AMB08 an der Hochschule Der Bundesagentur Für Arbeit | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für AMB08 an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen AMB08 Kurs an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit zu.

TESTE DEIN WISSEN

Vor- und Nachteile des Kündigungsschutzes

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Er reduziert das Risiko arbeitslos zu werden
  • Schützt primär die unbefristet Beschäftigten
  • Arbeitslose und befristet Beschäftigte „leiden“ unter striktem Kündigungsschutz.
    • Arbeitslose:  durchschnittlich  längere Arbeitslosigkeit
    • Befristet Beschäftigte: Erschwerter Übergang in unbefristet Beschäftigung; verstärkter

      Kreislauf: Arbeitslos  – befristet Beschäftigt


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mindestlohnkommission in D

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sie wird von der Bundesregierung für 5 Jahre eingesetzt
  • Je  3 Vertreter  der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbände,  1 Vorsitzender  und

    2 Wissenschaftler (ohne Stimmrecht)

  • Empfiehlt der Regierung eine Mindestlohnveränderung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

right to manage und Kontraktkurve

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • right to manage: der Lohn wird mit den Gewerkschaften verhandelt. Den Umfang der Beschäftigung legen die Unternehmen anschließend selbst fest.
  • Kontraktkurve: auf ihr liegen alle Pareto-optimalen Zustände der Indifferenz- und Isogewinnkurven, weshalb auch von effizienten Kontrakten gesprochen wird.  
    • Im Unterschied zum right to manage Ansatz wird der Lohn und die Beschäftigung verhandelt.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Gruppen sind eher vom Mindestlohn betroffen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Geringqualifizierte
  • Jugendliche
  • Ältere Arbeitnehmer deren Qualifikationen veraltet sind und die beruflich mobil sein müssen
  • Langzeitarbeitslose
  • Ausländische Arbeitnehmer, deren Qualifikationen in Deutschland nicht oder

    nur teilweise anerkannt werde

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie viele AN stellt eine Firma ein, die nicht diskriminiert und wie hoch sind die Gewinne der Firma (solange keine anderen Kosten existieren) 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Es besteht keine Komplementarität zwischen unterschiedlichen Löhnen
  • Ein gewinnmaximierendes Unternehmen wird also nur solange einstellen bis die Lohnkosten der günstigeren Löhne dem Wertgrenzprodukt entspricht
    • wb = WGP = p * GP = Formel (#Arbeiter)
    • Umstellen nach #Arbeiter
    • Einsetzen in geg. Produktionsfunktion
    • Gewinn = Umsatz (p*q) - Kosten (Lohn * #Arbeiter) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

OECD EPL Kündigungsschutzindex


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Komponenten:

  • Striktheit bei Entlassung unbefristet Beschäftigter. Dies beinhaltet insbesondere Abfindungen, Fristen und Abgrenzungen von legaler Entlassung. 
  • Striktheit bei kollektiver Entlassung. Enthält neben den Regelungen für Individuen zusätzliche Aspekte. 
  • Regelungen für befristete Beschäftigung. Dies beinhaltet insbesondere Anzahl und Dauer von befristeten Verträgen bei einem Arbeitgeber.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterteilung der Bevölkerung zur Berechnung der Alo-/ Erwerbslosenquote

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bevölkerung
    • Nicht-Erwerbspersonen
    • Erwerbspersonenpotential
      • Stille Reserve
      • Erwerbspersonen (E)
        • Erwerbstätige (L)
        • Arbeits- bzw. Erwerbslose (U)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was geschieht mit den einzelnen Variablen λ und θq(θ), wenn eine Rezession eintritt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

λ: steigt → durchschnittliche Dauer eines Arbeitsverhältnisses sinkt → u steigt

θq(θ): sinkt möglicherweise → u und Dauer der Arbeitslosigkeit steigen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum ist die Beverdige-Kurve nicht linear?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Auch in Extremsituationen koexistieren U und V. Deshalb schneidet die Kurve nie eine der Achsen und ist konvex
  • Eine lineare Kurve würde beide Achsen schneiden und wäre nicht mit der Realität vereinbar
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konzeptionelle Unterschiede BA und ILO

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Unterschiedliche Erhebungsmethoden
  • Altersabgrenzung
  • Aktive Arbeitsuche
  • Verfügbarkeit
  • Das Ein-Stunden-Kriterium
  • Teilnahme an einer Maßnahme der aktiven Arbeitsmarktpolitik
  • Warum BA > ILO? 
    • Begriffsmerkmale unterschiedlich

      definiert und Erhebung mit verschiedenen Methoden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kritik an geplanter Vakanzdauer nach IAB

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Geplanter Zeitraum zwischen Entscheidung und gewünschtem Arbeitsbeginn 
  • Würde bedeuten dass mit einer Entscheidung umgehend die Tätigkeitsaufnahme einhergeht
  • Insbesondere bei Job-to-Job realitätsfern 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Drei Überschneidungsfreie Statusgruppen (ILO)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erwerbstätig: wer im betrachteten Zeitraum einer bezahlten Arbeit nachgegangen

    ist – unabhängig vom zeitlichen und finanziellen Umfang.

  • Erwerbslos: wer nicht erwerbstätig ist, jedoch aktiv nach einer Erwerbstätigkeit sucht und eine solche im Erfolgsfall kurzfristig aufnehmen könnte.

  • Nicht-Erwerbsperson: wer keine der beiden Definitionen erfüllt


Lösung ausblenden
  • 3420 Karteikarten
  • 147 Studierende
  • 4 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen AMB08 Kurs an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Vor- und Nachteile des Kündigungsschutzes

A:
  • Er reduziert das Risiko arbeitslos zu werden
  • Schützt primär die unbefristet Beschäftigten
  • Arbeitslose und befristet Beschäftigte „leiden“ unter striktem Kündigungsschutz.
    • Arbeitslose:  durchschnittlich  längere Arbeitslosigkeit
    • Befristet Beschäftigte: Erschwerter Übergang in unbefristet Beschäftigung; verstärkter

      Kreislauf: Arbeitslos  – befristet Beschäftigt


Q:

Mindestlohnkommission in D

A:
  • Sie wird von der Bundesregierung für 5 Jahre eingesetzt
  • Je  3 Vertreter  der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbände,  1 Vorsitzender  und

    2 Wissenschaftler (ohne Stimmrecht)

  • Empfiehlt der Regierung eine Mindestlohnveränderung


Q:

right to manage und Kontraktkurve

A:
  • right to manage: der Lohn wird mit den Gewerkschaften verhandelt. Den Umfang der Beschäftigung legen die Unternehmen anschließend selbst fest.
  • Kontraktkurve: auf ihr liegen alle Pareto-optimalen Zustände der Indifferenz- und Isogewinnkurven, weshalb auch von effizienten Kontrakten gesprochen wird.  
    • Im Unterschied zum right to manage Ansatz wird der Lohn und die Beschäftigung verhandelt.


Q:

Welche Gruppen sind eher vom Mindestlohn betroffen?

A:
  • Geringqualifizierte
  • Jugendliche
  • Ältere Arbeitnehmer deren Qualifikationen veraltet sind und die beruflich mobil sein müssen
  • Langzeitarbeitslose
  • Ausländische Arbeitnehmer, deren Qualifikationen in Deutschland nicht oder

    nur teilweise anerkannt werde

Q:

Wie viele AN stellt eine Firma ein, die nicht diskriminiert und wie hoch sind die Gewinne der Firma (solange keine anderen Kosten existieren) 

A:
  • Es besteht keine Komplementarität zwischen unterschiedlichen Löhnen
  • Ein gewinnmaximierendes Unternehmen wird also nur solange einstellen bis die Lohnkosten der günstigeren Löhne dem Wertgrenzprodukt entspricht
    • wb = WGP = p * GP = Formel (#Arbeiter)
    • Umstellen nach #Arbeiter
    • Einsetzen in geg. Produktionsfunktion
    • Gewinn = Umsatz (p*q) - Kosten (Lohn * #Arbeiter) 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

OECD EPL Kündigungsschutzindex


A:

Komponenten:

  • Striktheit bei Entlassung unbefristet Beschäftigter. Dies beinhaltet insbesondere Abfindungen, Fristen und Abgrenzungen von legaler Entlassung. 
  • Striktheit bei kollektiver Entlassung. Enthält neben den Regelungen für Individuen zusätzliche Aspekte. 
  • Regelungen für befristete Beschäftigung. Dies beinhaltet insbesondere Anzahl und Dauer von befristeten Verträgen bei einem Arbeitgeber.


Q:

Unterteilung der Bevölkerung zur Berechnung der Alo-/ Erwerbslosenquote

A:
  • Bevölkerung
    • Nicht-Erwerbspersonen
    • Erwerbspersonenpotential
      • Stille Reserve
      • Erwerbspersonen (E)
        • Erwerbstätige (L)
        • Arbeits- bzw. Erwerbslose (U)
Q:

Was geschieht mit den einzelnen Variablen λ und θq(θ), wenn eine Rezession eintritt

A:

λ: steigt → durchschnittliche Dauer eines Arbeitsverhältnisses sinkt → u steigt

θq(θ): sinkt möglicherweise → u und Dauer der Arbeitslosigkeit steigen

Q:

Warum ist die Beverdige-Kurve nicht linear?

A:
  • Auch in Extremsituationen koexistieren U und V. Deshalb schneidet die Kurve nie eine der Achsen und ist konvex
  • Eine lineare Kurve würde beide Achsen schneiden und wäre nicht mit der Realität vereinbar
Q:

Konzeptionelle Unterschiede BA und ILO

A:
  • Unterschiedliche Erhebungsmethoden
  • Altersabgrenzung
  • Aktive Arbeitsuche
  • Verfügbarkeit
  • Das Ein-Stunden-Kriterium
  • Teilnahme an einer Maßnahme der aktiven Arbeitsmarktpolitik
  • Warum BA > ILO? 
    • Begriffsmerkmale unterschiedlich

      definiert und Erhebung mit verschiedenen Methoden

Q:

Kritik an geplanter Vakanzdauer nach IAB

A:
  • Geplanter Zeitraum zwischen Entscheidung und gewünschtem Arbeitsbeginn 
  • Würde bedeuten dass mit einer Entscheidung umgehend die Tätigkeitsaufnahme einhergeht
  • Insbesondere bei Job-to-Job realitätsfern 
Q:

Drei Überschneidungsfreie Statusgruppen (ILO)

A:
  • Erwerbstätig: wer im betrachteten Zeitraum einer bezahlten Arbeit nachgegangen

    ist – unabhängig vom zeitlichen und finanziellen Umfang.

  • Erwerbslos: wer nicht erwerbstätig ist, jedoch aktiv nach einer Erwerbstätigkeit sucht und eine solche im Erfolgsfall kurzfristig aufnehmen könnte.

  • Nicht-Erwerbsperson: wer keine der beiden Definitionen erfüllt


AMB08

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten AMB08 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Am. Civil. 2

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs
A

University of Cambridge

Zum Kurs
AME

Fachhochschule Gesundheitsberufe OÖ

Zum Kurs
a

Schiller International University, American College of Switzerland

Zum Kurs
AMDP

DIPLOMA Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden AMB08
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen AMB08