Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin

Karteikarten und Zusammenfassungen für Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin.

Beispielhafte Karteikarten für Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

B2B-Markt (Definition)

Beispielhafte Karteikarten für Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Gründe für Strukturwandel: B2B-Märkte in letzten 20 Jahren fast verdoppelt


  • xxx Wandel 
    • xxx xxx --> größere Bedeutung xxx und xxx DL

Beispielhafte Karteikarten für Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Relevanz der B2B-Märkte 


auf B2B-Märkten

  • werden die xxx xxx xxx
  • wird ein xxx an xxx der xxx-Märkte erwirtschaftet
  • arbeiten die xxx xx
    • auch im xxx

--> B2C-Märkte als xxx für xxx

--> B2B-Märkte tendenziell xxx xxx xxx

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

B2C-Markt (Definition)

Beispielhafte Karteikarten für Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

abgeleitete Nachfrage 

xxx/xxx Nachfrage, mit dem Ziel, Produkte im Produktionsprozess xxx, abhängig von Beschaffungsentscheidungen nachgelagerter xxx 

--> ultimativ: vom xxx


Zweck: xxx / xxx von WBV

Beispielhafte Karteikarten für Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

match-to-order / locate-to-order (Tiefezahl x)


-> Unterstützung der xxx vorhandener xxx


Anpassungstyp: xxx xxx


Interaktionstyp: xxx / xxx

Beispielhafte Karteikarten für Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

B2B-Märtke zur

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

market-to-order (Tiefezahl x)


--> xxx Fertigung inklusive xxx Komponenten 


Typ der Anpassung: xxx xxx


Bereich: xxx


Beispielhafte Karteikarten für Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

assemble-to-order (Tiefezahl x)


xxx Endmontage aus xxx xxx und Modulen 


Anpassungstyp: xxx xxx


Interaktionspunkt: xxx

Beispielhafte Karteikarten für Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

originäre Nachfrage


xxx Nachfrage, mit dem Ziel des xxx

Beispielhafte Karteikarten für Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

bundle-to-order (Tiefezahl x)


xxx von xxx und Leistungen zu xxx Produkt 


Anpassungstyp: xxx xxx


Interaktionspunkt: xxx / xxx

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:


Individualisierung von Kundenwünschen als Treiber des Strukturwandels 


Kunden wünschen sich zunehmend xxx Produkte

--> dadurch steigen xxx

---> dadurch steigen xxx

Was tun?

A) höhere xxx xxx

B) xxx durch xxx xxx senken 

--> es entstehen xxx xxx-(Service)xxx

C) Teile der xxx auf xxx LIE/DL xxx

--> es entstehen xxx xxx-(xxx) xxx


weitere Treiber 

  • xxxvorteile 
  • xxxvorteile 

... durch xxx auf xxx




Kommilitonen im Kurs Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin auf StudySmarter:

Business- und Dienstleistungsmarketing

B2B-Markt (Definition)

Organisationen handeln mit anderen Organisationen 

Business- und Dienstleistungsmarketing

Gründe für Strukturwandel: B2B-Märkte in letzten 20 Jahren fast verdoppelt


  • xxx Wandel 
    • xxx xxx --> größere Bedeutung xxx und xxx DL
  • demographischer Wandel
    • ältere Bevölkerung --> größere Bedeutung öffentlicher und sonstiger DL 

Business- und Dienstleistungsmarketing

Relevanz der B2B-Märkte 


auf B2B-Märkten

  • werden die xxx xxx xxx
  • wird ein xxx an xxx der xxx-Märkte erwirtschaftet
  • arbeiten die xxx xx
    • auch im xxx

--> B2C-Märkte als xxx für xxx

--> B2B-Märkte tendenziell xxx xxx xxx

  • werden die meisten Transaktionen abgewickelt 
  • wird ein Vielfaches an Umsatz der B2C-Märkte erwirtschaftet
  • arbeiten die meisten AN
    • auch im Marketing

-->  B2C-Märkte als Voraussetzung für B2B-Märkte

--> B2B-Märkte tendenziell von höherer Relevanz 



Business- und Dienstleistungsmarketing

B2C-Markt (Definition)

Organisationen handeln mit Konsumenten  

Business- und Dienstleistungsmarketing

abgeleitete Nachfrage 

xxx/xxx Nachfrage, mit dem Ziel, Produkte im Produktionsprozess xxx, abhängig von Beschaffungsentscheidungen nachgelagerter xxx 

--> ultimativ: vom xxx


Zweck: xxx / xxx von WBV

investive / produktive Nachfrage, mit dem Ziel, Produkte im Produktionsprozess einzusetzen, abhängig von Beschaffungsentscheidungen nachgelagerter Wertschöpfungsstufen

--> ultimativ: vom Konsumenten


Zweck: Gewinnung / Erhaltung von WBV



Business- und Dienstleistungsmarketing

match-to-order / locate-to-order (Tiefezahl x)


-> Unterstützung der xxx vorhandener xxx


Anpassungstyp: xxx xxx


Interaktionstyp: xxx / xxx

Tiefezahl 1


Unterstützung der Auswahl vorhandener Standardprodukte 


soft customization


-> Handel / Vertrieb

Business- und Dienstleistungsmarketing

B2B-Märtke zur

Eigenbedarfsdeckung 

Business- und Dienstleistungsmarketing

market-to-order (Tiefezahl x)


--> xxx Fertigung inklusive xxx Komponenten 


Typ der Anpassung: xxx xxx


Bereich: xxx


Tiefezahl 4

individuelle Fertigung  inklusive kundenspezifischer Komponenten


Typ der Anpassung: hard customization


Bereich: Fertigung

Business- und Dienstleistungsmarketing

assemble-to-order (Tiefezahl x)


xxx Endmontage aus xxx xxx und Modulen 


Anpassungstyp: xxx xxx


Interaktionspunkt: xxx

Tiefezahl 3


individuelle Endmontage aus standardisierten Komponenten und Modulen 


Anpassungstyp: hard customization 


Interaktionspunkt: Endmontage

Business- und Dienstleistungsmarketing

originäre Nachfrage


xxx Nachfrage, mit dem Ziel des xxx

konsumptive Nachfrage, mit dem Ziel des Konsums

Business- und Dienstleistungsmarketing

bundle-to-order (Tiefezahl x)


xxx von xxx und Leistungen zu xxx Produkt 


Anpassungstyp: xxx xxx


Interaktionspunkt: xxx / xxx

Tiefezahl 2


Bündelung von Standardprodukten und Leistungen zu individuellem Produkt 


soft customization


-> Handel/Vertrieb

Business- und Dienstleistungsmarketing


Individualisierung von Kundenwünschen als Treiber des Strukturwandels 


Kunden wünschen sich zunehmend xxx Produkte

--> dadurch steigen xxx

---> dadurch steigen xxx

Was tun?

A) höhere xxx xxx

B) xxx durch xxx xxx senken 

--> es entstehen xxx xxx-(Service)xxx

C) Teile der xxx auf xxx LIE/DL xxx

--> es entstehen xxx xxx-(xxx) xxx


weitere Treiber 

  • xxxvorteile 
  • xxxvorteile 

... durch xxx auf xxx




Kunden wünschen sich zunehmend individuelle Produkte 

--> dadurch steigen Koordinationskosten 

  • dadurch steigen Gesamtkosten 

Was tun?

A) höhere Preise realisieren

B) Koordinationskosten durch technologische Innovationen senken 

 -> es entstehen neue B2B-(Service)Anbieter

C) Teile der Wertschöpfung auf kostengünstigere LIE/DL verlagern

-> es entstehen neue B2B-(Service)Anbieter


weitere Treiber 

  • Effizienzvorteile
  • Effektivitätsvorteile

... durch Fokussierung auf KK


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Freie Universität Berlin Übersichtsseite

mikroökonomie

Privatrecht

Supply and Operations Management

Jahresabschluss und Steuern

steuern

Unternehmenskooperation

Innovatonsmanagement

Strategisches Management

Dienstleistungsmanagement an der

IUBH Internationale Hochschule

Dienstleistungsmarketing an der

Universität Erlangen-Nürnberg

Produktion und Dienstleistung an der

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Dienstleistungsmarketing an der

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Dienstleistungsmanagement an der

International School of Management

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Business- und Dienstleistungsmarketing an anderen Unis an

Zurück zur Freie Universität Berlin Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freie Universität Berlin oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login