BWL Prüfung an der Hochschule Der Bundesagentur Für Arbeit | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für BWL Prüfung an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BWL Prüfung Kurs an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nenne und erkläre die 2 Ausprägungen des Wirtschaftlichkeitsprinzips

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Minimumprinzip (Sparsamkeitsprinzip): Ein vorgegebenes Ziel mit dem kleinstmöglichen Aufwand erzielen

Maximumprinzip (Ergiebigkeitsprinzip): Mit den gegebenen Mitteln den maximalen Erfolg erzielen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie Beispiele für konstitive Entscheidungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Standort

-Rechtsform

-Zusammenschluss

-Organisation

-Leistungsprogramm

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie mögliche Gründe, weshalb eine Standortentscheidung getroffen werden muss

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Neugründung (z.B. Buy-Outs, Spin-Offs) 

-Veränderungen (z.B. Verlagerung, Ausweitung) 

-Erweiterung (z.B. Neuerrichtung einer Tochtergesellschaft, Akquisition) 

-Schrumpfung/Sanierung/Schließung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine konstitutive Entscheidung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Entscheidungen, welche von grundlegender Bedeutung für das Unternehmen sind und zudem nur schwer und unter großem Kostenaufwand revidiert werden können. Zudem sind sie selten oder einmalig zu treffen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Standortentscheidung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Entscheidung darüber, an wie vielen unter welchen geographischen Orten welche Leistungen eines Unternehmens erstellt und abgesetzt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie den Begriff "Betrieb"

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Betrieb: planvoll organisierte Wirtschaftseinheit, in der Sachgüter und Dienstleistungen erstellt und an Nachfrager abgesetzt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie definiert man den Begriff der Führung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Führung ist ein zielgerichteter kommunikativer Prozess der Einflussnahme auf Mitarbeiter zum Zweck der Leistungsgewinnung.

- Führung beinhaltet asymmetrische und optimale Beziehungen der Über-und Unterordung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sagt Herzbergs Zweifaktortheorie über Motivation?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Es gibt einmal Motivatoren, dessen vorhanden sein Zufriedenheit erzeugt z.B. Anerkennung einer Leistung. 

Und es gibt Hygienefaktoren, dessen vorhanden sein Unzufriedenheit verhindert z.B. Arbeitsplatzsicherheit.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre originäre und derivative Entscheidungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Originäre Entscheidungen: 

- Sie sind langfristiger (erfordern Weitblick) und haben hohe strategische Bedeutung

- Sind nicht delegierbar und nicht im Vorhinein bewertbar


Derivative Entscheidungen:

- Leiten sich aus den originären Führungsentscheidungen ab und setzen diese um

- können an Spezialisten delegiert werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gegeben ist folgende Situation:  Person X möchte die alleinige Geschäftsführung haben, aber dennoch die Kapitalbasis durch Aufnahme von Kapitalgebern erweitern. Sie haften mit ihrem gesamten Vermögen als komplementär und die Kommandisten steuern nur mit ihrem Geld bei 

Welche Rechtsformwahl sollten er wählen? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
KG, da 
  • Leitungsrechte: Komplementäre.
  • Kontrollrechte: volle Rechte für Komplementäre; beschränkte für Kommanditisten.
  • Haftung: uneingeschränkt für Komplementäre, eingeschränkt für Kommanditisten.
  • Mindesteigenkapital: keine Vorschrift.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Management? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Komplex von Steuerungs- und Gestaltungsaufgaben, die bei der Leistungserstellung und - sicherung in arbeitsteiligen Organisationenen erbracht werden müssen. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches Ziel verfolgt das Scoring-Modell/die Nutzwertanalyse?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zusammenfassende Beurteilung potenzieller Standorte unter Berücksichtigung aller quantifizierbaren und nicht quantifizierbaren Eigenschaften dieser Standorte

Lösung ausblenden
  • 4215 Karteikarten
  • 208 Studierende
  • 4 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BWL Prüfung Kurs an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nenne und erkläre die 2 Ausprägungen des Wirtschaftlichkeitsprinzips

A:
Minimumprinzip (Sparsamkeitsprinzip): Ein vorgegebenes Ziel mit dem kleinstmöglichen Aufwand erzielen

Maximumprinzip (Ergiebigkeitsprinzip): Mit den gegebenen Mitteln den maximalen Erfolg erzielen

Q:

Nennen Sie Beispiele für konstitive Entscheidungen

A:

-Standort

-Rechtsform

-Zusammenschluss

-Organisation

-Leistungsprogramm

Q:

Nennen Sie mögliche Gründe, weshalb eine Standortentscheidung getroffen werden muss

A:

-Neugründung (z.B. Buy-Outs, Spin-Offs) 

-Veränderungen (z.B. Verlagerung, Ausweitung) 

-Erweiterung (z.B. Neuerrichtung einer Tochtergesellschaft, Akquisition) 

-Schrumpfung/Sanierung/Schließung

Q:

Was ist eine konstitutive Entscheidung?

A:

Entscheidungen, welche von grundlegender Bedeutung für das Unternehmen sind und zudem nur schwer und unter großem Kostenaufwand revidiert werden können. Zudem sind sie selten oder einmalig zu treffen

Q:

Was ist eine Standortentscheidung?

A:

Entscheidung darüber, an wie vielen unter welchen geographischen Orten welche Leistungen eines Unternehmens erstellt und abgesetzt werden.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Definieren Sie den Begriff "Betrieb"

A:

Betrieb: planvoll organisierte Wirtschaftseinheit, in der Sachgüter und Dienstleistungen erstellt und an Nachfrager abgesetzt werden.

Q:
Wie definiert man den Begriff der Führung?
A:
Führung ist ein zielgerichteter kommunikativer Prozess der Einflussnahme auf Mitarbeiter zum Zweck der Leistungsgewinnung.

- Führung beinhaltet asymmetrische und optimale Beziehungen der Über-und Unterordung
Q:
Was sagt Herzbergs Zweifaktortheorie über Motivation?
A:
Es gibt einmal Motivatoren, dessen vorhanden sein Zufriedenheit erzeugt z.B. Anerkennung einer Leistung. 

Und es gibt Hygienefaktoren, dessen vorhanden sein Unzufriedenheit verhindert z.B. Arbeitsplatzsicherheit.
Q:

Erkläre originäre und derivative Entscheidungen

A:

Originäre Entscheidungen: 

- Sie sind langfristiger (erfordern Weitblick) und haben hohe strategische Bedeutung

- Sind nicht delegierbar und nicht im Vorhinein bewertbar


Derivative Entscheidungen:

- Leiten sich aus den originären Führungsentscheidungen ab und setzen diese um

- können an Spezialisten delegiert werden

Q:
Gegeben ist folgende Situation:  Person X möchte die alleinige Geschäftsführung haben, aber dennoch die Kapitalbasis durch Aufnahme von Kapitalgebern erweitern. Sie haften mit ihrem gesamten Vermögen als komplementär und die Kommandisten steuern nur mit ihrem Geld bei 

Welche Rechtsformwahl sollten er wählen? 
A:
KG, da 
  • Leitungsrechte: Komplementäre.
  • Kontrollrechte: volle Rechte für Komplementäre; beschränkte für Kommanditisten.
  • Haftung: uneingeschränkt für Komplementäre, eingeschränkt für Kommanditisten.
  • Mindesteigenkapital: keine Vorschrift.
Q:
Was ist Management? 
A:
Komplex von Steuerungs- und Gestaltungsaufgaben, die bei der Leistungserstellung und - sicherung in arbeitsteiligen Organisationenen erbracht werden müssen. 
Q:

Welches Ziel verfolgt das Scoring-Modell/die Nutzwertanalyse?

A:

Zusammenfassende Beurteilung potenzieller Standorte unter Berücksichtigung aller quantifizierbaren und nicht quantifizierbaren Eigenschaften dieser Standorte

BWL Prüfung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang BWL Prüfung an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit

Für deinen Studiengang BWL Prüfung an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten BWL Prüfung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

prüfung Bwl 1

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
Prüfung

Fachhochschule Campus Wien

Zum Kurs
BAM-Prüfung

Medizinische Universität Wien

Zum Kurs
BIO Prüfung

University of Basel

Zum Kurs
BGS- Prüfung

IB Medizinische Akademie Ergotherapie/Logopädie/Physiotherapie

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BWL Prüfung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BWL Prüfung