Klinische 1 an der Freie Universität Berlin

Karteikarten und Zusammenfassungen für Klinische 1 an der Freie Universität Berlin

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Klinische 1 an der Freie Universität Berlin.

Beispielhafte Karteikarten für Klinische 1 an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Was ist Psychotherapie?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische 1 an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Was ist eine psychische Störung?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische 1 an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Normkonzepte - welche sind Gesellschaftlich geprägt? 

Beispielhafte Karteikarten für Klinische 1 an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Vorwurf an die Klinische Psychologie*

Beispielhafte Karteikarten für Klinische 1 an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Aber Klinische Psychologie ist vor allem auch +

Beispielhafte Karteikarten für Klinische 1 an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Ein zentraler Bestandteil des Gesundheitskonstrukts ist der Ressourcenbegriff nach Graw und Grawe-Gerber 1999:

Beispielhafte Karteikarten für Klinische 1 an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Definition Ressourcen

Beispielhafte Karteikarten für Klinische 1 an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Definition Gesundheit (WHO 1948)

Beispielhafte Karteikarten für Klinische 1 an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Traditionelles medizinisches Krankheitsmodell - welche Annahmen gelten für die Entstehung von psychischen Störungen und Krankheiten ?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische 1 an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Aktuelle Störungsmodelle: Bio-psycho-soziales Modell

Beispielhafte Karteikarten für Klinische 1 an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Erkläre das Bio-soziale Modell 

a. Beschreibung

b. Einschränkungen

c. Probleme in der Praxis

Beispielhafte Karteikarten für Klinische 1 an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Aktuelle Störungsmodelle: Vulnerabilitäts-Stress-Modell

Kommilitonen im Kurs Klinische 1 an der Freie Universität Berlin. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Klinische 1 an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Klinische 1

Was ist Psychotherapie?

...bewusster, geplanter,

interaktionaler Prozess

…Ziel: Beeinflussung von

Verhaltensstörungen und

Leidenszuständen

…die in einem Konsensus für

behandlungsbedürftig gehalten

werden

…mit psychologischen Mitteln (i.d.R.

verbal,aber auch averbal)

…in Richtung auf ein definiertes Ziel

(idealerweise gemeinsam erarbeitet, z.B. Symptomminimalisierung oder Strukturänderung der Persönlichkeit).

…mittels lehrbarer Techniken

…auf der Basis einer Theorie des normalen und pathologischen Verhaltens.

…in der Regel ist dazu eine tragfähige

emotionale Bindung notwendig.

Klinische 1

Was ist eine psychische Störung?

Klinisch bedeutsames Verhaltensmuster-oder psychisches Syndrom(Denken, Erleben und/oder Handeln einer Person), die

 - von der Norm abweichen

- mit funktioneller Beeinträchtigung einhergehen

- Leiden bei der Person auslösen

- ein Änderungsbedürfnis hervorrufen


Bsp: DEPRESSIVE STÖRUNG

Lebenszeit-Prävalenz: ca. 16%

z.B. Arbeitsunfähigkeit, Konzentrationsprobleme

z.B. Niedergeschlagen, Suizidgedanken

z.B. KVT, Antidepressiva

Klinische 1

Normkonzepte - welche sind Gesellschaftlich geprägt? 

  • Statistische Norm–abnorm ist das Ungewöhnliche/Seltene
  • Subjektive Norm–abnorm bezogen auf eigenen Standard
  • Soziale Norm–abnorm ist das gesellschaftlich Abweichende
  • Funktionale Norm–abnorm ist das Schädliche

- Gesellschaftlich prägbar !

Klinische 1

Vorwurf an die Klinische Psychologie*

• Konzentration lediglich auf negative Themen

• „klinischer Blick“ auf die Dysfunktionen

• Ziel: (Wieder-)Herstellung des sozialen, wirtschaftlichen und privaten „Funktionsniveaus“

Klinische 1

Aber Klinische Psychologie ist vor allem auch +

Minderung des erlebten Leidenszustandes und Verbesserung der Lebensqualität beim Hilfesuchenden!

Klinische 1

Ein zentraler Bestandteil des Gesundheitskonstrukts ist der Ressourcenbegriff nach Graw und Grawe-Gerber 1999:

Innere Potenziale eines Menschen (Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kenntnisse, Geschicke, Talente, Neigungen...)

Finanzielle Möglichkeiten

•Zwischenmenschliche Beziehungen

Klinische 1

Definition Ressourcen

  • Ressourcen sind der Person nicht immer bewusst zugänglich
  • Aufgabe in der Praxis: Ressourcenaktivierung (Entdecken und Fördern von Ressourcen)
  • Aufgabe der Forschung: Diagnostik von Ressourcen, Einfluss auf Wohlbefinden?

Klinische 1

Definition Gesundheit (WHO 1948)

Gesundheit ist der Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur des Freiseins von Krankheit und Gebrechen“ (WHO, 1948)

Klinische 1

Traditionelles medizinisches Krankheitsmodell - welche Annahmen gelten für die Entstehung von psychischen Störungen und Krankheiten ?

  • Beschwerden sind auf primäre Funktionsstörung zurück zu führen
  • Defekt ist in der Person gelegen und bildet die eigentliche Krankheit
  • Ist auf eindeutige Ursache(kausal) zurück zu führen
  • Der Defekt (nicht unbedingt die Ursache) ist körperlicher Art
  • Es gibt eindeutige Indikatoren von Gesundheit vs. Krankheit
  • Ziel: Defekt in der Person beheben



Klinische 1

Aktuelle Störungsmodelle: Bio-psycho-soziales Modell

Die Entstehung und Behandlung psychischer Störungen verläuft auf mehreren miteinander interagierenden Ebenen:

Psycho

- Erleben

-Verhalten

- Bewältigen 

- Informationsverarbeitung allgemein

Sozial

- interpersonelle Fatoren

- Kulturabhängigkeit, ethnische

- Zugehörigkeit Umweltfaktoren

- Soziologische Faktoren


Bio

- genetisch

- Neurotransmitter

- Läsionen

- Infektionen


Klinische 1

Erkläre das Bio-soziale Modell 

a. Beschreibung

b. Einschränkungen

c. Probleme in der Praxis

a.  Beschreibung

- Biologische, psychologische und soziale Faktoren haben grundsätzlich gleichrangigen Wert für Verständnis psychischer Störungen.

- Alle Faktoren sollten bei Intervention und Prävention berücksichtigt werden

- Auch die Berücksichtigung von protektiven Faktoren möglich


b. Einschränkungen 

Nicht störungsspezifisch, d.h. keine konkreten Vorhersagen bzgl. bestimmter Störungen möglich


c. Problem in der Praxis

Komplexität der Entstehung verlangt meist Komplexität der Behandlung

Klinische 1

Aktuelle Störungsmodelle: Vulnerabilitäts-Stress-Modell

• Ergänzung des bio-psycho-sozialen-Modells um zeitliche und dynamische Aspekte

Vulnerabilität durch biologische, psychologische, soziale und Umwelteinflüsse

• Akute Stressoren ---- Auslöser einer Störung

• Dynamik durch Schwelle(wird Schwelle überschritten, kommt es zu psychischer Störung)

Hohe Vulnerabilität ---- Schwelle wird leichter überschritten

Einschränkungen:

•Nicht störungsspezifisch


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Klinische 1 an der Freie Universität Berlin zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Klinische 1 an der Freie Universität Berlin gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Freie Universität Berlin Übersichtsseite

Sozialpsychologie

Forschungsmethoden der Biopsychologie

Anatomie des Nervensystems

Hunger und Sättigung

Hormone und Sexualität

Schlaf

Persönlichkeitspsychologie 2 /Paradigmen

Persönlichkeitspsychologie 3/ Intelligenz

Forschungsmethoden

Forschung Erfassungsmethode 1

Forschungsmethoden Erfassungsmethoden 2

Erfassungsmethoden II

6. Sozial-kognitive Ansätze

Versuchsplanung I

Versuchsplanung II

Erfassungsmethoden_lll

3. Persönlichkeitsstrukturen

Forschung Erfassungsmethoden 3

Forschung Erfassungsmethoden 4

Forschung Hypothesen

Forschung Stichprobenziehung

10. Qualitative Forschung

Forschung Versuchsplanung 2

Entwicklungspsychologie

9. Versuchsplanung III

04.Pers_Struktur

7.Emotionen

Entwicklung reduziert

Statistik1 Theorie

Statistik

Bio - Sehen

Bio - auditive Wahrnehmung, Somatosensorik

Bio Motorik

RRRRR

Bio Lernen Gedächtnis und Amnesie

Bio Lateralisierung & Sprache

Sozialpsy 2 soz. Wahrnehmung und Attribution

Sozialpsychologie 3 soziale Kognition

Sozialpsy 4 Das Selbst

Sozialpsy 5 Einstellungen

Allgemeibe Psychologie WiSe 19/20

Sozialpsy 6 Einstellungsänderung

Sozialpsychologie

Statistik 2

Sozialpsychologie

Niederländisch

Persönlichkeitspsychologie

Forschungsmethoden

Klinische Psychologie

Persönlichkeitspsychologie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Klinische 1 an der Freie Universität Berlin oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login