Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg.

Beispielhafte Karteikarten für Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg auf StudySmarter:

Nachweisgrenze

Beispielhafte Karteikarten für Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg auf StudySmarter:

Labormethode

Beispielhafte Karteikarten für Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg auf StudySmarter:

Schnellmethode

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg auf StudySmarter:

Sofortmethode

Beispielhafte Karteikarten für Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg auf StudySmarter:

Relativmethode

Beispielhafte Karteikarten für Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg auf StudySmarter:

Standardmethode

Beispielhafte Karteikarten für Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg auf StudySmarter:

Literaturmethode

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg auf StudySmarter:

Hausmethode

Beispielhafte Karteikarten für Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg auf StudySmarter:

Bestimmungsgrenze

Beispielhafte Karteikarten für Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg auf StudySmarter:

Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) oder
Verbrauchsdatum

Beispielhafte Karteikarten für Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg auf StudySmarter:

Erfassungsgrenzs

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg auf StudySmarter:

Absolutmethode

Kommilitonen im Kurs Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg auf StudySmarter:

Lebensmittel Technologie

Nachweisgrenze

An der Nachweisgrenze (engl. LOD Limit of Detektion) wird der Analyt nur in 50% der Messungen qualitativ erfasst. Die
Wahrscheinlichkeit für eine falsch negative Entscheidung liegt bei 50% für eine falsch positive Entscheidung bei 5%. An der Nachweisgrenze (engl. LOD Limit of Detektion) wird
der Analyt nur in 50% der Messungen qualitativ erfasst. Die
Wahrscheinlichkeit für eine falsch negative Entscheidung
liegt bei 50% für eine falsch positive Entscheidung bei 5%.

Lebensmittel Technologie

Labormethode

In der Analytik wird ganz allgemein unter Methode der planmäßig durchgeführte Gang

einer Untersuchung verstanden. Diese ist im Normalfall an ein Labor oder eine laborähnliche

Einrichtung gebunden und beinhaltet ausgehend von der Probenahme und -vorbereitung

über die eigentliche Messung auch die Befundauswertung. In diesem Fall wird

von einer Labormethode gesprochen.

Lebensmittel Technologie

Schnellmethode

Schnellmethoden lassen sich in verschiedene Typen unterteilen, denn diese Methoden

können schnell im Sinne von „in kurzer Zeit“ oder „mit hoher Geschwindigkeit“ ablaufen.

Bei Methoden, die durch Austausch von Verfahren in kurzer Zeit zu einem Ergebnis

führen, werden als Schnellmethoden des Substitutionstyp bezeichnet. Werden Ergebnisse

schnell erhalten, weil ein Verfahren mit hohem Probendurchsatz gewählt wurde, so liegt

eine Schnellmethode des Organisationstyps vor. Über die systematische Einteilung und

Zuordnung von Schnellmethoden berichtet Matissek [2]. Schnellmethoden eignen sich

oftmals für einfache Analysen, die bestenfalls direkt vor-Ort (in-field oder on-site) ohne

größeren apparativen Aufwand durchgeführt werden können [2]. Dies erfordert robuste

und unkomplizierte Vorgehensweisen, die auch von ungeschultem Personal umgesetzt

werden können. Neben der Einfachheit liegt der wesentliche Vorteil in der Schnelligkeit

der Ergebnisse. Zu nennen sind hier als Beispiele die pH-Messung, die refraktometrische

Extraktbestimmung, Teststäbchen, Test-Kits und viele andere Konzepte mehr. Nachteilig

ist allerdings die Aussagekraft, da sich die Antwort in der Regel auf „ja“ oder „nein“

beschränkt.

Lebensmittel Technologie

Sofortmethode

Werden Messungen On-line bzw. zerstörungsfreie, das Lebensmittel nicht beeinträchtigende

Messungen, In-line ausgeführt und in die Produktion integriert, können sie zur

kontinuierlichen Prozesskontrolle dienen. Für die Produktionssteuerung im Hersteller-

bzw. Verarbeitungsbetrieb ist diese Art der Messung der anzustrebende – wenn auch

seltene – Idealfall einer Schnellmethode, die exakter jedoch als Sofortmethode zu bezeichnen

wäre.

Lebensmittel Technologie

Relativmethode

Bei den Relativmethoden wird eine physikalische Größe wie die Absorption, die Extinktion,

die Spannung, der Stromfluss u. dgl. gemessen, die abhängig von der Konzentration

bzw. Menge einer Substanz ist. Die Zuordnung des Wertes dieser Messgröße zur

Konzentration oder Menge geschieht über eine Kalibrierfunktion (idealerweise eine

Kalibriergerade), die speziell bestimmt werden muss. Unter die Relativmethoden fallen

alle chromatographischen und spektrometrischen Verfahren. Matrixeinflüsse sind zu

beachten.

Lebensmittel Technologie

Standardmethode

Als Standardmethoden (Konventionsmethoden, Konventionalmethoden) werden

Methoden bezeichnet, die allgemein anerkannt – standardisiert – sind. Allgemein 

anerkannt bedeutet, dass die Methoden vor der Veröffentlichung in sog. Ringversuchen

(7 Abschn. 4.3) mit vielen teilnehmenden Laboren validiert und geprüft wurden.

Die Vorgaben bei diesen Methoden werden von jedem, der diese Methoden anwendet,

eingehalten.

Werden Standardmethoden angewendet, so sind diese Methoden vorab im Labor zu

verifizieren (s. 7 Abschn. 3.1.1). Dies bedeutet, dass nachgewiesen wird, dass die in der

Methode angegebenen Präzisionsdaten eingehalten werden.

Lebensmittel Technologie

Literaturmethode

Sind für die Analytik eines bestimmten Parameters keine Standardmethoden bekannt,

können auch sogenannte Literaturmethoden angewandt werden. Das sind Methoden, die

in Büchern, Fachzeitschriften und Journalen veröffentlicht wurden. Bevor diese Literaturmethoden jedoch für die Routineanalytik eingesetzt werden können, müssen auch diese

validiert werden

Lebensmittel Technologie

Hausmethode

Wenn die benötigte Analytik weder in Standardwerken noch in der Fachliteratur beschrieben

wurde, so ist eine eigene Methode zu entwickeln. Diese wird als Hausmethode bezeichnet.

Wie aus dieser Bezeichnung hervorgeht, sind derartige Methoden nur einem internen

Kreis innerhalb einer Einrichtung bzw. Instituts zugänglich. Im Vergleich zu den vorher

beschriebenen Methoden ist hier der Validierungsaufwand am größten.

Lebensmittel Technologie

Bestimmungsgrenze

Ab der Bestimmungsgrenze BG (engl. LOQ Limit of Quantification) kann ein Analyt mit einer bestimmten Ergebnisunsicherheit α sicher quantifiziert werden. Liegt der Analyt also unterhalb der BG, so gilt er zwar mit einer

bestimmten Wahrscheinlichkeit als nachgewiesen, sinnvolle quantitative Aussagen sind dann aber nicht zu treffen.

Lebensmittel Technologie

Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) oder
Verbrauchsdatum

Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) auf verpackten Lebensmitteln gibt den Zeitpunkt an, bis zu dem dieses Lebensmittel bei richtiger Aufbewahrung seine spezifischen Eigenschaften, beispielsweise Geruch oder Geschmack, behält. 



Das Verbrauchsdatum ist das Datum, ab dem Lebensmittel, die in mikrobiologischer Hinsicht sehr leicht verderblich sind und nach kurzer Zeit eine unmittelbare Gefahr für die menschliche Gesundheit darstellen könnten (z. B. Hackfleisch, rohes Geflügelfleisch), nicht mehr verkauft werden dürfen. 


Lebensmittel Technologie

Erfassungsgrenzs

An der Erfassungsgrenze wird der Analyt in 95% aller Messungen qualitativ erkannt. Die Wahrscheinlichkeit für eine falsch-positive oder falsch-negative Aussage liegt bei jeweils 5%.

Lebensmittel Technologie

Absolutmethode

Bei den Absolutmethoden wird eine physikalische Größe gemessen, die der Konzentration

bzw. Menge des Analyten direkt proportional ist. Zu nennen ist hier die Bestimmung der

Masse mittels Gravimetrie (Wägen) bzw. die Bestimmung des Volumens (z. B. einer Maßlösung)

bei der Maßanalyse (Titrimetrie). Eine Kalibrierung ist nicht notwendig (Waagen

sind normalerweise geeicht).

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Coburg Übersichtsseite

Analytik 3

Biochemie

Zell- und Gewebekultur

Biochemie

Biologie 2

Pharma Tox

Biochemie 2

Prüfungsfragen MoGe

Analytik 2 - Elementanalytik

Analytik 3

Biologie 1

Analytik 1

Mikrobiologie

Analytik Kolloquium

Analylytik

Lebensmitteltechnik an der

Hochschule Bremerhaven

Technologie Pflanzliche Lebensmittel an der

Hochschule Bremerhaven

Innovative Lebensmitteltechnologien an der

TU München

Lebensmittelmikrobiologie an der

Fachhochschule Münster

Lebensmittel an der

Tierärztliche Hochschule Hannover

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Lebensmittel Technologie an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule Coburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Lebensmittel Technologie an der Hochschule Coburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login