Grundlagen Der Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Darmstadt | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Grundlagen der Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Darmstadt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grundlagen der Wirtschaftspsychologie Kurs an der Hochschule Darmstadt zu.

TESTE DEIN WISSEN
Gelernte bzw. Erlernte Hilflosigkeit (Seligman). Welche Aussage(n) hierzu stimmt/stimmen:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
...resultiert, wenn unabhängig vom augenblicklichen Verhalten unkontrollierbare und unvermeidbare aversive Reize auftreten.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage/n trifft/treffen hinsichtlich der Mechanismen der Zieltheorie von LOCKE & LATHAM zu?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Konkrete Vorgaben richten Aufmerksamkeit und Anstrengung auf zielrelevante Handlungen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

"Aufgabenorientiertes Führungsverhalten (Aufgabenorientierung)" kann laut Vorlesung wie folgt beschrieben werden:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Definition der eigenen Rolle und die der Mitarbeiter

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche der folgenden Verhaltensweisen ist am wahrscheinlichsten durch den Prozess der klassischen Konditionierung erlernt worden:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Blinzeln, wenn Licht ins Auge fällt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Motive sind...
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Durch Erfahrung entstandene Wünsche
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aufmerksamkeit bezeichnet man auch als...
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Schlüssel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Typen einer Mitarbeiterbefragung: Was kennzeichnet laut Vorlesung eine "Klimabefragung mit Rückspiegelung":

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Einbindung der Mitarbeiter in Folgeprozesse (Workshops, Aktionsplanung, usw.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Continuance Commitment zeichnet sich dadurch aus, dass...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

...die Organisation für die Person eine große persönliche Bedeutung hat. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das affektive Commitment wird mit folgendem/n Aspekt/en charakterisiert:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Starker Glaube an und die Akzeptanz von Zielen und Werten der Organisation.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus welcher/n zusätzlichen Komponente/n neben Kreativität setzt sich die Formel einer erfolgreichen Werbung zusammen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Budget

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche/r Stressor/en in der Arbeit und der Organisation wird/werden im Modell der Burnout-Entstehung (nach Cordes & Dougharty, 1993) benannt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Rollenüberlastung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Beschreibung/en des Zusammenhangs von Arbeitszufriedenheit und Leistung trifft/treffen zu?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wer zufriedener ist, arbeitet produktiver und besser.

Lösung ausblenden
  • 26398 Karteikarten
  • 970 Studierende
  • 15 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grundlagen der Wirtschaftspsychologie Kurs an der Hochschule Darmstadt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Gelernte bzw. Erlernte Hilflosigkeit (Seligman). Welche Aussage(n) hierzu stimmt/stimmen:
A:
...resultiert, wenn unabhängig vom augenblicklichen Verhalten unkontrollierbare und unvermeidbare aversive Reize auftreten.
Q:

Welche Aussage/n trifft/treffen hinsichtlich der Mechanismen der Zieltheorie von LOCKE & LATHAM zu?

A:

Konkrete Vorgaben richten Aufmerksamkeit und Anstrengung auf zielrelevante Handlungen.

Q:

"Aufgabenorientiertes Führungsverhalten (Aufgabenorientierung)" kann laut Vorlesung wie folgt beschrieben werden:

A:

Definition der eigenen Rolle und die der Mitarbeiter

Q:
Welche der folgenden Verhaltensweisen ist am wahrscheinlichsten durch den Prozess der klassischen Konditionierung erlernt worden:
A:
Blinzeln, wenn Licht ins Auge fällt
Q:
Motive sind...
A:
Durch Erfahrung entstandene Wünsche
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Aufmerksamkeit bezeichnet man auch als...
A:
Schlüssel
Q:

Typen einer Mitarbeiterbefragung: Was kennzeichnet laut Vorlesung eine "Klimabefragung mit Rückspiegelung":

A:

Einbindung der Mitarbeiter in Folgeprozesse (Workshops, Aktionsplanung, usw.)

Q:

Continuance Commitment zeichnet sich dadurch aus, dass...

A:

...die Organisation für die Person eine große persönliche Bedeutung hat. 

Q:

Das affektive Commitment wird mit folgendem/n Aspekt/en charakterisiert:

A:

Starker Glaube an und die Akzeptanz von Zielen und Werten der Organisation.

Q:

Aus welcher/n zusätzlichen Komponente/n neben Kreativität setzt sich die Formel einer erfolgreichen Werbung zusammen?

A:

Budget

Q:

Welche/r Stressor/en in der Arbeit und der Organisation wird/werden im Modell der Burnout-Entstehung (nach Cordes & Dougharty, 1993) benannt?

A:

Rollenüberlastung

Q:

Welche Beschreibung/en des Zusammenhangs von Arbeitszufriedenheit und Leistung trifft/treffen zu?

A:

Wer zufriedener ist, arbeitet produktiver und besser.

Grundlagen der Wirtschaftspsychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Grundlagen der Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Darmstadt

Für deinen Studiengang Grundlagen der Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Darmstadt gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Grundlagen der Wirtschaftspsychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen der Psychologie

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs
Grundlagen der Psychologie

Hochschule für angewandtes Management

Zum Kurs
Grundlagen der Psychologie

Hochschule für angewandtes Management

Zum Kurs
Grundlagen der Psychologie

Kunsthochschule für Medien Köln

Zum Kurs
Grundlagen der Psychologie

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grundlagen der Wirtschaftspsychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grundlagen der Wirtschaftspsychologie