Allgemeine Pädagogik an der HFH Hamburger Fern-Hochschule | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Allgemeine Pädagogik an der HFH Hamburger Fern-Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Allgemeine Pädagogik Kurs an der HFH Hamburger Fern-Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Die UNESCO

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die UNESCO  (Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur)

  • Förderung von Erziehung, Wissenschaft und Kultur sowie Kommunikation und Information
  • Im Bereich der Erziehung:  „Bildung für alle“ (Education For All, EFA) .
  • Außerdem entwickelte die UNESCO mit der ISCED (International Standard Classification of Education) eine Klassifikation zur Charakterisierung von Schulsystemen.
  • Wichtiger Bestandteil der Arbeit der UNESCO ist die Organisation interregionaler und internationaler Konferenzen zum Thema Bildung/Erziehung wie etwa die Konferenz zur Erwachsenenbildung CONFINTEA.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet Erziehung als interaktives Verhältnis?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
die erziehenden haben die Macht auf die zu erziehenden einzuwirken.

Jedoch nur im Rahmen des symbolischen interaktionismus: hiernach ist das soziale Handeln als rollenhandeln zu verstehen. Heißt der zu erziehende muss sich in der Rolle des zu erziehenden sehen um die Einwirkungen des erziehenden, welcher sich ebenfalls (wenn auch nur indirekt) in seiner Rolle bewusst sein muss anzunehmen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was meint Karl Marx wenn er in der Entfremdung von der Entfremdung vom Produkt spricht?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
der Arbeiter produziert in der kapitalistischen Gesellschaft Produkte an Produktionsstätten, die ihm nicht gehören. Er produziert nicht mehr für sich selbst, sondern für eine fremde Macht (nämlich den Kapitalisten).
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der kritische Rationalismus und Wahrheit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der kritische Rationalismus geht von einer objektiven Wirklichkeit aus, der man isch durch Versuche nähern kann. Eine letztgültige Gewissheit, dass das Wissen richtig ist, kann es nicht geben.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Empirisch-analytischer Ansatz von Bildung und Erziehung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
der empirisch-analytische Ansatz geht davon aus dass pädagogische Sachverhalte allgemeingültigen Gesetzmäßigkeiten unterliegen und sich daher im Rückgang auf diese Gesetzmäßigkeiten erklären lassen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zusammenfassung ERZIEHUNG ALS SEMANTISCHER BEGRIFF
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

  • Erziehung ist nicht einheitlich oder eindeutig. Daher lässt sich Erziehung nur im Rückgang auf die Vorstellungen die wir von ihr haben verstehen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Prinzip der falsifikation
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Von der Beobachtung einzelner Fälle kann man nicht auf ein allgemeingültiges Gesetz schließen, denn es ist nicht möglich alle denkbaren Fälle zu beobachten.
...was für ein allgemeingültiges Gesetz seinem Begriff nach immer gelten muss.
Daher kann die empirische Forschung allgemeingültige Gesetze und die auf ihnen basierenden Theorien zwar niemals bestätigen, wohl aber widerlegen. so nähern wir uns der Wahrheit an indem wir immer weiter ausschließen was widerlegt werden kann und damit erwiesenermaßen nicht gilt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Metaphorische Strukturierung der Begriffe Bildung und Erziehung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wir sprechen bei Bildung und Erziehung immer nur von einem Vorverständnis dieser beiden Begriffe. Daher sprechen wir bei Bildung und Erziehung immer nur von unserer eigenen Bedeutung und den Vorstellungen die wir von Erz. oder Bildung haben.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Verallgemeinern Sie Pädagogische Sachverhalte als Sinnzusammenhänge | Klafki / Dilthey
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Als pädagogische Sachverhalte werden Erziehung und Bildung wesentlich von den Vorstellungen und Wertehaltungen, Zielen und Interessenten der Beteiligten bestimmt. Sie stehen in einem Sinnzusammenhang und lassen sich nur von diesem Sinnzusammenhang her verstehen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der bipolare Charakter der Erziehung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erziehung vom Individuum aus gedacht:

  • Förderung der Entwicklung zu einer eigenständigen Persönlichkeit
  • Einführung des Heranwachsenden in die Gesellschaft


Erziehung aus der Perspektive der Gesellschaft:

  • Erziehungsziele orientieren sich an gesellschaftl. Wertvorstellungen
  • Tradierung und Erhalt der kulturellen Grundlagen der Gesellschaft (da nicht genetisch vererbbar) 

 

Beide Perspektiven sind untrennbar miteinander verbunden.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zusammenfassung ERZIEHUNG als GESELLSCHAFTLICHE AUFGABE
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

  • Eigenständiger Mechanismus der tradierung von lebensformen
  • Erziehung ist die Vermittlung von Verhaltensweisen Einstellungen und werthaltungen und somit eine allgemeine und öffentliche Aufgabe der Gesellschaft (z.B. die Schule in der Kinder auf die Welt der Erwachsenen vorbereitet werden)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Themen der Sozialisationsforschung im Kontext der beruflichen Bildung und Erwerbsarbeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Berufswahlproblematik
  • Berücksichtigung von Randgruppen
  • Lehrabbrüche
  • Arbeitslosigkeit
  • Jugendliche ohne Ausbildungsverhältnisse
Lösung ausblenden
  • 36948 Karteikarten
  • 1130 Studierende
  • 24 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Allgemeine Pädagogik Kurs an der HFH Hamburger Fern-Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Die UNESCO

A:

Die UNESCO  (Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur)

  • Förderung von Erziehung, Wissenschaft und Kultur sowie Kommunikation und Information
  • Im Bereich der Erziehung:  „Bildung für alle“ (Education For All, EFA) .
  • Außerdem entwickelte die UNESCO mit der ISCED (International Standard Classification of Education) eine Klassifikation zur Charakterisierung von Schulsystemen.
  • Wichtiger Bestandteil der Arbeit der UNESCO ist die Organisation interregionaler und internationaler Konferenzen zum Thema Bildung/Erziehung wie etwa die Konferenz zur Erwachsenenbildung CONFINTEA.
Q:
Was bedeutet Erziehung als interaktives Verhältnis?
A:
die erziehenden haben die Macht auf die zu erziehenden einzuwirken.

Jedoch nur im Rahmen des symbolischen interaktionismus: hiernach ist das soziale Handeln als rollenhandeln zu verstehen. Heißt der zu erziehende muss sich in der Rolle des zu erziehenden sehen um die Einwirkungen des erziehenden, welcher sich ebenfalls (wenn auch nur indirekt) in seiner Rolle bewusst sein muss anzunehmen.
Q:
Was meint Karl Marx wenn er in der Entfremdung von der Entfremdung vom Produkt spricht?
A:
der Arbeiter produziert in der kapitalistischen Gesellschaft Produkte an Produktionsstätten, die ihm nicht gehören. Er produziert nicht mehr für sich selbst, sondern für eine fremde Macht (nämlich den Kapitalisten).
Q:

Der kritische Rationalismus und Wahrheit

A:

Der kritische Rationalismus geht von einer objektiven Wirklichkeit aus, der man isch durch Versuche nähern kann. Eine letztgültige Gewissheit, dass das Wissen richtig ist, kann es nicht geben.

Q:
Empirisch-analytischer Ansatz von Bildung und Erziehung
A:
der empirisch-analytische Ansatz geht davon aus dass pädagogische Sachverhalte allgemeingültigen Gesetzmäßigkeiten unterliegen und sich daher im Rückgang auf diese Gesetzmäßigkeiten erklären lassen.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Zusammenfassung ERZIEHUNG ALS SEMANTISCHER BEGRIFF
A:

  • Erziehung ist nicht einheitlich oder eindeutig. Daher lässt sich Erziehung nur im Rückgang auf die Vorstellungen die wir von ihr haben verstehen.
Q:
Was ist das Prinzip der falsifikation
A:
Von der Beobachtung einzelner Fälle kann man nicht auf ein allgemeingültiges Gesetz schließen, denn es ist nicht möglich alle denkbaren Fälle zu beobachten.
...was für ein allgemeingültiges Gesetz seinem Begriff nach immer gelten muss.
Daher kann die empirische Forschung allgemeingültige Gesetze und die auf ihnen basierenden Theorien zwar niemals bestätigen, wohl aber widerlegen. so nähern wir uns der Wahrheit an indem wir immer weiter ausschließen was widerlegt werden kann und damit erwiesenermaßen nicht gilt.
Q:
Metaphorische Strukturierung der Begriffe Bildung und Erziehung
A:
Wir sprechen bei Bildung und Erziehung immer nur von einem Vorverständnis dieser beiden Begriffe. Daher sprechen wir bei Bildung und Erziehung immer nur von unserer eigenen Bedeutung und den Vorstellungen die wir von Erz. oder Bildung haben.
Q:
Verallgemeinern Sie Pädagogische Sachverhalte als Sinnzusammenhänge | Klafki / Dilthey
A:
Als pädagogische Sachverhalte werden Erziehung und Bildung wesentlich von den Vorstellungen und Wertehaltungen, Zielen und Interessenten der Beteiligten bestimmt. Sie stehen in einem Sinnzusammenhang und lassen sich nur von diesem Sinnzusammenhang her verstehen.
Q:

Der bipolare Charakter der Erziehung

A:

Erziehung vom Individuum aus gedacht:

  • Förderung der Entwicklung zu einer eigenständigen Persönlichkeit
  • Einführung des Heranwachsenden in die Gesellschaft


Erziehung aus der Perspektive der Gesellschaft:

  • Erziehungsziele orientieren sich an gesellschaftl. Wertvorstellungen
  • Tradierung und Erhalt der kulturellen Grundlagen der Gesellschaft (da nicht genetisch vererbbar) 

 

Beide Perspektiven sind untrennbar miteinander verbunden.


Q:
Zusammenfassung ERZIEHUNG als GESELLSCHAFTLICHE AUFGABE
A:

  • Eigenständiger Mechanismus der tradierung von lebensformen
  • Erziehung ist die Vermittlung von Verhaltensweisen Einstellungen und werthaltungen und somit eine allgemeine und öffentliche Aufgabe der Gesellschaft (z.B. die Schule in der Kinder auf die Welt der Erwachsenen vorbereitet werden)
Q:

Themen der Sozialisationsforschung im Kontext der beruflichen Bildung und Erwerbsarbeit

A:
  • Berufswahlproblematik
  • Berücksichtigung von Randgruppen
  • Lehrabbrüche
  • Arbeitslosigkeit
  • Jugendliche ohne Ausbildungsverhältnisse
Allgemeine Pädagogik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Allgemeine Pädagogik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Allgemeine Pädagogik APK

HFH Hamburger Fern-Hochschule

Zum Kurs
Allgemeine Pädagogik 1

Universität Erlangen-Nürnberg

Zum Kurs
Allgmeine Pädagogik

Universität Erlangen-Nürnberg

Zum Kurs
allgemeine

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
Allgemeine 2

University of Luxemburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Allgemeine Pädagogik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Allgemeine Pädagogik