Betriebliches Rechnungswesen an der Hochschule Der Sparkassen-Finanzgruppe | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Betriebliches Rechnungswesen an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Betriebliches Rechnungswesen Kurs an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Inventar?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Bestandsverzeichnis aller Vermögensteile und Schulden nach Art, Menge und Wert (Ergebnis der Inventur)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche vier verschiedenen Typen von Bilanzänderungen kennst du? Nenne und erkläre diese.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aktivtausch: Bei einem Aktivtausch sind zwei Aktivposten in der Bilanz betroffen. Dabei verringert sich der eine Aktivposten, während sich der andere Aktivposten um den gleichen Betrag erhöht. (Der Studioleiter nimmt Geld aus der Kasse und zahlt es auf der Bank ein.)

Passivtausch: Bei einem Passivtausch sind zwei Passivposten in der Bilanz betroffen. Dabei verringert sich der eine Passivposten, während sich der andere Passivposten um den gleichen Betrag erhöht. (Eine kurzfristige Verbindlichkeit wird in eine langfristige Verbindlichkeit umgewandelt.)

Aktiv-Passiv-Mehrung: Sowohl ein Posten auf der Aktivseite als auch ein Posten auf der Passivseite der Bilanz nehmen um einen bestimmten Betrag zu. (Es wird ein Darlehen aufgenommen, um damit ein neues Firmenfahrzeug zu kaufen.)

Aktiv-Passiv-Minderung: Sowohl ein Posten auf der Aktivseite als auch ein Posten auf der Passivseite der Bilanz nehmen um einen bestimmten Betrag ab. (Es wird eine Kreditrate vom Bankkonto überwiesen.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beispiele für Anderskosten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
kalkulatorische Zinsen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind variable Kosten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kosten die von der produzierten Menge abhängen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
definiere kalkulatorische EK-Zinsen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Hat ein Betrieb ein höheres EK als ein anderes Unternehmen, dann fallen weniger FK-Zinsen an. Da dies jedoch zu einer Verzerrung der Kalkulation führen kann, wird ein kalkulatorischer Aufschlag vorgenommen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Grundlage für die KLR?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
FiBu
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere Kosten - Leistungen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kosten: 
Verbrauch von Gütern, der durch die betriebliche Leistungserstellung verursacht wird (in Geld bewertet)

Leistungen: 
Güter und Dienstleistungen, die mithilfe der Produktionsfaktoren erstellt wurden 
Unterscheidung zwischen quantitativer (Mengen-)Leistung und der in Geld bewerteten Leistung 

-> werden diese Leistungen am Markt abgesetzt, führen sie zu Erlösen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bezieht man die neutralen Aufwendungen/Erträge trotzdem mit in die Kalkulation ein?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ja! Mit einer Pauschale (Durchschnittswert der letzten Perioden zzgl. einer Sicherheitsreserve)

Dies erfolgt nach dem kaufmännischen Vorsichtsprinzip.  


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Anderskosten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Anderskosten sind Kosten, die zu den Kalkulatorischen Kosten zählen. Den Anderskosten steht ein Aufwand in anderer Höhe gegenüber. Bsp. Kalkulatorische Zinsen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem Geldvermögen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Geldvermögen = Zahlungsmittelbestand + Forderungen - Verbindlichkeiten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne Beispiele für Ausgabe & Einnahme
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kauf einer Maschine oder Verkauf eines Kfz gegen sofortige Bezahlung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition Kasse
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bestand an liquiden Mitteln (Sichteinlagen, Bargeld)
Lösung ausblenden
  • 2825 Karteikarten
  • 79 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Betriebliches Rechnungswesen Kurs an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was versteht man unter Inventar?

A:

Das Bestandsverzeichnis aller Vermögensteile und Schulden nach Art, Menge und Wert (Ergebnis der Inventur)

Q:

Welche vier verschiedenen Typen von Bilanzänderungen kennst du? Nenne und erkläre diese.

A:

Aktivtausch: Bei einem Aktivtausch sind zwei Aktivposten in der Bilanz betroffen. Dabei verringert sich der eine Aktivposten, während sich der andere Aktivposten um den gleichen Betrag erhöht. (Der Studioleiter nimmt Geld aus der Kasse und zahlt es auf der Bank ein.)

Passivtausch: Bei einem Passivtausch sind zwei Passivposten in der Bilanz betroffen. Dabei verringert sich der eine Passivposten, während sich der andere Passivposten um den gleichen Betrag erhöht. (Eine kurzfristige Verbindlichkeit wird in eine langfristige Verbindlichkeit umgewandelt.)

Aktiv-Passiv-Mehrung: Sowohl ein Posten auf der Aktivseite als auch ein Posten auf der Passivseite der Bilanz nehmen um einen bestimmten Betrag zu. (Es wird ein Darlehen aufgenommen, um damit ein neues Firmenfahrzeug zu kaufen.)

Aktiv-Passiv-Minderung: Sowohl ein Posten auf der Aktivseite als auch ein Posten auf der Passivseite der Bilanz nehmen um einen bestimmten Betrag ab. (Es wird eine Kreditrate vom Bankkonto überwiesen.)

Q:
Beispiele für Anderskosten
A:
kalkulatorische Zinsen
Q:

Was sind variable Kosten?

A:

Kosten die von der produzierten Menge abhängen.

Q:
definiere kalkulatorische EK-Zinsen
A:
Hat ein Betrieb ein höheres EK als ein anderes Unternehmen, dann fallen weniger FK-Zinsen an. Da dies jedoch zu einer Verzerrung der Kalkulation führen kann, wird ein kalkulatorischer Aufschlag vorgenommen 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was ist die Grundlage für die KLR?
A:
FiBu
Q:
Definiere Kosten - Leistungen
A:
Kosten: 
Verbrauch von Gütern, der durch die betriebliche Leistungserstellung verursacht wird (in Geld bewertet)

Leistungen: 
Güter und Dienstleistungen, die mithilfe der Produktionsfaktoren erstellt wurden 
Unterscheidung zwischen quantitativer (Mengen-)Leistung und der in Geld bewerteten Leistung 

-> werden diese Leistungen am Markt abgesetzt, führen sie zu Erlösen
Q:
Bezieht man die neutralen Aufwendungen/Erträge trotzdem mit in die Kalkulation ein?
A:
Ja! Mit einer Pauschale (Durchschnittswert der letzten Perioden zzgl. einer Sicherheitsreserve)

Dies erfolgt nach dem kaufmännischen Vorsichtsprinzip.  


Q:
Was sind Anderskosten
A:
Anderskosten sind Kosten, die zu den Kalkulatorischen Kosten zählen. Den Anderskosten steht ein Aufwand in anderer Höhe gegenüber. Bsp. Kalkulatorische Zinsen 
Q:

Was versteht man unter dem Geldvermögen?

A:

Geldvermögen = Zahlungsmittelbestand + Forderungen - Verbindlichkeiten

Q:
Nenne Beispiele für Ausgabe & Einnahme
A:
Kauf einer Maschine oder Verkauf eines Kfz gegen sofortige Bezahlung
Q:
Definition Kasse
A:
Bestand an liquiden Mitteln (Sichteinlagen, Bargeld)
Betriebliches Rechnungswesen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Betriebliches Rechnungswesen an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe

Für deinen Studiengang Betriebliches Rechnungswesen an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Betriebliches Rechnungswesen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Rechnungswesen

IST-Hochschule für Management

Zum Kurs
Grundbegriffe des betrieblichen Rechnungswesens

Fachhochschule Lübeck

Zum Kurs
Betriebliches Prüfungswesen

Universität Rostock

Zum Kurs
Rechnungswesen

Universität Graz

Zum Kurs
Rechnungswesen

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Betriebliches Rechnungswesen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Betriebliches Rechnungswesen