BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius

Karteikarten und Zusammenfassungen für BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius.

Beispielhafte Karteikarten für BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Wirtschaftswissenschaft ist unterteilt in:

Beispielhafte Karteikarten für BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Welche 3 Gedankenansätze (Theorien) gibt es für die BWL?

Beispielhafte Karteikarten für BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Definition Betriebe:

Betriebe dienen der .....(Deckung)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Was versteht man unter wirtschaftlichen Gütern?

Beispielhafte Karteikarten für BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Was ist das ökonomische Prinzip?

Beispielhafte Karteikarten für BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Zielssystem:

Ziele sollten:

Beispielhafte Karteikarten für BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Was sind Immaterielle Güter

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Güterarten:


Beispielhafte Karteikarten für BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Shareholder Values

Beispielhafte Karteikarten für BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Unternehmen handeln nach dem (Prinzip)?

Beispielhafte Karteikarten für BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Charakterstika von Betrieben sind:

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Was sind die Interessen der Stakeholder?

Kommilitonen im Kurs BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

BWL Grundlagen

Wirtschaftswissenschaft ist unterteilt in:

1, Volkswirtschaft

2. Betriebswirtschaft

BWL Grundlagen

Welche 3 Gedankenansätze (Theorien) gibt es für die BWL?

  • Produktivität ( Ansatz /Finanzierung - Gutenberg)
  • Entscheidungen (Ziele) - Heiner
  • Überleben der Unternehmens (St Galler(/Ulrich)

BWL Grundlagen

Definition Betriebe:

Betriebe dienen der .....(Deckung)

Fremdbedarfsdeckung 

Diese lassen sich in öffentliche Betriebe (Betriebe i. e. S.) und
privatwirtschaftliche Unternehmen unterteilen

BWL Grundlagen

Was versteht man unter wirtschaftlichen Gütern?

Um sogenannte wirtschaftliche Güter handelt es sich, wenn sie
nur begrenzt vorhanden sind, ihre Herstellung mit Kosten
verbunden ist und sie deshalb einen Marktpreis haben

BWL Grundlagen

Was ist das ökonomische Prinzip?

Mit dem Ökonomischen Prinzip bezeichnen Wirtschaftswissenschaftler die Annahme, dass Menschen zweckrational handeln, indem sie eingesetzte Mittel und Ertrag in ein Verhältnis setzen und versuchen, ihren Nutzen oder ihren Gewinn zu maximieren.

BWL Grundlagen

Zielssystem:

Ziele sollten:

  • realistisch sein
  • klar definiert(Ordnung)
  • ohne Widersprüche (Konsistenz)
  • aktuell sein (Aktualität)
  • vollständig sein(Alle Ziele des U.)
  • durchsetzbar sein (umsetzen)
  • nicht gegen organisatorische Gegebenheiten
    verstoßen (Organisationskongruenz)
  • transparent sein

BWL Grundlagen

Was sind Immaterielle Güter

Immaterielle Güter sind nicht körperliche Vermögensgegenstände, dazu zählen Dienstleistungen und Rechte. Sie gehören neben den materiellen Gütern zu den wirtschaftlichen Gütern.

BWL Grundlagen

Güterarten:


Verfügbarkeit: Freie Güter

                           knappe Güter

Mobilität:          zb Immobilien (fest)

                           Mobilien )Stuhl etc)

Nutzungsart:

                          Verbauchsgut (Rohstoff/Nahrung)

                          Gebrauchsgut (Maschiene )

Einsatzart:      Konsumgüter

                          Investitionsgüter

Rechtssystem: Rechte oder Lizenzen

Wirtschaftssystem:  Realgüter

                                     Norminalgüter (Geld)

Notwendigkeit          ( Luxus, Kultur Nahrung )

                                   

BWL Grundlagen

Shareholder Values

Das Interesse besteht nur in der Gewinnmaximierirung, hohe Rendite, Verzinsung, etc. Nur die Interessen des Eigenkapitalgebers sind wichtig

BWL Grundlagen

Unternehmen handeln nach dem (Prinzip)?

  • Autonomieprinzip (selbstentscheidend)
  • erwerbswirtschaftlichen
    Prinzip ( Gewinnmaximierung)
  • Eigentumsverhältnisse (privat)

BWL Grundlagen

Charakterstika von Betrieben sind:

  • In Betrieben werden Produktionsfaktoren kombiniert.
  • Die Kombination der Produktionsfaktoren erfolgt
    grundsätzlich nach dem ökonomischen Prinzip.
  • Das finanzielle Gleichgewicht ist zu beachten, um die langfristige
    Existenz des Unternehmens nicht zu gefährden.

BWL Grundlagen

Was sind die Interessen der Stakeholder?

  • Eigentümer ( Zinsen, Wertsteigerung, eigene Entscheidung)
  • Fremdkapitalgeber (Banken, Zinsen, hohe Rendite)
  • Personal (Sicherheit, Job, Gleichgewicht der Arbeiter etc)
  • Kunden ( Service, gute Qualität, günstige Preise)
  • Lieferanten ( stabile Beziehungen)
  • Absatzmittler  (stabile Beziehung, belieferung)
  • Konkurenten ( Fairness. Zusammenarbeit)
  • Staat/Gesellschaft (Erhalt der Arbeit, Steuereinnahmen, etc)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Fresenius Übersichtsseite

Statistik

Grundlagen BWL an der

Hochschule Bochum

Grundlagen BWL an der

Hochschule Macromedia

Grundlagen BWL an der

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Grundlagen BWL an der

Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr

Grundlagen BWL an der

Technische Hochschule Ingolstadt

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch BWL Grundlagen an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule Fresenius Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für BWL Grundlagen an der Hochschule Fresenius oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login