Biogeografie an der Hochschule Anhalt

Karteikarten und Zusammenfassungen für Biogeografie an der Hochschule Anhalt

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Biogeografie an der Hochschule Anhalt.

Beispielhafte Karteikarten für Biogeografie an der Hochschule Anhalt auf StudySmarter:

In welchen Klimazonen sind die Lebensform Therophyten, Geophyten, Hemikryptophyten, Chamaephyten, Phanerophyten zu finden

Beispielhafte Karteikarten für Biogeografie an der Hochschule Anhalt auf StudySmarter:

Nennen Sie spezifische Anpassungen an Hochgebirgsklima

Beispielhafte Karteikarten für Biogeografie an der Hochschule Anhalt auf StudySmarter:

Nennen sie spezifische Anpassung an Wüstenklima

Beispielhafte Karteikarten für Biogeografie an der Hochschule Anhalt auf StudySmarter:

4 wesentliche Tundrentypen

Beispielhafte Karteikarten für Biogeografie an der Hochschule Anhalt auf StudySmarter:

Warum spielen Herbivoren in Tundren eine entscheidende Rolle in Nährstoffkreisläufen? nennen sie zwei Herbivoren

Beispielhafte Karteikarten für Biogeografie an der Hochschule Anhalt auf StudySmarter:

Unterschied helle und dunkle Taiga

Beispielhafte Karteikarten für Biogeografie an der Hochschule Anhalt auf StudySmarter:

Ökozonale Merkmale der polaren Wüsten und Tundren

Beispielhafte Karteikarten für Biogeografie an der Hochschule Anhalt auf StudySmarter:

Anpassungsmechanismen von Arten an Mittelmeerklima

Beispielhafte Karteikarten für Biogeografie an der Hochschule Anhalt auf StudySmarter:

Arten Mittelmeerraum

Beispielhafte Karteikarten für Biogeografie an der Hochschule Anhalt auf StudySmarter:

Steppentypen

Beispielhafte Karteikarten für Biogeografie an der Hochschule Anhalt auf StudySmarter:

Unterschied Macchie und Garrique + Art nennen

Beispielhafte Karteikarten für Biogeografie an der Hochschule Anhalt auf StudySmarter:

Ökozonale Merkmale Hartlaubwälder

Kommilitonen im Kurs Biogeografie an der Hochschule Anhalt. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Biogeografie an der Hochschule Anhalt auf StudySmarter:

Biogeografie

In welchen Klimazonen sind die Lebensform Therophyten, Geophyten, Hemikryptophyten, Chamaephyten, Phanerophyten zu finden
Therophyten - Trop./subtrop. Trockengebiete
Geophyten - Trockene Mittelbreiten (feuchte mittelbreiten, polare - subpolare Zone)
Hemikryptophyten - trockene mittelbreiten (polare/subpolare Zone)
Chamaephyten - Borealer Zone/ Feuchte Mittelbreiten (pol./subpol. Zone)
Phanerophyten - überall (boreale Zone, feuchte Mittelbreiten, sommerfeuchte/immerfeuchte Tropen, winter-/ immerfeuchte Subtropen), außer polare/subpolare Zone

Biogeografie

Nennen Sie spezifische Anpassungen an Hochgebirgsklima
- OF-Verkleinerung (Kugelinger Wuchs, Schaffung "Innenklima") -> Polsterstauden, Zwergsträucher, Grashorste
- Skleromorphereiche (stützgewebereiche), behaarte, kleine, feste/harte Blätter
- Ausläuferbildende Arten
- dicke Cutikula
Polsterwuchs (Mikroklima mit geringer Verdunstung, Feinerde in Polster), Wurzelsystem (ausgedehnt, Schutz vor Austrocknung und Verdunstung), Zwergwuchs (Bessere Nutzung Erdwärme, Konzentration hoffe generative Phase), 
Behaarung (Schutz Temperaturschwankungen und Verdunstung durch Wind), 
Sukkulenz (Wasserreserven für Fels- und Schuttpflanzen), 
Immergrün (Blätter überwintern unter Schnee dadurch Nutzungen von schneefreien Wintertagen,...), 
Frühblüher (Blüten knospenbildung im Herbst)

Biogeografie

Nennen sie spezifische Anpassung an Wüstenklima
- Xeromorphe Merkmale: 
Sukkulenz, Extreme OF-Verkleinerung, dicke Cutikula

- Halophyten: 
außen höherer Salzgehalt als in Pflanze selbst (können Wasser gegen osmotischen Druck aufnehmen)

- Annuelle:
Entwicklungsschnelle Pflanzen mit kompletter Vegetationsperiode in wenigen Wochen; 
Pflanzenwachstum auf 4 Monate beschränkt

Biogeografie

4 wesentliche Tundrentypen
Flechtentundra (=Windheiden: windexponiert und schneearm, neben Flechten noch extrem niedrigwüchsige Zwergsträucher und krautige Arten)
Moostundra (Senken, sehr lange schneebedeckt)
immergrüne Zwergstrauchtundra (mächtige Schneedecke, frühzeitig abtauend)
Gras- und Weidentundra (nasse Standorte mittlerer Schneedecke, Niedermoore, Weidengesellschaften und Wiesen)

Biogeografie

Warum spielen Herbivoren in Tundren eine entscheidende Rolle in Nährstoffkreisläufen? nennen sie zwei Herbivoren
Geringere mikrobielle Zersetzung -> Verdauung von herbivore beschleunigen mineralstoffkreislauf 
Rentiere/ Karibus (Flechten/Süßgräser)
Moschusochsen (Weiden/Riedgräser) Schneehühner

Biogeografie

Unterschied helle und dunkle Taiga
Dunkle Taiga:
- Fichten, Tannen, Kiefern
- schlanke Wuchsform (Anpassung an Mineralstoffarmut und Schneelast)

Helle Taiga:
- Lärchen, (Birke, Pappel, Weide)
- in kontinentalen Regionen

Biogeografie

Ökozonale Merkmale der polaren Wüsten und Tundren
- Geringe Primärproduktion und äußerst geringe Zersetzungsrate
- hohe Störungsfrequenz (Spüldenudation, Solifuktion, Kryoturbation, Bioturbation,...)
- lange Regenerationszeiten z.B. nach Störungen (geringe Resilienz)
- Höhe Bedeutung Herbivore (für Nährstoffkreislauf, da Mineralstoffzersetzung gering)
- artenarme Spezialgesellschaft

Biogeografie

Anpassungsmechanismen von Arten an Mittelmeerklima
Blätter:
- mehrjährig, hoher Sklerenchymanteil (dicke Cuticula, mehrschichtige sklerenchymatisch ausgesteifte Hypodermis und gestaffeltes Pallisadenparenchym)
- Spaltöffnungen verengt, mit Haarfilz besetzt oder versenkt
- Reduktion Blattoberfläche, Behaarung
- Sklerophyle -> Erhöhung Zellsaftkonzentration gegen Trockenheit
- Makriphylle -> Abwurf fast alles Laub im Sommer, in Regenzeit neue Blätter

Saisondimorphismus (Regenzeitblätter/Trockenzeitblätter)
Bsp.: Pistazien, Oleander, Baumheide, Myrte
Artengruppen: Macchie, Garigue

Biogeografie

Arten Mittelmeerraum
Baumheide 
westlicher und östlicher Erdbeerbaum Myrte 
Pistazie 
Oleander 
Steineiche, Korkeiche, Kermeseiche

Biogeografie

Steppentypen
Waldsteppe
Langgrassteppe (Nährstoff- und Humusärmer (da Auswaschung) und tiefgründig)
Mischgrassteppe (Basen- und nährstoffreich)
Kurzgrassteppe (trocken, Basen - und nährstoffarm)
Strauchsteppe
Halbwüste/Wüste

Biogeografie

Unterschied Macchie und Garrique + Art nennen
Macchie:
- Strauchformation >0,5 m
- dicht, einzelne kleine Bäume
- Erdbeerbaum, Pistazie, Steinlinde

Garrique:
- <0,5m (kniehoch, lückig, viele Zwiebel-und Knollengeophyten und Orchis)
- zum Teil intensiv beweidet und degradiert
- Stechginster, Zistrosen

Biogeografie

Ökozonale Merkmale Hartlaubwälder
- Winterfeucht und Sommertrocken
- hoher artenreichtum (Tertiär-Reliktstandort -> 50% end. Pflanzen)
- ehemals fast geschlossenes Waldgebiet
- Hartlaubwaldvegetation:
• mehrjährige Blätter
• mehrschichtige Epidermis und zweischichtiges Pallisadenparenchym
• Spaltöffnungen versenkt und mit Haaren besetzt
- Saisondimorphismus (Regenzeit- und Trockenzeitblätter)
- Terra rossa und terra fusca
- viele Reptilien, Vögel, Arthropoden

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Biogeografie an der Hochschule Anhalt zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Biogeografie an der Hochschule Anhalt gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Anhalt Übersichtsseite

Globale Umweltprobleme

Internationaler Naturschutz

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Biogeografie an der Hochschule Anhalt oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login