Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ im Gesundheits- und Sozialmanagement (dual, berufsbegleitend) Studiengang an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management in Aachen

CitySTADT: Aachen

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Beispielhafte Karteikarten für Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Objektive Hermeneutik

Beispielhafte Karteikarten für Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Induktives Arbeiten

Beispielhafte Karteikarten für Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Postulat 5 - Verallgemeinerungsprozess

Beispielhafte Karteikarten für Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Säulen der Qualitativen Forschungsmethoden - 

Säule 12

Beispielhafte Karteikarten für Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Säulen der Qualitativen Forschungsmethoden - 

Säule 11

Beispielhafte Karteikarten für Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Die sechs allgemeinen Gütekriterien qualitativer Forschung

Beispielhafte Karteikarten für Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Teilnehmende Beobachtung

Beispielhafte Karteikarten für Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Säulen der Qualitativen Forschungsmethoden - 

Säule 5

Beispielhafte Karteikarten für Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Experten- Interview

Beispielhafte Karteikarten für Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Säulen der Qualitativen Forschungsmethoden - 

Säule 8

Beispielhafte Karteikarten für Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Abgrenzung zur Quantitativen Forschung


Beispielhafte Karteikarten für Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Säulen der Qualitativen Forschungsmethoden - 

Säule 13

Beispielhafte Karteikarten für Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ

Objektive Hermeneutik

die objektive Hermeneutik will die hinter den subjektiven Bedeutungen stehenden objektiven Sinnstrukturen erschließen. Dazu werden mögliche und tatsächliche Bedeutungsgehalte des Materials schrittweise systematisch verglichen

– subjektive Ebene: wird durch qualitative Techniken aus dem gewonnen Material (meist text!) herausgefiltert

– objektive Ebene: muss aus dem gewonnen subjektiven Material erschlossen werden 

Ablaufmodell: 

– Festlegung der Fragestellung

– Grobanalyse; Rahmenbedingungen des Materials

– sequenzielle feinanalyse: 

Entwurf möglicher Kontexte eines Interakts, Herausarbeiten derer allgemeiner Struktur

– Vergleich mit konkretem Kontext

– mögliche Konsequnezen für den nächsten Interakt

– Vergleich mit tatsächlichen Folgen 

– Strukturgeneralisierung

Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ

Induktives Arbeiten

unter Induktion versteht man die Methode des Schlussfolgerns von Einzelfällen auf die Allgemeinheit. 

– Qualitative Forschung ist induktiv, d.h. sie geht nicht von theoretischen Annahemn aus

– Bei dieser Methode geht man davon aus, dass man zu seinem vorhandenen Wissen, weitere Erkenntnisse zu erlangen 

– Der Blickwinkel sollte sich verändern und erweitern

Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ

Postulat 5 - Verallgemeinerungsprozess

wesentlicher Aspekt der Ergebnisse humanwissenschaftlicher Forschung ist, dass sich diese nicht automatisch verallgemeinern lassen, sondern sie müssen schrittweise im Einzelfall analysiert und begründet werden

–> Verallgemeinerungsprozess

Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ

Säulen der Qualitativen Forschungsmethoden - 

Säule 12

Säule 12: Regelbegriff

Das qualitative Denken geht davon aus, dass Menschen nicht nach Gesetzen, sondern quais automatisch funktionieren. Das Denken, Handeln und Fühlen wird vom Menschen selbst hervorgerufen wobei sich gewisse Regelmäßigkeiten feststellen lassen. 

Im humanwissenschaftlichen Gegenstandbereich werden daher Gleichförmigkeiten nicht mit allgemeingültigen Gesetzen, sondern besser mit kontext-gebundenen Regeln abgebildet.

Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ

Säulen der Qualitativen Forschungsmethoden - 

Säule 11

Säule 11: Induktion

Im qualitativen Denken wird induktives Vorgehen explizit eingesetzt. Aus einzelnen Beobachtungen setzen sich die ersten Zusammenhangsvermutungen zusammen. 

Die Ergebnisse sind aufgrund der Offenlegung des Forschungsprozesses überprüfbar und kontrollierbar.

Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ

Die sechs allgemeinen Gütekriterien qualitativer Forschung

– Verfahrensdokumentation

– Argumentative Interpretationsabsicherung

– Regelgeleitheit

– Nähe zum Gegenstand

– Kommunikative Validierung

– Triangulation

Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ

Teilnehmende Beobachtung

mit teilnehmender Beobachtung will der Forscheer eine größtmögliche Nähe zu seinem Gegenstand erreichen und die Innenperspektive der Alltagssituation erschließen. 

die TB ist schwer zu standardisieren und kann deshlab nur bedingt standardisiert durchgeführt werden!

Anwendungsbereich: Insbesondere dort, wo Strukturen von außen nicht erkennbat sind oder völlig neue Strukturen von außen nicht erkennbar sind oder völlig neue Strukturen erforscht werden sollen. 

Ablauf: 

– Bestimmung der Beobachtungsdimensionen, erstellen des Beobachtungsleitfadens

– Herstellen des Kontaktd zum Untersuchungsfeld

– Handeln im Feld, Teilnehmende Beobachtung

– Feldnotizen, Beobachtungsprotokolle

– Schlussauswertung

WICHTIG: 

– Die TB beinhaltet eine große Schwierigkeit: durch die aktive Teilnahem des Forschers am Forschungsprozess ist dieser jederzeit in der Lage, den zu erforschenden Gegenstand aktiv zu beeinflussen. Die kann bewusst oder unbewusst geschehen!

– deshlab ist bei jeder TB eine kritische Reflexion der eigenen Handeksn und Einflusses auf da gewonnen Ergebnis unerlässlich!

Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ

Säulen der Qualitativen Forschungsmethoden - 

Säule 5

Säule 5- Introspektion

bezeichnet die Analyse fließen introspektive Daten ein. 

So werden in der qualitativen Forschung introspektive Daten zugelassen; sie müssen jedoch als solche ausgewiesen, begründet und überprüft werden. 

Datengewinnnung ist ein kommunikativer Prozess, ein Prozess der subjektiven Deutung erfordert und im Dialog abläuft.

Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ

Experten- Interview

– Können als Einzel-Interviews (zweckmäßig) oder auch als Gruppen-Interview geführt werden

– Interview-Partner ist jemand, der spezifisches Wissen über eine Technik besitzt und dessen Kenntnisse darüber für die Untersuchung von besonderer Relevanz sind 

ACHTUNG: Je höher die Ansprüche an die Experten, desto größer die Chancen auf qualifizierte Ergebnisse, die den Gütekriterien entsprechen

Häufige Fehler: 

– Themen werden nicht spezifiziert, weil der Frager eine zügige Gesprächsführung realisieren will. 

Anknüpfungspunkte werden nicht realisiert

– Themen, die vom Experten eingebracht werden, werden nicht aufgegriffen oder als irrelevant oder redundant betrachtet

– dem Experten wird die Struktur des Interviews aufgedrängt oder dem Frager gleitet aus „Ehrfurcht“ vor dem Wissen des Experten die Struktur aus den Händen

Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ

Säulen der Qualitativen Forschungsmethoden - 

Säule 8

Säule 8: Historizität

Humanwissenschaftliche Gegenstände haben eine Geschichte und können sich verändern. Entsprechend dem qualitativen Denken sollte ein Gegenstand auch immer in seinem historischen Kontext betrachtet werden; ohne dessen Berücksichtigung kann es zu Fehldeutungen kommen.

Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ

Abgrenzung zur Quantitativen Forschung


Qualitative vs. Quantitative 

– naturalistisches Vorgehen; aktive Manipulation 

– offene Verfahren; vorgegebene Kategorien

– Fallorientierung; Variablenorientierung

– holistisch (ganzheitlich); elementaristisch

– induktives Vorgehen; deduktives Vorgehen

– emergente Flexibilität des Designs; Festlegung der Vorgehensweise vor Beginn

– Ziel: Beschreibung, Verstehen; Ziel: Kausalerklärung

– Interpretationsbedürftige Daten; numerische Daten

-forschende als Messinstrument; standardisierte, objektive Messinstrumente

– theoretische Verallgemeinerung; statistische Verallgemeinerung

-Gütekriterien der Validität; Gütekriterien der Objektivität, Reliabilität und Validität

Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ

Säulen der Qualitativen Forschungsmethoden - 

Säule 13

Säule 13: Quantifizierbarkeit

Zentrale Funktion qualitativen Denkens ist es, eine sinnvolle Qunatifizierbarkeit zu ermöglichen. Mit der Quantifizierung kann ein Schritt zur Absicherung und Verallgemeinerung der Ergbenisse geschaffen werden.

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement (dual, berufsbegleitend) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Human Ressources HR

Finanzierung und Controlling

Recht im Gesundheitswesen

HR Klausur

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.