BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer

Karteikarten und Zusammenfassungen für BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer.

Beispielhafte Karteikarten für BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer auf StudySmarter:

Welche Erscheinungsformen zusammengeschlossener UN gibt es ?

Beispielhafte Karteikarten für BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer auf StudySmarter:

Was fasst man unter Organisation zusammen ?

Beispielhafte Karteikarten für BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer auf StudySmarter:

Was ist ein Kernprozess ?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer auf StudySmarter:

Was zählt zur Investition?

Beispielhafte Karteikarten für BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer auf StudySmarter:

Was macht die Forschung und Entwicklung ?

Beispielhafte Karteikarten für BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer auf StudySmarter:

Was sind die Voraussetzungen einer Existenzgründung ?

Beispielhafte Karteikarten für BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer auf StudySmarter:

Was besagt die Primärforschung ?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer auf StudySmarter:

Allgemeines zur Rechtsform GmbH & Co. KG. ?

Beispielhafte Karteikarten für BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer auf StudySmarter:

Nach welchen Kriterien lassen sich die Finanzierungsformen einteilen ?

Beispielhafte Karteikarten für BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer auf StudySmarter:

Welche Aufgaben hat das betriebliche Rechnungswesen ?

Beispielhafte Karteikarten für BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer auf StudySmarter:

Was macht die Personalbeschaffungsplanung ?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer auf StudySmarter:

Was sind die Ziele der Konzentration ?

Kommilitonen im Kurs BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer auf StudySmarter:

BWL Fachwirt

Welche Erscheinungsformen zusammengeschlossener UN gibt es ?

  • horizontale: findet auf der gleichen Produktions- o. Handelsstufe statt. Dadurch soll eine stärkere Marktposition erreicht werden
  • vertikale: verbinden sich aufeinanderfolgende Produktions- o./u. Handelsstufen. Entweder die Beschaffung o. der Absatz o. beides soll dadurch abgesichert werden
  • diagonale/anorganische/branchenfremde/konglomerate: möchte man das Risiko auf mehrere Branchen verteilen (Diversifikation). Die UN haben bzgl. der Produkte aber nichts miteinander zu tun. 

BWL Fachwirt

Was fasst man unter Organisation zusammen ?

alle Regelungen, die die betrieblichen Vorgänge ordnen. 

Dadurch soll eine sinnvolle Kombination der Produktionsfaktoren erreicht werden, um die Ziele des UN´s möglichst effektiv erfüllen zu können.

Zu diesen Zielen kann ein höherer Gewinn, mehr Kunden o. die Sicherung von Arbeitsplätzen zählen.

Ein Betrieb kann nach 

  • Aufbau- o.
  • Ablauforganisation 

wobei es eine völlige Trennung nicht gibt

BWL Fachwirt

Was ist ein Kernprozess ?

(auch als primärer Prozess bzw. Aufgabe bezeichnet)

das hängt unmittelbar mit der Wertschöpfung des UN zusammen. In einem produzierendem Betrieb sind dies in erster Linie Beschaffung,Produktion und Absatz. Diese Kernprozesse schaffen den unmittelbaren Output, den der Kunde bezahlt

BWL Fachwirt

Was zählt zur Investition?

Zu den Betriebsmitteln zählt alles, was die technischen Voraussetzungen für die betriebliche Leistungserstellung bildet. Dazu gehören:

  • Immobilien (Grundstücke, Gebäude)
  • Maschinen u. Werkzeuge
  • weitere technische Einrichtungen wie z. B. Anlagen zur Energieversorgung
  • Lagereinrichtungen, Sicherheitseinrichtungen, Anlagen zur Abfallentsorgung
  • spezielle Betriebsteile wie Ausbildungswerkstätten

Im weiteren Sinn gehören auch die Kantine o. Werkswohnungen dazu.

Unter Investieren versteht man die Verwendung finanzielle Mittel zur Beschaffung von Gütern, die dem Unternehmenszweck dienen. 

BWL Fachwirt

Was macht die Forschung und Entwicklung ?

umfasst bereits vorhandene Produkte weiterzuentwickeln, eventuell Materialien durch günstigere Rohstoffe zu ersetzen u. zu versuchen Funktionen zu vereinfachen. Sie holt sich aber auch Informationen von der Marktforschung u. schafft ein neues Produkt, das den Kundenwünschen möglichst genau entspricht. Eine koordinierte Zusammenarbeit mit der Fertigung, weil diese die Entwürfe praktisch umsetzen muss anhand von Zeichnungen und Stücklisten

BWL Fachwirt

Was sind die Voraussetzungen einer Existenzgründung ?

Die Persönliche Ausgangslage: der Existenzgründer benötigt Fachwissen, kaufmännische Kenntnisse, Wissen um die Kalkulation der angebotenen Produkte o. DL., eindeutige Aussage über den Bedarf an Eigen- und Fremdkapital, Umgang mit MA und Kunden.

Finanzielle Basis: ein solider Finanzplan, Einschätzung der Ertragslage, der geplante Umsatz u. eine Aussage darüber, wann damit zu rechnen ist, Gewinnzone erreicht ist, Finanzbedarf für das Anlage- u. Umlaufvermögen, ob in ein oder zwei Jahren weitere Kredite aufgenommen werden. Tilgungspläne.

Geschäftsidee: auf dem Markt bei Kunden gegen Konkurrenten durchsetzen u. Gewinne erzielen. Die Idee kann sich auf eine Leistung, ein Produkt o. auf eine besondere Dienstleistung beziehen

BWL Fachwirt

Was besagt die Primärforschung ?

direkte Gewinnung von Informationen für eine bestimmte Marktuntersuchung durch beispielsweise Beobachtung, mündliche o. schriftliche Befragung o. Experiment.

  • Vorteil: Information direkt zu einer bestimmten Fragestellung gewonnen 
  • Nachteile: Kostenintensität, hoher Aufwand

BWL Fachwirt

Allgemeines zur Rechtsform GmbH & Co. KG. ?

  • KG in die eine GmbH gesetzt wird
  • natürliche Person (Personengesellschaft) 
  • Gründung: Vollhafter ist eine GmbH, Mindestkapital indirekt über die GmbH, Eintrag ins HR-A > deklatorisch, formloser Vertrag,
  • Geschäftsführung: die GmbH als Vollhafter > GmbH = Geschäftsführung 
  • Organe: nur indirekt über die GmbH (bestimmen den Geschäftsführer in der GmbH)
  • Haftung: wie KG, Vollhafter (GmbH=haftungsbeschränkt) = ges. Privatvermögen, Teilhafter: nur mit Kapitaleinlage,
  • Gewinn-/ Verlustverteilung: wie KG, 4 % Verzinsung der Kapitaleinlagen, Rest nach Köpfen o. Vertrag
  • Besteuerung: ESt u. GwSt (natürliche Pers. Freibetrag Vorteil) > Gesellschafter, + Kapitalertragssteuer 

BWL Fachwirt

Nach welchen Kriterien lassen sich die Finanzierungsformen einteilen ?

  • ... der rechtlichen Stellung der Kapitalgeber: Werden Finanzmittel vom Eigentümer bzw. von Gesellschaftern aufgebracht, liegt Eigenfinanzierung vor. Kredite von Banken, Versicherungen, Kunden, Mitarbeitern oder aus sonstigen Quellen sind Fremdfinanzierung.
  • ... der Herkunft der Mittel: Bei der Innenfinanzierung werden die Mittel aus dem Umsatzprozess erwirtschaftet oder aus Vermögensumschichtung. Außenfinanzierung bedeutet einen Mittelzufluss von außen in das UN, zum Beispiel durch Privateinlagen, Aufnahme neuer Gesellschafter o. Kredite
  • ... der Fristigkeit: Finanzmittel können kurz-, mittel- und langfristig in Anspruch genommen werden
  • ... dem Anlass der Finanzierung: Gründung, Kapitalerhöhung, Umwandlung, Fusion, Liquidation 

BWL Fachwirt

Welche Aufgaben hat das betriebliche Rechnungswesen ?

  • Vorbereitung von Entscheidungen
  • Dokumentation aller relevanten Vorgänge zur Rechenschaftslegung (Ein- und Verkäufe, Ein- und Auslagerungen, Nutzung u. damit Abschreibung von Maschinen u. Fahrzeugen, Verbrauch von Rohstoffen usw.)
  • Überwachung u. Kontrolle von Soll-Ist-Abweichungen 
  • Steuerung auf Grundlage der Unternehmensziele


Interne Aufgaben:

  • Betriebsergebnisrechnung
  • Wirtschaftlichkeitskontrolle
  • Steuerungsaufgabe 

Externe Aufgaben:

  • Dokumentation 
  • Rechenschaftslegung
  • Ermittlung der Steuerbemessungsgrundlage 
  • Information der Öffentlichkeit

BWL Fachwirt

Was macht die Personalbeschaffungsplanung ?

Personal muss in der richtigen Anzahl, Qualifikation etc. zur Beseitigung eines Personalengpasses vom internen/externen Arbeitsmarkt beschaffen werden.

Phasen beim Personalbeschaffungsprozess:

  • Ermittlung und Analyse wesentlicher Informationen (kurz-, Mittel- u. langfristiger Personalbedarf, Informationen über internen und externen Arbeitsmarkt, Qualifikation der AN)
  • Ermittlung von Beschaffungswegen u.-arten 
  • Personalauswahl 
  • Personalbindung (Arbeitsvertrag)

BWL Fachwirt

Was sind die Ziele der Konzentration ?

Gelegenheit zur Erhöhung der Marktanteile u. zur Stärkung der Machtposition. Daraus folgt eine Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit, auch im Hinblick auf die Globalisierung, was zur Sicherung von Arbeitsplätzen beiträgt.

Durch die Zusammenarbeit auf den Gebieten der Beschaffung, der Forschung u. Entwicklung o. des Vertriebs können die Kosten gesenkt werden. Durch Diversifikation werdend die Risiken auf die Partner verteilt. 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Emden/ Leer Übersichtsseite

VWL 2

Zivil- und Handelsrecht

Rechnungswesen Fachwirt

Steuern Fachwirt

Statistik I

Investition & Finanzierung

BWL an der

Hochschule Fresenius

Spirt BWL an der

Deutsche Sporthochschule Köln

Fachwirt für Marketing an der

Universität Frankfurt am Main

BWL Fassott an der

TU Kaiserslautern

BWL an der

Hochschule Furtwangen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch BWL Fachwirt an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule Emden/ Leer Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für BWL Fachwirt an der Hochschule Emden/ Leer oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login