Einführung In Das Sozialrecht an der Hessische Hochschule Für Polizei Und Verwaltung | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Einführung in das Sozialrecht an der Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einführung in das Sozialrecht Kurs an der Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wie lautet die Definition des Begriffs "Einkommen"?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zum Einkommen gehören Einnahmen in Geld oder Geldeswert, die dem Hilfebedürftigen während des Bedarfszeitraums wertmäßig zufließen, soweit nicht ausnahmsweise normativ ein anderer Zufluss als maßgeblich bestimmt wird (modifizierte Zuflusstheorie).
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie lautet die Definition des Begriffs "Vermögen"?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zum Vermögen zählen Geld und Geldeswert, die bereits vor Beginn des Bedarfszeitraums vorhanden waren.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie lautet der Grundsatz der Meistbegünstigung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bei der Auslegung eines Antrags ist der hinter dem Wortlaut liegende wahre Wille des Antragstellers zu erforschen. Es ist davon auszugehen, dass der Antragsteller eine weitestgehende Verwirklichung seines Begehrens anstrebt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie lautet die Definition des Begriffs "Antrag"?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein Antrag begründet ein durch gegenseitige Rechte und Pflichten gekennzeichnetes Rechtsverhältnis zwischen Antragsteller und Sozialleistungsträger.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie lautet die Definition der Ermessensreduzierung auf Null?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Im Fall einer Ermessensreduzierung auf Null wäre bis auf eine einzige Entscheidung jeder andere Verwaltungsakt mit einem anderen Regelungsgehalt rechtsfehlerhaft.
Mit anderen Worten gibt es nur eine einzige ermessensgerechte Entscheidung.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was verbietet das Übermaßverbot?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das Übermaßverbot verbietet, dass
  • Ein zur Verwirklichung oder Förderung des Gesetzeszweckes eindeutig ungeeignetes Mittel eingesetzt wird,
  • Von mehreren gleich geeigneten Mitteln eines nicht gewählt wurde, das den Einzelnen oder die Allgemeinheit eindeutig weniger belastet,
  • Ein mit dem gewählten Mittel verbundener Nachteil zu dem vom Gesetz verfolgten Zweck eindeutig außer Verhältnis steht.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wann ist eine Person hilfebedürftig?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine Person ist hilfebedürftig, wenn sie nicht in der Lage ist, den Lebensunterhaltsbedarf durch Einkommen/Vermögen sicherzustellen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wann ist ein Wohnungswechsel unzumutbar?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wenn persönliche Umstände vorliegen, die es auch aus Sicht eines objektiven Dritten bzw. des die Sozialhilfeleistungen finanzierenden Steuerzahlers unerträglich erscheinen lassen, dass der Betroffene seine bisherige Wohnung aufgibt bzw. in die konkret angebotene Wohnung einzieht.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was gehört zum menschenwürdigen Leben?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zum menschenwürdigen Leben gehört das, was der Hilfeberechtigte benötigt, um nach den jeweils herrschenden Lebensgewohnheiten und Erfahrungen in der Umgebung von Nichthilfeempfängern ähnlich wie diese leben zu können.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie lautet die Definition von Kenntnis?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Kenntnis vom Hilfebedarf kann durch einen Antrag vermittelt werden; dies ist jedoch nicht zwingend erforderlich, das das Gesetz kein Antragserfordernis für die Kenntniserlangung bestimmt.

Für die Kenntnis genügt es nach der Rechtsprechung des BSG, dass die Notwendigkeit der Hilfe dargetan oder sonst erkennbar ist.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie lautet die Definition des Begriffs "Krankheit"?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Krankheit wird als regelwidriger und behandlungsbedürftiger Körper- oder Geisteszustand definiert.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie lautet die Definition des Ausdrucks "gewöhnlicher Aufenthalt"?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gewöhnlicher Aufenthalt im Inland:

Umstände, die darauf hindeuten, dass der Antragsteller nicht nur vorübergehend in der BRD verweilt

Lebensmittelpunkt muss in der BRD sein

§ 30 Abs. 3 SGB I
Lösung ausblenden
  • 25694 Karteikarten
  • 368 Studierende
  • 21 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einführung in das Sozialrecht Kurs an der Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wie lautet die Definition des Begriffs "Einkommen"?
A:
Zum Einkommen gehören Einnahmen in Geld oder Geldeswert, die dem Hilfebedürftigen während des Bedarfszeitraums wertmäßig zufließen, soweit nicht ausnahmsweise normativ ein anderer Zufluss als maßgeblich bestimmt wird (modifizierte Zuflusstheorie).
Q:
Wie lautet die Definition des Begriffs "Vermögen"?
A:
Zum Vermögen zählen Geld und Geldeswert, die bereits vor Beginn des Bedarfszeitraums vorhanden waren.
Q:
Wie lautet der Grundsatz der Meistbegünstigung?
A:
Bei der Auslegung eines Antrags ist der hinter dem Wortlaut liegende wahre Wille des Antragstellers zu erforschen. Es ist davon auszugehen, dass der Antragsteller eine weitestgehende Verwirklichung seines Begehrens anstrebt.
Q:
Wie lautet die Definition des Begriffs "Antrag"?
A:
Ein Antrag begründet ein durch gegenseitige Rechte und Pflichten gekennzeichnetes Rechtsverhältnis zwischen Antragsteller und Sozialleistungsträger.
Q:
Wie lautet die Definition der Ermessensreduzierung auf Null?
A:
Im Fall einer Ermessensreduzierung auf Null wäre bis auf eine einzige Entscheidung jeder andere Verwaltungsakt mit einem anderen Regelungsgehalt rechtsfehlerhaft.
Mit anderen Worten gibt es nur eine einzige ermessensgerechte Entscheidung.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was verbietet das Übermaßverbot?
A:
Das Übermaßverbot verbietet, dass
  • Ein zur Verwirklichung oder Förderung des Gesetzeszweckes eindeutig ungeeignetes Mittel eingesetzt wird,
  • Von mehreren gleich geeigneten Mitteln eines nicht gewählt wurde, das den Einzelnen oder die Allgemeinheit eindeutig weniger belastet,
  • Ein mit dem gewählten Mittel verbundener Nachteil zu dem vom Gesetz verfolgten Zweck eindeutig außer Verhältnis steht.
Q:
Wann ist eine Person hilfebedürftig?
A:
Eine Person ist hilfebedürftig, wenn sie nicht in der Lage ist, den Lebensunterhaltsbedarf durch Einkommen/Vermögen sicherzustellen.
Q:
Wann ist ein Wohnungswechsel unzumutbar?
A:
Wenn persönliche Umstände vorliegen, die es auch aus Sicht eines objektiven Dritten bzw. des die Sozialhilfeleistungen finanzierenden Steuerzahlers unerträglich erscheinen lassen, dass der Betroffene seine bisherige Wohnung aufgibt bzw. in die konkret angebotene Wohnung einzieht.
Q:
Was gehört zum menschenwürdigen Leben?
A:
Zum menschenwürdigen Leben gehört das, was der Hilfeberechtigte benötigt, um nach den jeweils herrschenden Lebensgewohnheiten und Erfahrungen in der Umgebung von Nichthilfeempfängern ähnlich wie diese leben zu können.
Q:
Wie lautet die Definition von Kenntnis?
A:
Die Kenntnis vom Hilfebedarf kann durch einen Antrag vermittelt werden; dies ist jedoch nicht zwingend erforderlich, das das Gesetz kein Antragserfordernis für die Kenntniserlangung bestimmt.

Für die Kenntnis genügt es nach der Rechtsprechung des BSG, dass die Notwendigkeit der Hilfe dargetan oder sonst erkennbar ist.
Q:
Wie lautet die Definition des Begriffs "Krankheit"?
A:
Krankheit wird als regelwidriger und behandlungsbedürftiger Körper- oder Geisteszustand definiert.
Q:
Wie lautet die Definition des Ausdrucks "gewöhnlicher Aufenthalt"?
A:
Gewöhnlicher Aufenthalt im Inland:

Umstände, die darauf hindeuten, dass der Antragsteller nicht nur vorübergehend in der BRD verweilt

Lebensmittelpunkt muss in der BRD sein

§ 30 Abs. 3 SGB I
Einführung in das Sozialrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Einführung in das Sozialrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Einführung in die Soziologie

Universität zu Köln

Zum Kurs
Einführung in die VWL

Universität Hamburg

Zum Kurs
Einführung in das Recht

TU Darmstadt

Zum Kurs
Einführung in die VWL

Universität Düsseldorf

Zum Kurs
Einführung in das Europarecht

Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einführung in das Sozialrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einführung in das Sozialrecht