Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für ReWe an der Hochschule Bremen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen ReWe Kurs an der Hochschule Bremen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Rechnungswesen allgemein

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erfassung sämtlicher betriebsrelevanter Geschäftsvorfälle innerhalb eines Unternehmens mithilfe von Zahlen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie behandel ich steuerfreie Rücklagen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Trinke einen Whiskey

- Öffne Excel 

- verzweifle an steuerfreien Rücklagen

- trinke noch einen Whiskey

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Umsatzsteuer allgemein

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- beim Einkauf auch Vorsteuer genannt
- Wird beim Kauf oder Verkauf von Waren und Dienstleistungen erhoben

- aktueller Steuersatz: 19% bzw. vermindert 7%


HINWEIS:In diesem Modul wird zur Vereinfachung immer pauschal mit 10% gerechnet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition: Internes Rechnungswesen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


-Ich muss mich an keine Regeln halten!
-Das interne ReWe ist nur für das Unternehmen
-Ziel: genaue Informationen und Daten zu erhalten. 






-In der Praxis: Kostenrechnung / Controlling - Wird i.d.R. nur von größeren Unternehmen gemacht.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition: GbR

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gesellschaft bürgerlichen Rechts 

-mind 2 Personen

-nicht gewinnorientiert

-idR nicht eingetragen

-Haftung mit Privatvermögen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aktiv-Passiv-Mehrung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wir kaufen Waren auf Ziel ein für 25.000 Euro

Soll


Haben
Vorräte25.000anVerb LuL25.000

-> Vorräte ist ein Aktivkonto, vermehrt sich im Soll, macht Sinn, da wir Vorräte bekommen und diese einbuchen!
-> Verb LuL ist ein Passivkonto, vermehrt sich im Haben, macht Sinn, weil wir ja noch nicht bezahlt haben und daher dem Händler noch Geld schulden!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das Vorsichtsprinzip - §252 Abs.1 Nr.4 HGB

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Es ist "vorsichtig" zu bilanzieren
- Eher pessimistisch als optimistisch
- Dient dem Gläubigerschutz

-> keine "geschönten" Zahlen
-> lieber zu schlecht als zu gut

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiton SE

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Societas Europaea

- Europäische Variante

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition: e.K

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

eingetragener Kaufmann/Kauffrau


eingetragen im Handelsregister, haftet alleine in voller Hohe mit Privatvermögen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Inhalt "Aktiva"-Seite

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wird grob nach Liquidierung sortiert


A. Anlagevermögen 

B. Umlaufvermögen

C. Rechnungsabgrenzungsposten (ARAP)

D. Latente Steuern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiton e.V.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

eingetragener Verein

- müssen i.d.R. keine Bücher führen 

- erst ab großen Umsatz/Gewinn (ab 500k Umsatz ODER 50k Gewinn)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


GoB - §252 HGB

Absatz 1 Nummer 5-6


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

5. Grundsatz der Periodenabgrenzung

(Aufwendungen und Erträge dürfen nur in dem Geschäftsjahr erfasst werden in dem sie angefallen sind)


6. Stetigkeitsprinzip

(Die Bewertungsmethoden der letzten Jahre sind immer beizubehalten)

Lösung ausblenden
  • 22159 Karteikarten
  • 837 Studierende
  • 20 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen ReWe Kurs an der Hochschule Bremen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Rechnungswesen allgemein

A:
Erfassung sämtlicher betriebsrelevanter Geschäftsvorfälle innerhalb eines Unternehmens mithilfe von Zahlen
Q:

Wie behandel ich steuerfreie Rücklagen?

A:

- Trinke einen Whiskey

- Öffne Excel 

- verzweifle an steuerfreien Rücklagen

- trinke noch einen Whiskey

Q:

Umsatzsteuer allgemein

A:

- beim Einkauf auch Vorsteuer genannt
- Wird beim Kauf oder Verkauf von Waren und Dienstleistungen erhoben

- aktueller Steuersatz: 19% bzw. vermindert 7%


HINWEIS:In diesem Modul wird zur Vereinfachung immer pauschal mit 10% gerechnet
Q:
Definition: Internes Rechnungswesen
A:


-Ich muss mich an keine Regeln halten!
-Das interne ReWe ist nur für das Unternehmen
-Ziel: genaue Informationen und Daten zu erhalten. 






-In der Praxis: Kostenrechnung / Controlling - Wird i.d.R. nur von größeren Unternehmen gemacht.
Q:

Definition: GbR

A:

Gesellschaft bürgerlichen Rechts 

-mind 2 Personen

-nicht gewinnorientiert

-idR nicht eingetragen

-Haftung mit Privatvermögen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Aktiv-Passiv-Mehrung

A:

Wir kaufen Waren auf Ziel ein für 25.000 Euro

Soll


Haben
Vorräte25.000anVerb LuL25.000

-> Vorräte ist ein Aktivkonto, vermehrt sich im Soll, macht Sinn, da wir Vorräte bekommen und diese einbuchen!
-> Verb LuL ist ein Passivkonto, vermehrt sich im Haben, macht Sinn, weil wir ja noch nicht bezahlt haben und daher dem Händler noch Geld schulden!

Q:

Das Vorsichtsprinzip - §252 Abs.1 Nr.4 HGB

A:

- Es ist "vorsichtig" zu bilanzieren
- Eher pessimistisch als optimistisch
- Dient dem Gläubigerschutz

-> keine "geschönten" Zahlen
-> lieber zu schlecht als zu gut

Q:

Definiton SE

A:

Societas Europaea

- Europäische Variante

Q:

Definition: e.K

A:

eingetragener Kaufmann/Kauffrau


eingetragen im Handelsregister, haftet alleine in voller Hohe mit Privatvermögen

Q:

Inhalt "Aktiva"-Seite

A:

Wird grob nach Liquidierung sortiert


A. Anlagevermögen 

B. Umlaufvermögen

C. Rechnungsabgrenzungsposten (ARAP)

D. Latente Steuern

Q:

Definiton e.V.

A:

eingetragener Verein

- müssen i.d.R. keine Bücher führen 

- erst ab großen Umsatz/Gewinn (ab 500k Umsatz ODER 50k Gewinn)

Q:


GoB - §252 HGB

Absatz 1 Nummer 5-6


A:

5. Grundsatz der Periodenabgrenzung

(Aufwendungen und Erträge dürfen nur in dem Geschäftsjahr erfasst werden in dem sie angefallen sind)


6. Stetigkeitsprinzip

(Die Bewertungsmethoden der letzten Jahre sind immer beizubehalten)

ReWe

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten ReWe Kurse im gesamten StudySmarter Universum

REWE

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden ReWe
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen ReWe