KHL-Reproduktionsmedizin an der Hochschule 21 | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für KHL-Reproduktionsmedizin an der hochschule 21

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen KHL-Reproduktionsmedizin Kurs an der hochschule 21 zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wann ist das Konzeptionsoptimum?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
2 Tage vor bis 1 Tag nach Ovulation, bzw. Tag 9-16.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was wird bei hypophysären Störungen gegeben?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
LH + FSH
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Risiken für ein ovarielles Überstimulationssyndrom (OHS)?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Niedriger BMI
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Präimplantationsdiagnostik?
PID/PGD
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Diagnostik an befrucheten/ unbefruchteten Eizelle oder am Embryo vor Einnistung

Embryonenuntersuchung im 8-Zellenstadium nach Beratung und Erlaubnis der Ethikkommision
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie nennt man die Konservierung der nach 48 Std. entstandenen 2-4 Zellstadien?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kryokonservierung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Risiken beim ovariellen Überstimulationssyndrom?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Plazentainsuff.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere Sterilität (ungewollte Kinderlosigkeit).
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
WHO: Paare, bei denen nach einem Jahr ungeschützem regelmässigem Sex keine Schwangerschaft entsteht. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worin unterscheiden sich primäre und sekundäre Sterilität?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

primären S.: Frau war noch nie schwanger

sekundäre S.: Sterilität nach vorausgegangener SWS

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen sie je zwei Ursachen für weibliche Sterilität

... betreffend der Zervix

... betreffend des Uterus

... betreffend der Tuben

... betreffend der Ovarien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) anatomische Veränderungen, chron. Zervizistis

b) Myome, Uterusfehlbildungen

c) Endometriose Herden in Tuben, Tubenverschluss nach Salpingitis

d) PCO-Syndrom, Hyperprolaktinämie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sagt ein negativer GnRH-Test aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

es besteht eine Hypophysenvorderlappeninsuffizienz, LH und FSH werden nicht ausgeschüttet.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bewirkt das Medikament Clomiphen und wozu wird es eingesetzt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es blockiert den dienzephalen Östrogenrezeptor, was dazu führt, dass mehr LH und FSH ausgeschüttet werden und es ggf. zur Ovulation kommt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die Diagnostik bei der Frau bei Sterilität!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gyn. Anamnses
Zyklusüberwachung
Gyn. Untersuchung
Sonos
Endokrin. U's
Serologie
Ggf. gen. Diagnostik
Lösung ausblenden
  • 7742 Karteikarten
  • 116 Studierende
  • 4 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen KHL-Reproduktionsmedizin Kurs an der hochschule 21 - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wann ist das Konzeptionsoptimum?
A:
2 Tage vor bis 1 Tag nach Ovulation, bzw. Tag 9-16.
Q:
Was wird bei hypophysären Störungen gegeben?
A:
LH + FSH
Q:
Was sind Risiken für ein ovarielles Überstimulationssyndrom (OHS)?
A:
Niedriger BMI
Q:
Was versteht man unter Präimplantationsdiagnostik?
PID/PGD
A:
Diagnostik an befrucheten/ unbefruchteten Eizelle oder am Embryo vor Einnistung

Embryonenuntersuchung im 8-Zellenstadium nach Beratung und Erlaubnis der Ethikkommision
Q:
Wie nennt man die Konservierung der nach 48 Std. entstandenen 2-4 Zellstadien?
A:
Kryokonservierung
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was sind Risiken beim ovariellen Überstimulationssyndrom?
A:
Plazentainsuff.
Q:
Definiere Sterilität (ungewollte Kinderlosigkeit).
A:
WHO: Paare, bei denen nach einem Jahr ungeschützem regelmässigem Sex keine Schwangerschaft entsteht. 
Q:

Worin unterscheiden sich primäre und sekundäre Sterilität?


A:

primären S.: Frau war noch nie schwanger

sekundäre S.: Sterilität nach vorausgegangener SWS

Q:

Nennen sie je zwei Ursachen für weibliche Sterilität

... betreffend der Zervix

... betreffend des Uterus

... betreffend der Tuben

... betreffend der Ovarien

A:

a) anatomische Veränderungen, chron. Zervizistis

b) Myome, Uterusfehlbildungen

c) Endometriose Herden in Tuben, Tubenverschluss nach Salpingitis

d) PCO-Syndrom, Hyperprolaktinämie

Q:

Was sagt ein negativer GnRH-Test aus?

A:

es besteht eine Hypophysenvorderlappeninsuffizienz, LH und FSH werden nicht ausgeschüttet.

Q:

Was bewirkt das Medikament Clomiphen und wozu wird es eingesetzt?

A:

Es blockiert den dienzephalen Östrogenrezeptor, was dazu führt, dass mehr LH und FSH ausgeschüttet werden und es ggf. zur Ovulation kommt.

Q:
Nenne die Diagnostik bei der Frau bei Sterilität!
A:
Gyn. Anamnses
Zyklusüberwachung
Gyn. Untersuchung
Sonos
Endokrin. U's
Serologie
Ggf. gen. Diagnostik
KHL-Reproduktionsmedizin

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang KHL-Reproduktionsmedizin an der hochschule 21

Für deinen Studiengang KHL-Reproduktionsmedizin an der hochschule 21 gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten KHL-Reproduktionsmedizin Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Medienproduktion

Hochschule der Medien Stuttgart

Zum Kurs
Reproduktion

Veterinärmedizinische Universität Wien

Zum Kurs
Embryo/ Reproduktion

Universität Düsseldorf

Zum Kurs
anatomie 2 reproduktionsorgane

ETHZ - ETH Zurich

Zum Kurs
Produktions

TU Berlin

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden KHL-Reproduktionsmedizin
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen KHL-Reproduktionsmedizin