Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt

Karteikarten und Zusammenfassungen für Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt.

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

3 Stufen des Wahnehmungsprozesses

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Aus welchen Beziehungen setzt sich die folgende Abfolge zusammen?

Stereotyp - Vorurteil- Diskriminierung 

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Welche Rahmenbedingungen können Schemata aktivieren? 

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Welche Dimensionen gibt es nach Bernard Weiners Attributionstheorie in Leistungssituationen?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Wie lautet die Attributionstheorie nach Bernard Weiner? 

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Was sind Merkmale komplexer Probleme? 

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Welche Merkmale haben Problemen

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Was versteht man unter dem „Rumpelstilzchenverhalten"? 

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Wie ist der Ablauf im Modell des Hilfeverhalten? 

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Nenne 2 Handlungsfehler in komplexen Situationen 

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Wann liegt eine Synthesebarriere vor? 

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Wann liegt eine Synthese - und dialektbarriere vor?

Kommilitonen im Kurs Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Psychologie des Entscheidens

3 Stufen des Wahnehmungsprozesses

1. Sensorische Prozesse

Wie sieht das Objekt aus?

2. Perzeptuelle Organisation

Was ist das für ein Objekt?

3. Identifikation/Wiedererkennung von Objekten

Was ist die Funktion des Objekts?

Psychologie des Entscheidens

Aus welchen Beziehungen setzt sich die folgende Abfolge zusammen?

Stereotyp - Vorurteil- Diskriminierung 
Stereotyp:  Kognitive Komponente
+
Vorurteil: Emotionale Komponente
+
Diskriminierung: Verhaltenskomponente


Funktioniert automatisch 

Psychologie des Entscheidens

Welche Rahmenbedingungen können Schemata aktivieren? 
> Informationen, die früh präsentiert werden, können Schemata aktivieren (Primacy)

> Wir verwenden Schemata, die unsere Aufmerksamkeit auf sich ziehen (Salienz) 

Psychologie des Entscheidens

Welche Dimensionen gibt es nach Bernard Weiners Attributionstheorie in Leistungssituationen?
> Verortung (intern/extern)

> Stabilität (stabil/vorübergehend) 

Psychologie des Entscheidens

Wie lautet die Attributionstheorie nach Bernard Weiner? 
stabil-internal : Fähigkeit

stabil-external : Schwierigkeit

variabel-internal : Anstrengung

variabel-external : Zufall

Psychologie des Entscheidens

Was sind Merkmale komplexer Probleme? 
1. Gefühlte wahrgenommene Komplexität

2. Vernetztheit/Wirkungsrelation

3. Dynamik (Weiterentwicklung) 

4. Intransparenz von Merkmalen des Systems oder Situation

5. Polytelie =  Verfolgung mehrerer Ziele gleichzeitig

Psychologie des Entscheidens

Welche Merkmale haben Problemen
a.) ein unerwünschter Ausgangszustand

b.) ein erwünschter Zielzustand

c.) eine Barriere, die die Überführung von a.) nach b.) verhindert

Psychologie des Entscheidens

Was versteht man unter dem „Rumpelstilzchenverhalten"? 
> Ein Problem wird fallengelassen und anderes aufgegriffen (reißt sich entzwei)

> Problem: ​halb gelöste Probleme, die nicht mehr überblickt werden ​​​

Psychologie des Entscheidens

Wie ist der Ablauf im Modell des Hilfeverhalten? 
1.  Das Ereignis bemerken (Ablenkung, Eile)
2. Das Ereignis als Notfall interpretieren (Pluralistische Ignoranz)
3. Verantwortung übernehmen (Verantwortungsdiffusion)
4. Passende Art der Hilfestellung wählen (Mangel an Wissen/Kompetenz)
5. Anwendungsentscheidung (Gefahr, Peinlichkeit)
-> Einschreiten und Hilfe anbieten 






Psychologie des Entscheidens

Nenne 2 Handlungsfehler in komplexen Situationen 
> „Reparaturdienstverhalten“ 

> „Rumpelstilzchenverhalten“ 

Psychologie des Entscheidens

Wann liegt eine Synthesebarriere vor? 
Ausgangs - und Zielzustand bekannt, aber Operatoren (Mittel)  unbekannt 

Psychologie des Entscheidens

Wann liegt eine Synthese - und dialektbarriere vor?
Ausgangszustand bekannt, aber Operatoren und Zielzustand unklar 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Darmstadt Übersichtsseite

Informatik

Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen II

Organische Chemie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Psychologie des Entscheidens an der Hochschule Darmstadt oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards