Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum

Karteikarten und Zusammenfassungen für Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum.

Beispielhafte Karteikarten für Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum auf StudySmarter:

Nennen Sie Beispiele für Maßnahmen des baulichen Brandschutzes innerhalb des vorbeugenden Brandschutzes

Beispielhafte Karteikarten für Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum auf StudySmarter:

Welche vorbeugenden Maßnahmen gehören in den Bereich des anlagentechnischen Brandschutzes, was in den betrieblichen Brandschutz?

Beispielhafte Karteikarten für Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum auf StudySmarter:

Warum gibt es keinen ungiftigen Brandrauch?

Beispielhafte Karteikarten für Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum auf StudySmarter:

Unter welchen Gesichtspunkten (für wen oder was) ist Rauch beim Verbrennen von PVC-Kabeln schädlicher als beim Verbrennen von Holz oder Benzin?

Beispielhafte Karteikarten für Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum auf StudySmarter:

Warum verhält sich ein Baustoff in der Zündphase je nach Einbaulage (Wandbekleidung, Fußbodenbelag, Deckenbekleidung) ggf. völlig unterschiedlich?

Beispielhafte Karteikarten für Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum auf StudySmarter:

Warum dürften die Unterschiede der Brandentwicklung nach dem "flash over" eher kleiner werden?

Beispielhafte Karteikarten für Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum auf StudySmarter:

Dass nichtbrennbare Baustoffe (Klasse A DIN 4102-1) keinen nennenswerten Brandbeitrag zu leisten vermögen sagt der Name. Dürfen sie aber "qualmen" oder Rauch entwickeln? Wenn Sie dies nicht auswendig wissen: Wo und mit welchen Mitteln/Festlegung wird dies im Prinzip geregelt?

Beispielhafte Karteikarten für Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum auf StudySmarter:

Wird die Qualmentwicklung oder Toxizität der Rauchgase "normalentflammbarer Baustoffe" irgendwo begrenzt?

Beispielhafte Karteikarten für Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum auf StudySmarter:

Dürfen "schwerentflammbare Baustoffe" brennend abtropfen? Sind sie selbstverlöschend?

Beispielhafte Karteikarten für Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum auf StudySmarter:

Was wissen Sie über die Baustoffklasse "DIN 4102-B3- leichtentflammbar"?

Beispielhafte Karteikarten für Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum auf StudySmarter:

Was ist die bauaufsichtliche Benennung für Baustoffe?

Beispielhafte Karteikarten für Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum auf StudySmarter:

Was sagt Ihnen z.B. die Bezeichnung "C-s3,d0" nach DIN EN 13501-1 zur Einordnung in die deutschen Begriffe nichtbrennbar, schwerentflammbar, normalentflammbar?

Kommilitonen im Kurs Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum auf StudySmarter:

Brandschutz Klausurfragen

Nennen Sie Beispiele für Maßnahmen des baulichen Brandschutzes innerhalb des vorbeugenden Brandschutzes

Lage auf dem Grundstück:

Abstände zu Nachbargebäuden.

Zugang und Bewegungsflächen für die Feuerwehr.

Löschwasserversorgung.

Anleiterbarkeit.

Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen:

Verbot brennender Baustoffe.

Feuerwiderstand der Bauteile.

Verschluss von Öffnungen (Leitungsöffnungen).

Anforderung an Dächer.

Bildung von Brandabschnitten:

Begrenzung der Grundfläche der Gebäudehöhe oder der Eindringtiefe für Löschkräfte.

Anordnung von Brandwänden.

Sicherung von Überschlagswegen, z.B. über Eck.

Ausführung von Rettungswegen:

Begrenzung der Länge von Gängen, Fluren, Schaffung von "notwendigen Treppen" mit Ausgang ins Freie.

Anforderung an Türen.

Kennzeichnung, Beleuchtungen und Lüftung.


Brandschutz Klausurfragen

Welche vorbeugenden Maßnahmen gehören in den Bereich des anlagentechnischen Brandschutzes, was in den betrieblichen Brandschutz?

a) Anlagentechnischer Brandschutz:

  • Brandmeldeanlagen
  • Alarmierungseinrichtung
  • automatische Löschanlagen
  • Brandschutztechnische Einrichtung (Steigleitern und Wandhydranten)
  • Rauchmeldeanlagen

b) Betrieblicher Brandschutz:

  • Evakuierungsplanung, Rettungspläne im Betrieb
  • Kennzeichnung der Rettungswege, Sicherheitseinrichtungen
  • Bereitstellung Kleinlöschgeräte
  • Ausbildung des Personals in der Handhabung von Feuerlöschern
  • Einweisung in Brandschutzverordnung
  • evtl. Werksfeuerwehr


Brandschutz Klausurfragen

Warum gibt es keinen ungiftigen Brandrauch?

Weil bei jeder Verbrennung Kohlendioxid, Kohlenmonoxid und andere giftige Gase entstehen. Dabei wird immer Sauerstoff verbraucht.

Brandschutz Klausurfragen

Unter welchen Gesichtspunkten (für wen oder was) ist Rauch beim Verbrennen von PVC-Kabeln schädlicher als beim Verbrennen von Holz oder Benzin?

Beim Verbrennen von PVC entstehen Chlor und Chlorwasserstoff die den Bewehrungsstahl im Betonbauteil angreifen können.

Brandschutz Klausurfragen

Warum verhält sich ein Baustoff in der Zündphase je nach Einbaulage (Wandbekleidung, Fußbodenbelag, Deckenbekleidung) ggf. völlig unterschiedlich?

horizontal:

Wärme kann nach oben entweichen, langsamer Temperaturanstieg der Umgebungsflächen

vertikal:

Wärme steigt nach oben und erwärmt die Umgebungsflächen im voraus, schnellere Brandentwicklung.

Brandschutz Klausurfragen

Warum dürften die Unterschiede der Brandentwicklung nach dem "flash over" eher kleiner werden?

Der "Post-Flashover" bezeichnet den Zustand nach dem "flashover" (Vollbrand), es herrschen Temperaturen von teilweise über 1000°C. Aufgrund des Vollbrandes und der großen freiwerdenden Energiemenge während dieser Phase werden sich alle geschützten Baustoffe auch entzünden

Brandschutz Klausurfragen

Dass nichtbrennbare Baustoffe (Klasse A DIN 4102-1) keinen nennenswerten Brandbeitrag zu leisten vermögen sagt der Name. Dürfen sie aber "qualmen" oder Rauch entwickeln? Wenn Sie dies nicht auswendig wissen: Wo und mit welchen Mitteln/Festlegung wird dies im Prinzip geregelt?

DIN 4102-1 und DIN EN 13501-1_ Tabelle für Bauaufsichtliche Anforderungen der Baustoffe.


Nichtbrennbare Baustoffe dürfen keinen Rauch entwickeln, nicht brennend Abfallen/Abtropfen, wenn dies doch der Fall ist, müssen Sie mit einem Ü-Zeichen gekennzeichnet werden.

Brandschutz Klausurfragen

Wird die Qualmentwicklung oder Toxizität der Rauchgase "normalentflammbarer Baustoffe" irgendwo begrenzt?

Besondere Anforderungen hinsichtlich der Rauchentwicklung bestehen bei normalentflammbaren Baustoffen nicht.

Brandschutz Klausurfragen

Dürfen "schwerentflammbare Baustoffe" brennend abtropfen? Sind sie selbstverlöschend?

Schwerentflammbare Baustoffe, die keine Anforderungen hinsichtlich der Rauchentwicklung oder des brennenden Abfallens/Abtropfens erfüllen, müssen in einer besonders aufgeführten Klasse eingestuft sein, um die bauaufsichtlichen Anforderungen zu erfüllen. Werden zusätzliche Anforderungen hinsichtlich der Rauchentwicklung und/oder des brennenden Abfallens/Abtropfens gestellt, sind die Klassen und Leistungsstufen entsprechend dem in der Tabelle zugeordneten Anforderungsniveau erforderlich.

Brandschutz Klausurfragen

Was wissen Sie über die Baustoffklasse "DIN 4102-B3- leichtentflammbar"?

Sie brennen mit hoher Geschwindigkeit und damit auch mit schneller Freisetzung der Wärme weiter.

Baustoffe die nach ihrem Einbau leichtentflammbar sind, sind verboten.

Beispiele: Papier in aufgelockerter Form, Holzwolle, Schaumkunststoffe

Brandschutz Klausurfragen

Was ist die bauaufsichtliche Benennung für Baustoffe?

  • A1= nichtberennbare Baustoffe
  • A2= nicht brennbarer Baustoffe mit brennbaren Bestandteilen
  • B1= schwerentflammbare Baustoffe
  • B2= normalentflammbare Baustoffe
  • B3= leichtentflammbare Baustoffe

Brandschutz Klausurfragen

Was sagt Ihnen z.B. die Bezeichnung "C-s3,d0" nach DIN EN 13501-1 zur Einordnung in die deutschen Begriffe nichtbrennbar, schwerentflammbar, normalentflammbar?

Klassifizierung des Brandverhaltens: C-s3,d0 = schwerentflammbare Baustoffe.

Zusatzanforderung: keine brennendes Abfallen/Abtropfen

keine Anforderung an die Rauchentstehung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Bochum Übersichtsseite

Bauverfahrenstechnik

Baumanagement Vorlesungsinhalte

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Brandschutz Klausurfragen an der Hochschule Bochum oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login