Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für 2.3 die physiologische Geburt begleiten an der Hochschule Bremen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 2.3 die physiologische Geburt begleiten Kurs an der Hochschule Bremen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind Anzeichen für den Geburtsbeginn?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zervixreifung (weich und aufgelockert)
  • Auflockerung von Symphyse und Beckenboden
  • leicht verstärkter Vaginalfluss
  • Zeichenblutung (bräunlich, glasig)
  • allgemeine Unruhe der Schwangeren
  • erhöhte Empfindlichkeit
  • Herzklopfen, Hitzegefühl
  • leichter Rückgang Kindsbewegungen
  • Portio mehr zentriert
  • MM leicht durchgängig (Eröffnung)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum ist eine angenehme Umgebung bei der Geburt so wichtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Parasympathikus sollte bei der Geburt überwiegen, damit die Hormone ausgeschüttet werden. Erlebte Bedrohung und Unsicherheit aktiviert den Sympathikus und bringt die geburtsfördernden Hormone zu Erliegen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

fronto-occipitalis (Umfang und Durchmesser)

 

 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Frons= Stirn, Occiput = Hinterhaupt

Durchmesser: ca. 12 cm

Umfang: ca. 35 cm


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Teile gehören zum weichen Geburtsweg?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • unteres Uterussigment
  • Zervix, Vagina
  • Beckenbodenmuskulatur -> wird bis zu 15 cm ausgewalzt
  • Vulva
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

hormonelle Veränderungen beim Geburtsbeginn

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Progesteronspiegel sinkt
  • Östrogen wird wirksamer (höhere Kontraktionsbereitschaft, Zervixreifung)
  • Oxytocinspiegel steigt -> Stimulation der Produktion von Prostaglandinen
  • Prostaglandine -> Kontraktionsförderung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie heißen die Wehen während der SS und was ist ihre Funktion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Alvarez-Wellen und Braxton-Hicks-Kontraktionen

  • schwach, lokal begrenzt
  • Erhaltung der Muskelzellen
  • Blutfluss der Plazenta fördern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Senkwehen, Vorwehen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • zunehmend koordiniert
  • zeitweise auch regelmäßig
  • Zervixreifung
  • Tiefertreten des Kopfes
  • beginnende Muttermundsöffnung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Dreifacher absteigender Gradient

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Die Kontraktionswelle breitet sich von oben nach unten aus
  2. Die Kontraktionsdauer ist im Bereich von Fundus und Korpus länger als im zervikalen Bereich
  3. Die Intensität der Kontraktionen ist in den oberen Uterusanteilen stärker als in den unteren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wehenstärke

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

indirekt: intrauteriner Druck

  • wahrnehmbar ab 10-20 mmHg
  • Austrittsphase 75-100 mmHg
  • Druck abhängig vom Gegendruck der Weichteile
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nachgeburtswehen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wehen der Plazentarperiode
  • setzen wenige Minuten nach Kindsgeburt ein
  • Verkleinerung der Planzentarhaftstelle, lösen und gebärend der Plazenta
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

knöcherner Geburtsweg

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • zwei Hüftbeine
  • Kreuzbein
  • Steißbein
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Occipito-bregmatica (Umfang und Durchmesser)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bregma= Punkt der großen Fontanelle

große Fontanelle zu Nackenfalte

Durchmesser: ca. 10 cm

Umfang: ca. 33 cm

Lösung ausblenden
  • 18646 Karteikarten
  • 752 Studierende
  • 20 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 2.3 die physiologische Geburt begleiten Kurs an der Hochschule Bremen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind Anzeichen für den Geburtsbeginn?

A:
  • Zervixreifung (weich und aufgelockert)
  • Auflockerung von Symphyse und Beckenboden
  • leicht verstärkter Vaginalfluss
  • Zeichenblutung (bräunlich, glasig)
  • allgemeine Unruhe der Schwangeren
  • erhöhte Empfindlichkeit
  • Herzklopfen, Hitzegefühl
  • leichter Rückgang Kindsbewegungen
  • Portio mehr zentriert
  • MM leicht durchgängig (Eröffnung)
Q:

Warum ist eine angenehme Umgebung bei der Geburt so wichtig?

A:

Der Parasympathikus sollte bei der Geburt überwiegen, damit die Hormone ausgeschüttet werden. Erlebte Bedrohung und Unsicherheit aktiviert den Sympathikus und bringt die geburtsfördernden Hormone zu Erliegen.

Q:

fronto-occipitalis (Umfang und Durchmesser)

 

 

A:

Frons= Stirn, Occiput = Hinterhaupt

Durchmesser: ca. 12 cm

Umfang: ca. 35 cm


Q:

Welche Teile gehören zum weichen Geburtsweg?

A:
  • unteres Uterussigment
  • Zervix, Vagina
  • Beckenbodenmuskulatur -> wird bis zu 15 cm ausgewalzt
  • Vulva
Q:

hormonelle Veränderungen beim Geburtsbeginn

A:
  • Progesteronspiegel sinkt
  • Östrogen wird wirksamer (höhere Kontraktionsbereitschaft, Zervixreifung)
  • Oxytocinspiegel steigt -> Stimulation der Produktion von Prostaglandinen
  • Prostaglandine -> Kontraktionsförderung
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie heißen die Wehen während der SS und was ist ihre Funktion?

A:

Alvarez-Wellen und Braxton-Hicks-Kontraktionen

  • schwach, lokal begrenzt
  • Erhaltung der Muskelzellen
  • Blutfluss der Plazenta fördern
Q:

Senkwehen, Vorwehen

A:
  • zunehmend koordiniert
  • zeitweise auch regelmäßig
  • Zervixreifung
  • Tiefertreten des Kopfes
  • beginnende Muttermundsöffnung
Q:

Dreifacher absteigender Gradient

A:
  1. Die Kontraktionswelle breitet sich von oben nach unten aus
  2. Die Kontraktionsdauer ist im Bereich von Fundus und Korpus länger als im zervikalen Bereich
  3. Die Intensität der Kontraktionen ist in den oberen Uterusanteilen stärker als in den unteren
Q:

Wehenstärke

A:

indirekt: intrauteriner Druck

  • wahrnehmbar ab 10-20 mmHg
  • Austrittsphase 75-100 mmHg
  • Druck abhängig vom Gegendruck der Weichteile
Q:

Nachgeburtswehen

A:
  • Wehen der Plazentarperiode
  • setzen wenige Minuten nach Kindsgeburt ein
  • Verkleinerung der Planzentarhaftstelle, lösen und gebärend der Plazenta
Q:

knöcherner Geburtsweg

A:
  • zwei Hüftbeine
  • Kreuzbein
  • Steißbein
Q:

Occipito-bregmatica (Umfang und Durchmesser)

A:

Bregma= Punkt der großen Fontanelle

große Fontanelle zu Nackenfalte

Durchmesser: ca. 10 cm

Umfang: ca. 33 cm

2.3 die physiologische Geburt begleiten

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang 2.3 die physiologische Geburt begleiten an der Hochschule Bremen

Für deinen Studiengang 2.3 die physiologische Geburt begleiten an der Hochschule Bremen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten 2.3 die physiologische Geburt begleiten Kurse im gesamten StudySmarter Universum

physiologische Geburt & Wochenbett

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs
Physiologisch verl. Geburten

Medizinische Hochschule Hannover

Zum Kurs
physiologische geburten betreuen

Universität Rostock

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 2.3 die physiologische Geburt begleiten
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 2.3 die physiologische Geburt begleiten