Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für Wirtschaftspsychologie im Business Administration Studiengang an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management in Aachen

CitySTADT: Aachen

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Nenne Techniken eines Assessment-Center.

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Nenne fünf Trainingsarten der Personalentwicklung.

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Anomalien der Nachfrage gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welchen Einfluss nehmen Eltern im Rahmen der Konsumentensozialisation auf junge Menschen?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Aspekte können  bei der Arbeitsgestaltung mit Stellenwert der Arbeitsteilung einbezogen werden?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche kulturelle Werte bzw. Gruppen (des Wertewandels) nehmen Einfluss auf das Konsumverhalten?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wie entstehen Konsumgewohnheiten?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wann werden Neuerungen akzeptiert?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wie kann Kundenzufriedenheit geschaffen werden?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Nenne strukturelle Zwänge, die Spielräume der Führungsperson einschränken.

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wie kann man Konfliktursachen innerhalb einer Gruppe wahrnehmen?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche vier Bezugssysteme werden im Zusammenhang mit der Arbeitszufriedenheit geleistet?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wirtschaftspsychologie

Nenne Techniken eines Assessment-Center.

Die im Assessment-Center eingesetzten Techniken sind z.B.:

  • Interviews
  • Postkorb-Übungen
  • führerlose Gruppendiskussion
  • projektive Tests z.B. Satzergänzungsverfahren
  • Intelligenztests
  • simulierte Aufgaben

Wirtschaftspsychologie

Nenne fünf Trainingsarten der Personalentwicklung.

Personalentwicklung kann sich beziehen auf:

  • Fertigkeitstraining: Erwerb von motorischen Fähigkeiten
  • Wissenstraining: Sprache, Methoden
  • Leistungstraining: Förderung der Leistungsmotivation
  • Persönlichkeitstraining: Verhalten, Selbstsicherheit, Stabilität
  • Führungstraining: Umsetzung gewünschter Führungsstile

Wirtschaftspsychologie

Welche Anomalien der Nachfrage gibt es?

  • Es wird gekauft, weil andere auch kaufen (Bandwagon-Effekt)
  • Man kauft gerade dann nicht, wenn viele dies kauf (Snob-Effekt)
  • Man kauft, gerade weil es einen hohen Preis hat (Veblen-Effekt)

Wirtschaftspsychologie

Welchen Einfluss nehmen Eltern im Rahmen der Konsumentensozialisation auf junge Menschen?

  • Sie beeinflussen die Entwicklung von Präferenzen für Produkte, Marken und Geschäfte.
  • Sie beeinflussen je nach Schichtzugehörigkeit die Konsum-Entscheidungsmuster. Der Einfluss ist in der Mittelschicht höher als in der Unterschicht.
  • Sie beeinflussen durch gemeinsames Einkaufen mit den Kindern das gewünschte Konsumverhalten der Kinder.
  • Sie beeinflussen je nach Rolle der Ehefrau und des Ehemannes Konsumvorlieben.

Wirtschaftspsychologie

Welche Aspekte können  bei der Arbeitsgestaltung mit Stellenwert der Arbeitsteilung einbezogen werden?

  • Partikularisierung der Arbeit
  • Regulierung der Arbeitstätigkeit
  • Arbeitsstrukturierung und Handlungsspielraum
  • Technikfolgen und Technikakzeptanz
  • Innovation und Kreativität

Wirtschaftspsychologie

Welche kulturelle Werte bzw. Gruppen (des Wertewandels) nehmen Einfluss auf das Konsumverhalten?

  • Hedonismus, z.B. Konsum und Leben orientiert sich am Emotionsgrad (Spaßgesellschaft)
  • Freizeitorientierung, z.B. freizeitorientierte Schonhaltung der Generation Y
  • Egozentrismus, z.B. Produkte sollen dem Ego schmeicheln (Personen die sich im Luxus umgeben)
  • Freiheitsorientierung, z.B. Produkte sollen Chancen eröffnen
  • Technikorientierung, z.B. Facebook (like it)
  • Lebensstile, z.B. Dinkys (double income no kids)

Wirtschaftspsychologie

Wie entstehen Konsumgewohnheiten?

Konsumgewohnheiten entstehen aufgrund:

  • von Versuch und Irrtum
  • zufällig, aber mit nachhaltiger positiver Wirkung
  • gewachsener Überzeugungen
  • von Bequemlichkeit
  • der vorhandenen Kaufkraft
  • Vermeidungsverhalten, Neues auszuprobieren
  • mangelnder Alternativen bzw. fehlender Vergleichsmöglichkeiten
  • Nachahmungsverhalten von Vorbildern

Wirtschaftspsychologie

Wann werden Neuerungen akzeptiert?

Neuerungen werden dann akzeptiert, wenn:

  • durch sie eine hohe Belohnung mit großer Sicherheit in naher Zukunft zu erwarten ist, z.B. neuer Dünger
  • von ihnen ein geringes Risiko ausgeht und sie leicht anzueignen sind, z.B. zu aktualisierendes IOS- oder Android-Betriebssystem
  • sie für eine hohe Aufmerksamkeit sorgen, z.B. neues Design eines Automodells
  • sie das aktuelle mit Werten, Normen und Lebensstillen bestimmte Lebensgefühl unterstützen, z.B. Scheidung per Maus-Click in Dänemark
  • Prominente sie verwenden, z.B. Fußballprofis, die Statussymbole tragen

Wirtschaftspsychologie

Wie kann Kundenzufriedenheit geschaffen werden?

Kundenzufriedenheit kann z.B. geschaffen werden durch:

  • Verständnis, Akzeptanz, Respekt für Kundenwünsche zeigen
  • Persönlichkeit zeigen und für Kunden greifbar machen
  • Kundenerwartungen bestätigen oder bestenfalls übertreffen
  • für die Erfüllung der Kundenwünsche verantwortlich zeigen und schnelle, einfache, nachvollziehbare Lösungen anbieten
  • Orientierung geben und im Dialog bleiben

Wirtschaftspsychologie

Nenne strukturelle Zwänge, die Spielräume der Führungsperson einschränken.

  • Versachlichung der Vorgesetzten-Mitarbeiter-Beziehung
  • Verrechtlichung rechtlicher Sachverhalte
  • Technisierung betrieblicher Abläufe
  • Standardisierung organisationaler Praktiken
  • Autonomisierung und Verselbstständigung der Kontrollbereiche
  • Machtverlagerung

Wirtschaftspsychologie

Wie kann man Konfliktursachen innerhalb einer Gruppe wahrnehmen?

  • persönliche Reibereien in Form von Streit
  • Intrigenspiel
  • fehlende Motivation der Gruppenmitglieder
  • Verfall der Leistungsergebnisse mit entsprechenden Schuldzuweisungen
  • Leistungsnachlass, Verantwortung wird abgeschoben auf andere
  • Konfliktauslösender oder inkompetenter Führungsstil
  • Unterschiedliche Behandlung von Gruppenmitgliedern
  • Kampf um informale Führung in der Gruppe
  • sehr unterschiedliche Merkmale der Gruppenmitglieder, z.B. Alter, Ausbildung, Status

Wirtschaftspsychologie

Welche vier Bezugssysteme werden im Zusammenhang mit der Arbeitszufriedenheit geleistet?

  • Erfahrungsniveau
  • Soziales Vergleichsniveau
  • Vergleichsniveau für Alternativen
  • Adaptionsniveau
Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Business Administration an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Management Basics

Rechnungswesen

Company Strategies

Finanzierung

Steuern und Bilanzen

Human Resources

Kompetenz- und Selbstmanagement

Human Resources

Management Basics_Aachen

Human Resources_Aachen

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.