Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt

Karteikarten und Zusammenfassungen für Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt.

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Was ist unter den Begriff Bodengefüge zu verstehen?

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Was versteht man unter dem Begriff Lagerungsdichte?

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Was sind typische Lagerungsdichten von Mineralböden und von organischen Böden und warum unterscheiden sich diese?

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Definition Haftwasser

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Was ist die Feldkapazität (FK) und wovon ist sie abhängig?

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Wie ist die Zusammensetzung der Bodenluft und durch welche Prozesse wird diese beeinflusst?

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Was ist der Unterschied zwischen einem Bodenhorizont und einer geologischen Schicht?

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Methoden der Korngrößenverteilung im Feinboden (Korngrößenbestimmung)

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Hauptbodenarten im Feinboden

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Bei der Umwandlung von organischen Material im Boden werden drei Stufen unterschieden. Welche sind das und wodurch zeichnen Sie sich aus?

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Wie werden die organischen Auflagehorizonte eingeteilt?

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Sorptions – und Quellfähigkeit von Tonmineralen

Kommilitonen im Kurs Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt auf StudySmarter:

Bodenkunde

Was ist unter den Begriff Bodengefüge zu verstehen?
–> Räumliche Anordnung der festen mineralischen und organischen Bodenbestandteile in Abhängigkeit der Korngröße und der Tonminerale, also der Bodenstruktur –> Erfasst auch Bodenhohlräume
–> bestimmt die Anordnung der Bodenpartikel im Boden und hilft so der Bestimmung der Bodenart

Bodenkunde

Was versteht man unter dem Begriff Lagerungsdichte?
• Bodendichte von bindigen und nicht bindigen Böden (bindiger Boden kann Wasser aufnehmen, nicht bindiger Boden jedoch nicht): gibt an, wie stark verdichtet ein Boden ist und wie groß der Porengehalt ist
• die Bodendichte kennzeichnet den Grad des Zusammenhalts der Bodenpartikel und damit den Widerstand gegen Eindringen und verformen
[locker> bindig> Plastisch> bröckelig>fest]
• Lagerungsdichte: Trockengewicht pro Volumen

Bodenkunde

Was sind typische Lagerungsdichten von Mineralböden und von organischen Böden und warum unterscheiden sich diese?
Je höher Anteil organischer Substanzen, desto niedriger die Lagerungsdichte
–> organisch: 0,48-0,12 g pro Kubik Zentimeter
–> Mineral: Quarz: 2,65 g pro Kubik Zentimeter (Variiert bei Mineralböden zwischen 1,1 und 1,8 g pro Kubik Zentimeter)
  > berechnet sich durch: pB=mf/Vg (Masse Feinsubstanz/Gesamtvolumen)

Bodenkunde

Definition Haftwasser
–> Ökologische Korngröße
–> im Boden [(Poren kleiner 10um) mittel und FeinPoren] entgegen der Schwerkraft gehaltenes Wasser
–> kapillarwasser plus Adsorptionswasser

Bodenkunde

Was ist die Feldkapazität (FK) und wovon ist sie abhängig?
–> PWK permanenter Welkepunkt = 4,2
–> Wassergehalt eines Bodens nach Sättigung und anschließender Versickerung für zwei Tage
–> nutzbare Feldkapazität 
nFK=FK–Totwasser
= Wassergehalt eines Bodens bei dessen Unterschreitung die Pflanze vertrocknet

Bodenkunde

Wie ist die Zusammensetzung der Bodenluft und durch welche Prozesse wird diese beeinflusst?
• Für ideales Pflanzenwachstum: 50 % Luft, 50 % Wasser
• tiefere Bodenschichten weniger Luft und mehr Kohlendioxid
• luftkapazität (LK): Maß für Lufthaushalt des Bodens; luft gefüllter Porenraum – bezogen auf gesamtes Bodenvolumen wenn FK vorhanden (Wasser vorhanden)
–> Das Volumen der Boden Luft ist maßgeblich durch den Wassergehalt des Bodens bestimmt

Bodenkunde

Was ist der Unterschied zwischen einem Bodenhorizont und einer geologischen Schicht?
–> Bodenmächtigkeit: einige Millimeter bis Dezimeter ≠ geologische Schicht

Bodenkunde

Methoden der Korngrößenverteilung im Feinboden (Korngrößenbestimmung)
Im Gelände:
• Fingerprobe/Erfahrungen, Plastizität, Rollfähigkeit, Rauigkeit, Schmierfähigkeit
• Farbbestimmung
im Labor:
• sieben, Sedimentation
Das Korngrößenspektrum des Feinbodens bestimmt die Bodenart

Bodenkunde

Hauptbodenarten im Feinboden

Kiese (grob) >2mm (physikalische Verwitterung)
Sand (König) 63<2000 um (Quarz, Feldspat) (Physikalische Verwitterung)
Schluff (mehlig) 2<63 um (Glimmer) (Physikalische Verwitterung)
Ton (bindig) <2um (Tonmineral, Oxide)(chemische Verwitterung)

Das Korngrößenspektrum des Feinbodens bestimmt die Bodenwerte

Bodenkunde

Bei der Umwandlung von organischen Material im Boden werden drei Stufen unterschieden. Welche sind das und wodurch zeichnen Sie sich aus?
–> Umwandlungsformen:
• Zersetzung/Abbau organischer Substanz
•Humifizierung = Umwandlung in Huminstoffe
•Mineralisierung = vollständig mikrobiologischer Abbau zu anorganischen Stoffen (CO2 und H2O)
 > Freisetzung der in den organischen Stoffen enthaltenen Pflanzen mehr Elemente (zum Beispiel Mg, Fe, N, P, S)

Bodenkunde

Wie werden die organischen Auflagehorizonte eingeteilt?
L–Horizont: Litter Horizont, Streu
O– Horizont: organischer Horizont
  Of: Fermentiert (Teilweise zersetzt)
  Oh: humifiziert, weitgehend zersetzt durch Huminstoffe schwarz gefärbt

Bodenkunde

Sorptions – und Quellfähigkeit von Tonmineralen
1:1 Schicht: geringer Abstand, nicht aufweitbare Wasserstoffbrücken
2:1 Schicht: austauschbare Ionen zwischen Schichten, Zusammenhalt zwischen 2:1 Schichten locker, je nach Wassergehalt hohe Quellfähigkeit
–> fruchtbare Böden
2:2 Schicht (Vierschicht–Tonmineral) : enger Zusammenhalt zwischen Schichtplatten H–Brücken, Zwischenraum eng, nicht aufweitbar, entsteht unter sauren Bedingung als 3 – Schichtmineral

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Darmstadt Übersichtsseite

Geologie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Bodenkunde an der Hochschule Darmstadt oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards