Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Energieversorgung an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Energieversorgung Kurs an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wie unterscheiden sich Leiter, Halbleiter und Nichtleiter/Isolatoren voneinander?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Leiter:         - Gut geeignet für Transport geladener Teilchen

               -Verfügt über hohe Dichte an frei beweglicher Ladungsträger sowie geringem Widerstand

Halbleiter  - Besitzt bewegliche Ladungsträger

                      -Leitfähigkeit hängt stark von der Temperatur ab (Nimmt mit steigender Temp. Zu)

Nichtleiter –Ist ein Isolator

-Idealer Nichtleiter leitet keine elekt. Ströme, haben unendl. Hohen Widerstand und keine bewegl. Ladungsträger vorhanden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definieren Sie die Stromspannung.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Spannung ist die Differenz zweier Potentiale. Sie kann dabei sowohl zwischen poitiven und negativen Potentialen als auch zwischen gleichartigen, verschieden starken Potentialen bestehn
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie vier unterschiedliche Wirkungen, die elektrischer Strom haben kann.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wärmewirkung – Magnetwirkung – Lichtwirkung – Chemische Wirkung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Ladungsträger bewegen sich, wenn ein elektrischer Strom fließt? Was ist die Triebkraft des elektrischen Stroms? Wie schnell bewegen sich die Ladungsträger? Warum kann Strom trotzdem nahezu mit Lichtgeschwindigkeit transportiert werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Beim Strom bewegen sich die Elektronen. Zu fließen beginnen diese nach dem Anlegen einer Spannung U. Zwar bewegen sich die Ladungsträgen nur mit einer Driftgeschwindigkeit von 10^-4/s= 0,1mm/s so kommt er am Ende der Leitung aber mit nahezu Lichtgeschwindigkeit an. Murmelprinzip!
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum werden Überlandleitungen unter hohen Spannungen betrieben?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Um die Übertragungsverluste zu minimieren. (Laut Joulesche-Gesetz: Wärme die vom Strom erzeugt wird ist proportional zum Quadrat der Stromstärke/Widerstand/Zeit während er fließt)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
  1. Erklären Sie die Funktionsweise eines Synchronelektromotors. Warum wird bei einem Synchronelektromotor für eine Gleichstromquelle ein Kommulator benötigt? Was ist der Unterschied zwischen Permanent- und Fremderregung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Man nutzt die Tatsache das Magnete sich gegenseitig beeinflussen, entweder sie stoßen sich ab oder ziehen sich an. Durch den Strom ändern sich die Pole Ständig, dadurch entsteht eine Drehbewegung.
​Der Stromkreis bei Gleichstrom muss im Takt der Umdrehung umgepolt werden. Dies geschieht druch einen Kommutator.

Permanent: Auf einer Seite  ist ein Permanentmagnet auf der anderen ein Elektromagnet.
Fremd: unterscheiden sich vom permanenterregten Synchronmaschienen dadurch, dass sie sowohl auf der Seite des Rotors als auch auf der Statorseite einen Elektromagneten haben.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
  1. Wie hängen spezifischer Widerstand ρ und elektrische Leitfähigkeit 𝛔 zusammen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verschiedene Materialien können anhand ihres spezifischen Widerstands ρ bzw. ihrer elektrischen Leitfähigkeit 𝛔 klassifiziert werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
  1. Welche Regeln gelten für elektrische und magnetische Feldlinien?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Magnetische Feldlinien: -Orientieren sich am magnet. Nord nach Süd

                                               -Schneiden sich nicht

                                               -Dichte der Feldlinien Maß Stärke der Kraftwirkung

                                               

Elektrische Feldlinien: - elektr. Feldlinien sind nicht geschlossen

-Gehen von einem geladenen Körper aus, verlaufen hin zum neg. geladenen 

Körper

 -Treffen immer senkrecht auf leitende Oberfläche

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
  1. Erläutern Sie die Lorentzkraft   und die Lenzsche Regel.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Lorenzkraft ist die Kraft, die eine Ladung in einem magnetischen oder elektrischen Feld erfährt. (Wird ein Leiter senkrecht zu den Feldlinien eines Magnetfelds bewegt werden Bewegl. Elektronen verschoben, es kommt zu einer Verschiebung der Ladungsschwerpunkte. Durch die Ladungstrennung wird Spannung induziert.)


Die Lenzsche Regel besagt, dass Induktionsspannung stets so gerichtet ist, dass sie ihrer Ursache entgegenwirkt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
  1. Stellen Sie eine Analogie von elektrischem Strom zu Wasser in einem Fluss mit Stausee her.
     a) Was wäre dann.....
  2. die Spannungsquelle bzw. die Potentialdifferenz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ausmaß des Gefälles/Wasserfälle

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
  1. Stellen Sie eine Analogie von elektrischem Strom zu Wasser in einem Fluss mit Stausee her.
     a) Was wäre dann.....
  2. der fließende Strom?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Wasser selbst

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wofür werden Verdichter im Gastransport benötigt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verdichterstationen sind für den Gastransport essentiell, da sie klassischerweise die Aufgabe übernehmen, den aufgrund von Rohrreibungsverlusten sinkenden Druck in einer (Fern-)Leitung wieder auf das erforderliche Druckniveau zu bringen.


Lösung ausblenden
  • 15486 Karteikarten
  • 490 Studierende
  • 34 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Energieversorgung Kurs an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wie unterscheiden sich Leiter, Halbleiter und Nichtleiter/Isolatoren voneinander?
A:

Leiter:         - Gut geeignet für Transport geladener Teilchen

               -Verfügt über hohe Dichte an frei beweglicher Ladungsträger sowie geringem Widerstand

Halbleiter  - Besitzt bewegliche Ladungsträger

                      -Leitfähigkeit hängt stark von der Temperatur ab (Nimmt mit steigender Temp. Zu)

Nichtleiter –Ist ein Isolator

-Idealer Nichtleiter leitet keine elekt. Ströme, haben unendl. Hohen Widerstand und keine bewegl. Ladungsträger vorhanden

Q:
Definieren Sie die Stromspannung.
A:
Spannung ist die Differenz zweier Potentiale. Sie kann dabei sowohl zwischen poitiven und negativen Potentialen als auch zwischen gleichartigen, verschieden starken Potentialen bestehn
Q:
Nennen Sie vier unterschiedliche Wirkungen, die elektrischer Strom haben kann.
A:
Wärmewirkung – Magnetwirkung – Lichtwirkung – Chemische Wirkung
Q:
Welche Ladungsträger bewegen sich, wenn ein elektrischer Strom fließt? Was ist die Triebkraft des elektrischen Stroms? Wie schnell bewegen sich die Ladungsträger? Warum kann Strom trotzdem nahezu mit Lichtgeschwindigkeit transportiert werden?
A:
Beim Strom bewegen sich die Elektronen. Zu fließen beginnen diese nach dem Anlegen einer Spannung U. Zwar bewegen sich die Ladungsträgen nur mit einer Driftgeschwindigkeit von 10^-4/s= 0,1mm/s so kommt er am Ende der Leitung aber mit nahezu Lichtgeschwindigkeit an. Murmelprinzip!
Q:
Warum werden Überlandleitungen unter hohen Spannungen betrieben?
A:
Um die Übertragungsverluste zu minimieren. (Laut Joulesche-Gesetz: Wärme die vom Strom erzeugt wird ist proportional zum Quadrat der Stromstärke/Widerstand/Zeit während er fließt)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
  1. Erklären Sie die Funktionsweise eines Synchronelektromotors. Warum wird bei einem Synchronelektromotor für eine Gleichstromquelle ein Kommulator benötigt? Was ist der Unterschied zwischen Permanent- und Fremderregung?
A:
Man nutzt die Tatsache das Magnete sich gegenseitig beeinflussen, entweder sie stoßen sich ab oder ziehen sich an. Durch den Strom ändern sich die Pole Ständig, dadurch entsteht eine Drehbewegung.
​Der Stromkreis bei Gleichstrom muss im Takt der Umdrehung umgepolt werden. Dies geschieht druch einen Kommutator.

Permanent: Auf einer Seite  ist ein Permanentmagnet auf der anderen ein Elektromagnet.
Fremd: unterscheiden sich vom permanenterregten Synchronmaschienen dadurch, dass sie sowohl auf der Seite des Rotors als auch auf der Statorseite einen Elektromagneten haben.

Q:
  1. Wie hängen spezifischer Widerstand ρ und elektrische Leitfähigkeit 𝛔 zusammen?
A:

Verschiedene Materialien können anhand ihres spezifischen Widerstands ρ bzw. ihrer elektrischen Leitfähigkeit 𝛔 klassifiziert werden.

Q:
  1. Welche Regeln gelten für elektrische und magnetische Feldlinien?
A:

Magnetische Feldlinien: -Orientieren sich am magnet. Nord nach Süd

                                               -Schneiden sich nicht

                                               -Dichte der Feldlinien Maß Stärke der Kraftwirkung

                                               

Elektrische Feldlinien: - elektr. Feldlinien sind nicht geschlossen

-Gehen von einem geladenen Körper aus, verlaufen hin zum neg. geladenen 

Körper

 -Treffen immer senkrecht auf leitende Oberfläche

Q:
  1. Erläutern Sie die Lorentzkraft   und die Lenzsche Regel.
A:

Die Lorenzkraft ist die Kraft, die eine Ladung in einem magnetischen oder elektrischen Feld erfährt. (Wird ein Leiter senkrecht zu den Feldlinien eines Magnetfelds bewegt werden Bewegl. Elektronen verschoben, es kommt zu einer Verschiebung der Ladungsschwerpunkte. Durch die Ladungstrennung wird Spannung induziert.)


Die Lenzsche Regel besagt, dass Induktionsspannung stets so gerichtet ist, dass sie ihrer Ursache entgegenwirkt.

Q:
  1. Stellen Sie eine Analogie von elektrischem Strom zu Wasser in einem Fluss mit Stausee her.
     a) Was wäre dann.....
  2. die Spannungsquelle bzw. die Potentialdifferenz?
A:

Ausmaß des Gefälles/Wasserfälle

Q:
  1. Stellen Sie eine Analogie von elektrischem Strom zu Wasser in einem Fluss mit Stausee her.
     a) Was wäre dann.....
  2. der fließende Strom?
A:

Das Wasser selbst

Q:
Wofür werden Verdichter im Gastransport benötigt?
A:
  • Verdichterstationen sind für den Gastransport essentiell, da sie klassischerweise die Aufgabe übernehmen, den aufgrund von Rohrreibungsverlusten sinkenden Druck in einer (Fern-)Leitung wieder auf das erforderliche Druckniveau zu bringen.


Energieversorgung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Energieversorgung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Physik in der Energieversorgung

Hochschule Furtwangen

Zum Kurs
Physik und Technik in der Energieversorgung

Hochschule Furtwangen

Zum Kurs
Verfahren zur emissionsfreien Energieversorgung

RWTH Aachen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Energieversorgung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Energieversorgung