Bewegungslehre an der Hochschule Darmstadt | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Bewegungslehre an der Hochschule Darmstadt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Bewegungslehre Kurs an der Hochschule Darmstadt zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Phasen gibt es bei der Handlungsregulation nach Baumann 

/ Reim (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Antriebsphase

Orientierungsphase

Entscheidungsphase

Ausführungsphase

Ergebnisphase

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Koordinativen Fähigkeiten? (7)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

DOR(F)KRUG

Differenzierungsfähigkeit

Orientierungsfähigkeit

Rhythmusfähigkeit

Kopplungsfähigkeit

Reaktionsfähigkeit

Umstellungsfähigkeit

Gleichgewichtsfähigkeit


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine azyklische Bewegung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Bewegungsziel wird schon nach einfacher Bewegung erreicht, zB: Aufschlag beim Volleyball, Kugelstoßen, Hochsprung ...

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Antizipation ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- geistige/gedankliche Vorwegnahme des Bewegungsablaufes 
- Vorraussetzung für sämtliche Bewegungen 
- beruht auf Bewegungserfahrung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Bewegungsstruktur?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der "innere" Aufbau einer Bewegung, mit ihren typischen Phasen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie alle konditionellen Fähigkeiten (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kraft
  • Ausdauer
  • Beweglichkeit
  • Schnelligkeit


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Analysatoren ? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sind sensorische Systeme zur Realisierung der Informationsaufnahme - weiterleitung und Speicherung
- Signale bestimmter Modalitäten werden über Sinnesmelder/Rezeptoren aufgenommen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Analysatoren gehören zum äußeren regelkreis?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Taktiler, akustischer, optischer Analysator
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was geschieht im Ergebnisteil einer Bewegungshandlung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Abschluss des Bewegung -> emotionale, gedankliche &
körperliches Fazit
(=Bewertung wie zufrieden ist man mit dem
Ergebnis?) Speicherung der Handlung für die Zukunft

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutere die Bewegungs- und Handlungsregulation am Beispiel "ich habe Durst".

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Antriebsphase (Idee für eine Bewegung, hier Trieb ausgelöst durch Durstgefühl)

Orientierungsphase (Wo steht die Wasserflasche? → Zielobjekt/Umgebung wird "gescannt")

Entscheidungsphase (Soll die Bewegung ausgeführt werden - ja/nein? Das Bewegungsprogramm wird ausgewählt)

Ausführung des Handlungsprogrammes (auch Ausführungsphase; man greift nach der Wasserflasche)

Ergebnisphase (Ziel erreicht, man hat sich die Flasche genommen und etwas getrunken)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Bewegungsmerkmale?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kriterien, mit denen ein Bewegungsablauf detailliert beschrieben und erfasst werden kann.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

erkläre:

Carpenter Effekt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Durch das interessierte Beobachten von Bewegungen bei anderen können, bei bekannten Bewegungen Mikrokontraktionen ausgelöst werden. Sie sind nicht spürbar und laufen unterbewusst ab. Dadurch werden aber die koordinativen Fähigkeiten trainiert und die beobachtete Bewegung gelingt
bei nach machen besser.
= Mentales Training

Lösung ausblenden
  • 26381 Karteikarten
  • 968 Studierende
  • 15 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Bewegungslehre Kurs an der Hochschule Darmstadt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Phasen gibt es bei der Handlungsregulation nach Baumann 

/ Reim (5)

A:

Antriebsphase

Orientierungsphase

Entscheidungsphase

Ausführungsphase

Ergebnisphase

Q:

Was sind die Koordinativen Fähigkeiten? (7)

A:

DOR(F)KRUG

Differenzierungsfähigkeit

Orientierungsfähigkeit

Rhythmusfähigkeit

Kopplungsfähigkeit

Reaktionsfähigkeit

Umstellungsfähigkeit

Gleichgewichtsfähigkeit


Q:

Was ist eine azyklische Bewegung?

A:

Das Bewegungsziel wird schon nach einfacher Bewegung erreicht, zB: Aufschlag beim Volleyball, Kugelstoßen, Hochsprung ...

Q:
Was versteht man unter Antizipation ?
A:
- geistige/gedankliche Vorwegnahme des Bewegungsablaufes 
- Vorraussetzung für sämtliche Bewegungen 
- beruht auf Bewegungserfahrung 
Q:

Was ist die Bewegungsstruktur?

A:

Der "innere" Aufbau einer Bewegung, mit ihren typischen Phasen.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nennen Sie alle konditionellen Fähigkeiten (4)

A:
  • Kraft
  • Ausdauer
  • Beweglichkeit
  • Schnelligkeit


Q:
Was versteht man unter Analysatoren ? 

A:
Sind sensorische Systeme zur Realisierung der Informationsaufnahme - weiterleitung und Speicherung
- Signale bestimmter Modalitäten werden über Sinnesmelder/Rezeptoren aufgenommen 
Q:
Welche Analysatoren gehören zum äußeren regelkreis?
A:
Taktiler, akustischer, optischer Analysator
Q:

Was geschieht im Ergebnisteil einer Bewegungshandlung?

A:

Abschluss des Bewegung -> emotionale, gedankliche &
körperliches Fazit
(=Bewertung wie zufrieden ist man mit dem
Ergebnis?) Speicherung der Handlung für die Zukunft

Q:

Erläutere die Bewegungs- und Handlungsregulation am Beispiel "ich habe Durst".

A:

Antriebsphase (Idee für eine Bewegung, hier Trieb ausgelöst durch Durstgefühl)

Orientierungsphase (Wo steht die Wasserflasche? → Zielobjekt/Umgebung wird "gescannt")

Entscheidungsphase (Soll die Bewegung ausgeführt werden - ja/nein? Das Bewegungsprogramm wird ausgewählt)

Ausführung des Handlungsprogrammes (auch Ausführungsphase; man greift nach der Wasserflasche)

Ergebnisphase (Ziel erreicht, man hat sich die Flasche genommen und etwas getrunken)

Q:

Was sind Bewegungsmerkmale?

A:

Kriterien, mit denen ein Bewegungsablauf detailliert beschrieben und erfasst werden kann.

Q:

erkläre:

Carpenter Effekt

A:

= Durch das interessierte Beobachten von Bewegungen bei anderen können, bei bekannten Bewegungen Mikrokontraktionen ausgelöst werden. Sie sind nicht spürbar und laufen unterbewusst ab. Dadurch werden aber die koordinativen Fähigkeiten trainiert und die beobachtete Bewegung gelingt
bei nach machen besser.
= Mentales Training

Bewegungslehre

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Bewegungslehre Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Bewegungsapparat

University of Switzerland

Zum Kurs
Fertigungslehre

TU Dortmund

Zum Kurs
Bewegungsapparat

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
Bewegungsapparat

University of Zürich

Zum Kurs
Bewegungssystem

Duale Hochschule Gera-Eisenach

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Bewegungslehre
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Bewegungslehre