Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin

Karteikarten und Zusammenfassungen für Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin.

Beispielhafte Karteikarten für Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Definitionen Population und Stichprobe

Beispielhafte Karteikarten für Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Was ist das Ziel empirischer Untersuchungen?

Beispielhafte Karteikarten für Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Endliche vs unendliche Populationen

Beispielhafte Karteikarten für Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Ziel einer Stichprobe

Beispielhafte Karteikarten für Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Repräsentativität einer Stichprobe

Beispielhafte Karteikarten für Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

globale vs spezifische Repräsentativität 

Beispielhafte Karteikarten für Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Arten von Stichproben: Anfallende/Ad-hoc-Stichprobe/ Gelegenheitsstichprobe

Beispielhafte Karteikarten für Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Arten von Stichproben: Quotenstichprobe

Beispielhafte Karteikarten für Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Arten von Stichproben: einfache Zufallsstichprobe

Beispielhafte Karteikarten für Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Einfache Zufallsstichprobe, Vorteile

Beispielhafte Karteikarten für Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Einfache Zufallsstichprobe, Probleme 

Beispielhafte Karteikarten für Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Geschichtete/stratifizierte Stichprobe

Kommilitonen im Kurs Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Forschung Stichprobenziehung

Definitionen Population und Stichprobe

Population: Grundgesamtheit, alle potenziell untersuchbaren Einheiten über die eine Aussage gemacht werden soll "alle 15 Jährigen in Deutschland"

Stichprobe: Teilnehmende einer Untersuchung "ca 5000 15 Jährige aus Deutschland"


Forschung Stichprobenziehung

Was ist das Ziel empirischer Untersuchungen?

Allgemeingültige Aussagen auf Populationsebene zu formulieren

Forschung Stichprobenziehung

Endliche vs unendliche Populationen

Endlich: Umfang der Population ist bekannt und begrenzt "Walhprognose, Population besteht aus allen Wahlberechtigten zum Zeitpunkt der Wahl (Personen sind theoretisch alle auflistbar)"

Unendlich: Umfang der Population nicht bekannt und nicht begrenzt "Untersuchung des Zusammenhangs von Kindergartenbesuch und sozialer Kompetenz: Population besteht aus allen Kindern, die theoretisch irgendwann einen Kindergarten besuchen könnten (hypothetische Population; dies könnte nicht aufgelistet werden)"

Forschung Stichprobenziehung

Ziel einer Stichprobe

sollte so gezogen werden, dass gut von den aus der Stichprobe abgeleiteten Ergebnissen auf die Population geschlossen werden kann

Forschung Stichprobenziehung

Repräsentativität einer Stichprobe

- soll untersuchungsrelevante Eigenschaften der Grundgesamtheit möglichst genau abbilden

- Stichprobe als Miniaturbild der Grundgesamtheit


Forschung Stichprobenziehung

globale vs spezifische Repräsentativität 

global: Repräsentativität bezogen auf alle Merkmale

spezifisch: Repräsentativität bezogen auf bestimmte Merkmale

Forschung Stichprobenziehung

Arten von Stichproben: Anfallende/Ad-hoc-Stichprobe/ Gelegenheitsstichprobe

- Passanten in der Einkaufsstraße

Vorteile: einfache Umsetzbarkeit, auch bei nicht endlicher Grundgesamtheit möglich

Nachteile: eingeschränkte Repräsentativität, eingeschränkte Generalisierbarkeit, verfälschte Ergebnisse durch systematische Selektionseffekte (zB beim Schließen von Psychostudis auf gesamte Bevölkerung)

Forschung Stichprobenziehung

Arten von Stichproben: Quotenstichprobe

- keine Zufallsauswahl aber Ziel: bestimmte Quote an VPs mit bestimmten relevanten Merkmalen (Schichtungsmerkmalen) ziehen

- Stichprobe entspricht hinsichtlich ausgewählter Merkmale (Schichtungsmerkmale) der Population = Repräsentativität bezüglich bestimmter Merkmale

"bei Wahlumfragen aus jeder Altersgruppe eine den Populationsverhältnissen entsprechende Zahl an Personen gezogen

- Schichtungsmerkmal ist relevant für das untersuchte Merkmal (zB Alter für Parteipräferenz)!

Forschung Stichprobenziehung

Arten von Stichproben: einfache Zufallsstichprobe

- Personen per Zufall aus zugrunde legender Population gezogen

"Grundgesamtheit: alle Erwachsenen Deutschlands, Stichprobe: mit Zufallsverfahren gewünschte Personenanzahl aus dieser Grundgesamtheit gezogen

Forschung Stichprobenziehung

Einfache Zufallsstichprobe, Vorteile

- durch Zufallsauswahl hohe Repräsentativität aller Merkmale 

- hohe Generalisierbarkeit der Aussagen der Stichprobe auf die Population

Forschung Stichprobenziehung

Einfache Zufallsstichprobe, Probleme 

- endliche Population notwendig (Grundgesamtheit muss bekannt sein)

- hoher Aufwand (zB 80 VPs die über ganz Deutschland verstreut wohnen)

- bei kleinen Stichproben oder Merkmalsausprägungen mit geringer Häufigkeit kann per Zufall Stichprobe nicht repräsentativ sein

- bei Merkmalsausprägungen mit geringer Häufigkeit kann Stichprobe zu klein für gute Schätzungen sein

Forschung Stichprobenziehung

Geschichtete/stratifizierte Stichprobe

- wie Quotenstichprobe aber mit Zufallsauswahl innerhalb jeder Quote 

- Schichten für Merkmale die das untersuche Merkmal beeinflussen 

- Stichprobe zusammenstellen, die in Bezug auf dieses Schichtungsmerkmal für die Grundgesamtheit spezifisch repräsentativ ist

zB Wahlumfragen: Quoten bezüglich des Alters (Schichtungsmerkmal) festlegen, innerhalb jeder Schicht zufällige Ziehung der entsprechenden Anzahl an VPs

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Freie Universität Berlin Übersichtsseite

Sozialpsychologie

Forschungsmethoden der Biopsychologie

Anatomie des Nervensystems

Hunger und Sättigung

Hormone und Sexualität

Schlaf

Persönlichkeitspsychologie 2 /Paradigmen

Persönlichkeitspsychologie 3/ Intelligenz

Forschungsmethoden

Forschung Erfassungsmethode 1

Forschungsmethoden Erfassungsmethoden 2

Erfassungsmethoden II

6. Sozial-kognitive Ansätze

Versuchsplanung I

Versuchsplanung II

Erfassungsmethoden_lll

3. Persönlichkeitsstrukturen

Forschung Erfassungsmethoden 3

Forschung Erfassungsmethoden 4

Forschung Hypothesen

10. Qualitative Forschung

Forschung Versuchsplanung 2

Entwicklungspsychologie

9. Versuchsplanung III

04.Pers_Struktur

7.Emotionen

Entwicklung reduziert

Statistik1 Theorie

Statistik

Bio - Sehen

Bio - auditive Wahrnehmung, Somatosensorik

Bio Motorik

RRRRR

Klinische 1

Bio Lernen Gedächtnis und Amnesie

Bio Lateralisierung & Sprache

Sozialpsy 2 soz. Wahrnehmung und Attribution

Sozialpsychologie 3 soziale Kognition

Sozialpsy 4 Das Selbst

Sozialpsy 5 Einstellungen

Allgemeibe Psychologie WiSe 19/20

Sozialpsy 6 Einstellungsänderung

Sozialpsychologie

Statistik 2

Sozialpsychologie

Niederländisch

Persönlichkeitspsychologie

Forschungsmethoden

Klinische Psychologie

Persönlichkeitspsychologie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Forschung Stichprobenziehung an der Freie Universität Berlin oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login