BWL an der Hochschule Düsseldorf

Karteikarten und Zusammenfassungen für BWL an der Hochschule Düsseldorf

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs BWL an der Hochschule Düsseldorf.

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Hochschule Düsseldorf auf StudySmarter:

Ziele der Produktionswirtschaft

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Hochschule Düsseldorf auf StudySmarter:

Was ist Local Sourcing

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Hochschule Düsseldorf auf StudySmarter:

  • Input
  • Throughput
  • Output

Beschreibe alle drei Stufen und nenne Beispiele 
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Hochschule Düsseldorf auf StudySmarter:

Was ist Materialwirtschaft?

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Hochschule Düsseldorf auf StudySmarter:

Was ist der Unterschied zwischen klassischer und integrierter Materialwirtschaft?

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Hochschule Düsseldorf auf StudySmarter:

Beschaffungsobjekte

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Hochschule Düsseldorf auf StudySmarter:

Entwicklungstrends in der Markt- und Produktionswirtschaft

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Hochschule Düsseldorf auf StudySmarter:

Aufgabenfelder und Detailaufgaben des Materialmanagements


Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Hochschule Düsseldorf auf StudySmarter:

Was wird bei der Ausgangsanalyse getan bzw. analysiert?  

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Hochschule Düsseldorf auf StudySmarter:

Unterscheide zwischen Strategischem-und Standard-Material in der Kralijc-Matrix. 

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Hochschule Düsseldorf auf StudySmarter:

Wie ist die Kralijc-Matrix aufgebaut und was ist ihr Nutzen/Inhalt? 
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Hochschule Düsseldorf auf StudySmarter:

Wie funktioniert eine ABC-Analyse der Beschaffungsstruktur? 

Kommilitonen im Kurs BWL an der Hochschule Düsseldorf. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Hochschule Düsseldorf auf StudySmarter:

BWL

Ziele der Produktionswirtschaft

Zeitziele:

Liefertreue

Minimierung der Durchlaufzeit (Prozessbeschleunigung)


Ergebnisziele:

Mengenziel

Qualität

Umweltziele


Kosten- und Ertragsziele

Kostenminimierung, Absatzmaximierung

BWL

Was ist Local Sourcing
Outsourcing aus dem nahen Ausland.
Nähe Entfernung: Sichere und schnelle Verbindung

BWL

  • Input
  • Throughput
  • Output

Beschreibe alle drei Stufen und nenne Beispiele 
Input:
- Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe
- Arbeitsmittel 
- Arbeitsleistung 
- Rechte, Dienste, Vorprodukte

Throughput:
- Produktionsprozesse
- Anzahl der Vernetzung der Produktionsstufen
- Räumliche Anordnung der Produktiveinheiten

Output:
- Sachgüter
- Dienstleistungen
- Rechte
- Abfälle


BWL

Was ist Materialwirtschaft?


Aktivitäten zur Versorgung des Unternehmens bzw. des Produktionsprozesses mit Inputfaktoren des periodisch wiederkehrenden Bedarfs


BWL

Was ist der Unterschied zwischen klassischer und integrierter Materialwirtschaft?

klassische Materialwirtschaft umfasst Einkauf und Beschaffungslogistik.

integrierte Marktwirtschaft meint die innerbetriebliche Logistik.

BWL

Beschaffungsobjekte


Rohstoffe: Stoffe, die unmittelbar in das Endprodukt eingehen.

Betriebsstoffe: Stoffe, die mittelbar oder unmittelbar bei der Herstellung des Produktes verbraucht werden. Betriebsstoffe werden nicht zum Bestandteil des Endproduktes.

Hilfsstoffe: Stoffe, die unmittelbar in das Endprodukt eingehen. Hilfsstoffe erfüllen nur eine Hilfsfunktion und haben nur einen geringen mengen- und wertmäßigen Anteil.

Halbzeuge: vorgefertigte Rohmaterialformen (Rohlinge, vgl. Rohstoffe)

Zulieferteile: Güter, die als eigenständige Komponenten in das zu fertigende Endprodukt eingehen. Zulieferteile können unterschiedliche Reifegrade haben.

Handelsware


BWL

Entwicklungstrends in der Markt- und Produktionswirtschaft

  • Fokussierung auf Kernkompetenzen --> Outsourcing Optionen
  • Globalisierung von Produktion und Beschaffung 
  • System und Modulbeschaffung anstatt Teilebeschaffung
  • steigende Volatilität auf den Rohstoff- und Beschaffungsmärkten --> Engpässe und Wettbewerb
  • kurze Produktlebenszyklen
  • Zunehmendes Kundenbewusstsein für Nachhaltigkeit (Umwelt)

BWL

Aufgabenfelder und Detailaufgaben des Materialmanagements


Analyse und Zielbildung

  • Ableitung Beschaffungszielen aus Unternehmenszeilen
  • Analyse der Märkte für strategierelevante Informationen 


Strategieformu- lierung/ -implementierung

  • Ermittlung des langfristigen, zukünftigen Materialbedarfs
  • langfristige Sicherung der Versorgungspotenziale 
  • Beschaffungsmarktforschung 
  • Make- or Buy-Entscheidung
  • Festlegung der Beschaffungspolitik 
  • strategische Lieferantenauswahl 
  • Festlegung der Bereitstellungsprinzipien 
  • Gestaltung der Beschaffungsorganisation


Operatives Material- management

  • Bedarfsermittlung 
  • Bestandsermittlung 
  • Optimierung der Beschaffungsmengen 
  • Ermittlung der Beschaffungstermine 
  • Durchführung des operativen Beschaffungsprozesses 


BWL

Was wird bei der Ausgangsanalyse getan bzw. analysiert?  
  • Analyse interner Strukturen und Prozesse der Beschaffung (Stärken, Schwächen, Portfolio, ABC, XYZ)
  • Analyse und Forschung des Beschaffungsmarktes (Struktur, Entwicklung, Volumen, Preise) 

BWL

Unterscheide zwischen Strategischem-und Standard-Material in der Kralijc-Matrix. 

Strategisches Material
  • Hohes Versorgungsrisiko 
  • Hoher Wertanteil an Beschaffungsvolumen 
  • Sorgfältig und vorsichtig behandeln aufgrund der hohen Bedeutung
  • Regelmäßige Kontrollen

Standard Material
  • Geringes Versorgungsrisiko
  • Geringer Wertanteil am Beschaffungsvolumen 
  • Bestandsoptimierung 

BWL

Wie ist die Kralijc-Matrix aufgebaut und was ist ihr Nutzen/Inhalt? 
Die Kraijc-Matrix definiert/strukturiert die Beschaffungsstruktur in vier Material-Kategorien: 

  • Engpass-Material 
  • Strategisches-Material
  • Standard-Material 
  • Hebel-Material 

Die Kategorien sind definiert nach Versorgungsrisiko und dem Wertanteil am Beschaffungsvolumen


BWL

Wie funktioniert eine ABC-Analyse der Beschaffungsstruktur? 
Wir klassifizieren unsere Güter in drei Kategorien. Diese Kategorien definieren sich durch ihren Wert- und Mengenanteil

  • A-Güter: Wertanteil 70-80% / Mengenanteil >10% 
  • B-Güter: Wertanteil 15-20% / Mengenanteil ca. 30-50% 
  • C-Güter: Wertanteil 5-10% / Mengenanteil ca. 60%+ 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für BWL an der Hochschule Düsseldorf zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang BWL an der Hochschule Düsseldorf gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Düsseldorf Übersichtsseite

BWL

BWL 1B

spanisch 2

spanisch 3

spanisch 4

spanisch 5

spanisch 6

spanisch 7

spanisch 8

Bwl an der

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Bwl an der

Hochschule Ravensburg-Weingarten

bwl an der

Hochschule Osnabrück

Bwl an der

Hochschule Niederrhein

bwl an der

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch BWL an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule Düsseldorf Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für BWL an der Hochschule Düsseldorf oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login