Wirtschaftsrecht BWL an der Hochschule Bochum | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Wirtschaftsrecht BWL an der Hochschule Bochum

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Wirtschaftsrecht BWL Kurs an der Hochschule Bochum zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie mindestens 3 Rechte, die wie eine Sache Gegenstand eines Kaufvertrages sein können ! 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Patentrechte, Urheberrechte, Verlagsrechte, Namensrechte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wodurch unterscheiden sich Rechtsobjekte und Rechtssubjekte ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nur Rechtssubjekte können Träger von Rechten und Pflichten sein. Rechtsobjekte 

 können veräußert werden. Man kann daran Eigentum und Besitz erwerben. 


 


 Tiere haben keine Rechtfähigkeit; daher sind sie Rechtsobjekte. Sie sind aber 

 gemäß § 90a (S.1) keine Sachen. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welche 4 Begriffspaare lassen sich Sachen einteilen ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(a) bewegliche – unbewegliche
(c) teilbare – nicht teilbare

(b) vertretbare – nicht vertretbare
(d) verbrauchbare – nicht verbrauchbare

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bei dem Bau einer Scheune hat B versehentlich Steine des Nachbarn N, die an der
Grundstücksgrenze lagerten, verwendet. N verlangt gem. § 985 seine Steine heraus.
Zu Recht ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Voraussetzung für den Anspruch aus § 985 ist, dass N Eigentümer der Steine ist.
Diese wurden aber durch den Einbau in die Scheune deren wesentlicher Bestandteil
(§ 93) und somit zugleich wesentlicher Bestandteil des Grundstücks des B (§ 94).
Gemäß § 946 hat N somit sein Eigentum verloren (B ist Kraft Gesetzes Eigentümer
der Steine geworden) und ein Herausgabeanspruch des N (§ 985) ist nicht gegeben.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind bewegliche und unbewegliche Sachen ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unbewegliche Sachen sind Grundstücke (Immobilien); bewegliche Sachen sind
alle Sachen, die nicht Grundstück oder Bestandteil eines Grundstücks sind.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches sind die 4 Merkmale des Zubehörs ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zubehör sind (1) bewegliche Sachen, die (2) nicht Bestandteile der Hauptsache sind
und (3) dem wirtschaftlichen Zweck der Hauptsache dienen sollen sowie (4) in einem
räumlichen Verhältnis zur Hauptsache stehen (vgl. § 97 Absatz 1, S.1).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie 4 Möglichkeiten, ein Schuldverhältnis zu beenden bzw. rückwirkend
zu beseitigen !

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(1) Rücktritt (§§ 346 ff.),
(2) Kündigung (z.B. Mietvertrag: §§ 542 ff.; Dienstvertrag: §§ 622, 626 ),
(3) Anfechtung (§§ 119 ff)
(4) Wegfall der Geschäftsgrundlage (§ 242)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unter welchen Voraussetzungen kann der Schuldner das Schuldverhältnis durch
Hinterlegung zum Erlöschen bringen, und welche Gegenstände sind zur Hinterlegung
geeignet ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gem. § 372, S.1 muss sich der Gläubiger im Annahmeverzug befinden.
Hinterlegt werde können Geld, Wertpapiere und sonstige Urkunden sowie
Kostbarkeiten (§ 372 S.1).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was geschieht mit dem einmal wirksam begründeten Schuldverhältnis, wenn beide
Vertragsparteien jeweils ihre Leistung voll erbracht (und von der anderen Partei
auch erhalten) haben ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gemäß § 362 Abs.1 ist das Schuldverhältnis erloschen, wenn die geschuldete Leistung
An den Gläubiger bewirkt wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie 3 weitere Erlöschungsgründe, die außer Erfüllung oder Annahme zur
Beendigung des Schuldverhältnisses führen können !

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(1) Hinterlegung (§§ 372 ff.); Erfüllungsurrogate
(2) Aufrechnung (§§ 387 ff.)
(3) Erlass (§ 397); negatives Schuldanerkenntnis

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann der Schuldner das Schuldverhältnis zum Erlöschen bringen, wenn der Gläubiger
sich im Annahmeverzug befindet, der Schuldner aber einen Gegenstand schuldet, der
der nicht hinterlegungsfähig ist (z.B. verderbliche Ware) ?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gem. § 383 Abs.1 kann der Schuldner die Sache in diesem Fall am Leistungsort
versteigern lassen und den Erlös hinterlegen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zu welchem Zeitpunkt gerät der Schuldner grundsätzlich in Verzug ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Schuldner gerät in Verzug, wenn seine Leistung fällig ist und er die Leistung
zu diesem Zeitpunkt noch nicht erbracht hat; es folgt Mahnung.
(Nichtleistung trotz Fälligkeit und Mahnung oder Kalenderzeitbestimmung)

Lösung ausblenden
  • 28889 Karteikarten
  • 792 Studierende
  • 14 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Wirtschaftsrecht BWL Kurs an der Hochschule Bochum - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nennen Sie mindestens 3 Rechte, die wie eine Sache Gegenstand eines Kaufvertrages sein können ! 

A:

Patentrechte, Urheberrechte, Verlagsrechte, Namensrechte

Q:

Wodurch unterscheiden sich Rechtsobjekte und Rechtssubjekte ?

A:

Nur Rechtssubjekte können Träger von Rechten und Pflichten sein. Rechtsobjekte 

 können veräußert werden. Man kann daran Eigentum und Besitz erwerben. 


 


 Tiere haben keine Rechtfähigkeit; daher sind sie Rechtsobjekte. Sie sind aber 

 gemäß § 90a (S.1) keine Sachen. 

Q:

In welche 4 Begriffspaare lassen sich Sachen einteilen ?

A:

(a) bewegliche – unbewegliche
(c) teilbare – nicht teilbare

(b) vertretbare – nicht vertretbare
(d) verbrauchbare – nicht verbrauchbare

Q:

Bei dem Bau einer Scheune hat B versehentlich Steine des Nachbarn N, die an der
Grundstücksgrenze lagerten, verwendet. N verlangt gem. § 985 seine Steine heraus.
Zu Recht ?

A:

Voraussetzung für den Anspruch aus § 985 ist, dass N Eigentümer der Steine ist.
Diese wurden aber durch den Einbau in die Scheune deren wesentlicher Bestandteil
(§ 93) und somit zugleich wesentlicher Bestandteil des Grundstücks des B (§ 94).
Gemäß § 946 hat N somit sein Eigentum verloren (B ist Kraft Gesetzes Eigentümer
der Steine geworden) und ein Herausgabeanspruch des N (§ 985) ist nicht gegeben.

Q:

Was sind bewegliche und unbewegliche Sachen ?

A:

Unbewegliche Sachen sind Grundstücke (Immobilien); bewegliche Sachen sind
alle Sachen, die nicht Grundstück oder Bestandteil eines Grundstücks sind.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welches sind die 4 Merkmale des Zubehörs ?

A:

Zubehör sind (1) bewegliche Sachen, die (2) nicht Bestandteile der Hauptsache sind
und (3) dem wirtschaftlichen Zweck der Hauptsache dienen sollen sowie (4) in einem
räumlichen Verhältnis zur Hauptsache stehen (vgl. § 97 Absatz 1, S.1).

Q:

Nennen Sie 4 Möglichkeiten, ein Schuldverhältnis zu beenden bzw. rückwirkend
zu beseitigen !

A:

(1) Rücktritt (§§ 346 ff.),
(2) Kündigung (z.B. Mietvertrag: §§ 542 ff.; Dienstvertrag: §§ 622, 626 ),
(3) Anfechtung (§§ 119 ff)
(4) Wegfall der Geschäftsgrundlage (§ 242)

Q:

Unter welchen Voraussetzungen kann der Schuldner das Schuldverhältnis durch
Hinterlegung zum Erlöschen bringen, und welche Gegenstände sind zur Hinterlegung
geeignet ?

A:

Gem. § 372, S.1 muss sich der Gläubiger im Annahmeverzug befinden.
Hinterlegt werde können Geld, Wertpapiere und sonstige Urkunden sowie
Kostbarkeiten (§ 372 S.1).

Q:

Was geschieht mit dem einmal wirksam begründeten Schuldverhältnis, wenn beide
Vertragsparteien jeweils ihre Leistung voll erbracht (und von der anderen Partei
auch erhalten) haben ?

A:

Gemäß § 362 Abs.1 ist das Schuldverhältnis erloschen, wenn die geschuldete Leistung
An den Gläubiger bewirkt wird.

Q:

Nennen Sie 3 weitere Erlöschungsgründe, die außer Erfüllung oder Annahme zur
Beendigung des Schuldverhältnisses führen können !

A:

(1) Hinterlegung (§§ 372 ff.); Erfüllungsurrogate
(2) Aufrechnung (§§ 387 ff.)
(3) Erlass (§ 397); negatives Schuldanerkenntnis

Q:

Wie kann der Schuldner das Schuldverhältnis zum Erlöschen bringen, wenn der Gläubiger
sich im Annahmeverzug befindet, der Schuldner aber einen Gegenstand schuldet, der
der nicht hinterlegungsfähig ist (z.B. verderbliche Ware) ?


A:

Gem. § 383 Abs.1 kann der Schuldner die Sache in diesem Fall am Leistungsort
versteigern lassen und den Erlös hinterlegen.

Q:

Zu welchem Zeitpunkt gerät der Schuldner grundsätzlich in Verzug ?

A:

Der Schuldner gerät in Verzug, wenn seine Leistung fällig ist und er die Leistung
zu diesem Zeitpunkt noch nicht erbracht hat; es folgt Mahnung.
(Nichtleistung trotz Fälligkeit und Mahnung oder Kalenderzeitbestimmung)

Wirtschaftsrecht BWL

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Wirtschaftsrecht BWL an der Hochschule Bochum

Für deinen Studiengang Wirtschaftsrecht BWL an der Hochschule Bochum gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Wirtschaftsrecht BWL Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Wirtschaftsrecht

Middlesex University

Zum Kurs
Wirtschaftsrecht

Cologne Business School

Zum Kurs
WIRTSCHAFTSRECHT

Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Zum Kurs
Wirtschaftsrecht

Hochschule RheinMain

Zum Kurs
Wirtschaftsrecht

NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Wirtschaftsrecht BWL
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Wirtschaftsrecht BWL