Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt

Karteikarten und Zusammenfassungen für Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt.

Beispielhafte Karteikarten für Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Forschung in der Medienkonzeption und -entwicklung

Beispielhafte Karteikarten für Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Forschung zur Mediennutzung und Bestimmung von Media-Leistung

Beispielhafte Karteikarten für Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Forschung zu gesellschaftlich relevanten Fragen

Beispielhafte Karteikarten für Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Forschung zu Journalisten und Journalismus

Beispielhafte Karteikarten für Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Forschung als Berichtsgegenstand von Journalismus

Beispielhafte Karteikarten für Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Laswell-Formel

Beispielhafte Karteikarten für Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Welche Rolle spielt Forschung für die Gesellschaft?

Beispielhafte Karteikarten für Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Drei gängige Methoden der Datenerhebung

Beispielhafte Karteikarten für Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Befragung: Instrument, Merkmalsträger, Merkmal, Erhebungsform

Beispielhafte Karteikarten für Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Inhaltsanalyse: Instrument, Merkmalsträger, Merkmal, Erhebungsform

Beispielhafte Karteikarten für Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Beobachtung: Instrument, Merkmalsträger, Merkmal, Erhebungsform

Beispielhafte Karteikarten für Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Definition Befragung (Schaufele/Engelmann)

Kommilitonen im Kurs Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung

Forschung in der Medienkonzeption und -entwicklung

  • Zielgruppenbefragungen
  • Usability-Tests
  • Reader-Scan

Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung

Forschung zur Mediennutzung und Bestimmung von Media-Leistung

  • Media-Analyse Radio: Arbeitsgemeinschaft Mediaanalyse (AG.MA)
  • Printauflagen und Nutzung von Online-Medien: Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW)
    • Entwicklung von Klickzahlen von Medien (Klicks, Visits, Page Impressions, ...)
  • Fernsehnutzungsdaten („Einschaltquoten“): Gesellschaft für Konsumforschung (GfK)
    • Welche Resonanz haben bestimmte Medien?
    • Welche Gruppen von Menschen werden erreicht?
    • Wie ist die Mediennutzung im Tagesverlauf?

Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung

Forschung zu gesellschaftlich relevanten Fragen

  • Welche Rolle spielen Medien im gesellschaftlichen Diskurs?
  • Wie prägt mediale Kommunikation politische Entscheidungen?
    • Zusammenhänge?
    • Wie komplex sind Kommunikationsvorgänge?
    • Welche Rolle spielt Social Media?
  • Welche Themen bearbeitet der Journalismus – und wie?
    • Zeitvergleich früher – heute
    • Normative Maßstäbe – Veränderungen? Defizite?

Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung

Forschung zu Journalisten und Journalismus

  • Welche Einstellungen prägen den Journalismus in unterschiedlichen Ländern?
    • Unterschiedliche journalistische Kulturen?
    • Andere ethische Standards?
  • Wie ändern sich die Anforderungsprofile und Berufszugänge in Kommunikationsberufen?
    • Was fordert der Arbeitsmarkt?
  • Welche Veränderungen gibt es in den Organisationsformen des Journalismus und wie wirken sich diese aus?
    • Bsp. Einführung von Newsrooms, Faktencheck-Teams, etc.

 

Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung

Forschung als Berichtsgegenstand von Journalismus

  • Meinungsumfragen (Demoskopie), zum Beispiel „Sonntagsfrage“
  • Wissenschaftsjournalismus: Berichte über Wissenschaft, ihre Entwicklungen und Forschungsergebnisse (zum Beispiel: Medizin)

Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung

Laswell-Formel

  • Nach Harold D Lasswell, 1948)
  • Who (Kommunikator)
    says what (Inhalte)
    to whom (Nutzer / Rezipienten)
    in which channel (Medienstrukturen)
    with what effect? (Wirkungen)
  • Kommunikator --> Medienwirkung
  • Kommunikator – Inhalt – Rezipient
    • Kommunikator dabei Teil eines größeren Ganzen (z.B. Berufsgruppe Journalist oder Redaktion), beeinflusst Handeln des Kommunikators
    • Auch Rezipient ist Teil einer Gruppe (Peer Group, Familie, Freunde, ...)
  • Es gibt auch Rückmeldungen des Rezipienten, Richtung ist nicht mehr so einseitig wie in Lasswell-Formel

Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung

Welche Rolle spielt Forschung für die Gesellschaft?

  • Beeinflusst eventuell Verhalten der Menschheit (positiv und negativ)
  • Fortschritt der Gesellschaft
    • Technisch
    • Moralisch
    • ...
  • Forschung kann auch in falsche Richtung gehen
  • Forschung sollte in erster Linie unabhängig sein, ist sie aber nicht immer

Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung

Drei gängige Methoden der Datenerhebung

Befragung, Inhaltsanalyse, Beobachtung

Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung

Befragung: Instrument, Merkmalsträger, Merkmal, Erhebungsform

Instrument: Befragungsbogen, Leitfaden

Merkmalsträger: Befragungseinheiten (meist Personen)

Merkmal: Frage (z.B. TV-Nutzung eines Befragten)
Erhebungsform: Interview

Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung

Inhaltsanalyse: Instrument, Merkmalsträger, Merkmal, Erhebungsform

Instrument: Codebuch / Codierleitfaden

Merkmalsträger: Analyseeinheiten (z.B. Zeitungsartikel oder Argumente)

Merkmal: Kategorie (z.B. Hauptthema eines Artikels)
Erhebungsform: Codierung

Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung

Beobachtung: Instrument, Merkmalsträger, Merkmal, Erhebungsform

Instrument: Beobachtungsschema
Merkmalsträger: Beobachtungseinheiten (z.B. Personen / Haushalte)
Merkmal: Kategorie (z.B. Journalistische Handlung)
Erhebungsform: Protokollierung

Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung

Definition Befragung (Schaufele/Engelmann)

„Die Befragung ist eine Methode, bei der Menschen systematisch, nach festgelegten Regeln zu relevanten Merkmalen befragt werden und über diese Merkmale selbst Auskunft geben.“

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Darmstadt Übersichtsseite

Einführung in den Journalismus

Textwerkstatt

spanisch a1.1

Spanisch A1.1 Prüfung

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Theorien und Methoden der Kommunikationsforschung an der Hochschule Darmstadt oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards