Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart

Karteikarten und Zusammenfassungen für Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart.

Beispielhafte Karteikarten für Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart auf StudySmarter:

15. Nennen Sie die Vorraussetzungen für materiellen Schadensersatz wegen Verletzung des
allgemeinen Persönlichkeitsrechts.

Beispielhafte Karteikarten für Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart auf StudySmarter:

9. Definition Tatsachenbehauptung

Beispielhafte Karteikarten für Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart auf StudySmarter:

13. Nennen und definieren Sie die Fristen, die für eine Gegendarstellung zu beachten sind.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart auf StudySmarter:

8. Welche Befugnisse vermittelt das ausschließliche Nutzungsrecht?

Beispielhafte Karteikarten für Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart auf StudySmarter:

14. Unterschiede Widerruf und Gegendarstellung

Beispielhafte Karteikarten für Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart auf StudySmarter:

10. Definition Meinungsäußerung

Beispielhafte Karteikarten für Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart auf StudySmarter:

7. Was ist ein “Werk” laut Urheberrecht? Nennen sie tatbestandliche Vorraussetzungen.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart auf StudySmarter:

5. Was verstehen Sie unter Informationsfreiheit?

Beispielhafte Karteikarten für Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart auf StudySmarter:

6. Unterschied Sachkritik - Schmähkritik

Beispielhafte Karteikarten für Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart auf StudySmarter:

2. Was ist unter dem Begriff “Bearbeitung” zu verstehen im Bezug auf das Urheberrecht?

Beispielhafte Karteikarten für Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart auf StudySmarter:

Außnahmen und Abwägungen zum allg. Persönlichkeitsrecht
/ Recht am eigenen Bild:

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart auf StudySmarter:

3. Definition “Freie Benutzung”.

Kommilitonen im Kurs Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart auf StudySmarter:

Medienrecht

15. Nennen Sie die Vorraussetzungen für materiellen Schadensersatz wegen Verletzung des
allgemeinen Persönlichkeitsrechts.

● Erfüllung eines haftungsbegründenden Tatbestandes
○ Tatbestandmäßigkeit, Verschulden, Rechtswidrigkeit
● Eintritt eines Schadens
○ positiver Schaden, entgangener Gewinn, zukünftiger Schaden
● ursächlicher Zusammenhang

Medienrecht

9. Definition Tatsachenbehauptung

● Äußerung, deren Gehalt entsprechend dem Verständnis des Durchschnittsempfängers
der objektiven Klärung zugänglich ist
● gilt als etwas Geschehenes, dessen Beweis grundsätzlich offen steht
● ist gegeben, wenn konkrete
○ nach Raum und Zeit bestimmte,
○ der Vergangenheit oder Gegenwart angehörige
○ Geschehnisse oder Zustände der Außenwelt oder des menschlichen
Seelenlebens betrifft.

Medienrecht

13. Nennen und definieren Sie die Fristen, die für eine Gegendarstellung zu beachten sind.

Formvorschriften:
○ 1. Sprache
○ 2. Schriftform (Original muss zugehen, Fax nicht zulässig)
○ 3. Unterzeichnung (eigenhändig, keine rechtsgeschäftliche Vertretung möglich)
Fristvorschriften:
○ 1. unverzüglich
○ 2. spätestens innerhalb von drei Monaten nach der Veröffentlichung

Medienrecht

8. Welche Befugnisse vermittelt das ausschließliche Nutzungsrecht?

körperliche Nutzungsrechte:
● Vervielfältigungsrecht
● Verbreitungsrecht
● Austellungsrecht
unkörperliche Nutzungsrechte:
● Erstverwertungsrechte

○ Vortrags-, Aufführungs-, und Vorführrecht
○ Senderechte
○ Recht der öffentlichen Zugänglichmachung
● Zweitverwertungsrechte
○ Recht der Wiedergabe durch Bild- und Tonträger
○ Recht der Wiedergabe von Funksendungen und von öffentlicher
Zugänglichmachung

Medienrecht

14. Unterschiede Widerruf und Gegendarstellung

● Gegendarstellung ist eine Erklärung/Darstellung des Betroffenen
○ kein Nachweis der Unwahrheit der Betreffenden Aussage nötig
● Widerruf ist eine Erklärung/Darstellung des Mediums z.B. Zeitung
○ Nachweis der Unwahrheit der betreffenden Tatsachenbehauptung muss vom
Betroffenen erbracht werden

Medienrecht

10. Definition Meinungsäußerung

● Äußerung, die den Empfänger als subjektive Meinung anspricht und ihm als solche
erkennbar ist
● es kommt darauf an, dass die Äußerung durch das Element der Stellungnahme(, des
Dafürhaltens, des Meinens im Rahmen einer geistigen Auseinandersetzug) geprägt ist
● auf den Wert, die Richtigkeit bzw. die Vernünftigkeit kommt es nicht an

Medienrecht

7. Was ist ein “Werk” laut Urheberrecht? Nennen sie tatbestandliche Vorraussetzungen.

● persönliche [menschliche]
● geistige [Gestaltungsleistung]
● Schöpfung [subjektiv Neues, von Alltäglichen Abhebendes]


Die Schöpfunshöhe[Grad der individualität, kreativen Leistung] bestimmt den Schutzgrad.

Medienrecht

5. Was verstehen Sie unter Informationsfreiheit?

● Recht sich aus allgemein zugänglichen Informationsquellen zu unterrichten.
● individuelles Abwehrrecht gegen Behinderung vom Staat
● kein Anspruch auf Eröffnung einer Informationsquelle

Medienrecht

6. Unterschied Sachkritik - Schmähkritik

Sachkritik: zulässig, Meinungsäußerung, schonungslos, bewusst übertrieben, aber
sachbezogen
Schmähkritik: unzulässig, Diffamierung steht im Vordergrund, Beleidigungsabsicht erkennbar,
Sachbezug fehlt

Medienrecht

2. Was ist unter dem Begriff “Bearbeitung” zu verstehen im Bezug auf das Urheberrecht?

Unter “Bearbeitung” oder “andere Umgestaltung” versteht sich eine Werkneuschaffung in
Abhängigkeit eines vorbestehenden Werkes. Der Bearbeitende hat dabei die Urheberrechte
an der Bearbeitung. Der Urheber, dessen Urheberrecht unberührt bleibt, muss beim
Veröffentlichen oder Verwerten um Einwilligung gebeten werden.

Medienrecht

Außnahmen und Abwägungen zum allg. Persönlichkeitsrecht
/ Recht am eigenen Bild:

Ausnahmetatbestände
Person der Zeitgeschichte, Beiwerk, Versammlung/Veranstatlung,
Gruppenbild
Wahrgenommenes Interesse des sich Äußernden
Gibt es Interessen, die die Veröffentlichung rechtfertigen?
Wiederholungsgefahr
Muss vermutet werden, wenn keine einstweilige Verfügung oder
Unterlassungserklärung vorliegt.
Interessensabwägung
Wiegt das Interesse der Allgemeinheit höher als der Schutz des
Persönlichkeitsrechts?

Medienrecht

3. Definition “Freie Benutzung”.

Unter “freier Benutzung” versteht sich eine Werkneuschaffung indem ein vorbestehendes Werk
als Ideenlieferant dient. Der Schöpfer hat dabei ein originäres Urheberrecht. Das neue Werk
sollte im Wesenskern soweit vom vorbestehenden Werk gelöst sein, dass dessen Züge im
neuen Werk völlig zurücktreten. Für Herstellung, Veröffentlichung und Verwertung ist keine
Einwilligung erforderlich.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule der Medien Stuttgart Übersichtsseite

Physik

Medienproduktion

Videotechnik

Filmtechnik

Informatik 2.2

Elektronik 2

Produktion AV- Medien

Mediengschichte Laemmle Fragen (gekürzt)

Informatik 1

Computeranimation

Informatik 2

Mediengeschichte

Sicherheit bei Medienproduktionen

Mediengestaltung

Interaktive Medien (Schaugg)

Filmtechnik Lernfragen (Froehlich)

Grundlagen Licht

Elektrotechnik

Mathe 1

Audiovisuelle Technik Hartz

Event Media (D.Zahner)

Medienrecht Burkhardt

AV-Produktion

Medienmanagement

Mediengeschichte 2

Elektronik2

Audiotechnik

Tontechnik

Musikalische Akustik und Musikübertragung

IT- & Medienrecht an der

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Medienrecht = an der

IUBH Internationale Hochschule

Sport/Medienrecht an der

TU München

Medienrecht Ostfalia an der

Ostfalia Hochschule

Medienrecht WiSe 20/21 an der

Technische Hochschule Nürnberg

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Medienrecht an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule der Medien Stuttgart Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Medienrecht an der Hochschule der Medien Stuttgart oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login