Nachwachsende Rohstoffe an der Hochschule Emden/ Leer | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Nachwachsende Rohstoffe an der Hochschule Emden/ Leer

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Nachwachsende Rohstoffe Kurs an der Hochschule Emden/ Leer zu.

TESTE DEIN WISSEN

Aus welchen Rohstoffen wird Stärke hergestellt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Mais -> 62%
  • Kartoffeln -> 20%
  • Weizen -> 13%
  • Tapioka -> 4% 
  • (Reis, Gerste, Hafer, Sorghum, Bitteroot, Sago)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was unterscheidet Mais und Kartoffeln als Stärke Lieferant?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

in 1 kg Kartoffeln (10-20%) ist weniger Stärke (71,7%) als in 1kg Mais

  • weil man mehr Kartoffeln pro Hektar bekommt 
  • Nachteil: mehr Koppelprodukte 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die wichtigsten Schritte von die Isolierung z.B. von Mais!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Mahlen + Wasser
  2. Stärke: schwer -> sinkt nach unten; andere (Cellulose/Fasern) schwimmen oben auf -> Maiskeimöl (im Keimling) schwimmt auf
  3. kontinuierliche Zentrifugation (Hydrozyklon) 
  4. unten Stärke rausnehmen und trocknen -> Vakuum 60°C bis Gleichgewichtsfeuchte 

stark hydroskopisch; beim kleistern wird Kornstruktur zerstört; homogenes Gebilde 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Dextrine?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-> Produkt der partielle Hydrolyse von Stärke 

  • Verdickungsmittel
  • lösliche Stärken (Herabsenkung Kettenlänge
  • Oligosaccharide (wenige Bausteine)
  • Cyclodextrin
    • spezifischer Hohlraum
    • 6-Einheiten
    • chiraler Hohlraum 
    • Trennung von Enantiomeren 
    • hightech Anwendung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Chrialität?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Chiralität ist die Bezeichnung für die optische Aktivität von chemischen Verbindungen, die ein Asymmetriezentrum haben, d.h. ein Kohlenstoffatom, an dem sich vier verschiedene Substituenten befinden. Moleküle mit Asymmetriezentrum bezeichnet man als chiral

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Enantiomere? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Als Enantiomere  bezeichnet man zu den Stereoisomeren gehörige Moleküle, die sich wie Spiegelbilder zueinander verhalten und nicht durch Drehen von Bindungen ineinander überführt werden können.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Non-Food-Produkte aus Stärke?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

40% Non-Food-Produkte 

  • 25% Papier und Pappe
  • Einwegprodukte, Kugelschreiber, Golfpins, Umhüllungen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum lässt sich Stärke zu "Kunststoffen" verarbeiten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Thermoplast -> Glastemperatur 
  • kann mit Weichmachern (Glycerin) extrudiert (warm machen& pressen) werden 
  • gewonnenes Material aber wasserempfindlich 
  • hydroskopisch
    • ist im GW mit Luftfeuchtigkeit 
    • kann nicht darunter trocknen 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Hauptnachtteil von "Kunststoffen" aus Stärke? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Dichte je nach Feuchte 1,5-1,6 kg/l
    • Nachteil bei Verpackungsmaterialien (müssen leicht sein)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird Cellulose gewonnen? Was sind dabei die beiden wichtigsten Verfahren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-> wird aus Holz gewonnen

-> Gewinnung über: 

Sufatverfahren:

  • 85% Marktanteil
  • KP: Tallöl
  • Vorteil: Ablauge kann verbrannt werden; viele Hölzer und Einjahrespflanzen verarbeitbar (fast alle Hölzer)
  • Nachteil: extreme Geruchsbelastung -> Unterdruck 

Sulfitverfahren: 

  • KP: Sulfitablauge
  • Vorteil: Ablauge kann zu Ethanol verarbeitet werden 
  • Nachteil: nur hatzarme Rohstoffe aufschließbar  
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches Produkt wird hauptsächlich aus Cellulose hergestellt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Papier und Pappe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind wichtige Quellen für Fette und Öle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • heimische Ölpflanze (Raps, Sonnenblume)
  • tropische und subtropische Ölpflanzen (Ölpalme, Kokospalme)
  • tierische Quellen von Fetten & Ölen (Rindertalg, Schweinefett)  
Lösung ausblenden
  • 13027 Karteikarten
  • 347 Studierende
  • 30 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Nachwachsende Rohstoffe Kurs an der Hochschule Emden/ Leer - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Aus welchen Rohstoffen wird Stärke hergestellt?

A:
  • Mais -> 62%
  • Kartoffeln -> 20%
  • Weizen -> 13%
  • Tapioka -> 4% 
  • (Reis, Gerste, Hafer, Sorghum, Bitteroot, Sago)
Q:

Was unterscheidet Mais und Kartoffeln als Stärke Lieferant?

A:

in 1 kg Kartoffeln (10-20%) ist weniger Stärke (71,7%) als in 1kg Mais

  • weil man mehr Kartoffeln pro Hektar bekommt 
  • Nachteil: mehr Koppelprodukte 
Q:

Nennen Sie die wichtigsten Schritte von die Isolierung z.B. von Mais!

A:
  1. Mahlen + Wasser
  2. Stärke: schwer -> sinkt nach unten; andere (Cellulose/Fasern) schwimmen oben auf -> Maiskeimöl (im Keimling) schwimmt auf
  3. kontinuierliche Zentrifugation (Hydrozyklon) 
  4. unten Stärke rausnehmen und trocknen -> Vakuum 60°C bis Gleichgewichtsfeuchte 

stark hydroskopisch; beim kleistern wird Kornstruktur zerstört; homogenes Gebilde 

Q:

Was sind Dextrine?

A:

-> Produkt der partielle Hydrolyse von Stärke 

  • Verdickungsmittel
  • lösliche Stärken (Herabsenkung Kettenlänge
  • Oligosaccharide (wenige Bausteine)
  • Cyclodextrin
    • spezifischer Hohlraum
    • 6-Einheiten
    • chiraler Hohlraum 
    • Trennung von Enantiomeren 
    • hightech Anwendung 
Q:

Was versteht man unter Chrialität?

A:

Chiralität ist die Bezeichnung für die optische Aktivität von chemischen Verbindungen, die ein Asymmetriezentrum haben, d.h. ein Kohlenstoffatom, an dem sich vier verschiedene Substituenten befinden. Moleküle mit Asymmetriezentrum bezeichnet man als chiral

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind Enantiomere? 

A:

Als Enantiomere  bezeichnet man zu den Stereoisomeren gehörige Moleküle, die sich wie Spiegelbilder zueinander verhalten und nicht durch Drehen von Bindungen ineinander überführt werden können.

Q:

Was sind Non-Food-Produkte aus Stärke?

A:

40% Non-Food-Produkte 

  • 25% Papier und Pappe
  • Einwegprodukte, Kugelschreiber, Golfpins, Umhüllungen 
Q:

Warum lässt sich Stärke zu "Kunststoffen" verarbeiten?

A:
  • Thermoplast -> Glastemperatur 
  • kann mit Weichmachern (Glycerin) extrudiert (warm machen& pressen) werden 
  • gewonnenes Material aber wasserempfindlich 
  • hydroskopisch
    • ist im GW mit Luftfeuchtigkeit 
    • kann nicht darunter trocknen 


Q:

Was ist der Hauptnachtteil von "Kunststoffen" aus Stärke? 

A:


  • Dichte je nach Feuchte 1,5-1,6 kg/l
    • Nachteil bei Verpackungsmaterialien (müssen leicht sein)
Q:

Wie wird Cellulose gewonnen? Was sind dabei die beiden wichtigsten Verfahren?

A:

-> wird aus Holz gewonnen

-> Gewinnung über: 

Sufatverfahren:

  • 85% Marktanteil
  • KP: Tallöl
  • Vorteil: Ablauge kann verbrannt werden; viele Hölzer und Einjahrespflanzen verarbeitbar (fast alle Hölzer)
  • Nachteil: extreme Geruchsbelastung -> Unterdruck 

Sulfitverfahren: 

  • KP: Sulfitablauge
  • Vorteil: Ablauge kann zu Ethanol verarbeitet werden 
  • Nachteil: nur hatzarme Rohstoffe aufschließbar  
Q:

Welches Produkt wird hauptsächlich aus Cellulose hergestellt?

A:

Papier und Pappe

Q:

Was sind wichtige Quellen für Fette und Öle?

A:
  • heimische Ölpflanze (Raps, Sonnenblume)
  • tropische und subtropische Ölpflanzen (Ölpalme, Kokospalme)
  • tierische Quellen von Fetten & Ölen (Rindertalg, Schweinefett)  
Nachwachsende Rohstoffe

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Nachwachsende Rohstoffe an der Hochschule Emden/ Leer

Für deinen Studiengang Nachwachsende Rohstoffe an der Hochschule Emden/ Leer gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Nachwachsende Rohstoffe Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Biologie (nachwachsender Rohstoffe)

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zum Kurs
Grundlagen der Produktion nachwachsender Rohstoffe

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zum Kurs
Biologie der nachwachsenden Rohstoffe

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zum Kurs
Rohstoffkunde

Universität Hamburg

Zum Kurs
Industrielle Prozesse nachwachsender Rohstoffe

TU Dortmund

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Nachwachsende Rohstoffe
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Nachwachsende Rohstoffe