Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen

Lernmaterialien für Investition & Finanzierung an der Hochschule Bremerhaven

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Investition & Finanzierung Kurs an der Hochschule Bremerhaven zu.

TESTE DEIN WISSEN

Tiefgreifenden Wandel


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Veränderungen in der Finanziererstruktur 

• Das Hausbankprinzip erodiert – die Geschäftsbeziehung zur Hausbank sollte immer wieder auf den Prüfstand gestellt werden

• Im Zahlungsverkehr bieten Fintechs und Nicht-Banken neue attraktive Alternativen – sowohl für die Unternehmen selbst als auch für deren Kundengeschäft


Regulierung 

• Die Anforderungen der Banken an finanzierende Unternehmen sind gestiegen

• Unternehmen haben nach den Erfahrungen der Finanzmarktkrise Eigenkapital und Liquidität gestärkt und finanzieren sich weniger über Kredite


Digitalisierung 

• Zunehmende Investitionen in immaterielle Güter erfordern alternative Finanzierungen

• Digitale Prozesse eröffnen bedeutende Kostensenkungspotenziale 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

1. Liquidität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Liquidität

  • - Liquidität als positiver Zahlungsmittelbestand  

  • -Liquidität als Deckungsverhältnis von Vermögensobjekten zur Rückverwandlung in Geld (Liquidierbarkeit)  

  • - Liquidität als Deckungsverhältnis von Vermögensteilen zu Verbindlichkeiten (Liquiditätsgrad

  • Liquidität als Eigenschaft von Wirtschaftssubjekten ihren Zahlungsverpflichtungen bei Aufforderung zu jedem Zeitpunkt nachkommen zu können Illiquidität ist der wichtigste Insolvenzgrund!


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2. Rentabilität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • beschreibt das Verhältnis einer bestimmten Erfolgsgröße zu dem hierfür eingesetzten Kapital in einer Rechnungsperiode

  • Maximierung des Unternehmensvermögens am Ende (Vermögensmaximierung) / während (Entnahmenmaximierung) des Handlungszeitraumes bei gegebenen Entnahmen 

  • Erreichung eines Optimums von Entnahmen und gleichzeitigem Vermögenszuwachs (Wohlstandsmaximierung)
    Ohne Gewinn ist dauerhaft kein Unternehmen lebensfähig





Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3. Sicherheit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sicherung der langfristigen Überlebensfähigkeit des Unternehme

  • Trade-off zwischen Rendite und Risiko

  • Ausreichende Puffer für das Risiko eines möglichen Verlustes (Kapital- und Liquiditätspuffe

  • Finanzwirtschaftliche Risiken: u.a. Gegenparteirisiko, Markpreisrisiken, Liquiditätsrisiken, operationelle Risiken Die Risikotragfähigkeit muss gewährleistet sein


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

4. Unabhängigkeit (finanzwirtschaftliche Nebenbedingung)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erhaltung der Dispositionsfreiheit und Flexibilität des Unternehme

  • Möglichst geringe Einflussnahme von Eigen- und Fremdkapitalgebe

  • Minimierung der Einengung unternehmerischer Spielräume durch Sicherheitenstellung Das Unabhängigkeitsstreben kann Grenzen für die Kapitalaufnahme und das Unternehmenswachstum setzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kritik am Shareholder Value-Ansatz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Unternehmenswert leicht manipulierbar • Potenziell kurzfristige Ausrichtung • Rein monetäre Ausrichtung • Stakeholder-Interessen bleiben unberücksichtigt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stakeholdern

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Das Management eines jeden Unternehmens hat zu berücksichtigen, dass nicht nur die Eigentümer Ansprüche an das Unternehmen stellen, sondern auch andere Anspruchsinhaber (= Stakeholde

  • Stakeholder sind: Kunden, Lieferanten, Manager und andere Beschäftigte des Unternehmens, Gläubiger, die öffentlichen Hände, die sonstige Öffentlichkeit; auch die Eigenkapitalgeber sind letztlich Stakehold

  • Das Management hat die Aufgabe, widerstreitende Interessen von Shareholdern und Stakeholdern zu moderieren und möglichst auszugleichen – dabei steht der angestellte Manager (in seiner Rolle als Mitarbeiter und gleichzeitig Vertreter der Shareholder) u.U. in einem Interessenkonflikt

  • Die Berücksichtigung von Stakeholder-Ansprüchen liegt im Interesse der Shareholder, da unzufriedene Stakeholder ggf. Opportunitäten wahrnehmen (d.h. die Vertragsbeziehung aufkündigen) und damit dem Unternehmen schaden

Der Stakeholder Value ist notwendige Nebenbedingung einer erfolgreichen Shareholder Value Politik

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

IPO - Vorteile

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Aufteilung des Kapitals in kleine und kleinste Teilbeträge

  • Hohe Verkehrsfähigkeit der Anteile

  • Möglichkeit einer großen Zahl von Eigentümern

  • Rechtliche Ausgestaltung

  • Eigenkapitalstärkung

  • Verbesserte Kreditwürdigkeit

  • Erschließung weiterer Finanzierungsquellen

  • Erhöhung des Bekanntheitsgrades

  • Erleichterte Mitarbeitergewinnung und -bindung

  • Erhöhte Anforderungen an ein professionelles Management

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

IPO - Nachteile

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Steigende Publizitätsanforderungen

  • Einfluss der Neueigentümer

  • Hohe Kosten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kreditantr - Rating

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• eine Aussage („Benotung“) über die zukünftige Fähigkeit eines Unternehmens zur vollständigen und termingerechten Rückzahlung (Zins + Tilgung) seiner Verbindlichkeiten • mit dem Ziel der Ermittlung von Ausfallwahrscheinlichkeiten auf der Basis von Unternehmensanalysen


Das Rating fasst das Ausfallrisiko eines Kreditnehmers zu einer einzigen Kennzahl zusammen, benotet die Bonität von Schuldnern, nimmt erheblichen Einfluss bei der Bestimmung der Kosten für Fremdkapital

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Credit Default Swaps – CDS

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kreditderivate

  •  sind Finanzinstrumente, die Kreditrisiken isolieren und von dem zugrunde liegenden Kreditgeschäft separat transferieren können (separate Handelbarkeit des Ausfallrisiko

  • sind Derivate im üblichen Sinne, wobei die Zahlungsströme an das Kreditrisiko eines Referenzaktivums (Basiswert) geknüpft si

  • Der Sicherungsgeber übernimmt im Falle des Kreditereignisses die wirtschaftlichen Lasten. Für die Übernahme dieses Kreditrisikos erhält er im Gegenzug eine Zahlung vom Sicherungsnehm

  • Hauptakteure am Kreditderivatemarkt sind Banken, Versicherungen, Kapitalanlagegesellschaften und Hedgefon

  • Arten: Credit Default Swap (CDS), Credit Spread Option, Total Return Swap



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kreditsicherheiten

Akzessorisch

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Akzessorische Sicherheiten (angelehnte Sicherheiten) sind an die Existenz der abzusichernden Forderung geknüp

  • Verwertung setzt bestehende Forderung voraus

  • Mit Erlöschen der Forderung erlischt auch Kreditsicherheit

Lösung ausblenden
  • 13946 Karteikarten
  • 272 Studierende
  • 4 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Investition & Finanzierung Kurs an der Hochschule Bremerhaven - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Tiefgreifenden Wandel


A:

Veränderungen in der Finanziererstruktur 

• Das Hausbankprinzip erodiert – die Geschäftsbeziehung zur Hausbank sollte immer wieder auf den Prüfstand gestellt werden

• Im Zahlungsverkehr bieten Fintechs und Nicht-Banken neue attraktive Alternativen – sowohl für die Unternehmen selbst als auch für deren Kundengeschäft


Regulierung 

• Die Anforderungen der Banken an finanzierende Unternehmen sind gestiegen

• Unternehmen haben nach den Erfahrungen der Finanzmarktkrise Eigenkapital und Liquidität gestärkt und finanzieren sich weniger über Kredite


Digitalisierung 

• Zunehmende Investitionen in immaterielle Güter erfordern alternative Finanzierungen

• Digitale Prozesse eröffnen bedeutende Kostensenkungspotenziale 

Q:

1. Liquidität

A:

1. Liquidität

  • - Liquidität als positiver Zahlungsmittelbestand  

  • -Liquidität als Deckungsverhältnis von Vermögensobjekten zur Rückverwandlung in Geld (Liquidierbarkeit)  

  • - Liquidität als Deckungsverhältnis von Vermögensteilen zu Verbindlichkeiten (Liquiditätsgrad

  • Liquidität als Eigenschaft von Wirtschaftssubjekten ihren Zahlungsverpflichtungen bei Aufforderung zu jedem Zeitpunkt nachkommen zu können Illiquidität ist der wichtigste Insolvenzgrund!


Q:

2. Rentabilität

A:
  • beschreibt das Verhältnis einer bestimmten Erfolgsgröße zu dem hierfür eingesetzten Kapital in einer Rechnungsperiode

  • Maximierung des Unternehmensvermögens am Ende (Vermögensmaximierung) / während (Entnahmenmaximierung) des Handlungszeitraumes bei gegebenen Entnahmen 

  • Erreichung eines Optimums von Entnahmen und gleichzeitigem Vermögenszuwachs (Wohlstandsmaximierung)
    Ohne Gewinn ist dauerhaft kein Unternehmen lebensfähig





Q:

3. Sicherheit

A:
  • Sicherung der langfristigen Überlebensfähigkeit des Unternehme

  • Trade-off zwischen Rendite und Risiko

  • Ausreichende Puffer für das Risiko eines möglichen Verlustes (Kapital- und Liquiditätspuffe

  • Finanzwirtschaftliche Risiken: u.a. Gegenparteirisiko, Markpreisrisiken, Liquiditätsrisiken, operationelle Risiken Die Risikotragfähigkeit muss gewährleistet sein


Q:

4. Unabhängigkeit (finanzwirtschaftliche Nebenbedingung)

A:
  • Erhaltung der Dispositionsfreiheit und Flexibilität des Unternehme

  • Möglichst geringe Einflussnahme von Eigen- und Fremdkapitalgebe

  • Minimierung der Einengung unternehmerischer Spielräume durch Sicherheitenstellung Das Unabhängigkeitsstreben kann Grenzen für die Kapitalaufnahme und das Unternehmenswachstum setzen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Kritik am Shareholder Value-Ansatz

A:

• Unternehmenswert leicht manipulierbar • Potenziell kurzfristige Ausrichtung • Rein monetäre Ausrichtung • Stakeholder-Interessen bleiben unberücksichtigt

Q:

Stakeholdern

A:
  • Das Management eines jeden Unternehmens hat zu berücksichtigen, dass nicht nur die Eigentümer Ansprüche an das Unternehmen stellen, sondern auch andere Anspruchsinhaber (= Stakeholde

  • Stakeholder sind: Kunden, Lieferanten, Manager und andere Beschäftigte des Unternehmens, Gläubiger, die öffentlichen Hände, die sonstige Öffentlichkeit; auch die Eigenkapitalgeber sind letztlich Stakehold

  • Das Management hat die Aufgabe, widerstreitende Interessen von Shareholdern und Stakeholdern zu moderieren und möglichst auszugleichen – dabei steht der angestellte Manager (in seiner Rolle als Mitarbeiter und gleichzeitig Vertreter der Shareholder) u.U. in einem Interessenkonflikt

  • Die Berücksichtigung von Stakeholder-Ansprüchen liegt im Interesse der Shareholder, da unzufriedene Stakeholder ggf. Opportunitäten wahrnehmen (d.h. die Vertragsbeziehung aufkündigen) und damit dem Unternehmen schaden

Der Stakeholder Value ist notwendige Nebenbedingung einer erfolgreichen Shareholder Value Politik

Q:

IPO - Vorteile

A:
  • Aufteilung des Kapitals in kleine und kleinste Teilbeträge

  • Hohe Verkehrsfähigkeit der Anteile

  • Möglichkeit einer großen Zahl von Eigentümern

  • Rechtliche Ausgestaltung

  • Eigenkapitalstärkung

  • Verbesserte Kreditwürdigkeit

  • Erschließung weiterer Finanzierungsquellen

  • Erhöhung des Bekanntheitsgrades

  • Erleichterte Mitarbeitergewinnung und -bindung

  • Erhöhte Anforderungen an ein professionelles Management

Q:

IPO - Nachteile

A:
  • Steigende Publizitätsanforderungen

  • Einfluss der Neueigentümer

  • Hohe Kosten

Q:

Kreditantr - Rating

A:

• eine Aussage („Benotung“) über die zukünftige Fähigkeit eines Unternehmens zur vollständigen und termingerechten Rückzahlung (Zins + Tilgung) seiner Verbindlichkeiten • mit dem Ziel der Ermittlung von Ausfallwahrscheinlichkeiten auf der Basis von Unternehmensanalysen


Das Rating fasst das Ausfallrisiko eines Kreditnehmers zu einer einzigen Kennzahl zusammen, benotet die Bonität von Schuldnern, nimmt erheblichen Einfluss bei der Bestimmung der Kosten für Fremdkapital

Q:

Credit Default Swaps – CDS

A:

Kreditderivate

  •  sind Finanzinstrumente, die Kreditrisiken isolieren und von dem zugrunde liegenden Kreditgeschäft separat transferieren können (separate Handelbarkeit des Ausfallrisiko

  • sind Derivate im üblichen Sinne, wobei die Zahlungsströme an das Kreditrisiko eines Referenzaktivums (Basiswert) geknüpft si

  • Der Sicherungsgeber übernimmt im Falle des Kreditereignisses die wirtschaftlichen Lasten. Für die Übernahme dieses Kreditrisikos erhält er im Gegenzug eine Zahlung vom Sicherungsnehm

  • Hauptakteure am Kreditderivatemarkt sind Banken, Versicherungen, Kapitalanlagegesellschaften und Hedgefon

  • Arten: Credit Default Swap (CDS), Credit Spread Option, Total Return Swap



Q:

Kreditsicherheiten

Akzessorisch

A:

Akzessorische Sicherheiten (angelehnte Sicherheiten) sind an die Existenz der abzusichernden Forderung geknüp

  • Verwertung setzt bestehende Forderung voraus

  • Mit Erlöschen der Forderung erlischt auch Kreditsicherheit

Investition & Finanzierung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Investition & Finanzierung an der Hochschule Bremerhaven

Für deinen Studiengang Investition & Finanzierung an der Hochschule Bremerhaven gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Investition & Finanzierung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Finanzierung & Investition

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Finanzierung & Investition

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Investition Finanzierung

Technische Hochschule Ingolstadt

Zum Kurs
Finanzierung & Investition

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Finanzierung & Investition

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Investition & Finanzierung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Investition & Finanzierung