Organische Chemie an der Freie Universität Berlin | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Organische Chemie an der Freie Universität Berlin

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Organische Chemie Kurs an der Freie Universität Berlin zu.

TESTE DEIN WISSEN

Isomerie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibt die Eigenschaft zweier (oder mehrerer) chemischer Verbindungen mit der gleichen Anzahl von Atomen(Summen-
formel), aber unterschiedlicher chemischer Struktur (Strukturformel).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Homolyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kovalente Bindung wird symmetrisch gespalten. Jedes der beiden Spaltstücke enthält ein ungepaartes Elektron und wird damit zum Radikal.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Typische Produkte aus Erdöl

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Schmieröl, Paraffinwachse
2. Asphalt
3. Gasöl, Dieselöl
4. Kerosin,Heizöl
5.Erdgas
6. Petrolether

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was macht Enantiomere aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Enantiomere verhalten sich geometrisch wie Bild und Spiegelbild
  • Enantiomere können nicht ohne Bindungsbruch ineinander umgewandelt werden
  • jedes Molekül, das mit seinem Spiegelbild nicht deckungsgleich ist, wird als chiral bezeichnet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Arten von Isomerie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Konstitutionsisomerie
2.Stereoisomerie
und die Stereoisomerie wird nochmal unterteilt in Konfigurationsisomerie und Konformationsisomerie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Reaktionsträgheit der Alkane

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Alkane besitzen nur C-C und H-C-Bindungen und diese Bindungen sind chemisch sehr stabil. Erst bei hoher Temperatur gehen die Alkane mit starken Oxidationsmitteln Reaktionen ein.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Decarboxylierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Abspaltung von CO2 aus R-COOH
  • erfordert bei unsubst. Carbonsäurem hohe Temp.
  • α-C an Carbonsäure mit elektronen-ziehenden Substituenten verknüpft -> Decarboxylierung bei moderaten Temp.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Klassifizierung von organischen Reaktionen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Man kann klassifizieren:

  • nach Art der Bindungsbildung
  • Nach der Reaktionsmolekularität
  • Nach dem Reaktionsweg
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eigenschaften (Aldehyde/Ketone)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • gute Wasserlöslichkeit (solange KW-Rest klein)-> Ausbildung von H-Brücken 
  • aromatische Aldehyde/Ketone sind wasserunlöslich
  • untereinander keine H-Brücken-Bildung
  • sieden höher als unpolare Verb. vergleichbarer Größe -> Polarität der Carbonyl-Gr. => starke Dipol-Dipol-Kräfte
  • sieden tiefer als Alkohole vergleichbarer molarer Masse, da H- Brücken stärker als Dipol-Dipol-Kräfte
  • pks: 15-20 (1,3-Dicarbonyl-Verb. haben erheblich höhere Acidität)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

deaktivierende Erststubstituenten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • substituieren am ehesten in meta
  • verlangsamen Zweitsubst. durch Destabilisierung des σ-Komplex
  • Bsp.: -CN, -CHO, -COR, -COOH, -COOR
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nomenklatur Amine

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Amine werden als Amino-Derivate der Kohlenwasserstoffe
    bezeichnet
  • Position der Amino-Gruppe wird durch arabische Ziffern,
    ihre Art durch die Präfixe "Amino", "Alkylamino"- und "Dialkylamino"
    gekennzeichnet
  • sind die mit Stickstoff verknüpften Alkyl-Gruppen verschieden, so werden diese nach zunehmender Größe der Endung "-amin"
    vorangestellt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Substitution?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Ersatz eines Atoms oder einer Atomgruppe in einem Molekül durch ein anderes Atom nzw. eine andere Atomgruppe.

Lösung ausblenden
  • 129123 Karteikarten
  • 2438 Studierende
  • 96 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Organische Chemie Kurs an der Freie Universität Berlin - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Isomerie

A:

Beschreibt die Eigenschaft zweier (oder mehrerer) chemischer Verbindungen mit der gleichen Anzahl von Atomen(Summen-
formel), aber unterschiedlicher chemischer Struktur (Strukturformel).

Q:

Homolyse

A:

Kovalente Bindung wird symmetrisch gespalten. Jedes der beiden Spaltstücke enthält ein ungepaartes Elektron und wird damit zum Radikal.

Q:

Typische Produkte aus Erdöl

A:

1. Schmieröl, Paraffinwachse
2. Asphalt
3. Gasöl, Dieselöl
4. Kerosin,Heizöl
5.Erdgas
6. Petrolether

Q:

Was macht Enantiomere aus?

A:
  • Enantiomere verhalten sich geometrisch wie Bild und Spiegelbild
  • Enantiomere können nicht ohne Bindungsbruch ineinander umgewandelt werden
  • jedes Molekül, das mit seinem Spiegelbild nicht deckungsgleich ist, wird als chiral bezeichnet
Q:

Arten von Isomerie

A:

1. Konstitutionsisomerie
2.Stereoisomerie
und die Stereoisomerie wird nochmal unterteilt in Konfigurationsisomerie und Konformationsisomerie

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Reaktionsträgheit der Alkane

A:

Alkane besitzen nur C-C und H-C-Bindungen und diese Bindungen sind chemisch sehr stabil. Erst bei hoher Temperatur gehen die Alkane mit starken Oxidationsmitteln Reaktionen ein.

Q:

Decarboxylierung

A:
  • Abspaltung von CO2 aus R-COOH
  • erfordert bei unsubst. Carbonsäurem hohe Temp.
  • α-C an Carbonsäure mit elektronen-ziehenden Substituenten verknüpft -> Decarboxylierung bei moderaten Temp.
Q:

Klassifizierung von organischen Reaktionen

A:

Man kann klassifizieren:

  • nach Art der Bindungsbildung
  • Nach der Reaktionsmolekularität
  • Nach dem Reaktionsweg
Q:

Eigenschaften (Aldehyde/Ketone)

A:
  • gute Wasserlöslichkeit (solange KW-Rest klein)-> Ausbildung von H-Brücken 
  • aromatische Aldehyde/Ketone sind wasserunlöslich
  • untereinander keine H-Brücken-Bildung
  • sieden höher als unpolare Verb. vergleichbarer Größe -> Polarität der Carbonyl-Gr. => starke Dipol-Dipol-Kräfte
  • sieden tiefer als Alkohole vergleichbarer molarer Masse, da H- Brücken stärker als Dipol-Dipol-Kräfte
  • pks: 15-20 (1,3-Dicarbonyl-Verb. haben erheblich höhere Acidität)
Q:

deaktivierende Erststubstituenten

A:
  • substituieren am ehesten in meta
  • verlangsamen Zweitsubst. durch Destabilisierung des σ-Komplex
  • Bsp.: -CN, -CHO, -COR, -COOH, -COOR
Q:

Nomenklatur Amine

A:
  • Amine werden als Amino-Derivate der Kohlenwasserstoffe
    bezeichnet
  • Position der Amino-Gruppe wird durch arabische Ziffern,
    ihre Art durch die Präfixe "Amino", "Alkylamino"- und "Dialkylamino"
    gekennzeichnet
  • sind die mit Stickstoff verknüpften Alkyl-Gruppen verschieden, so werden diese nach zunehmender Größe der Endung "-amin"
    vorangestellt
Q:

Was ist eine Substitution?

A:

Der Ersatz eines Atoms oder einer Atomgruppe in einem Molekül durch ein anderes Atom nzw. eine andere Atomgruppe.

Organische Chemie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Organische Chemie an der Freie Universität Berlin

Für deinen Studiengang Organische Chemie an der Freie Universität Berlin gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Organische Chemie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

organische Chemie

Universität Münster

Zum Kurs
Chemie - Organische Chemie

Medizinische Universität Graz

Zum Kurs
organische Chemie

Universität Jena

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Organische Chemie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Organische Chemie