Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Service Engineering an der Frankfurt University of Applied Sciences

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Service Engineering Kurs an der Frankfurt University of Applied Sciences zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Hauptziele der Instandhaltung?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hauptziele
• Zuverlässigkeits- und Sicherheitsmaximierung

• Kostenminimierung bzw. Gewinnmaximierung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Definition von...

- Inspektion

- Wartung

- Instandsetzung

- Verbesserung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Inspektion = Prüfung auf Konformität der maßgeblichen Merkmale eines Objekts durch Messung, Beobachtung oder Funktionsprüfung


Wartung = Maßnahme zur Verzögerung des Abbaus des vorhandenen Abnutzungsvorrats


Instandsetzung = physische Maßnahme, die ausgeführt wird, um die Funktion eines fehlerhaften Objekts wiederherzustellen


Verbesserung = Kombination aller technischen und administrativen Maßnahmen sowie
Maßnahmen des Managements zur Steigerung der immanenten Zuverlässigkeit
und/oder Instandhaltbarkeit und/oder Sicherheit eines Objekts, ohne seine
ursprüngliche Funktion zu ändern.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Aufgabe der "Instandhaltung"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Aufgabe der Instandhaltung ist die Erhaltung der Funktion und der Leistungsfähigkeit einer
Maschine bzw. Anlage.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird "Kundendienst" definiert? 

Welche Unterschiede sind zu treffen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kundendienst = Ausrichtung aller Aktivitäten und Leistungen an die Anforderungen und Bedürfnisse des Kunden/Betreibers. 


Es wird zwischen Technisch und Kaufmännischem Service unterschieden 


Auch ob der Service Produktbegleitend oder Produktintegriert ist. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Definition für...

-Fehler

-Ausfall

-Fehlerortung

-Fehlerdiagnose

-Fehleranalyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fehler = Zustand eines Objekts, in dem es unfähig ist eine geforderte Funktion zu erfüllen (Außer der Zustand ist gewollt)


Ausfall= Verlust der Fähigkeit eines Objekts, eine geforderte Funktionzu erfüllen 


Fehlerortung= Maßnahmen zur Erkennung des fehlerhaften Objekts 


Fehlerdiagnose= Maßnahme zur Fehlererkennung, Fehlerortung und Ursachenfeststellung 


Fehleranalyse= Fehlerdiagnose mit anschließender Prüfung, ob eine Verbesserung machbar und wirtschaftlich vertretbar ist.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche wesentlichen Instandhaltungsstrategien gibt es und was sind die Merkmale?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ausfallbehebung= Kleine Einheiten , Unkritisch, Geringe Ausfallwahrscheinlichkeit, Redundanz 


Zeitgesteuerte periodische Instanthaltung= 

-Steigende Ausfallrate, 

-die Anlage hat ein gut dokumentiertes Ausfallverhalten

-Anlagezustand ist nicht oder erst nach langwierigem Zerlegen erkennbar


Zustandsorientierte Instandhaltung =

-Zufallsausfälle

-Zustand kann ermittelt werden

-Ausreichend Zeit von der Entdeckung potentieller Fehler bis zum Fehlereintritt 


Vorrausschauende Instandhaltung:

- Ermittlung von Lastkollektiven & Belastungsprofilen

- Verknüpfung mit Condition-Monitoringdaten und aktuellen Planungsdaten aus Produktion 

- Ableiten von Planungsregeln 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 3 Zukunftsweisenden Instandhaltungsstrategien gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Voraussagende Instandhaltung 

(Zustandsorientiert, die nach Vorhersage durchgeführt wird)

- Risikobasierte Instandhaltung 

(Aufwand wird reduziert durch Einhaltung der Sicherheitsstandards) 

- Zuverlässigkeitsorientierte Instandhaltung

(optimaler Einsatz verschiedener  Strategien je nach Typ und Situation) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Ziele des Ersatzteilwesens?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sicherung der richtigen Ersatzteile, zur richtigen Zeit am richtigen Ort  bei einem Optimalen Bestand 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein...

1. Ersatzteil

2. Verschleißteil

3. Verbrauchsmaterial

4. Sollbruchteil?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Ersatzteil: Objekt zum Ersatz eines entsprechenden Objekts, um die ursprünglich
geforderte Funktion des Objekts zu erhalten.


2.Verschleißteil: Objekt, das an Stellen, an denen betriebsbedingt Abnutzung auftritt,
aus wirtschaftlichen Gründen eingesetzt wird, um dadurch andere Objekte vor
Abnutzung zu schützen, und das vom Konzept her für den Austausch vorgesehen ist.


3.Verbrauchsmaterial: Teil oder Material, das für die regelmäßige Nutzung
oder Instandhaltung des Objekts notwendig ist.


4.Sollbruchteil: Objekt, das bei betriebsbedingter Überbeanspruchung anderer Objekte
durch Ausfall (z. B. Bruch) vor Schaden schützt und das vom Konzept her für den
Austausch vorgesehen ist .

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie läuft die Planung im Ersatzteilwesen ab?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erst-Bevorratung -> Laufende Bevorratung -> Rest-Bevorratung 


Wie viel, wann und wie Ersatzteile beschafft, gelagert und gebraucht werden, wird durch verschiedene Parameter erhoben 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Strategien können zur Bedarfsermittlung verfolgt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bedarfs-orientiert:

- Für Produktionslager

- Bedingt für Ersatzteillager


Verbrauchs-orientiert: 

- Prognose 

- Methodisch (gleitender Mittelwert) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Vertragsformen gibt es?

Worauf muss man besonders achten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Kaufvertrag

-Werkvertrag 

-Dienstvertrag

-Mietvertrag

-Lizenzvertrag


! Es ist darauf zu achten, dass die Überschrift eines Vertrages nicht unbedingt den Inhalt wiedergeben muss!

Lösung ausblenden
  • 26835 Karteikarten
  • 1206 Studierende
  • 8 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Service Engineering Kurs an der Frankfurt University of Applied Sciences - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind die Hauptziele der Instandhaltung?


A:

Hauptziele
• Zuverlässigkeits- und Sicherheitsmaximierung

• Kostenminimierung bzw. Gewinnmaximierung

Q:

Was ist die Definition von...

- Inspektion

- Wartung

- Instandsetzung

- Verbesserung

A:

Inspektion = Prüfung auf Konformität der maßgeblichen Merkmale eines Objekts durch Messung, Beobachtung oder Funktionsprüfung


Wartung = Maßnahme zur Verzögerung des Abbaus des vorhandenen Abnutzungsvorrats


Instandsetzung = physische Maßnahme, die ausgeführt wird, um die Funktion eines fehlerhaften Objekts wiederherzustellen


Verbesserung = Kombination aller technischen und administrativen Maßnahmen sowie
Maßnahmen des Managements zur Steigerung der immanenten Zuverlässigkeit
und/oder Instandhaltbarkeit und/oder Sicherheit eines Objekts, ohne seine
ursprüngliche Funktion zu ändern.

Q:

Was ist die Aufgabe der "Instandhaltung"?

A:

Die Aufgabe der Instandhaltung ist die Erhaltung der Funktion und der Leistungsfähigkeit einer
Maschine bzw. Anlage.

Q:

Wie wird "Kundendienst" definiert? 

Welche Unterschiede sind zu treffen?

A:

Kundendienst = Ausrichtung aller Aktivitäten und Leistungen an die Anforderungen und Bedürfnisse des Kunden/Betreibers. 


Es wird zwischen Technisch und Kaufmännischem Service unterschieden 


Auch ob der Service Produktbegleitend oder Produktintegriert ist. 

Q:

Was ist die Definition für...

-Fehler

-Ausfall

-Fehlerortung

-Fehlerdiagnose

-Fehleranalyse

A:

Fehler = Zustand eines Objekts, in dem es unfähig ist eine geforderte Funktion zu erfüllen (Außer der Zustand ist gewollt)


Ausfall= Verlust der Fähigkeit eines Objekts, eine geforderte Funktionzu erfüllen 


Fehlerortung= Maßnahmen zur Erkennung des fehlerhaften Objekts 


Fehlerdiagnose= Maßnahme zur Fehlererkennung, Fehlerortung und Ursachenfeststellung 


Fehleranalyse= Fehlerdiagnose mit anschließender Prüfung, ob eine Verbesserung machbar und wirtschaftlich vertretbar ist.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche wesentlichen Instandhaltungsstrategien gibt es und was sind die Merkmale?

A:

Ausfallbehebung= Kleine Einheiten , Unkritisch, Geringe Ausfallwahrscheinlichkeit, Redundanz 


Zeitgesteuerte periodische Instanthaltung= 

-Steigende Ausfallrate, 

-die Anlage hat ein gut dokumentiertes Ausfallverhalten

-Anlagezustand ist nicht oder erst nach langwierigem Zerlegen erkennbar


Zustandsorientierte Instandhaltung =

-Zufallsausfälle

-Zustand kann ermittelt werden

-Ausreichend Zeit von der Entdeckung potentieller Fehler bis zum Fehlereintritt 


Vorrausschauende Instandhaltung:

- Ermittlung von Lastkollektiven & Belastungsprofilen

- Verknüpfung mit Condition-Monitoringdaten und aktuellen Planungsdaten aus Produktion 

- Ableiten von Planungsregeln 

Q:

Welche 3 Zukunftsweisenden Instandhaltungsstrategien gibt es?

A:

- Voraussagende Instandhaltung 

(Zustandsorientiert, die nach Vorhersage durchgeführt wird)

- Risikobasierte Instandhaltung 

(Aufwand wird reduziert durch Einhaltung der Sicherheitsstandards) 

- Zuverlässigkeitsorientierte Instandhaltung

(optimaler Einsatz verschiedener  Strategien je nach Typ und Situation) 

Q:

Was sind die Ziele des Ersatzteilwesens?

A:

Sicherung der richtigen Ersatzteile, zur richtigen Zeit am richtigen Ort  bei einem Optimalen Bestand 

Q:

Was ist ein...

1. Ersatzteil

2. Verschleißteil

3. Verbrauchsmaterial

4. Sollbruchteil?

A:

1. Ersatzteil: Objekt zum Ersatz eines entsprechenden Objekts, um die ursprünglich
geforderte Funktion des Objekts zu erhalten.


2.Verschleißteil: Objekt, das an Stellen, an denen betriebsbedingt Abnutzung auftritt,
aus wirtschaftlichen Gründen eingesetzt wird, um dadurch andere Objekte vor
Abnutzung zu schützen, und das vom Konzept her für den Austausch vorgesehen ist.


3.Verbrauchsmaterial: Teil oder Material, das für die regelmäßige Nutzung
oder Instandhaltung des Objekts notwendig ist.


4.Sollbruchteil: Objekt, das bei betriebsbedingter Überbeanspruchung anderer Objekte
durch Ausfall (z. B. Bruch) vor Schaden schützt und das vom Konzept her für den
Austausch vorgesehen ist .

Q:

Wie läuft die Planung im Ersatzteilwesen ab?

A:

Erst-Bevorratung -> Laufende Bevorratung -> Rest-Bevorratung 


Wie viel, wann und wie Ersatzteile beschafft, gelagert und gebraucht werden, wird durch verschiedene Parameter erhoben 

Q:

Welche Strategien können zur Bedarfsermittlung verfolgt werden?

A:

Bedarfs-orientiert:

- Für Produktionslager

- Bedingt für Ersatzteillager


Verbrauchs-orientiert: 

- Prognose 

- Methodisch (gleitender Mittelwert) 

Q:

Welche Vertragsformen gibt es?

Worauf muss man besonders achten?

A:

-Kaufvertrag

-Werkvertrag 

-Dienstvertrag

-Mietvertrag

-Lizenzvertrag


! Es ist darauf zu achten, dass die Überschrift eines Vertrages nicht unbedingt den Inhalt wiedergeben muss!

Service Engineering

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Service Engineering Kurse im gesamten StudySmarter Universum

System Engineering

Technische Hochschule Ingolstadt

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Service Engineering
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Service Engineering