Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Fresenius

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einführung in die Betriebswirtschaftslehre Kurs an der Hochschule Fresenius zu.

TESTE DEIN WISSEN

Angebot

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Alle von den Wirtschaftssubjekten am markt behandelten Waren und Dienstleistungen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Güter 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In wirtschaftlicher Hinsicht sind Güter Mittel zur Bedürfnisbefriedigung. Due Gesamtmenge der Güter lässt sich nach verschiedenen Gesichtspunkten einteilen (z.b. frei, öffentlich, privat). Nach ihrer Beschaffenheit lassen sich die Güter in Waren und Dienstleistungen unterscheiden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konsum

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verzehr oder Gebrauch von Gütern.  In der Volkswirtschaft sind die gesamten Ausgaben für Konsumgüter eine Komponente der Wertschöpfung. Zu unterscheiden sind dabei der Konsum privater Haushalte und der Konsum des Staates. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Knappheit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Knappheut zeigt das Verhältnis zwischen der nachgefragten und der angebotenen Gütermenge gegenüber. Die dadurch entstandene Knappheit zwingt zum wirtschaftlichen Hnadeln: Abwägung von Kosten und Nutzen, Sparen, Präferenzen bilden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Markt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ort, an dem Angebot (Anbieter) und Nachfrage (Konsumenten) zum Gütertauscv aufeinandertreffen. Aus dem Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage bildet sich der Preis. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nachfrage

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Am Markt werden Bedürfnisse zur Nachfrage nach Gütern. Nachfrager sind grundsätzlich alle Wirtschaftssubjekte, die Güter nachfragen: private Haushalte, die Konsumgüter nachfragen (z.b. Lebensmittel), Unternehmen, die benötigte Produktionsmittel und Investitionsgüter (z.b.  Maschinen, Rohstoffe usw.), aber auch die Produktionsfaktoren Arbeit und Kapital nachfragen, der Staat sowie das Ausland, das Exportgüter nachfragt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Produktionsfaktoren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Wirtschaftsgut, das bei der      Leistungserstellung (Produktion) eingesetzt wird.
- Alle materiellen und immateriellen Mittel und Leistungen, die an der Produktion von Gütern mitwirken.
Arbeit Boden ​•Kapital

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Arbeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Arbeit ist in der Volkswirtschaftslehre ein Produktionsfaktor, der jede menschliche Tätigkeit mit dem Ziel der Einkommenserzielung umfasst.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Unternehmen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Unternehmen erzeugen Güter (Sachgüter und Dienstleistungen) und verkaufen diese an die haushalte.
Müssen Gehälter und Zinsen an die Haushalte und Banken zahlen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zusammenspiel der Produktionsfaktoren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bodenflächen sind notwendig, um Fabriken zu errichten und Rohstoffe zu gewinnen - in den Fabriken wird durch menschliche Arbeitsleistungen und durch Kapitaleinsatz die Produktion vorangetrieben, um Gewinn zu erzielen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Boden

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Boden ist in der Volkswirtschaftslehre der zweite originäre Produktionsfaktor, der die wirtschaftlich genutzte Erdoberfläche umfasst.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Arbeit, genau definition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Damit wird eine zielgerichtete und planmäßige, körperliche und geistige Tätigkeit bezeichnet, die zur Wertschöpfung dient.
• Erst durch die menschliche Arbeit entstehen Waren und Produkte, die wiederum von anderen Menschen genutzt und gehandelt werden können.

Lösung ausblenden
  • 196019 Karteikarten
  • 3540 Studierende
  • 63 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einführung in die Betriebswirtschaftslehre Kurs an der Hochschule Fresenius - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Angebot

A:

Alle von den Wirtschaftssubjekten am markt behandelten Waren und Dienstleistungen 

Q:

Güter 

A:

In wirtschaftlicher Hinsicht sind Güter Mittel zur Bedürfnisbefriedigung. Due Gesamtmenge der Güter lässt sich nach verschiedenen Gesichtspunkten einteilen (z.b. frei, öffentlich, privat). Nach ihrer Beschaffenheit lassen sich die Güter in Waren und Dienstleistungen unterscheiden.

Q:

Konsum

A:

Verzehr oder Gebrauch von Gütern.  In der Volkswirtschaft sind die gesamten Ausgaben für Konsumgüter eine Komponente der Wertschöpfung. Zu unterscheiden sind dabei der Konsum privater Haushalte und der Konsum des Staates. 

Q:

Knappheit

A:

Knappheut zeigt das Verhältnis zwischen der nachgefragten und der angebotenen Gütermenge gegenüber. Die dadurch entstandene Knappheit zwingt zum wirtschaftlichen Hnadeln: Abwägung von Kosten und Nutzen, Sparen, Präferenzen bilden.

Q:

Markt

A:

Ort, an dem Angebot (Anbieter) und Nachfrage (Konsumenten) zum Gütertauscv aufeinandertreffen. Aus dem Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage bildet sich der Preis. 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nachfrage

A:

Am Markt werden Bedürfnisse zur Nachfrage nach Gütern. Nachfrager sind grundsätzlich alle Wirtschaftssubjekte, die Güter nachfragen: private Haushalte, die Konsumgüter nachfragen (z.b. Lebensmittel), Unternehmen, die benötigte Produktionsmittel und Investitionsgüter (z.b.  Maschinen, Rohstoffe usw.), aber auch die Produktionsfaktoren Arbeit und Kapital nachfragen, der Staat sowie das Ausland, das Exportgüter nachfragt.

Q:

Produktionsfaktoren

A:

- Wirtschaftsgut, das bei der      Leistungserstellung (Produktion) eingesetzt wird.
- Alle materiellen und immateriellen Mittel und Leistungen, die an der Produktion von Gütern mitwirken.
Arbeit Boden ​•Kapital

Q:

Arbeit

A:
Arbeit ist in der Volkswirtschaftslehre ein Produktionsfaktor, der jede menschliche Tätigkeit mit dem Ziel der Einkommenserzielung umfasst.
Q:

Die Unternehmen

A:

Die Unternehmen erzeugen Güter (Sachgüter und Dienstleistungen) und verkaufen diese an die haushalte.
Müssen Gehälter und Zinsen an die Haushalte und Banken zahlen.

Q:

Zusammenspiel der Produktionsfaktoren

A:

Bodenflächen sind notwendig, um Fabriken zu errichten und Rohstoffe zu gewinnen - in den Fabriken wird durch menschliche Arbeitsleistungen und durch Kapitaleinsatz die Produktion vorangetrieben, um Gewinn zu erzielen.

Q:

Boden

A:
Boden ist in der Volkswirtschaftslehre der zweite originäre Produktionsfaktor, der die wirtschaftlich genutzte Erdoberfläche umfasst.
Q:

Arbeit, genau definition

A:

• Damit wird eine zielgerichtete und planmäßige, körperliche und geistige Tätigkeit bezeichnet, die zur Wertschöpfung dient.
• Erst durch die menschliche Arbeit entstehen Waren und Produkte, die wiederum von anderen Menschen genutzt und gehandelt werden können.

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Fresenius

Für deinen Studiengang Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Fresenius gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Einführung in die Betriebswirtschaftslehre Kurse im gesamten StudySmarter Universum

M001 Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Hochschule Fresenius

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einführung in die Betriebswirtschaftslehre
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einführung in die Betriebswirtschaftslehre