CAE/BCAD an der Hochschule Bochum | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für CAE/BCAD an der Hochschule Bochum

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen CAE/BCAD Kurs an der Hochschule Bochum zu.

TESTE DEIN WISSEN

Einige Anwendungsbeispiele des FEM (auch außerhalb der Strukturmechanik) und die zugehörigen Berechnungsziele (z.B. Kraft, Spannung, Druck, Geschwindigkeit, …) nennen können

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bsp.: Verformungen und Spannungen in Blechteil Ziel: Spannungen und Verformungen Bsp.: Umströmung eines PKWs oder eines Flugzeugs Ziel: Geschwindigkeit, Druck, Kräfte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verschiedene Schnittstellen zum Datenaustausch von CAD- zu FE-Systemen auflisten können.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

IGES, VDA-FS, STEP

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vor- und Nachteile des Einsatzes der FEM beschreiben können.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile: 1. Kann Entwicklungszeiten und -kosten senken Anzahl an Tests, Prototypen können reduziert werden Je eher eine Schwachstelle erkannt wird, desto eher kann sie behoben werden 2. Kann eine Qualitätssteigerung und Produktoptimierung erreichen Eingesetztes Material kann besser ausgenutzt werden 3. Nachweis der Spannungen überhaupt möglich Bei messtechnischen nicht zugänglichen Bauteilen z.B. rotierende Wellen Weil Prototypen technisch oder finanziell nicht möglich sind z.B. Staudamm Nachteile: 1. Relativ hohe Kosten bei professioneller Anwendung 2. Numerische Instabilitäten und Rechen-/ Rundungsfehler akzeptiert werden 3. Geometrie vereinfacht und diskretisiert Fertigungstoleranzen vernachlässigt (Alle Maße fix)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vereinfachungen und Annahmen beim Einsatz der FEM nennen können und deren Folgen abschätzen können.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Physikalische Eigenschaften werden idealisiert: Keine Berücksichtigung von ungleiche Materialdichten durch Schweißen oder Wärmebehandlung veränderte Materialeigenschaften 


Oberflächen werden idealisiert: Keine Berücksichtigung von Lacken, Anstriche, Oberflächenrauheiten Bearbeitungsspuren, wie z.B. von Drehtiefen oder Frässpuren werden nicht berücksichtigt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eine/ die Definitionsgleichung für das Hooke’sche Gesetz nennen können.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

F=k*u (k: Steifigkeit, u: Verformung) E=delta Sigma/delta Epsilon

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Besonderheiten und Konsequenzen des linear-elastischen Materialverhaltens beschreiben können

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

X-fache Kraft F verursacht…-fache Verformung u 

Beispiel 1D-Federgleichung: K*u=F bzw. u=F/K

 x-fache Kraft F verursacht…-fache Spannung (Sigma)

 Beispiel 1D-Zugspannung: Sigma=F/A

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die drei Voraussetzungen nennen können, unter denen eine linear-elastische FEA zulässig ist.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es liegen sehr kleine Dehnungen bzw. sehr kleine Verformungen vor. 

2. Alle Spannungen sind zulässig, also Geltungsbereich des Hooke’schen Gesetzes. 

3. Es wird genau ein Körper (ohne Kontakt zu anderen Körpern) analysiert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Begriffe Steifigkeit und Festigkeit und Nachgiebigkeit erläutern und abgrenzen können

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Steifigkeit: ist der Widerstand eines Materials gegen eine Verformung, abhängig vom E-Modul, Im SpannungsDehnungs-Diagramm der Bereich der Hooke’schen Grade

 Festigkeit: ist der Widerstand gegen Versagen, Streckgrenze oder Dehngrenze, Zugfestigkeit, im SpannungsDehnungs-Diagramm hinter dem Bereich der Hook’schen Grade 


Nachgiebigkeit: Kehrwert der Steifigkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Gruppen benennen und beschreiben können, nach denen Nichtlinearitäten klassifiziert werden können

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Geometrische Nichtlinearitäten, z.B. große Verformungen Physikalische Nichtlinearitäten, z.B. plastisches Werkstoffverhalten

 Topologisches Nichtlinearitäten, z.B. Kontaktprobleme

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Für jede Gruppe dieser Nichtlinearitäten mehrere konkrete Beispiele aus der Praxis beschreiben können

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Geometrische: Blech unter Drucklast, Dichtung einer PKW-Tür, druckbelasteter Biegebalken 

Physikalische: Werkstoffe (Gummi, Kunststoffe), Richtungsabhängiger E-Modul (Faserverbundwerkstoffe), Zeitabhängiges Verhalten (Kriechen), Rissausbreitung (Lebensdauer) 

Topologische: Kontakt, Anschlag, Spalt (Hertzsche Pressung), Feder mit Kontakt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Den Fachbegriff der „großen Verformungen“ erklären und gegenüber linear elastischer (vernachlässigbar kleiner) Verformung abgrenzen können

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Gleichgewichtsbedingung wird für die verformte Struktur gelöst und nicht für die unverformte (wie kleine Verformungen). Beispiel: wandernder Kraftangriffspunkt bei belastetem Ampelmast.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einige Namen von wichtigen FE-Softwareprodukten nennen können

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ansys, Nastran, Marc, Fluent, moderne CAD Systeme

Lösung ausblenden
  • 28889 Karteikarten
  • 794 Studierende
  • 14 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen CAE/BCAD Kurs an der Hochschule Bochum - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Einige Anwendungsbeispiele des FEM (auch außerhalb der Strukturmechanik) und die zugehörigen Berechnungsziele (z.B. Kraft, Spannung, Druck, Geschwindigkeit, …) nennen können

A:

Bsp.: Verformungen und Spannungen in Blechteil Ziel: Spannungen und Verformungen Bsp.: Umströmung eines PKWs oder eines Flugzeugs Ziel: Geschwindigkeit, Druck, Kräfte

Q:

Verschiedene Schnittstellen zum Datenaustausch von CAD- zu FE-Systemen auflisten können.

A:

IGES, VDA-FS, STEP

Q:

Vor- und Nachteile des Einsatzes der FEM beschreiben können.

A:

Vorteile: 1. Kann Entwicklungszeiten und -kosten senken Anzahl an Tests, Prototypen können reduziert werden Je eher eine Schwachstelle erkannt wird, desto eher kann sie behoben werden 2. Kann eine Qualitätssteigerung und Produktoptimierung erreichen Eingesetztes Material kann besser ausgenutzt werden 3. Nachweis der Spannungen überhaupt möglich Bei messtechnischen nicht zugänglichen Bauteilen z.B. rotierende Wellen Weil Prototypen technisch oder finanziell nicht möglich sind z.B. Staudamm Nachteile: 1. Relativ hohe Kosten bei professioneller Anwendung 2. Numerische Instabilitäten und Rechen-/ Rundungsfehler akzeptiert werden 3. Geometrie vereinfacht und diskretisiert Fertigungstoleranzen vernachlässigt (Alle Maße fix)

Q:

Vereinfachungen und Annahmen beim Einsatz der FEM nennen können und deren Folgen abschätzen können.

A:

Physikalische Eigenschaften werden idealisiert: Keine Berücksichtigung von ungleiche Materialdichten durch Schweißen oder Wärmebehandlung veränderte Materialeigenschaften 


Oberflächen werden idealisiert: Keine Berücksichtigung von Lacken, Anstriche, Oberflächenrauheiten Bearbeitungsspuren, wie z.B. von Drehtiefen oder Frässpuren werden nicht berücksichtigt

Q:

Eine/ die Definitionsgleichung für das Hooke’sche Gesetz nennen können.

A:

F=k*u (k: Steifigkeit, u: Verformung) E=delta Sigma/delta Epsilon

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Die Besonderheiten und Konsequenzen des linear-elastischen Materialverhaltens beschreiben können

A:

X-fache Kraft F verursacht…-fache Verformung u 

Beispiel 1D-Federgleichung: K*u=F bzw. u=F/K

 x-fache Kraft F verursacht…-fache Spannung (Sigma)

 Beispiel 1D-Zugspannung: Sigma=F/A

Q:

Die drei Voraussetzungen nennen können, unter denen eine linear-elastische FEA zulässig ist.

A:

Es liegen sehr kleine Dehnungen bzw. sehr kleine Verformungen vor. 

2. Alle Spannungen sind zulässig, also Geltungsbereich des Hooke’schen Gesetzes. 

3. Es wird genau ein Körper (ohne Kontakt zu anderen Körpern) analysiert

Q:

Die Begriffe Steifigkeit und Festigkeit und Nachgiebigkeit erläutern und abgrenzen können

A:

Steifigkeit: ist der Widerstand eines Materials gegen eine Verformung, abhängig vom E-Modul, Im SpannungsDehnungs-Diagramm der Bereich der Hooke’schen Grade

 Festigkeit: ist der Widerstand gegen Versagen, Streckgrenze oder Dehngrenze, Zugfestigkeit, im SpannungsDehnungs-Diagramm hinter dem Bereich der Hook’schen Grade 


Nachgiebigkeit: Kehrwert der Steifigkeit

Q:

Die Gruppen benennen und beschreiben können, nach denen Nichtlinearitäten klassifiziert werden können

A:

Geometrische Nichtlinearitäten, z.B. große Verformungen Physikalische Nichtlinearitäten, z.B. plastisches Werkstoffverhalten

 Topologisches Nichtlinearitäten, z.B. Kontaktprobleme

Q:

Für jede Gruppe dieser Nichtlinearitäten mehrere konkrete Beispiele aus der Praxis beschreiben können

A:

Geometrische: Blech unter Drucklast, Dichtung einer PKW-Tür, druckbelasteter Biegebalken 

Physikalische: Werkstoffe (Gummi, Kunststoffe), Richtungsabhängiger E-Modul (Faserverbundwerkstoffe), Zeitabhängiges Verhalten (Kriechen), Rissausbreitung (Lebensdauer) 

Topologische: Kontakt, Anschlag, Spalt (Hertzsche Pressung), Feder mit Kontakt

Q:

Den Fachbegriff der „großen Verformungen“ erklären und gegenüber linear elastischer (vernachlässigbar kleiner) Verformung abgrenzen können

A:

Die Gleichgewichtsbedingung wird für die verformte Struktur gelöst und nicht für die unverformte (wie kleine Verformungen). Beispiel: wandernder Kraftangriffspunkt bei belastetem Ampelmast.

Q:

Einige Namen von wichtigen FE-Softwareprodukten nennen können

A:

Ansys, Nastran, Marc, Fluent, moderne CAD Systeme

CAE/BCAD

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang CAE/BCAD an der Hochschule Bochum

Für deinen Studiengang CAE/BCAD an der Hochschule Bochum gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten CAE/BCAD Kurse im gesamten StudySmarter Universum

CAD

TU München

Zum Kurs
CAD

Hochschule Düsseldorf

Zum Kurs
CAD

Fachhochschule Salzburg

Zum Kurs
CAD 2

Technische Hochschule Deggendorf

Zum Kurs
CAD

Fachhochschule Bielefeld

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden CAE/BCAD
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen CAE/BCAD