
4. Kognitivismus; Daniel Kahneman
5. Systemisches Denken; Paul Watzlawik

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Fresenius Übersichtsseite

Differentielle Psychologie

M044 Allgemeine Psychologie 1

Allgemeine Psychologie 2

Statistik

Statistik

Sozialpsychologie

Differenzielle Psychologie

M043_Wipsy_Le1

Einführung in die Betriebswirtdchaftslehre

Allgemeine Psychologie 2

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Einführung in die Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback