Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Projektmanagement an der Hochschule der Medien Stuttgart

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Projektmanagement Kurs an der Hochschule der Medien Stuttgart zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Product Increment?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Fertig gestelltes Produkt nach einem Sprint
  • Vorheriges Produkt für den nächsten Sprint
  • Zwischenprodukt bis zum endgültigen Produkt
  • Funktionsfähig und potenziell auslieferbar

Ein Inkrement ist das aktuelle fertig gestellte Produkt. Es besteht also aus allen umgesetzten Arbeiten der vorangegangenen Sprints. Es ist Produkt in seiner Entstehung. Am Ende eines jeden Sprints muss das neue Inkrement "Done" sein. Das bedeutet, es müssen alle Anforderungen der "Definition of Done" durch das Team erfüllt sein. Dazu ist das Inkrement verwendbar und potenziell auslieferbar. Über die tatsächliche Auslieferung entscheidet der Product Owner. Das Inkrement ist aber entsprechend einsatzbereit.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Ziel von SCRUM?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ziel ist die schnelle und kostengünstige Entwicklung hochwertiger Produkte entsprechend einer formulierten Vision. Es werden nicht Pflichten und Lastenhefte geführt, es wird vielmehr aus Sicht der Anwender die Anforderungen in Form von Eigenschaften formuliert. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Verantwortungen und Aufgaben des Product Owner

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Formuliert klar verständliche Product Backlog Items und priorisiert Product Backlog Items um die die optimale Erreichung von Produktmission und -ziele zu unterstützen

  • Optimiert den Wert der Arbeit vom Development Team, durch richtig Auswahl der nächsten umzusetzenden Product Backlog Items
  • Hält das Product Backlog transparent
  • Übermittelt die nächsten anstehenden Arbeiten an das Scrum Team
  • Sorgt dafür, dass das Development Team die Product Backlog Items im erforderlichen Masse versteht

Der Product Owner verantwortet

  • Umsetzungsreihenfolge der Produktmerkmale
  • Liefertermin und Leistungsumfang
  • Wirtschaftlichen Erfolg des Produktes
  • Kommunikation zu Stakeholder
  • Interessen der Kunden

Aufgaben vom Product Owner

  • Definition der Produktmerkmale und Leistungen
  • Ordnen der zu umzusetzenden Produktmerkmale
  • Überprüfung der Produktelieferungen (Inkrement)
  • Anpassungen an der Produktmerkmale und Reihenfolge
  • Abnahme der Sprintergebnisse
  • Gestaltung der Produktvision
  • Kommunikation der Fortschritte und aktuellen Status an die Stakeholder
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Aufgaben des SCRUM Masters?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Scrum Master hält das Scrum Team zusammen und optimiert die Zusammenarbeit des Scrum Teams.

  • Vermittelt das Verständnis von Scrum und trainiert das Scrum Team
  • Sorgt für die Einhaltung der Scrum Regeln
  • Unterstützt das Scrum Team bei deren Aufgaben
  • Vermittelt Scrum Team Fremden, welche Interaktionen mit dem Team hilfreich sind
  • Optimiert die Zusammenarbeit im Scrum Team
  • Übernimmt das Beseitigen von Hindernissen

Der Scrum Master verantwortet

  • Einhalten des Scrum Prozesses und der Scrum Regeln
  • Teamproduktivität
  • Problemen und Hindernisse (Impediments)

Aufgaben vom Scrum Master

  • Coaching des Scrum Teams
  • Scrum Verständnis der Organisation lehren
  • Abschirmung des Development Team gegen Störungen von außen
  • Beseitigung von Hindernissen und Problemen
  • Moderation von Scrum Events
  • Einhalten der Zeitfenster der einzelnen Scrum Events (Timebox)

Dienst für den Product Owner

  • Vermittelt Techniken für eine effektive Verwaltung des Product Backlogs
  • Hilft beim Erstellen und Formulieren von klaren Product Backlog Items und vermittelt auch die Notwendigkeit solcher Einträge im Product Backlog
  • Schafft das Verständnis für eine Produktplanung in einem empirischen Arbeitsumfeld
  • Stellt sicher, dass der Product Owner die Priorisierung von Einträgen im Product Backlog so vornimmt, dass der größte Wert pro Sprint erreicht wird
  • Vermittelt das Verständnis und die Anwendung von Agilität
  • Unterstützt bei Bedarf oder auf Anfrage bei der Durchführung von Scrum Events

Dienst für das Development Team

  • Coacht das Development Team in Selbstorganisation und funktionsübergreifender Teamarbeit
  • Coacht und Unterstützt das Development Team in Organisationen ohne Scrum Verständnis
  • Hilft dem Development Team bei der Schaffung hochwertiger Produkte
  • Beseitigt Hindernisse und Störungen, die das Development Team aufhalten
  • Moderiert bei Bedarf oder auf Anfrage die Durchführung von Scrum Events

Dienst für die Organisation

  • Leitet und coacht die Organisation bei der Durchführung von Scrum
  • Plant die Einführung von Scrum innerhalb der Organisation
  • Unterstützt Kollegen und Stakeholder Scrum und die empirische Produktentwicklung zu verstehen und umzusetzen
  • Initiiert Veränderungen zu Produktivitätssteigerung im Team
  • Arbeitet mit anderen Scrum Master zusammen, um Scrum Implementierungen innerhalb der Organisation zu verbessern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Ordnungsprinzip für den Drehplan?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Dramaturgische Vorgaben 
    • Szenenabfolge (z.B. Spuren im Schnee, Massensezne mit vielen Komparsen, emotionale Entwicklung Figur)
  • Räumliche Vorgaben
    • Motiv Verfügbarkeit 
  • Wirtschaftliche Vorgaben
    • Drehtage optimieren ( hohe Gagen bei Cast)
    • Motive zusammenhängend drehen
    • Komparsenszene zusammenlegen
    • Stund-/ Fahr-/ SFX- Szenen zusammenlegen (Kosten Fachpersonal)
  • Mögliches Tagesspensum nach Arbeitszeitvorgaben (Tarifvertrag vs Arbeitszeitgesetze)
  • Regelpensum pro Drehtag je nach Format (Kino z.B. 3-4 min Filmlänge, TV ca. 4-5 min., Serie bis zu 10-15 min Länge.
  • Zeitliche Vorgaben
  • Sperrzeiten Darsteller
  • Sperrzeiten Motive 
  • Feiertage etc.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woher können Auslöser für ein Projekt kommen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • aus dem Unternehmen (Strategie Veränderung)
  • aus dem Absatzmarkt
  • von Konkurrenzbeobachtungen
  • aus der generellen Umwelt ( rechtliche Veränderungen)
  • durch Trendbeobachtungen
  • durch Ereignisse
  • durch Termine




  • Eigeninitiative: eigens finanzielles Risiko


  • Fremdinitiative: abegeleitet aus Marketing - Strategie/ ohne finanzielles Risiko



Instrument zur Ideenfindung : Brainstorming / Brainwriting 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was gehört alles zum Tagesbericht dazu?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Tagesbericht
  • Controlling / Soll- Ist Abgleich
  • Dokumentation Projektfortschritt
  • Risikomanagement
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Rollen hat ein Projektleiter / Projektmanager ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lehrer, Analytiker, Teamentwickler, Manager, Diplomat, Moderator, Stratege, Konfliktmanager, Berater, Fachmann

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was für Fähigkeiten brauch der Projektleiter?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Themenbezogenes Fachwissen
  • Selbst-Management (Zeitmanagement, Arbeitskoordination, Stressstabilität, Entscheidungsfähigkeit
  • Soziale Kompetenz: Durchsetzungsvermögen, Stress-Stabilität, Entscheidungsfähigkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aufgaben erwarten einen Projektleiter?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Organisatorische Leitung und Koordination des Projekts
  • Projektplanung und Controlling
  • Erarbeitung von Strategie und Maßnahmen zur Zielerreichung
  • Gestaltung von Kundenbeziehungen 
  • Besetzen des Projektteams
  • Finanzielle Entscheidungen
  • Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen
  • Delegation von Aufgaben
  • Teamführung, -kommunikation und motivation
  • Konfliktmanagement
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Nachteile hat das Einliniensystem?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  •  Starre, zum Teil lange Dienstwege 
  • Informationsverfälschung auf lange Dienstwegen 
  • Starke Belastung des jeweiligen Vorgesetzten, weil alle Entscheidungen von ohm bearbeitet werden müssen
  • Gefahr der Bürokratisierung (Überorganisation)
  • Motivationsverlust bei den untergeordneten Stellen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Vorteile hat das Mehrliniensystem?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  •  Spezialisierung der Leitung durch Funktionsverteilung
  • Hohe Problemlösungskapazität
  • Direkte Weisungs- und Informationswege
  • Betonung der Fachautorität 
  • Übungsvorteile und kürzere Anlernzeiten
Lösung ausblenden
  • 51277 Karteikarten
  • 1399 Studierende
  • 61 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Projektmanagement Kurs an der Hochschule der Medien Stuttgart - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist ein Product Increment?

A:
  • Fertig gestelltes Produkt nach einem Sprint
  • Vorheriges Produkt für den nächsten Sprint
  • Zwischenprodukt bis zum endgültigen Produkt
  • Funktionsfähig und potenziell auslieferbar

Ein Inkrement ist das aktuelle fertig gestellte Produkt. Es besteht also aus allen umgesetzten Arbeiten der vorangegangenen Sprints. Es ist Produkt in seiner Entstehung. Am Ende eines jeden Sprints muss das neue Inkrement "Done" sein. Das bedeutet, es müssen alle Anforderungen der "Definition of Done" durch das Team erfüllt sein. Dazu ist das Inkrement verwendbar und potenziell auslieferbar. Über die tatsächliche Auslieferung entscheidet der Product Owner. Das Inkrement ist aber entsprechend einsatzbereit.

Q:

Was ist das Ziel von SCRUM?

A:

Ziel ist die schnelle und kostengünstige Entwicklung hochwertiger Produkte entsprechend einer formulierten Vision. Es werden nicht Pflichten und Lastenhefte geführt, es wird vielmehr aus Sicht der Anwender die Anforderungen in Form von Eigenschaften formuliert. 

Q:

Was sind Verantwortungen und Aufgaben des Product Owner

A:

Formuliert klar verständliche Product Backlog Items und priorisiert Product Backlog Items um die die optimale Erreichung von Produktmission und -ziele zu unterstützen

  • Optimiert den Wert der Arbeit vom Development Team, durch richtig Auswahl der nächsten umzusetzenden Product Backlog Items
  • Hält das Product Backlog transparent
  • Übermittelt die nächsten anstehenden Arbeiten an das Scrum Team
  • Sorgt dafür, dass das Development Team die Product Backlog Items im erforderlichen Masse versteht

Der Product Owner verantwortet

  • Umsetzungsreihenfolge der Produktmerkmale
  • Liefertermin und Leistungsumfang
  • Wirtschaftlichen Erfolg des Produktes
  • Kommunikation zu Stakeholder
  • Interessen der Kunden

Aufgaben vom Product Owner

  • Definition der Produktmerkmale und Leistungen
  • Ordnen der zu umzusetzenden Produktmerkmale
  • Überprüfung der Produktelieferungen (Inkrement)
  • Anpassungen an der Produktmerkmale und Reihenfolge
  • Abnahme der Sprintergebnisse
  • Gestaltung der Produktvision
  • Kommunikation der Fortschritte und aktuellen Status an die Stakeholder
Q:

Was sind Aufgaben des SCRUM Masters?

A:

Der Scrum Master hält das Scrum Team zusammen und optimiert die Zusammenarbeit des Scrum Teams.

  • Vermittelt das Verständnis von Scrum und trainiert das Scrum Team
  • Sorgt für die Einhaltung der Scrum Regeln
  • Unterstützt das Scrum Team bei deren Aufgaben
  • Vermittelt Scrum Team Fremden, welche Interaktionen mit dem Team hilfreich sind
  • Optimiert die Zusammenarbeit im Scrum Team
  • Übernimmt das Beseitigen von Hindernissen

Der Scrum Master verantwortet

  • Einhalten des Scrum Prozesses und der Scrum Regeln
  • Teamproduktivität
  • Problemen und Hindernisse (Impediments)

Aufgaben vom Scrum Master

  • Coaching des Scrum Teams
  • Scrum Verständnis der Organisation lehren
  • Abschirmung des Development Team gegen Störungen von außen
  • Beseitigung von Hindernissen und Problemen
  • Moderation von Scrum Events
  • Einhalten der Zeitfenster der einzelnen Scrum Events (Timebox)

Dienst für den Product Owner

  • Vermittelt Techniken für eine effektive Verwaltung des Product Backlogs
  • Hilft beim Erstellen und Formulieren von klaren Product Backlog Items und vermittelt auch die Notwendigkeit solcher Einträge im Product Backlog
  • Schafft das Verständnis für eine Produktplanung in einem empirischen Arbeitsumfeld
  • Stellt sicher, dass der Product Owner die Priorisierung von Einträgen im Product Backlog so vornimmt, dass der größte Wert pro Sprint erreicht wird
  • Vermittelt das Verständnis und die Anwendung von Agilität
  • Unterstützt bei Bedarf oder auf Anfrage bei der Durchführung von Scrum Events

Dienst für das Development Team

  • Coacht das Development Team in Selbstorganisation und funktionsübergreifender Teamarbeit
  • Coacht und Unterstützt das Development Team in Organisationen ohne Scrum Verständnis
  • Hilft dem Development Team bei der Schaffung hochwertiger Produkte
  • Beseitigt Hindernisse und Störungen, die das Development Team aufhalten
  • Moderiert bei Bedarf oder auf Anfrage die Durchführung von Scrum Events

Dienst für die Organisation

  • Leitet und coacht die Organisation bei der Durchführung von Scrum
  • Plant die Einführung von Scrum innerhalb der Organisation
  • Unterstützt Kollegen und Stakeholder Scrum und die empirische Produktentwicklung zu verstehen und umzusetzen
  • Initiiert Veränderungen zu Produktivitätssteigerung im Team
  • Arbeitet mit anderen Scrum Master zusammen, um Scrum Implementierungen innerhalb der Organisation zu verbessern
Q:

Was ist das Ordnungsprinzip für den Drehplan?

A:
  • Dramaturgische Vorgaben 
    • Szenenabfolge (z.B. Spuren im Schnee, Massensezne mit vielen Komparsen, emotionale Entwicklung Figur)
  • Räumliche Vorgaben
    • Motiv Verfügbarkeit 
  • Wirtschaftliche Vorgaben
    • Drehtage optimieren ( hohe Gagen bei Cast)
    • Motive zusammenhängend drehen
    • Komparsenszene zusammenlegen
    • Stund-/ Fahr-/ SFX- Szenen zusammenlegen (Kosten Fachpersonal)
  • Mögliches Tagesspensum nach Arbeitszeitvorgaben (Tarifvertrag vs Arbeitszeitgesetze)
  • Regelpensum pro Drehtag je nach Format (Kino z.B. 3-4 min Filmlänge, TV ca. 4-5 min., Serie bis zu 10-15 min Länge.
  • Zeitliche Vorgaben
  • Sperrzeiten Darsteller
  • Sperrzeiten Motive 
  • Feiertage etc.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Woher können Auslöser für ein Projekt kommen 

A:
  • aus dem Unternehmen (Strategie Veränderung)
  • aus dem Absatzmarkt
  • von Konkurrenzbeobachtungen
  • aus der generellen Umwelt ( rechtliche Veränderungen)
  • durch Trendbeobachtungen
  • durch Ereignisse
  • durch Termine




  • Eigeninitiative: eigens finanzielles Risiko


  • Fremdinitiative: abegeleitet aus Marketing - Strategie/ ohne finanzielles Risiko



Instrument zur Ideenfindung : Brainstorming / Brainwriting 

Q:

Was gehört alles zum Tagesbericht dazu?

A:
  • Tagesbericht
  • Controlling / Soll- Ist Abgleich
  • Dokumentation Projektfortschritt
  • Risikomanagement
Q:

Welche Rollen hat ein Projektleiter / Projektmanager ?

A:

Lehrer, Analytiker, Teamentwickler, Manager, Diplomat, Moderator, Stratege, Konfliktmanager, Berater, Fachmann

Q:

Was für Fähigkeiten brauch der Projektleiter?

A:
  • Themenbezogenes Fachwissen
  • Selbst-Management (Zeitmanagement, Arbeitskoordination, Stressstabilität, Entscheidungsfähigkeit
  • Soziale Kompetenz: Durchsetzungsvermögen, Stress-Stabilität, Entscheidungsfähigkeit
Q:

Welche Aufgaben erwarten einen Projektleiter?

A:
  • Organisatorische Leitung und Koordination des Projekts
  • Projektplanung und Controlling
  • Erarbeitung von Strategie und Maßnahmen zur Zielerreichung
  • Gestaltung von Kundenbeziehungen 
  • Besetzen des Projektteams
  • Finanzielle Entscheidungen
  • Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen
  • Delegation von Aufgaben
  • Teamführung, -kommunikation und motivation
  • Konfliktmanagement
Q:

Welche Nachteile hat das Einliniensystem?

A:
  •  Starre, zum Teil lange Dienstwege 
  • Informationsverfälschung auf lange Dienstwegen 
  • Starke Belastung des jeweiligen Vorgesetzten, weil alle Entscheidungen von ohm bearbeitet werden müssen
  • Gefahr der Bürokratisierung (Überorganisation)
  • Motivationsverlust bei den untergeordneten Stellen


Q:

Welche Vorteile hat das Mehrliniensystem?

A:
  •  Spezialisierung der Leitung durch Funktionsverteilung
  • Hohe Problemlösungskapazität
  • Direkte Weisungs- und Informationswege
  • Betonung der Fachautorität 
  • Übungsvorteile und kürzere Anlernzeiten
Projektmanagement

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Projektmanagement an der Hochschule der Medien Stuttgart

Für deinen Studiengang Projektmanagement an der Hochschule der Medien Stuttgart gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Projektmanagement
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Projektmanagement