Das Maffin an der Hochschule Des Bundes Für öffentliche Verwaltung | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Das Maffin an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Das Maffin Kurs an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung zu.

TESTE DEIN WISSEN
Geht der Hund einen Vertrag ein?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nein man Hunde können kein Vertrag eingehen weil sie Tiere sind man
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann wird eine nicht empfangsbedürftige WE wirksam?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die nicht empfangsbedürftige Willenserklärung wird mit der Abgabe der Erklärung wirksam. 

Beispiel : Abfassen eines Testamentes

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann wird die empfangsbedürftige WE wirksam?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die empfangsbedürftige Willenserklärung wird gem. § 130 I 1 BGB, soweit sie in Abwesenheit des Erklärungsempfängers (wirksam) abgegeben wird, mit dem Zugang beim Empfänger wirksam.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann ist eine WE zugegangen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Willenserklärung ist zugegangen, wenn sie:

a. in den Machtbereich des Adressaten gelangt ist und 

b. mit der Möglichkeit der Kenntnisnahme durch den Adressaten unter normalen Umständen gerechnet werden kann.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann das Wirksamwerden einer WE verhindert werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Wirksamwerden einer Willenserklärung kann durch vorherigen oder gleichzeitigen Widerruf verhindert werden, § 130 I 2 BGB.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was passiert mit der WE wenn derjenige stirbt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stirbt der Erklärende nach der Abgabe oder wird er geschäftsunfähig, so hindert dies nicht das Wirksamwerden der Willenserklärung, § 130 II BGB.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Anfechtung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei der Anfechtung handelt es sich nicht um einen Anspruch, sondern um ein Gestaltungsrecht. Die Anfechtung ist ein einseitiges Rechtsgeschäft. 

Voraussetzungen und Rechtsfolge des § 142 I BGB

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Voraussetzung für eine Anfechtung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Rechtsgeschäft muss anfechtbar sein, d.h. es muss ein Anfechtungsgrund vorliegen. Anfechtungsgründe finden sich in den §§ 119, 120, 123 BGB.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Anfechtungsgründe?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Inhaltsirrtum, § 119 I 1. Alt. BGB Der Erklärende weiß, was er sagt (oder schreibt), aber er kennt nicht die Bedeutung dessen.

Erklärungsirrtum, § 119 I 2. Alt. BGB Der Erklärende weiß nicht was er sagt (oder schreibt); er verspricht sich, verschreibt sich, vergreift sich.

Eigenschaftsirrtum, § 119 II BGB Irrtum in verkehrswesentlichen Eigenschaften einer Sache oder Person: Eigenschaften einer Sache sind alle wertbildenden Faktoren einer Sache wie Lage eines Grundstücks, Material, Größe etc. Eigenschaften einer Person sind berufliche Qualifikation, Vertrauenswürdigkeit etc.  

Übermittlungsfehler, § 120 BGB Durch Boten oder eine technische Einrichtung

Arglistige Täuschung oder widerrechtliche Drohung, § 123 BGB  

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Rechtsfolge einer Anfechtung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Rechtsgeschäft ist von Anfang an nichtig, § 142 I BGB.


Schadensersatzpflicht nach § 122 BGB Bei einer Anfechtung nach §§ 119, 120 BGB entsteht für den Anfechtenden eine Schadensersatzpflicht. Zu ersetzen ist der Vertrauensschaden, das ist der Schaden, den der andere hat, weil er auf die Gültigkeit der Erklärung vertraute, begrenzt durch das Erfüllungsinteresse, das ist das Vermögensinteresse, das der andere an der Erfüllung des Rechtsgeschäftes hat.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann das Eigentum an beweglichen Sachen erworben werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Übertragung (Übereignung), § 929 ff. BGB  

Ersitzung, § 937 ff. BGB 

Verbindung, Vermischung, Verarbeitung, § 946 ff. BGB 

Aneignung herrenloser Sachen, § 958 ff. BGB 

Fund, § 973 BGB, § 965 ff. BGB.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Vertrag?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ebenso wie im Zivilrecht ist auch im öffentlichen Recht unter dem Begriff „Vertrag“ die Einigung von zwei oder mehr Rechtssubjekten über die Herbeiführung eines bestimmten Rechtserfolgs zu verstehen

Lösung ausblenden
  • 14401 Karteikarten
  • 394 Studierende
  • 35 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Das Maffin Kurs an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Geht der Hund einen Vertrag ein?
A:
Nein man Hunde können kein Vertrag eingehen weil sie Tiere sind man
Q:

Wann wird eine nicht empfangsbedürftige WE wirksam?

A:

Die nicht empfangsbedürftige Willenserklärung wird mit der Abgabe der Erklärung wirksam. 

Beispiel : Abfassen eines Testamentes

Q:

Wann wird die empfangsbedürftige WE wirksam?

A:

Die empfangsbedürftige Willenserklärung wird gem. § 130 I 1 BGB, soweit sie in Abwesenheit des Erklärungsempfängers (wirksam) abgegeben wird, mit dem Zugang beim Empfänger wirksam.

Q:

Wann ist eine WE zugegangen?

A:

Eine Willenserklärung ist zugegangen, wenn sie:

a. in den Machtbereich des Adressaten gelangt ist und 

b. mit der Möglichkeit der Kenntnisnahme durch den Adressaten unter normalen Umständen gerechnet werden kann.

Q:

Wie kann das Wirksamwerden einer WE verhindert werden?

A:

Das Wirksamwerden einer Willenserklärung kann durch vorherigen oder gleichzeitigen Widerruf verhindert werden, § 130 I 2 BGB.


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was passiert mit der WE wenn derjenige stirbt?

A:

Stirbt der Erklärende nach der Abgabe oder wird er geschäftsunfähig, so hindert dies nicht das Wirksamwerden der Willenserklärung, § 130 II BGB.

Q:

Was ist die Anfechtung?

A:

Bei der Anfechtung handelt es sich nicht um einen Anspruch, sondern um ein Gestaltungsrecht. Die Anfechtung ist ein einseitiges Rechtsgeschäft. 

Voraussetzungen und Rechtsfolge des § 142 I BGB

Q:

Voraussetzung für eine Anfechtung

A:

Das Rechtsgeschäft muss anfechtbar sein, d.h. es muss ein Anfechtungsgrund vorliegen. Anfechtungsgründe finden sich in den §§ 119, 120, 123 BGB.

Q:

Was sind die Anfechtungsgründe?

A:

Inhaltsirrtum, § 119 I 1. Alt. BGB Der Erklärende weiß, was er sagt (oder schreibt), aber er kennt nicht die Bedeutung dessen.

Erklärungsirrtum, § 119 I 2. Alt. BGB Der Erklärende weiß nicht was er sagt (oder schreibt); er verspricht sich, verschreibt sich, vergreift sich.

Eigenschaftsirrtum, § 119 II BGB Irrtum in verkehrswesentlichen Eigenschaften einer Sache oder Person: Eigenschaften einer Sache sind alle wertbildenden Faktoren einer Sache wie Lage eines Grundstücks, Material, Größe etc. Eigenschaften einer Person sind berufliche Qualifikation, Vertrauenswürdigkeit etc.  

Übermittlungsfehler, § 120 BGB Durch Boten oder eine technische Einrichtung

Arglistige Täuschung oder widerrechtliche Drohung, § 123 BGB  

Q:

Rechtsfolge einer Anfechtung

A:

Das Rechtsgeschäft ist von Anfang an nichtig, § 142 I BGB.


Schadensersatzpflicht nach § 122 BGB Bei einer Anfechtung nach §§ 119, 120 BGB entsteht für den Anfechtenden eine Schadensersatzpflicht. Zu ersetzen ist der Vertrauensschaden, das ist der Schaden, den der andere hat, weil er auf die Gültigkeit der Erklärung vertraute, begrenzt durch das Erfüllungsinteresse, das ist das Vermögensinteresse, das der andere an der Erfüllung des Rechtsgeschäftes hat.

Q:

Wie kann das Eigentum an beweglichen Sachen erworben werden?

A:

Übertragung (Übereignung), § 929 ff. BGB  

Ersitzung, § 937 ff. BGB 

Verbindung, Vermischung, Verarbeitung, § 946 ff. BGB 

Aneignung herrenloser Sachen, § 958 ff. BGB 

Fund, § 973 BGB, § 965 ff. BGB.

Q:

Was ist ein Vertrag?

A:

Ebenso wie im Zivilrecht ist auch im öffentlichen Recht unter dem Begriff „Vertrag“ die Einigung von zwei oder mehr Rechtssubjekten über die Herbeiführung eines bestimmten Rechtserfolgs zu verstehen

Das Maffin

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Das Maffin Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Magen-Darm-Trakt

TU München

Zum Kurs
8. Das Immunsystem

Medizinische Universität Wien

Zum Kurs
Einführung in das Recht

TU Darmstadt

Zum Kurs
5 Das Selbst

Universität Hildesheim

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Das Maffin
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Das Maffin