ÖBR an der HafenCity Universität Hamburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für ÖBR an der HafenCity Universität Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen ÖBR Kurs an der HafenCity Universität Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Begriffe, die einen Fehler im Sinne der Abwägungsfehlerlehre kennzeichnen.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Abwägungsfehlgewichtung 
  • Abwägungsausfall 
  • Abwägungsdisproportionalität 
  • Abwägungsdefizit


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Genehmigubgswirkung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bauen ist zunächst verboten, aber mit Baugenehmigung wird bauverbot aufgehoben 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was ist das private baurecht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das private Baurecht regelt diejenigen zivilrechtlichen Rechtsbeziehungen, die insbesondere das Baugeschehen, die Nutzung des Eigentums an Grund und Boden, und die Frage, ob und in welchen Grenzen ein Grundstück privaten Dritten gegenüber baulich genutzt werden darf, betreffen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


§ 34 BauGB findet Anwendung, wenn


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • kein Bebauungsplan vorliegt, das Vorhaben sich aber einem Ortsteil befindet und die nähere Umgebung bebaut ist.

  • ein Bebauungsplan vorliegt, dieser aber lediglich ein einfacher Bebauungsplan ist, das Vorhaben sich in einem Ortsteil befindet und die nähere Umgebung bebaut ist.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Öffentliches Baurecht 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Teilgebiet des öffentlichen Rechts, genauer des besonderen Verwaltungsrecht
-umfasst Rechtsvorschriften, Art und Maß des der baulichen Nutzung des Bodens —> vom Gesetzgener Wird versucht Bauen in gesetzlich festgelegten Rahmen zu reglementieren
Unterteilt in Bauplanungsrecht( Städtebaurecht) und Bauordnungsrecht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Baugenehmigung? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erlaubnis einer Bauaufsichtsbehörde, eine bauliche Anlage zu errichten, ändern oder zu beseitigen
59
72
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unterschied privates Baurecht 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Interessenausgleich zwischen privater Grundstückseigentümer
Im Gegensatz zu öffentlichen BR geben gesetzlichen Regelungen nur Rahmen und möglich abweichende Regelungen zutreffen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist präventives verbot mit erlaubnisvorbehalt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vorhaben ist grundsätzlich gewünscht und erlaubt, zu dessen Durchführung allerdings ein entsprechendes Verfahren durchzuführen ist.
Verfahren zur Feststellung ob das Vorhaben mit den einzuhaltenden öffentlich rechtlichen Anforderungen im Einklang steht.
§59 hbo
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bauplanungsrecht grob
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-auch Städtebaurecht genannt
-Bundesrecht und überwiegend im BauGB geregelt
-Nutzung der Grundstücksfläche
-Sinn und Zweck ist Gewährleistung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung
-das einzelne Bauvorhaben wird im größeren, städtebaulichen Zusammenhang betrachtet
-wesentliche Regelungen :Bauleitplanung BauGB §1-13
-Sicherung der Bauleitplanung (§13-28 BauGB )
-Regelungen der baulichen und sonstigen Nutzung( 29-38 BauGB)
!BauNVO: maßgebliche Bestimmungen über Darstellung und Festsetzungen inBauleitplänen enthalten.  -> 9a BauGB ergänzt und konkretisiert bauleitpläne 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Feststellungswirkung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wenn Baugenehmigung erteilt, wird fest gestellt dass Bauen nicht gegen öffentlich-rechtliche Vorschriften verstößt
HBO 72 : an dieser Stelle Wird Vereinbarkeit mit bauplanungsrecht geprüft
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Verhältnis des Bauplanungsrecht zum Bauordnungsrecht 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-können nicht strikt von einander abgegrenzt werden-> Übergänge sind fließend
-Zusammenhang bei Erteilung einer Baugenehmigung : laut HbauO zu erteilen wenn von Baurechtsbehörde zu prüfende öffentlich-rechtliche Vorschriften nichts entgegensteht.
Prüfende öffentlich-rechtliche Vorschriften: Regelungen der HBauO, sowie Regelungen des Bauplanungsrechts(§29-38 BauGB)

bauliche Vorhaben muss sich in Baugruben einfügen. Das Objektbezogene bauprdnungsrecvt enthält Regelungen z.b über Beziehung des Bauwerks zu Nachbargrundstücken 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


  1. Bei der Beurteilung der Zulässigkeit eines Vorhabens kommen die Regelungen über die Baugebiete (§§ 2 - 9) in der BauNVO zum Tragen


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  1. bei der Bestimmung der Art der zulässigen Nutzung, wenn es zwar keinen Bebauungsplan gibt, die nähere Umgebung des geplanten Vorhabens aber einem der Baugebiete der BauNVO entspricht.


Lösung ausblenden
  • 2788 Karteikarten
  • 155 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen ÖBR Kurs an der HafenCity Universität Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Begriffe, die einen Fehler im Sinne der Abwägungsfehlerlehre kennzeichnen.


A:


  • Abwägungsfehlgewichtung 
  • Abwägungsausfall 
  • Abwägungsdisproportionalität 
  • Abwägungsdefizit


Q:
Genehmigubgswirkung 
A:
Bauen ist zunächst verboten, aber mit Baugenehmigung wird bauverbot aufgehoben 
Q:

was ist das private baurecht?

A:

Das private Baurecht regelt diejenigen zivilrechtlichen Rechtsbeziehungen, die insbesondere das Baugeschehen, die Nutzung des Eigentums an Grund und Boden, und die Frage, ob und in welchen Grenzen ein Grundstück privaten Dritten gegenüber baulich genutzt werden darf, betreffen

Q:


§ 34 BauGB findet Anwendung, wenn


A:


  • kein Bebauungsplan vorliegt, das Vorhaben sich aber einem Ortsteil befindet und die nähere Umgebung bebaut ist.

  • ein Bebauungsplan vorliegt, dieser aber lediglich ein einfacher Bebauungsplan ist, das Vorhaben sich in einem Ortsteil befindet und die nähere Umgebung bebaut ist.

Q:
Öffentliches Baurecht 
A:
-Teilgebiet des öffentlichen Rechts, genauer des besonderen Verwaltungsrecht
-umfasst Rechtsvorschriften, Art und Maß des der baulichen Nutzung des Bodens —> vom Gesetzgener Wird versucht Bauen in gesetzlich festgelegten Rahmen zu reglementieren
Unterteilt in Bauplanungsrecht( Städtebaurecht) und Bauordnungsrecht

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was ist Baugenehmigung? 
A:
Erlaubnis einer Bauaufsichtsbehörde, eine bauliche Anlage zu errichten, ändern oder zu beseitigen
59
72
Q:
Unterschied privates Baurecht 
A:
Interessenausgleich zwischen privater Grundstückseigentümer
Im Gegensatz zu öffentlichen BR geben gesetzlichen Regelungen nur Rahmen und möglich abweichende Regelungen zutreffen 
Q:
Was ist präventives verbot mit erlaubnisvorbehalt
A:
Vorhaben ist grundsätzlich gewünscht und erlaubt, zu dessen Durchführung allerdings ein entsprechendes Verfahren durchzuführen ist.
Verfahren zur Feststellung ob das Vorhaben mit den einzuhaltenden öffentlich rechtlichen Anforderungen im Einklang steht.
§59 hbo
Q:
Bauplanungsrecht grob
A:
-auch Städtebaurecht genannt
-Bundesrecht und überwiegend im BauGB geregelt
-Nutzung der Grundstücksfläche
-Sinn und Zweck ist Gewährleistung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung
-das einzelne Bauvorhaben wird im größeren, städtebaulichen Zusammenhang betrachtet
-wesentliche Regelungen :Bauleitplanung BauGB §1-13
-Sicherung der Bauleitplanung (§13-28 BauGB )
-Regelungen der baulichen und sonstigen Nutzung( 29-38 BauGB)
!BauNVO: maßgebliche Bestimmungen über Darstellung und Festsetzungen inBauleitplänen enthalten.  -> 9a BauGB ergänzt und konkretisiert bauleitpläne 
Q:
Feststellungswirkung
A:
Wenn Baugenehmigung erteilt, wird fest gestellt dass Bauen nicht gegen öffentlich-rechtliche Vorschriften verstößt
HBO 72 : an dieser Stelle Wird Vereinbarkeit mit bauplanungsrecht geprüft
Q:
Verhältnis des Bauplanungsrecht zum Bauordnungsrecht 
A:
-können nicht strikt von einander abgegrenzt werden-> Übergänge sind fließend
-Zusammenhang bei Erteilung einer Baugenehmigung : laut HbauO zu erteilen wenn von Baurechtsbehörde zu prüfende öffentlich-rechtliche Vorschriften nichts entgegensteht.
Prüfende öffentlich-rechtliche Vorschriften: Regelungen der HBauO, sowie Regelungen des Bauplanungsrechts(§29-38 BauGB)

bauliche Vorhaben muss sich in Baugruben einfügen. Das Objektbezogene bauprdnungsrecvt enthält Regelungen z.b über Beziehung des Bauwerks zu Nachbargrundstücken 

Q:


  1. Bei der Beurteilung der Zulässigkeit eines Vorhabens kommen die Regelungen über die Baugebiete (§§ 2 - 9) in der BauNVO zum Tragen


A:


  1. bei der Bestimmung der Art der zulässigen Nutzung, wenn es zwar keinen Bebauungsplan gibt, die nähere Umgebung des geplanten Vorhabens aber einem der Baugebiete der BauNVO entspricht.


ÖBR

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang ÖBR an der HafenCity Universität Hamburg

Für deinen Studiengang ÖBR an der HafenCity Universität Hamburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten ÖBR Kurse im gesamten StudySmarter Universum

ÖR

Fachhochschule Campus Wien

Zum Kurs
ÖR

Universität Wien

Zum Kurs
ÖBWL

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
ÖR

Hochschule für Finanzen und Rechtspflege

Zum Kurs
ÖBWL 4.3.2.

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden ÖBR
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen ÖBR