Finanzierung Von Immobilien an der Hochschule Der Sparkassen-Finanzgruppe | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Finanzierung von Immobilien an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Finanzierung von Immobilien Kurs an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wann liegt ein Realkredit und wann ein Personalkredit vor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Realkredit:
Wenn 60% des BLW nicht überschritten werden

Personalkredit:
Wenn 80% des BLW nicht überschritten werden 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre die Riesterförderung!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- 4% des Bruttoeinkommens (max. 2.100€)
- Grundzulage: 175€
- Kinderzulage bis 2008: 185€
- Kinderzulage ab 2008: 300€
- Berufseinsteigerbonus: 200€
(Einmalig; unter 25 Jahre)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum ist eine richtige Ermittlung der Gesamtkosten wichtig? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es soll sichergestellt werden, dass kein Nachfinanzierungsbedarf entsteht 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie werden die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung ermittelt? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Netto-Kaltmiete
+ Einnahmen aus Umlagen
+ sonstige Einnahmen (z.B. Garage,
Werbeflächen,..)
= Summe der Einnahmen aus V+V
- Schuldzinsen (Disagio - Achtung: 5/5 Regelung)
- Erhaltungsaufwand (Instandhaltung/-setzung)
- sonstige Werbungskosten (z.B. Grundsteuer, Müllabfuhr, Heizung,..)
- Absetzung für Abnutzung (Abschreibung)
= Summe Werbungskosten
= Einkünfte aus V+V 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Um was für Einkünfte handelt es sich bei Einkünften aus Vermietung und Verpachtung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Überschusseinkünfte, bei denen von den Einnahmen die Werbungskosten abgezogen werden 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Informationspflichten sind gemäß der Wohnimmobilienkreditrichtlinie zu erfüllen? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Produktinformationsblatt
- VVI
- ESIS-Merkblatt
- Informationsblatt Kreditwürdigkeitsprüfung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann handelt es sich um HK, anschaffungsnahe HK und Erhaltungsaufwand? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Aufwand für Maßnahmen an Immobilien:

Für Erweiterung und wesentliche Verbesserung
-> HK

die zeitlich nahe an der Anschaffung liegen (i.d.R. bis 3 Jahre) und 15% der AK des Gebäudes übersteigen
-> anschaffungsnahe HK

die nicht unter die obigen Punkte fallen
-> Erhaltungsaufwand 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Nebenkosten gibt es bei einer Finanzierung? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Erschließungskosten (ca. 10 - 15 T€
->Neubau)
- Grunderwerbsteuer (S.-A. 5%, Brandenburg 6,5%)
- Notarkosten (ca. 1,5 - 2%)
- Grundbuchkosten (ca. 1%)
- Maklerkosten (ca. 7,14%)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu wurde die Wohnimmobilienkreditrichtlinie eingeführt? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Verbraucherschutz soll gestärkt werden 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann liegt ein IVD vor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- wenn ein Darlehen grundpfandrechtlich gesichert wird oder
- für den Erwerb von Grundstücken gewährt wird 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bei Darlehen, die unter die Kleindarlehensgrenze der BelWertV fallen, können Erleichterungen bei der Bearbeitung von Immobiliendarlehen genutzt werden. Nenne diese wesentlichen Erleichterungen!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- kein formelles Gutachten nötig
- keine strenge Trennung zwischen Kreditbearbeitung u. Wertermittlung notwendig
- Verzicht auf Besichtigung des Objektes bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was fließt in die Prüfung der materiellen Kreditwürdigkeit zum Beispiel ein? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Einkommen und Ausgaben
- Vermögen und Verbindlichkeiten
(Ermittlung eines Überschusses bzw. eines Fehlbetrages im Rahmen einer Haushalts- und Vermögensrechnung)
- Rentabilität und Plausibilität der Investition

-> Rating- o. Scoringergebnis (gibt Aussage über Rückzahlungswahrscheinlichkeit)

Lösung ausblenden
  • 2825 Karteikarten
  • 79 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Finanzierung von Immobilien Kurs an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wann liegt ein Realkredit und wann ein Personalkredit vor?

A:
Realkredit:
Wenn 60% des BLW nicht überschritten werden

Personalkredit:
Wenn 80% des BLW nicht überschritten werden 
Q:

Erkläre die Riesterförderung!

A:

- 4% des Bruttoeinkommens (max. 2.100€)
- Grundzulage: 175€
- Kinderzulage bis 2008: 185€
- Kinderzulage ab 2008: 300€
- Berufseinsteigerbonus: 200€
(Einmalig; unter 25 Jahre)

Q:

Warum ist eine richtige Ermittlung der Gesamtkosten wichtig? 

A:

Es soll sichergestellt werden, dass kein Nachfinanzierungsbedarf entsteht 

Q:

Wie werden die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung ermittelt? 

A:

Netto-Kaltmiete
+ Einnahmen aus Umlagen
+ sonstige Einnahmen (z.B. Garage,
Werbeflächen,..)
= Summe der Einnahmen aus V+V
- Schuldzinsen (Disagio - Achtung: 5/5 Regelung)
- Erhaltungsaufwand (Instandhaltung/-setzung)
- sonstige Werbungskosten (z.B. Grundsteuer, Müllabfuhr, Heizung,..)
- Absetzung für Abnutzung (Abschreibung)
= Summe Werbungskosten
= Einkünfte aus V+V 

Q:

Um was für Einkünfte handelt es sich bei Einkünften aus Vermietung und Verpachtung?

A:

Überschusseinkünfte, bei denen von den Einnahmen die Werbungskosten abgezogen werden 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Informationspflichten sind gemäß der Wohnimmobilienkreditrichtlinie zu erfüllen? 

A:

- Produktinformationsblatt
- VVI
- ESIS-Merkblatt
- Informationsblatt Kreditwürdigkeitsprüfung 

Q:

Wann handelt es sich um HK, anschaffungsnahe HK und Erhaltungsaufwand? 

A:
Aufwand für Maßnahmen an Immobilien:

Für Erweiterung und wesentliche Verbesserung
-> HK

die zeitlich nahe an der Anschaffung liegen (i.d.R. bis 3 Jahre) und 15% der AK des Gebäudes übersteigen
-> anschaffungsnahe HK

die nicht unter die obigen Punkte fallen
-> Erhaltungsaufwand 
Q:

Welche Nebenkosten gibt es bei einer Finanzierung? 

A:

- Erschließungskosten (ca. 10 - 15 T€
->Neubau)
- Grunderwerbsteuer (S.-A. 5%, Brandenburg 6,5%)
- Notarkosten (ca. 1,5 - 2%)
- Grundbuchkosten (ca. 1%)
- Maklerkosten (ca. 7,14%)

Q:

Wozu wurde die Wohnimmobilienkreditrichtlinie eingeführt? 

A:

- Verbraucherschutz soll gestärkt werden 

Q:

Wann liegt ein IVD vor?

A:

- wenn ein Darlehen grundpfandrechtlich gesichert wird oder
- für den Erwerb von Grundstücken gewährt wird 


Q:

Bei Darlehen, die unter die Kleindarlehensgrenze der BelWertV fallen, können Erleichterungen bei der Bearbeitung von Immobiliendarlehen genutzt werden. Nenne diese wesentlichen Erleichterungen!

A:

- kein formelles Gutachten nötig
- keine strenge Trennung zwischen Kreditbearbeitung u. Wertermittlung notwendig
- Verzicht auf Besichtigung des Objektes bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen

Q:

Was fließt in die Prüfung der materiellen Kreditwürdigkeit zum Beispiel ein? 

A:

- Einkommen und Ausgaben
- Vermögen und Verbindlichkeiten
(Ermittlung eines Überschusses bzw. eines Fehlbetrages im Rahmen einer Haushalts- und Vermögensrechnung)
- Rentabilität und Plausibilität der Investition

-> Rating- o. Scoringergebnis (gibt Aussage über Rückzahlungswahrscheinlichkeit)

Finanzierung von Immobilien

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Finanzierung von Immobilien Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Finanzierung

Hochschule Wismar

Zum Kurs
Finanzierung

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Finanzierung

Universität Hamburg

Zum Kurs
Finanzierung

Hochschule Kempten

Zum Kurs
Immobiliengeschäft und -finanzierung

Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Finanzierung von Immobilien
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Finanzierung von Immobilien