KI1 an der Helmut-Schmidt-Universität/ Universität Der Bundeswehr | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für KI1 an der Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen KI1 Kurs an der Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind Kriterien für "intelligente" technische Systeme?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ziele haben und selbständig verfolgen
  • Autonomie: mit wenig menschlichem Zutun auskommen
  • Weg / Mittel zum Erreichen des Ziels situationsabhängig wählen
  • Weg / Mittel zum Erreichen des Ziels situationsabhängig anpassen
    • auch im Fehlerfall
  • Situationen trotz mehrdeutiger oder widersprüchlicher Informationen erkennen
  • Ähnlichkeiten von Situationen erkennen, trotz oberflächlicher Unterschiede
  • Aus Erfahrungen lernen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann künstliche Intelligenz definiert sein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"Eine Maschine ist intelligent, wenn sie sich wie ein Mensch verhält."

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Eigenschaften muss eine KI haben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verarbeitung natürlicher Sprache
  • Visuelle Wahrnehmung
  • zielgerichtete Suche in Datenmengen
  • Umgang auch mit vager Information
  • Ansammlung, Nutzung und Erweiterung von Wissen
  • Fähigkeit zu Schlussfolgerungen
  • Fähigkeit, aus Zielen Handlungen abzuleiten, auch bei unbekannter und sich verändernder Umgebung
  • selbständige Orientierung und Bewegung im Raum
  • lernen durch trainieren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Turing-Test?Das 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Ziel ist es ein System zu entwickeln bei dem ein Mensch nicht erkennen kann, ob er mit einem Menschen oder einer Maschine interagiert

heute: meist Chatbots

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Ansätze für künstliche Intelligenz gibt es beispielsweise?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Wissensbasierte Systeme

  • Regelbasierte Systeme
  • Semantische Technologien
  • Fallbasierte Systeme

2. Fuzzy

  • Fuzzy Logic
  • Fuzzy Control

3. Evolutionäre Algorithmen

4. Autonome Agenten


Maschinelles Lernen

Neuronale Netze

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie werden wissensbasierte Systeme auch genannt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Expertensysteme

(Generalisten sind noch zu schwer zu Händeln)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Klassenwissen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

terminologisches Wissen

deklaratives Wissen

ermöglicht Beschreibung möglicher Artefakte in einem abgrenbaren Bereich der Realität

keine Aussage über die Existenz in der realen Welt


Beispiel

Die Klasse ConstantLightControl‐Controller mit ihren Attributen (e.g. Schutzklasse) und möglichen Attributausprägungen (54, 67) ist in diesem Teil der Wissensbasis beschrieben.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Faktenwissen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

assertionales Wissen

deklaratives Wissen

konktrete Aussagen über Existend auf Grundlage von Klassenwissen


Beispiel:

Der Fakt ConstantLightControl-Controller_7 aus Bathroom_8 ist mit IlluminanceSensorInside_3 aus

Bathroom_8 verbunden und ist ausgezeichnet mit der Schutzklasse 54.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Regelwissen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anwendungswissen

Durch die Darstellung von Ursache‐Wirkungszusammenhängen (prozeduralen Regeln) ermöglicht das Regelwissen auf Basis des Faktenwissens und unter Berücksichtigung des Klassenwissens, u.a. auf neues Faktenwissen oder durchzuführende Handlungen zu schließen.


Beispiel: WENN ein ConstantLightControl‐Controller verplant ist für ein Bathroom, DANN setze die Ausprägung des Attributes Schutzklasse auf 67.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von Regelwissen gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ableitungswissen
    • WENN X ein Ventil, DANN ist X auch ein Aktor
  • Handlungswissen
    • WENN Ventil offen, Dann leite Wasser ein
  • Kontrollwissen
    • Das Kontrollwissen regelt den Gebrauch des Ableitungswissen. So ist es anhand des des Kontrollwissens beispielsweise möglich, einen komplexen Suchraum einzugrenzen und dann gezielt anhand von Ableitungs- bzw. Handlungswissen zu explorieren.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aussagenlogik wird auch als ... bezeichnet,

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

boolsche Logik

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Regeln?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

formalisierte Konditionalsätze


If A, then B


Prämisse: Wenn A erfüllt

Konklusion: Dann B ebenfalls erfüllt


intuitiv modular auswertbar wartbar nachvollziehbar erweiterbar...



Lösung ausblenden
  • 8945 Karteikarten
  • 200 Studierende
  • 61 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen KI1 Kurs an der Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind Kriterien für "intelligente" technische Systeme?

A:
  • Ziele haben und selbständig verfolgen
  • Autonomie: mit wenig menschlichem Zutun auskommen
  • Weg / Mittel zum Erreichen des Ziels situationsabhängig wählen
  • Weg / Mittel zum Erreichen des Ziels situationsabhängig anpassen
    • auch im Fehlerfall
  • Situationen trotz mehrdeutiger oder widersprüchlicher Informationen erkennen
  • Ähnlichkeiten von Situationen erkennen, trotz oberflächlicher Unterschiede
  • Aus Erfahrungen lernen
Q:

Wie kann künstliche Intelligenz definiert sein?

A:

"Eine Maschine ist intelligent, wenn sie sich wie ein Mensch verhält."

Q:

Welche Eigenschaften muss eine KI haben?

A:
  • Verarbeitung natürlicher Sprache
  • Visuelle Wahrnehmung
  • zielgerichtete Suche in Datenmengen
  • Umgang auch mit vager Information
  • Ansammlung, Nutzung und Erweiterung von Wissen
  • Fähigkeit zu Schlussfolgerungen
  • Fähigkeit, aus Zielen Handlungen abzuleiten, auch bei unbekannter und sich verändernder Umgebung
  • selbständige Orientierung und Bewegung im Raum
  • lernen durch trainieren
Q:

Was ist der Turing-Test?Das 

A:

Das Ziel ist es ein System zu entwickeln bei dem ein Mensch nicht erkennen kann, ob er mit einem Menschen oder einer Maschine interagiert

heute: meist Chatbots

Q:

Welche Ansätze für künstliche Intelligenz gibt es beispielsweise?

A:

1. Wissensbasierte Systeme

  • Regelbasierte Systeme
  • Semantische Technologien
  • Fallbasierte Systeme

2. Fuzzy

  • Fuzzy Logic
  • Fuzzy Control

3. Evolutionäre Algorithmen

4. Autonome Agenten


Maschinelles Lernen

Neuronale Netze

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie werden wissensbasierte Systeme auch genannt?

A:

Expertensysteme

(Generalisten sind noch zu schwer zu Händeln)

Q:

Was ist Klassenwissen?

A:

terminologisches Wissen

deklaratives Wissen

ermöglicht Beschreibung möglicher Artefakte in einem abgrenbaren Bereich der Realität

keine Aussage über die Existenz in der realen Welt


Beispiel

Die Klasse ConstantLightControl‐Controller mit ihren Attributen (e.g. Schutzklasse) und möglichen Attributausprägungen (54, 67) ist in diesem Teil der Wissensbasis beschrieben.

Q:

Was ist Faktenwissen?

A:

assertionales Wissen

deklaratives Wissen

konktrete Aussagen über Existend auf Grundlage von Klassenwissen


Beispiel:

Der Fakt ConstantLightControl-Controller_7 aus Bathroom_8 ist mit IlluminanceSensorInside_3 aus

Bathroom_8 verbunden und ist ausgezeichnet mit der Schutzklasse 54.

Q:

Was ist Regelwissen?

A:

Anwendungswissen

Durch die Darstellung von Ursache‐Wirkungszusammenhängen (prozeduralen Regeln) ermöglicht das Regelwissen auf Basis des Faktenwissens und unter Berücksichtigung des Klassenwissens, u.a. auf neues Faktenwissen oder durchzuführende Handlungen zu schließen.


Beispiel: WENN ein ConstantLightControl‐Controller verplant ist für ein Bathroom, DANN setze die Ausprägung des Attributes Schutzklasse auf 67.

Q:

Welche Arten von Regelwissen gibt es?

A:
  • Ableitungswissen
    • WENN X ein Ventil, DANN ist X auch ein Aktor
  • Handlungswissen
    • WENN Ventil offen, Dann leite Wasser ein
  • Kontrollwissen
    • Das Kontrollwissen regelt den Gebrauch des Ableitungswissen. So ist es anhand des des Kontrollwissens beispielsweise möglich, einen komplexen Suchraum einzugrenzen und dann gezielt anhand von Ableitungs- bzw. Handlungswissen zu explorieren.
Q:

Aussagenlogik wird auch als ... bezeichnet,

A:

boolsche Logik

Q:

Was sind Regeln?

A:

formalisierte Konditionalsätze


If A, then B


Prämisse: Wenn A erfüllt

Konklusion: Dann B ebenfalls erfüllt


intuitiv modular auswertbar wartbar nachvollziehbar erweiterbar...



KI1

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang KI1 an der Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr

Für deinen Studiengang KI1 an der Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten KI1 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

KIS

Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Zum Kurs
KI

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs
KI

Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden

Zum Kurs
ki

Fachhochschule Bielefeld

Zum Kurs
KIK

TU München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden KI1
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen KI1