Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Analylytik an der Hochschule Coburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Analylytik Kurs an der Hochschule Coburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie den Unterschied zwischen Treffgenauigkeit und Präzision. Wie gehen Sie bei der Validierung der analytischen Methode vor?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Treffgenauigkeit: Angabe, wie nah eine Messung am wahren Wert liegt
Validierung: 
- Analyse eines Referenzmaterials mit bekanntem Gehalt
- Vergleich mit einer validierten Referenzmethode
- Bestimmung von Wiederfindungsraten

Präzision: Maß für die Übereinstimmung bei wiederholten Messungen der gleichen Probe
Validierung: 
- Wiederholbarkeit (mehrfache Probenvorbereitung und -messung durch die gleiche Person im gleichen Labor)
- Laborpräzision (-"- durch verschiedene Personen im gleichen Labor)
- Reproduzierbarkeit (Präzision bei Durchführung der Methode in verschiedenen Laboren durch verschiedene Person)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutern Sie ausführlich und unter Angabe eines Beispiels warum x- und y-Achse bei der linearen Regression nicht frei gewählt werden können. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Messgröße mit der größeren Präzision muss in x-Richtung aufgetragen werden, da bei der linearen Regr. diese Größe als exakt angenommen wird. 
Beispiel: Photometrische Bestimmung des Extinktionskoeffizenten von Cu 2+ in Ammoniaklösung
-> Auftragung der Extinktion E auf der y-Achse gegen die Cu 2+ Konzentration auf der x-Achse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Pearsons Korrelationskoeffizient und welche Arten von Korrelation gibt er an?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
|r| gibt an, wie stark die Korrelation zur Regressionsgeraden ist

r < 0 : negative Korrelation (je größer x, desto kleiner y)
r > 0 : positive Korrelation (je größer x, desto größer y)

|r| kleiner/gleich 0,5: schwache Korrelation 
|r| kleiner/gleich 0,8: mittlere Korrelation 
|r| > 0,8: starke Korrelation 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Nachweisgrenze und was unter Bestimmungsgrenze?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nachweisgrenze:
Limit of detection (LOD)
Kleinste Konzentration für eine qualitativ sinnvolle Bestimmung 
x LOD = x quer der Blindprobe + 3•S der Blindprobe

Bestimmungsgrenze:
Limit of quantification (LOQ)
Kleinstmögliche Konzentration, aus der eine Probe quantitativ noch bestimmt werden kann
x LOQ = x quer der Blindprobe + 10•S Blindprobe 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wodurch bestimmt man LOD und LOQ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- visuelle Beurteilung von Messkurven, die von Proben in LOD und LOQ gemacht wurden
- Abschätzung aus Blindproben 
   -> genügend große Anzahl Blindproben nötig
- Messung mit sehr geringer Konzentration (max. 5 • c von LOD erwartet)
- aus dem Signal/ Rausch-Verhältnis 
   -> ein S/N-Ratio von 3:1 ist allgemein für die Schätzung der Nachweisgrenze akzeptiert 
- Messung mit Pseudo-gespikten Blindproben
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was beschreibt der Brechungsindex n?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Brechungsindex n eines Stoffes beschreibt das Brechverhalten des Lichts an der Grenzfläche des Stoffes und die Ausbreitungsgeschwindigkeit im Stoff
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie Beispiele für die praktische Bedeutung des Octanol- Wasser- Verteilungskoeffizienten. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Maß für die Verteilung eines Stoffes zwischen wässriger Phase (z. B. Blut) und hydrophober Phase (z. B. Fett)
- Maß für die hydrophoben Eigenschaften eines Stoffes
- Abschätzung der Löslichkeit eines Stoffes in Wasser
- Maß dafür, wie gut ein Stoff aus wässriger Lösung an hydrophobe Oberflächen bindet (Festphasenextraktion, Chromatographie)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutern Sie wie sich Verunreinigungen auf den Schmelzpunkt eines Reinstoffes auswirken. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Schmelzpunkt dient
1. der Prüfung der Identität von Verbindungen 
-> Bestimmung des Schmelzpunktes eines Gemisches von Analyt und Referent
2. der Prüfung der Reinheit von Verbindungen
-> Verunreinigungen führen zu Erniedrigung des Schmelzpunktes
-> scharfes Schmelzintervall von 0,5- 1 Grad Celsius, bei Verunreinigungen <1%

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Pufferkapazität?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein Maß dafür, wie stark ein Puffer auf die Zugabe von Lauge bzw Base reagiert. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche SPE ist bei Kow < 1 sinnvoll?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
SPE mit Normalphasen
- polares Säulenmaterial: mit polaren Gruppen modifiziertes Silicagel
- unpolares Lösungsmittel: Ether, Petrolether
- Elution aus mittelpolarem Eluenten: Methanol

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Inwieweit kann man den Siedepunkt statt des Schmelzpunktes zur Charakterisierung der Reinheit einer Verbindung verwenden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- nur für Flüssigkeiten
- nicht flüchtige Verunreinigungen führen zur Erhöhung des Siedepunktes
- Verunreinigungen wirken sich weniger stark auf den Siedepunkt aus als auf den Schmelzpunkt 

--> Der Siedepunkt eignet sich weniger gut als der Schmelzpunkt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was beschreibt die Refraktrometrie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Refraktometrie beschreibt die Brechung von Licht beim Übergang zwischen verschiedenen Medien. 
-> Kontrolle der Identität von Flüssigkeiten 
-> Konzentrationsbestimmungen, z. B. Zuckergehalt
-> Flüssigchromatographie
Lösung ausblenden
  • 28003 Karteikarten
  • 699 Studierende
  • 42 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Analylytik Kurs an der Hochschule Coburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Beschreiben Sie den Unterschied zwischen Treffgenauigkeit und Präzision. Wie gehen Sie bei der Validierung der analytischen Methode vor?
A:
Treffgenauigkeit: Angabe, wie nah eine Messung am wahren Wert liegt
Validierung: 
- Analyse eines Referenzmaterials mit bekanntem Gehalt
- Vergleich mit einer validierten Referenzmethode
- Bestimmung von Wiederfindungsraten

Präzision: Maß für die Übereinstimmung bei wiederholten Messungen der gleichen Probe
Validierung: 
- Wiederholbarkeit (mehrfache Probenvorbereitung und -messung durch die gleiche Person im gleichen Labor)
- Laborpräzision (-"- durch verschiedene Personen im gleichen Labor)
- Reproduzierbarkeit (Präzision bei Durchführung der Methode in verschiedenen Laboren durch verschiedene Person)
Q:
Erläutern Sie ausführlich und unter Angabe eines Beispiels warum x- und y-Achse bei der linearen Regression nicht frei gewählt werden können. 
A:
Die Messgröße mit der größeren Präzision muss in x-Richtung aufgetragen werden, da bei der linearen Regr. diese Größe als exakt angenommen wird. 
Beispiel: Photometrische Bestimmung des Extinktionskoeffizenten von Cu 2+ in Ammoniaklösung
-> Auftragung der Extinktion E auf der y-Achse gegen die Cu 2+ Konzentration auf der x-Achse
Q:
Was ist Pearsons Korrelationskoeffizient und welche Arten von Korrelation gibt er an?
A:
|r| gibt an, wie stark die Korrelation zur Regressionsgeraden ist

r < 0 : negative Korrelation (je größer x, desto kleiner y)
r > 0 : positive Korrelation (je größer x, desto größer y)

|r| kleiner/gleich 0,5: schwache Korrelation 
|r| kleiner/gleich 0,8: mittlere Korrelation 
|r| > 0,8: starke Korrelation 
Q:
Was versteht man unter Nachweisgrenze und was unter Bestimmungsgrenze?
A:
Nachweisgrenze:
Limit of detection (LOD)
Kleinste Konzentration für eine qualitativ sinnvolle Bestimmung 
x LOD = x quer der Blindprobe + 3•S der Blindprobe

Bestimmungsgrenze:
Limit of quantification (LOQ)
Kleinstmögliche Konzentration, aus der eine Probe quantitativ noch bestimmt werden kann
x LOQ = x quer der Blindprobe + 10•S Blindprobe 
Q:
Wodurch bestimmt man LOD und LOQ?
A:
- visuelle Beurteilung von Messkurven, die von Proben in LOD und LOQ gemacht wurden
- Abschätzung aus Blindproben 
   -> genügend große Anzahl Blindproben nötig
- Messung mit sehr geringer Konzentration (max. 5 • c von LOD erwartet)
- aus dem Signal/ Rausch-Verhältnis 
   -> ein S/N-Ratio von 3:1 ist allgemein für die Schätzung der Nachweisgrenze akzeptiert 
- Messung mit Pseudo-gespikten Blindproben
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was beschreibt der Brechungsindex n?
A:
Der Brechungsindex n eines Stoffes beschreibt das Brechverhalten des Lichts an der Grenzfläche des Stoffes und die Ausbreitungsgeschwindigkeit im Stoff
Q:
Nennen Sie Beispiele für die praktische Bedeutung des Octanol- Wasser- Verteilungskoeffizienten. 
A:
- Maß für die Verteilung eines Stoffes zwischen wässriger Phase (z. B. Blut) und hydrophober Phase (z. B. Fett)
- Maß für die hydrophoben Eigenschaften eines Stoffes
- Abschätzung der Löslichkeit eines Stoffes in Wasser
- Maß dafür, wie gut ein Stoff aus wässriger Lösung an hydrophobe Oberflächen bindet (Festphasenextraktion, Chromatographie)
Q:
Erläutern Sie wie sich Verunreinigungen auf den Schmelzpunkt eines Reinstoffes auswirken. 
A:
Der Schmelzpunkt dient
1. der Prüfung der Identität von Verbindungen 
-> Bestimmung des Schmelzpunktes eines Gemisches von Analyt und Referent
2. der Prüfung der Reinheit von Verbindungen
-> Verunreinigungen führen zu Erniedrigung des Schmelzpunktes
-> scharfes Schmelzintervall von 0,5- 1 Grad Celsius, bei Verunreinigungen <1%

Q:
Was ist die Pufferkapazität?
A:
Ein Maß dafür, wie stark ein Puffer auf die Zugabe von Lauge bzw Base reagiert. 
Q:
Welche SPE ist bei Kow < 1 sinnvoll?
A:
SPE mit Normalphasen
- polares Säulenmaterial: mit polaren Gruppen modifiziertes Silicagel
- unpolares Lösungsmittel: Ether, Petrolether
- Elution aus mittelpolarem Eluenten: Methanol

Q:
Inwieweit kann man den Siedepunkt statt des Schmelzpunktes zur Charakterisierung der Reinheit einer Verbindung verwenden?
A:
- nur für Flüssigkeiten
- nicht flüchtige Verunreinigungen führen zur Erhöhung des Siedepunktes
- Verunreinigungen wirken sich weniger stark auf den Siedepunkt aus als auf den Schmelzpunkt 

--> Der Siedepunkt eignet sich weniger gut als der Schmelzpunkt
Q:
Was beschreibt die Refraktrometrie?
A:
Refraktometrie beschreibt die Brechung von Licht beim Übergang zwischen verschiedenen Medien. 
-> Kontrolle der Identität von Flüssigkeiten 
-> Konzentrationsbestimmungen, z. B. Zuckergehalt
-> Flüssigchromatographie
Analylytik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Analylytik an der Hochschule Coburg

Für deinen Studiengang Analylytik an der Hochschule Coburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Analylytik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Analytik

Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Zum Kurs
Analytik

Universität Graz

Zum Kurs
Analytik

Universität Mainz

Zum Kurs
Analytik

Universität Bochum

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Analylytik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Analylytik