Einführung In Die BWL an der Hochschule Bochum | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Einführung in die BWL an der Hochschule Bochum

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einführung in die BWL Kurs an der Hochschule Bochum zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unternehmenszweck eines Unternehmens?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Unternehmenszweck besteht darin, eine Leistung zu erstellen und bedarfsorientiert abzusetzen. Um diese Aufgabe zu erfüllen, werden zunächst Leistungen beschafft und dann im Rahmen von Wertschöpfungsprozessen zu neuen Produkten oder Leistungen transformiert.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist der Ablauf des Managementkreislaufes?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Es wird das Ziel definiert

2. Es wird der Plan zum erreichen des Ziels aufgestellt

3. Der Plan wird umgesetzt

4. Es wird kontrolliert, ob man am Ziel angekommen / auf dem richtigen Weg zum Ziel ist. Falls nicht, werden die Schritte ab dem zweiten wiederholt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Aufgaben der Beschaffung?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Strategische Beschaffung:

  • Entscheidung Make-or-Buy
  • Lieferantenanzahl (Single- vs. Multiple-Sourcing)
  • Lieferantenstandorte (In- /Ausland)
  • Komplexität der Einkaufsteile (Einzelteil- vs. Systembeschaffung)

Operative Beschaffung:

  • Bedarfsplanung
  • Bestandsplanung
  • Bestellpolitik
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Technologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Technologie umfasst das "gesammelte Expertenwissen", das auf einer theoretischen Basis aufbaut und versucht, dieses weiterzuentwickeln. Im Mittelpunkt steht die Frage nach dem Funktionsprinzip sowie dessen Beschreibung und Erklärung. Neue Kenntnisse werden als Erfindung (Invention) bezeichnet. Diese Invention ist eine notwendige Vorstufe der Innovation.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Liquidationserlös?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Liquidationserlös ist der Preis, der nach der Nutzungsdauer für eine Investition von einem Käufer bezahlt wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Finanzierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter Finanzierung versteht man die Bereitstellung finanzieller Mittel, die zur Durchführung einer Investition benötigt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Ressourcen?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ressourcen sind alle Mittel, die zur Produktion von Gütern und Dienstleistungen genutzt werden.

Materielle Ressourcen:

  • Personal
  • Werkzeuge
  • Maschinen
  • Räumlichkeiten
  • Material
  • Kapital


Immaterielle Ressourcen:

  • Lizenzen
  • Rechte
  • Patente
  • Know-How
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Merkmale des Strategischen Managements?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Langfristcharakter und Kontinuität
  • Bewusste Planung und Gestaltung der angestrebten Ziele
  • Hohe Komplexität
  • Top-Managementaufgabe
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wirtschaften im Spannungsdreieck

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zielkonflikte zwischen: Egebnis, Zeit und Aufwand.

Zsm.-hang Ergebnis + Aufwand --> Effizienz

Zsm.-hang Aufwand + Zeit --> Intensität

Zsm.-hang Zeit + Ergebnis --> Produktivität


genaueres in "Einführung in die BWL 2" - google docs

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Effektivität?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die richtigen Aktivitäten (Dinge) zur Zielerreichung umsetzen: "Die richtigen Dinge tun!".

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Marketing?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter dem Begriff Marketing werden alle unternehmerischen Aktivitäten bezeichnet, die darauf gerichtet sind, Produkte oder Leistungen erfolgreich zu vermarkten.

Das bedeutet, dass sich sämtliche Aktivitäten einer Organisation am Absatzmarkt orientieren. Ziel ist die Befriedigung von Kundenbedürfnissen und damit einhergehend der Aufbau und die Pflege profitabler Kundenbeziehungen (Kundenbindungskosten < Kundenakquisekosten)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Ziele der Beschaffung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ergebnisziele:

  • Güterqualität
  • Lieferbereitschaft

Kostenziele:

  • Beschaffungskosten
  • Materialkosten
Lösung ausblenden
  • 28889 Karteikarten
  • 792 Studierende
  • 14 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einführung in die BWL Kurs an der Hochschule Bochum - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist der Unternehmenszweck eines Unternehmens?

A:

Der Unternehmenszweck besteht darin, eine Leistung zu erstellen und bedarfsorientiert abzusetzen. Um diese Aufgabe zu erfüllen, werden zunächst Leistungen beschafft und dann im Rahmen von Wertschöpfungsprozessen zu neuen Produkten oder Leistungen transformiert.

Q:

Wie ist der Ablauf des Managementkreislaufes?

A:

1. Es wird das Ziel definiert

2. Es wird der Plan zum erreichen des Ziels aufgestellt

3. Der Plan wird umgesetzt

4. Es wird kontrolliert, ob man am Ziel angekommen / auf dem richtigen Weg zum Ziel ist. Falls nicht, werden die Schritte ab dem zweiten wiederholt.

Q:

Was sind die Aufgaben der Beschaffung?


A:

Strategische Beschaffung:

  • Entscheidung Make-or-Buy
  • Lieferantenanzahl (Single- vs. Multiple-Sourcing)
  • Lieferantenstandorte (In- /Ausland)
  • Komplexität der Einkaufsteile (Einzelteil- vs. Systembeschaffung)

Operative Beschaffung:

  • Bedarfsplanung
  • Bestandsplanung
  • Bestellpolitik
Q:

Was ist Technologie?

A:

Technologie umfasst das "gesammelte Expertenwissen", das auf einer theoretischen Basis aufbaut und versucht, dieses weiterzuentwickeln. Im Mittelpunkt steht die Frage nach dem Funktionsprinzip sowie dessen Beschreibung und Erklärung. Neue Kenntnisse werden als Erfindung (Invention) bezeichnet. Diese Invention ist eine notwendige Vorstufe der Innovation.

Q:

Was ist der Liquidationserlös?

A:

Der Liquidationserlös ist der Preis, der nach der Nutzungsdauer für eine Investition von einem Käufer bezahlt wird.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was versteht man unter Finanzierung?

A:

Unter Finanzierung versteht man die Bereitstellung finanzieller Mittel, die zur Durchführung einer Investition benötigt werden.

Q:

Was sind Ressourcen?


A:

Ressourcen sind alle Mittel, die zur Produktion von Gütern und Dienstleistungen genutzt werden.

Materielle Ressourcen:

  • Personal
  • Werkzeuge
  • Maschinen
  • Räumlichkeiten
  • Material
  • Kapital


Immaterielle Ressourcen:

  • Lizenzen
  • Rechte
  • Patente
  • Know-How
Q:

Was sind die Merkmale des Strategischen Managements?

A:
  • Langfristcharakter und Kontinuität
  • Bewusste Planung und Gestaltung der angestrebten Ziele
  • Hohe Komplexität
  • Top-Managementaufgabe
Q:

Wirtschaften im Spannungsdreieck

A:

Zielkonflikte zwischen: Egebnis, Zeit und Aufwand.

Zsm.-hang Ergebnis + Aufwand --> Effizienz

Zsm.-hang Aufwand + Zeit --> Intensität

Zsm.-hang Zeit + Ergebnis --> Produktivität


genaueres in "Einführung in die BWL 2" - google docs

Q:

Was ist Effektivität?

A:

Die richtigen Aktivitäten (Dinge) zur Zielerreichung umsetzen: "Die richtigen Dinge tun!".

Q:

Was bedeutet Marketing?

A:

Unter dem Begriff Marketing werden alle unternehmerischen Aktivitäten bezeichnet, die darauf gerichtet sind, Produkte oder Leistungen erfolgreich zu vermarkten.

Das bedeutet, dass sich sämtliche Aktivitäten einer Organisation am Absatzmarkt orientieren. Ziel ist die Befriedigung von Kundenbedürfnissen und damit einhergehend der Aufbau und die Pflege profitabler Kundenbeziehungen (Kundenbindungskosten < Kundenakquisekosten)

Q:

Was sind die Ziele der Beschaffung?

A:

Ergebnisziele:

  • Güterqualität
  • Lieferbereitschaft

Kostenziele:

  • Beschaffungskosten
  • Materialkosten
Einführung in die BWL

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Einführung in die BWL an der Hochschule Bochum

Für deinen Studiengang Einführung in die BWL an der Hochschule Bochum gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Einführung in die BWL Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Einführung in die VWL

Universität Bremen

Zum Kurs
Einführung in die Bwl

Universität Hohenheim

Zum Kurs
Einführung in die BP

Universität Marburg

Zum Kurs
Enführung in die BWL

Universität Münster

Zum Kurs
Einführung in die ABWL

Fachhochschule Kiel

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einführung in die BWL
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einführung in die BWL