Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius

Karteikarten und Zusammenfassungen für Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius.

Beispielhafte Karteikarten für Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Wie kann die Stabilität einer Haltung erhöht werden?

Beispielhafte Karteikarten für Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Was ist Motorik? 

Beispielhafte Karteikarten für Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Prinzipien der Bewegungsentwicklung 

Beispielhafte Karteikarten für Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Positionierung 

Beispielhafte Karteikarten für Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Positionierung in Bezug auf die ICF 

Beispielhafte Karteikarten für Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Welche Positionen gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Grundsätzliches bei der Lagerung?

Beispielhafte Karteikarten für Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Ansprüche an eine gute Positionierung 

Beispielhafte Karteikarten für Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Wann kann ich Lagern?

Beispielhafte Karteikarten für Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

motorisches Lernen

Beispielhafte Karteikarten für Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Der motorische Lernprozess: Merkmale 

Beispielhafte Karteikarten für Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Stufen des motorischen Lernens 

Kommilitonen im Kurs Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius auf StudySmarter:

Bewegungsbildung

Wie kann die Stabilität einer Haltung erhöht werden?
> Vergrößerung der Unterstützungsfläche 
> Schwerpunkt nach unten verlegen 
> Gewicht erhöhen 

Bewegungsbildung

Was ist Motorik? 

Gesamtheit an Aktionen der Skelettmuskulatur, also für die Bewegung, die sie auslöst. 

—> autonome, zielgerichteteadaptive Bewegungsfähigkeit des Menschen 

Dafür braucht es: 
> Stabilität —> nur durch Stabilität des Rumpfes können Bewegungen mit den Extremitäten ausführen (s. Morbus Down, durch den Hypotonus können nur schwer Bewegungen ausgeführt werden 

> daneben braucht es eine Durchlässigkeit für Bewegung (s. Spastik —> Bewegung ist nicht möglich) 

> Sensibilität und Tiefensensibilität 
> Stell und Stützreaktionen (Kybernetik) 
> Muskelkraft  

Bewegungsbildung

Prinzipien der Bewegungsentwicklung 
> zunehmende Aufrichtung gegen die Schwerkraft 
—> langsam bekleistert sich die Auflagefläche des Kindes und der Körperschwerpunkt wandert weg vom Boden 

> Symmetrie und Asymmetrie in Haltung und Bewegung wechseln sich ab

> verschiedene Entwicklungsstadien bestehen gleichzeitig 

> Entwicklungsrichtungen: 
Kranial —> Kaudal 
Proximal —> Distal 

—> Entwicklung wird vom Kopf her eingeleitet, damit geht die Entwicklungsrichtung von Kranial nach Kaudal 
(Aus der RL gibt es auch eine E-Richtung von Kaudal nach Kranial —> Druckaufbau mit den Füßen) 
—> der Rumpf muss zunächst Stabilität bieten, damit die Handmotorik ausgebildet werden kann 

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft liegen ganz nah beieinander 

Bewegungsbildung

Positionierung 
Prozess/ Ereignis, der passiven oder aktiven Einnahme einer bestimmten Körperhaltung auf einer Unterlage 

—> in der Medizin wird darunter die gezielte Positionierung eines Patienten in einer therapeutischen oder für das Wohlbefinden günstigen Körperhaltung verstanden 
> D.h auf der einen Seite Entspannung und auf der anderen Seite Aktivierung des Patienten 

Bewegungsbildung

Positionierung in Bezug auf die ICF 
Durch die Lagerung können Körperfunktionen/ - Strukturen, Aktivität und Teilhabe gesteigert werden, was sich wiederum auf das Gesundheitsproblem und die persönlichen Faktoren auswirken kann. 

ICF: 

Kategorien: 

Funktion und Behinderung: 
> Körperstruktur 
> Körperfunktionen 
> Aktivität und Teilhabe
—> durch die Lagerung kann ich vor allem darauf Einfluss nehmen 

Kontextfaktoren: 
> persönliche Faktoren 
> Umweltfaktoren 

Bewegungsbildung

Welche Positionen gibt es?
RL 
BL (Vorteile von BL) 
SL (Halt!, Gute Lagerund baut sich von unten auf, Füße auf dem Boden) 
Sitz 
Stand 

Blatt Lagerung! 
—> Prinzipien der Lagerung 

Bewegungsbildung

Grundsätzliches bei der Lagerung?
> Zeit 
> Personal 
> Planung und Vorbereitung 
> Kommunikation
> Bewegungsunterstützung 
> Kontrolle 
> Korrektur 
> Effektivität 
> Dokumentation 

Bewegungsbildung

Ansprüche an eine gute Positionierung 
> Begünstigung der Vitalfunktionen 
> Erarbeiten der bestmöglichen Symmetrie 
> Regulation des Muskeltonus 
> Erleichterung der Koordination 
> Aufbau einer möglichst aktiven Kopf- und Rumpfkontrolle 

-> allgemeines Wohlbefinden —> aktive Teilhabe am Unterricht —> und damit die Grundvoraussetzung um gut Lernen zu können 

Bewegungsbildung

Wann kann ich Lagern?
Entspannung: 

Pausen und Erholungsphasen 
Zur Beruhigung 
Spastikhemmung 
Schlafen 
Postoperativ 
—> keine Hohlräume zwischen Körper und Unterlage, große Auflagefläche, Gelenke in der Mittelstellung

Aktivierung: 

Förderung der Eigenaktivität im Unterricht 
Erleichterung der Alltagsaktivitäten 
Gezielte Förderung einzelner Funktionen 
Steigerung der Qualität der Bewegungsabläufe 
Erweiterung des Wahrnehmungsradius 
—> größtmögliche Aufrichtung, Auflagefläche verkleinern, Motivation muss gewährleistet werden, Dauer beachten (Kreislauf)

Bewegungsbildung

motorisches Lernen
Summe von Prozessen die durch Übung und Erfahrung zu stabilen neuromanischen Veränderungen führen. Dadurch können geschickte motorische Handlungen auch unter wechselnden Kontextbedingungen durchgeführt werden. 

Dieser Prozess ist von vielen Faktoren abhängig wie zum Beispiel der Informationsverarbeitung und der Energieverarbeitung 

Bewegungsbildung

Der motorische Lernprozess: Merkmale 
> Erfassen 
> Verwerten 
> Übung 
> Automatisierung 

—> Deshalb muss bei jeder Bewegungsübung geklärt werden, wie das Kind die Lernaufgabe erfassen kann, wie zweckmäßige Bewegung angebahnt werden kann und wie die erlernten Bewegungsmuster automatisiert werden können. 

Bsp.: 
Bewegungsübergang: SL-> Sitz 
Wie kann das Kind die Bewegungsübung erfassen? 
—> Bewegungsübergang sich anschauen (d.h. Vormachen) 
—> Den Bewegungsübergang erspüren (d.h. Passiv mit sich machen lassen) 
—> eventuell selber ausprobieren lassen und damit auch die Verwertung der sensomotorischen Rückmeldung 

—> wofür braucht das Kind den Bewegungsübergang? Ist der BÜ zweckmäßig und auch für das Kind handhabbar? 

—> In welchen Situationen kann ich es üben und automatisieren? 

Bewegungsbildung

Stufen des motorischen Lernens 
1. Stufe des Erwerbs 
2. Stufe der Geschicklichkeit (Integration in den Unterricht und in alltägliche Situationen) 
3. Stufe der Erhaltung (Teil des Lebensstils) 
4. Stufe der Generalisierung (Bewegung kann in jeder Situation durchgeführt werden und variiert werden)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Fresenius Übersichtsseite

Deutsch

allgemein

Medizin

Inklusion

M.09

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Bewegungsbildung an der Hochschule Fresenius oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login