Tierernährung an der Freie Universität Berlin | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Tierernährung an der Freie Universität Berlin

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Tierernährung Kurs an der Freie Universität Berlin zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie viel % der Körpermasse kann ein Pferd an Trockensubstanz aufnhemen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

2 - 3,8% 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wovon ist die Aufnahmekapazität der Trockensubstanz abhängig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Gesundheit 

- Leistung 

- Rasse

(- Vom Volumen des Magens und wie lange die Futteraufnahme dauert)

(- kleinere Pferde können verhältnismäßig mehr aufnehmen, da durch die RGT-Regel kleinere Tiere eine größere Oberfläche haben und so eine gesteigert Wärmeabgabe besitzen --> verlieren also mehr Energie)

(- Body condition score liegt zwischen 4-5, Rippen sind dann noch leicht tastbar)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Maximale Kraftfutter Gabe 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

0,3 kg Kraftfutter/ 100 kg KM / Mahlzeit 

1 kg Kraftfutter/100 kg KM/ Tag 


Stärke

1 g/ kg KM/Mahlzeit 

5 g/ kg KM/ Tag 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einzelfuttermittel Kleie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Weizenkleie --> abführen, bis 0,2 kg/100 kg KM/Tag, Ca:P-Ausgleich (weil Kleie sehr Phosphatreich ist, muss man notfalls Ca hinzufügeben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wofür ist die Mindestmenge an Raufutter nötig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Das viele Kauen sorgt für einen gesunden Abrieb der Zähne und führt zur Speichelproduktion --> wichtig zur Abpufferung des Magens. 
  • Außerdem wird den Mikroorganismen so ausreichend Substrat zugeführt 
  • Beschäftigung (ansonsten kann es zu abnormalen Verhaltensweisen kommen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Notwendige Ergänzungen in der Pferdefütterung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vitamine (>40% Rohasche)
  • Salze/Elektrolyte (2,8g Natrium je L Schweiß, 11 g Salz je L Schweiß)
  • Pflanzenöl für die Energie (Max. 0,5 - 0,75 g/kg KM, langsame Gewöhnen 20 ml)
  • Spurenelemente 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einzelfuttermittel Leguminosen 

(Kraftfutter)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Soja, Erbsen, Lupine etc. --> nur bei erhöhten Eiweißbedarf (trächtige Stute)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

​Einzelfuttermittel Hefe

(kraftfutter)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bierhefe --> Appetitanregen, bis 50 g/100 kg KM/Tag

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einzelfuttermitttel Ölsaaten

(Kraftfutter)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Leinsamen --> diätetische Effekte (Mucopolysaccharide --> Schleimbildend), 0,5-1 g/kg KM/Tag geschrotet, gekocht (sonst könnte es Blausäure entwickeln 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einzelfuttermittel Fett, Öle

(Kraftfutter) 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Leinöl, Sojaöl etc. --> Energiereich, langsame Gewöhnen (um 20 ml/Tag erhöhen), diätetische Effekte 

​max. 0,5 - 0,75 g/kg KM/Tag, bis zu 1 g/kg KM/Tag bei Rennpferden 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum muss Kraftfutter limitiert werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kann zur überschießenden Fermentation kommen 
  • Wenig Speichelproduktion, weil schnelles Fressen --> Magensäure kann nicht abgepuffert werden 
  • zu viel Stärke führt zur Aufgasung und zu Verdauungsproblemen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Scheinbare Verdaulichkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Differenz zwischen der mit dem Futter aufgenommen und der mit dem Kot abgegebenen Nährstoffmenge 


​sV (%) = F-K/F x 100 

Lösung ausblenden
  • 129919 Karteikarten
  • 2453 Studierende
  • 95 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Tierernährung Kurs an der Freie Universität Berlin - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie viel % der Körpermasse kann ein Pferd an Trockensubstanz aufnhemen?

A:

2 - 3,8% 

Q:

Wovon ist die Aufnahmekapazität der Trockensubstanz abhängig?

A:

- Gesundheit 

- Leistung 

- Rasse

(- Vom Volumen des Magens und wie lange die Futteraufnahme dauert)

(- kleinere Pferde können verhältnismäßig mehr aufnehmen, da durch die RGT-Regel kleinere Tiere eine größere Oberfläche haben und so eine gesteigert Wärmeabgabe besitzen --> verlieren also mehr Energie)

(- Body condition score liegt zwischen 4-5, Rippen sind dann noch leicht tastbar)

Q:

Maximale Kraftfutter Gabe 

A:

0,3 kg Kraftfutter/ 100 kg KM / Mahlzeit 

1 kg Kraftfutter/100 kg KM/ Tag 


Stärke

1 g/ kg KM/Mahlzeit 

5 g/ kg KM/ Tag 

Q:

Einzelfuttermittel Kleie

A:

Weizenkleie --> abführen, bis 0,2 kg/100 kg KM/Tag, Ca:P-Ausgleich (weil Kleie sehr Phosphatreich ist, muss man notfalls Ca hinzufügeben

Q:

Wofür ist die Mindestmenge an Raufutter nötig?

A:
  • Das viele Kauen sorgt für einen gesunden Abrieb der Zähne und führt zur Speichelproduktion --> wichtig zur Abpufferung des Magens. 
  • Außerdem wird den Mikroorganismen so ausreichend Substrat zugeführt 
  • Beschäftigung (ansonsten kann es zu abnormalen Verhaltensweisen kommen 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Notwendige Ergänzungen in der Pferdefütterung?

A:
  • Vitamine (>40% Rohasche)
  • Salze/Elektrolyte (2,8g Natrium je L Schweiß, 11 g Salz je L Schweiß)
  • Pflanzenöl für die Energie (Max. 0,5 - 0,75 g/kg KM, langsame Gewöhnen 20 ml)
  • Spurenelemente 
Q:

Einzelfuttermittel Leguminosen 

(Kraftfutter)

A:

Soja, Erbsen, Lupine etc. --> nur bei erhöhten Eiweißbedarf (trächtige Stute)

Q:

​Einzelfuttermittel Hefe

(kraftfutter)

A:

Bierhefe --> Appetitanregen, bis 50 g/100 kg KM/Tag

Q:

Einzelfuttermitttel Ölsaaten

(Kraftfutter)

A:

Leinsamen --> diätetische Effekte (Mucopolysaccharide --> Schleimbildend), 0,5-1 g/kg KM/Tag geschrotet, gekocht (sonst könnte es Blausäure entwickeln 

Q:

Einzelfuttermittel Fett, Öle

(Kraftfutter) 

A:

Leinöl, Sojaöl etc. --> Energiereich, langsame Gewöhnen (um 20 ml/Tag erhöhen), diätetische Effekte 

​max. 0,5 - 0,75 g/kg KM/Tag, bis zu 1 g/kg KM/Tag bei Rennpferden 

Q:

Warum muss Kraftfutter limitiert werden?

A:
  • Kann zur überschießenden Fermentation kommen 
  • Wenig Speichelproduktion, weil schnelles Fressen --> Magensäure kann nicht abgepuffert werden 
  • zu viel Stärke führt zur Aufgasung und zu Verdauungsproblemen 
Q:

Scheinbare Verdaulichkeit

A:

Differenz zwischen der mit dem Futter aufgenommen und der mit dem Kot abgegebenen Nährstoffmenge 


​sV (%) = F-K/F x 100 

Tierernährung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Tierernährung an der Freie Universität Berlin

Für deinen Studiengang Tierernährung an der Freie Universität Berlin gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Tierernährung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Kalb Spez. Tierernährung

Akkon Hochschule

Zum Kurs
Tierernährung - Antestate

Tierärztliche Hochschule Hannover

Zum Kurs
Tierernährung - alles

Tierärztliche Hochschule Hannover

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Tierernährung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Tierernährung