KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin

Karteikarten und Zusammenfassungen für KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin.

Beispielhafte Karteikarten für KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

80 Was sind die wichtigsten Schutzfaktoren der psychosozialen Entwicklung?

Beispielhafte Karteikarten für KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

81 Was ist Resilienz?

Beispielhafte Karteikarten für KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

82 Was sind psychosoziale Risikofaktoren?


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

83 An welchen Symptomen des Kindes erkennen Sie psychisch kranke Eltern?

Beispielhafte Karteikarten für KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

84 Was ist eine sekundäre Behinderung?


Beispielhafte Karteikarten für KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

84 Wie kann man das Wissen um Salutogenese und Resilienz in der Praxis einsetzen?

Beispielhafte Karteikarten für KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

86 Was sind die 5 Phasen einer Therapie?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

87 In welchen 5 Phasen verläuft ein Therapie-Schritt?

Beispielhafte Karteikarten für KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

88 Was beinhaltet die Planungs- und Vorbereitungsphase eines Therapieschrittes?

Beispielhafte Karteikarten für KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

89 Was beinhaltet die Initialphase eines Therapieschrittes?

Beispielhafte Karteikarten für KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

90 Was beinhaltet die Integrationsphase eines Therapieschrittes?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

91 Was beinhaltet die (Neu-)Orientierungsphase eines Therapieschrittes?

Kommilitonen im Kurs KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

KJT Systemik Kinder-/Jugend

80 Was sind die wichtigsten Schutzfaktoren der psychosozialen Entwicklung?

Die Schutzfaktoren der psychosozialen Entwicklung bildet die primäre und sekundäre Sozialisation.

Primäre Sozialisation: für die Psyche sind gute, sichere, dauerhafte Beziehungen und Bindungen wichtig, die auch pädagogisch das Kind im Heranwachsen geeignet unterstützen, spiegeln als ihm auch einen Rahmen geben.

Sekundäre Sozialisation unterstützendes Beziehungsnetz (Verwandschaft, Freunde, erweiterte, reiche innere Objektwelt), die Lernumgebung (Schule, Kita), einer Ich schaffs-Einstellung (Hoffnung), und einem angemessenen bzw. hohen Bildungsniveau (Zusammenhänge, Handlungsfreiheit). 

KJT Systemik Kinder-/Jugend

81 Was ist Resilienz?

Resilienz beschreibt die psychische Widerstandsfähigkeit eines Menschen gegenüber psychischen Krisen, sozialen Konflikten und potentiellen Krankheitsauslösern. 


Entscheidend dabei sind individuelle genetisch verankerte und erlernte Ressourcen wie Bindung, Zuversicht und Stressregulation.

KJT Systemik Kinder-/Jugend

82 Was sind psychosoziale Risikofaktoren?


  • Erfahrungen von Ohnmacht, Verlust
  • Traumatisierung 
    1. Externe Einflüsse: Katastrophen, Kriege, Verfolgung, Vertreibung; 
    2. Umfeld: Vernachlässigung und Misshandlung 
  • Krankheit und Behinderung, 
  • soziale Faktoren.

KJT Systemik Kinder-/Jugend

83 An welchen Symptomen des Kindes erkennen Sie psychisch kranke Eltern?

  • Depressive Störungen
  • Aggressive, dissoziale und hyperkinetische Verhaltensstörungen
  • Bspw. Schulschwierigkeiten, Nägelkauen, aggressive Ausbrüche, Schlafstörungen, Überaktivität, Kontaktprobleme und Einnässen. 

KJT Systemik Kinder-/Jugend

84 Was ist eine sekundäre Behinderung?


Wird die behinderte Person vom direkten Umfeld im Aufwachsen nicht in seiner Person (Selbstbewusstsein) gestärkt, entwickelt sie einen fehlerhaften Blick auf sich selbst. 

Ablehnung, Scham und Schuld beeinflussen das Beziehungsgeschehen mit anderen und zu sich selbst. Der eigene Umgang mit der Behinderung wird (nachhaltig) gestört.

KJT Systemik Kinder-/Jugend

84 Wie kann man das Wissen um Salutogenese und Resilienz in der Praxis einsetzen?

Psychoedukation des Klienten zu eigenen Risiko-/Schutzfaktoren zur Stärkung & Prävention


Für geeignete Interventionen zur Stärkung des Klienten braucht es beim Therapeuten eine gute Kenntnis der Risiko- und Schutzfaktoren allgemein bzw. in Bezug auf den Klienten. Die Schutzfaktoren sind die Ressourcen, die gestärkt werden. Nach einer ausführlichen Anamnese hilft die psychoedukative Einbindung des Klienten in seine Stressfaktoren und Präventionsmöglichkeiten, um ihn nachhaltig autonomer zu machen.

KJT Systemik Kinder-/Jugend

86 Was sind die 5 Phasen einer Therapie?

  • Recherche, Anamnese, Diagnostik
  • Auftragsklärung und Beratungskontrakt
  • Handlungsschritte, Interventionen 
  • Zwischenbilanzen mit allen Beteiligten
  • Abschlussphase

KJT Systemik Kinder-/Jugend

87 In welchen 5 Phasen verläuft ein Therapie-Schritt?

  1. Vorbereitungsphase
     (Therapeut; inkl. Nachbereitung des Vortermins)
  2. Einstiegsphase / Warming-up
     (T & K; Rahmen, Ziel, Erwartungen, Vorgehen)
  3. Aktions-/Interaktionsphase
     (T&K: mitten ins Geschehen, Gefühle, Übung)
  4. Integrationsphase
     (T&K: Gespräch auf Meta-Ebene was ist passiert, wozu, Weltbild neu, Reflexion, Bewertung etc.)
  5. (Neu-) Orientierungsphase
     (T & K: konkrete Vereinbarungen zur Umsetzung, Folgetermin, Ausblick)


... Nachbereitung und Dokumentation

 (Therapeut: Aktenführung, Reflektieren, ggf. Supervision einplanen)

KJT Systemik Kinder-/Jugend

88 Was beinhaltet die Planungs- und Vorbereitungsphase eines Therapieschrittes?

Der Therapeut reflektiert die letzte Therapiestunde, seine damalige und aktuelle innere Haltung zum Thema/zum Klienten und bereitet sich auf die aktuelle Stunde vor. 

Gelingt eine empathische Begegnung? Was ist die eigene Rolle diesmal? Passt das Vorgehen noch zum beabsichtigen Ziel?

KJT Systemik Kinder-/Jugend

89 Was beinhaltet die Initialphase eines Therapieschrittes?

- Begrüßung/Kontakt 

– Rahmen abstecken 

– Ziel (Sinn, Aufgabe) 

– Erwartungen abklären 

– Transparenz über das weitere Vorgehen herstellen.

KJT Systemik Kinder-/Jugend

90 Was beinhaltet die Integrationsphase eines Therapieschrittes?

Rückkehr zur Meta-Ebene, d.h. vom Gefühl wieder in den Kopf:
Was ist passiert, Bilanzierung und Reflexion und die Auswirkung auf das eigene Verhalten.
Welche Informationen sind noch wichtig und wie kann der Klient das neu betrachten für sein Leben?

KJT Systemik Kinder-/Jugend

91 Was beinhaltet die (Neu-)Orientierungsphase eines Therapieschrittes?

Konkrete Verabredungen zum nächsten Schritt werden getroffen, die Erkenntnisse zusammengefasst und der Kontakt wird beendet. 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Freie Universität Berlin Übersichtsseite

Kinder- und Jugendliteratur

Klinische Kinder und Jugendpsychologie

Pädagogik der Kindheit und Jugend

Kinder-und Jugendliteratur

Kinder- und Jugendpsychotherapie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für KJT Systemik Kinder-/Jugend an der Freie Universität Berlin oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login