Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Nenne fünf Motivationstheorien.

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Nenne Maßnahmen zur Konfliktregelung.

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Persönlichkeitsmerkmale fördern das Vertrauen beim Kunden? Nenne fünf Persönlichkeitseigenschaften.

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Eigenschaften kann modische Kleidung signalisieren?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Nenne fünf Coping Strategien.

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Nenne die Stadien des Entscheidungsprozesses.

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Nenne Techniken eines Assessment-Center.

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Nenne fünf Trainingsarten der Personalentwicklung.

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was sind mögliche Maßnahmen im Kontext der Partikularisierung der Arbeit?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Auf welche Themen wird bei der Arbeitsmotivation eingegangen?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Nenne fünf Faktoren, die zur Demotivation von Mitarbeitern führen können.

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Nenne Beispiele wodurch Arbeitszufriedenheit erfolgt.

Kommilitonen im Kurs Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wirtschaftspsychologie

Nenne fünf Motivationstheorien.

  • Aktivations- und Emotionstheorien
  • Bedüfnistheorien
  • Leistungsmotivation
  • Instrumentalitätstheorie
  • Lerntheorie
  • Modell-Lernen
  • Prospect-Theory

Wirtschaftspsychologie

Nenne Maßnahmen zur Konfliktregelung.

Konflikte werden geregelt durch:

  • Anpassung
  • Zusammenarbeit
  • Kompromiss
  • Vermeidung
  • Machteinsatz

Wirtschaftspsychologie

Welche Persönlichkeitsmerkmale fördern das Vertrauen beim Kunden? Nenne fünf Persönlichkeitseigenschaften.

Folgende Persönlichkeitseigenschaften fördern das Vertrauen beim Kunden:

  • Intelligenz
  • Verhandlungsgeschick
  • Fachkenntnisse 
  • Fleiß
  • Zeitbewusstsein
  • Affinität zur Technik
  • Kommunikativ/Extrovertiert sein
  • Positives Auftreten
  • Hilfsbereitschaft
  • Lösungsorientierung

Wirtschaftspsychologie

Welche Eigenschaften kann modische Kleidung signalisieren?

  • Wissen und Kennerschaft, z.B. Schnitt eines Kleides vom Designer
  • Zugehörigkeit, z.B. Trachten, Jagdbekleidung
  • Status/ Reichtum, z.B. Einzelstücke von Lagerfeld, Gucci, Armani
  • einen bestimmten Lebensstil (Logo einer Marke), z.B. Ralph Lauren, Paul Shark, Tommy Hilfiger, Lacoste
  • Erfolg und Erfolgsstreben, z.B. Mode für Topmanagement

Wirtschaftspsychologie

Nenne fünf Coping Strategien.

Mit folgenden Coping-Strategien wird Stress bewältigt:

  • Konfrontatives Coping: aggressive Anstrengungen, um die Situation zu ändern
  • Distanzierung: Versuch, sich von einem Ereignis psychisch zu distanzieren
  • Selbstkontrolle (Kognitive Lösung): Anstrengungen, um die eigenen Gefühle unter Kontrolle zu bringen
  • Soziale Unterstützung: Aufsuchen von emotionaler Unterstützung
  • Verantwortungsübernahme: Sich als Teil des Problems erkennen
  • Flucht/Vermeidung: wenn es ernst wird, sich aus dem Staub machen
  • Geplante Problemlösung: problemfokussierte Situationsänderung
  • Reframing: positive Umdeutung bzw. Bewertung eines negativen Ereignisses

Wirtschaftspsychologie

Nenne die Stadien des Entscheidungsprozesses.

Nachfolgend gibt es fünf Phasen des Entscheidungsprozesses:

  1. Phase: Identifizierung des Problems
  2. Phase: Informationssuche
  3. Phase: Informationsauswertung
  4. Phase: Entscheidung, z.B. Kaufhandlung
  5. Phase: Nachkaufphase

Wirtschaftspsychologie

Nenne Techniken eines Assessment-Center.

Die im Assessment-Center eingesetzten Techniken sind z.B.:

  • Interviews
  • Postkorb-Übungen
  • führerlose Gruppendiskussion
  • projektive Tests z.B. Satzergänzungsverfahren
  • Intelligenztests
  • simulierte Aufgaben

Wirtschaftspsychologie

Nenne fünf Trainingsarten der Personalentwicklung.

Personalentwicklung kann sich beziehen auf:

  • Fertigkeitstraining: Erwerb von motorischen Fähigkeiten
  • Wissenstraining: Sprache, Methoden
  • Leistungstraining: Förderung der Leistungsmotivation
  • Persönlichkeitstraining: Verhalten, Selbstsicherheit, Stabilität
  • Führungstraining: Umsetzung gewünschter Führungsstile

Wirtschaftspsychologie

Was sind mögliche Maßnahmen im Kontext der Partikularisierung der Arbeit?

Tendenzen zur Humanisierung der Arbeitswelt, im Zusammenhang mit den Effizienzgrenzen der Arbeitsteilung sind:

  • individualisierte Produktion
  • flexible Spezialisierung
  • Ganzheitlichkeit
  • Funktionsverschmelzung
  • Corporate Social Responsibility

Wirtschaftspsychologie

Auf welche Themen wird bei der Arbeitsmotivation eingegangen?

  • Grundkonzepte der Arbeitsmotivation
  • Prozessmodelle zur Arbeitsmotivation
  • Extrinsische und intrinsische Motivation
  • Volition und Zielsetzung
  • Demotivierung von Mitarbeitern

Wirtschaftspsychologie

Nenne fünf Faktoren, die zur Demotivation von Mitarbeitern führen können.

Folgende Faktoren führen zur Demotivation von Mitarbeitern:

  • Ungerechtigkeit
  • Bestrafung
  • Unterforderung und Überforderung
  • Fehlende Rückkoppelung
  • Fehlende Information
  • Mangelnde Partizipation (Teilhaben)
  • Externe Kontrolle
  • Erzeugung falscher Erwartungen

Wirtschaftspsychologie

Nenne Beispiele wodurch Arbeitszufriedenheit erfolgt.

  • Höhe der Vergütung
  • Art des Führungsstils
  • Aufstiegschancen
  • Interaktionsmöglichkeiten mit Kollegen
  • Anerkennung durch Kollegen und Vorgesetzte
  • Komplexität der Tätigkeit
  • Einflussmöglichkeiten auf das Arbeitstempo und Arbeitsergebnis, eigene Handlungsfähigkeit

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Management Basics

Wirtschaft- und Privatrecht

Rechnungswesen

Company Strategies

WiPsy

Finanzierung

Beschaffung, Fertigung, Marketing

Steuern und Bilanzen

Human Resources

Kompetenz- und Selbstmanagement

Human Resources

Management Basics_Aachen

Human Resources_Aachen

Fertigung Marketing Beschaffung

trendforschung

Mikroökonomik & Neue Institutionenökonomik

Kompetenz und Selbstmanagement

Wirtschaft- und Privatrecht

Human Resources

Management Basic

Kompetenz und Selbsmanagement

Wirtschafts- und Privatrecht

Mikroökonomik

Management Basics (BBA) - DB

Erläuterungen

Wissenschaftliches Arbeiten

Turnaround Management

Selfmade VWL

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback